Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › MonoTouch - iPhone…

.Net für Sados

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. .Net für Sados

    Autor: Nein, bitte nicht 04.08.09 - 09:59

    1. Seit wann ist denn .Net Laufzeitumgebung auf dem Mac bzw. IPhone vorinstalliert?
    2. Freiwillig tut sich keiner diesen Mist an, wenn man schon mal mit Obj-C und der Mac IDE gearbeitet hat.
    3. Weder hat Apple hat Interesse an einer Alternative, noch sonst wer. Die Windows Software kann ruhig weiterhin auf die WM Geräte beschränkt bleiben.

  2. Re: .Net für Sados

    Autor: jesus09 04.08.09 - 10:11

    Ich stimme nicht zu! Da ich keinen Mac habe, und es für Windows kein SDK gibt, ist das wirklich eine gute Sache (wenn es denn anständig funzt & aussieht)! Schließlich werd ich mir nicht extra einen Mac kaufen, nur um ein paar Mini-Anwendungen für meine Anwender zu schreiben.

  3. Re: .Net für Sados

    Autor: foobarbla 04.08.09 - 10:20

    dann duerften deine apps aber auch nicht sehr relevant sein g
    ich verstehe nicht, wieso ich unbedingt performance verschenken will, wenn ich genauso native apps schreiben kann?

    ausserdem wird das sowieso nur auf iphones mit jailbreak funktionieren...

  4. Re: .Net für Sados

    Autor: Andreas Selle 04.08.09 - 10:36


    zu 1: Wenn ich das richtig verstehe ist gar keine .NET Laufzeitumgebung nötig. MonoTouch wird nativ kompiliert.

    zu 2: Ich habe bereits schon mit Obj-C und Mac IDE und auch mit .NET gearbeitet. Ich sehe jetzt keinen Grund die Mac IDE besser als Visual Studio zu finden. Und C# ist mir allemal lieber als das veraltete Objective C

    zu 3: Da stimme ich zu. Apple hat da sicher kein Interesse dran. Aber die vielen .NET Entwickler schon.

  5. Re: .Net für Sados

    Autor: Erklärbär 04.08.09 - 10:37

    Man benötigt keine keine .NET Laufzeitumgebung auf dem IPhone - siehe dritten Absatz des Artikels!

  6. Re: .Net für Sados

    Autor: MaX 04.08.09 - 10:43

    foobarbla schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich verstehe nicht, wieso ich unbedingt
    > performance verschenken will, wenn ich genauso
    > native apps schreiben kann?

    Du hast den Artikel nicht gelesen, es wird native Code erzeugt.

  7. Re: .Net für Sados

    Autor: 8990001 04.08.09 - 13:17

    Die ganzen Linux sind doch voll scharf auf .NET

    Schlimm was aus einer (IT-)WElt wird in der die meisten mit Microsoft Windows, Microsoft Office und VBS groß geworden sind. Anders ist die Popularität von .NET (auch unter Linuxern) ja nicht zu erklären.

  8. Re: .Net für Sados

    Autor: harmless 05.08.09 - 01:14

    jesus09 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich stimme nicht zu! Da ich keinen Mac habe, und
    > es für Windows kein SDK gibt, ist das wirklich
    > eine gute Sache (wenn es denn anständig funzt
    > & aussieht)! Schließlich werd ich mir nicht
    > extra einen Mac kaufen, nur um ein paar
    > Mini-Anwendungen für meine Anwender zu schreiben.

    Öh - einen Mac und das iPhone-SDK brauchst Du trotzdem.

    Mein Tip: Probier's einfach mal. Manch einer hat sich schon dran gewöhnt. ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CSB-SYSTEM AG, Geilenkirchen
  2. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Furtwangen im Schwarzwald
  3. Athmer oHG, Arnsberg-Müschede
  4. hubergroup Deutschland GmbH, Kirchheim bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. 2,99€
  3. 24,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Carver Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik
  2. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  3. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest

  1. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
    Disney
    4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

    Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.

  2. Kickstarter: Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet
    Kickstarter
    Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet

    Er sieht aus wie eine Mischung aus SNES-Controller und Game Boy: Der Retrostone 2 ist eine mobile Spielekonsole, auf der Gamer ihre alten Spiele als Emulation spielen können. Ungewöhnlich: Mit USB, HDMI und Ethernet eignet sich das System auch als Standkonsole am Fernseher.

  3. Taleworlds: Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar
    Taleworlds
    Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar

    Mit dem Schwert und dem Pferd können Fans der Mittelaltersimulation Mount and Blade den langersehnten zweiten Teil spielen. Diese Version wird allerdings im Early Access erscheinen und von daher nicht fertig sein. Zumindest geht es voran.


  1. 13:13

  2. 12:34

  3. 11:35

  4. 10:51

  5. 10:27

  6. 18:00

  7. 18:00

  8. 17:41