Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › MonoTouch - iPhone…

ist damit iphone-entwicklung unter windows/linux möglich?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ist damit iphone-entwicklung unter windows/linux möglich?

    Autor: cmi 04.08.09 - 10:15

    ...oder ist das ganze auch wieder auf macosx beschränkt?

    oder handelt es sich dabei nur um "just another solution" für macosx?

  2. Re: ist damit iphone-entwicklung unter windows/linux möglich?

    Autor: NurMacOS 04.08.09 - 10:27

    "MonoTouch requires a Mac and Apple's iPhone SDK to test on the emulator; And you will need to be an Apple iPhone developer to deploy on the device. "

    Geht also leider nicht.

    An alle die von verschwendeter Performance schreiben: Ihr habt leider keine Ahnung was ein Compiler ist.

  3. Re: ist damit iphone-entwicklung unter windows/linux möglich?

    Autor: cmi 04.08.09 - 10:45

    ah, das hatte ich überlesen. danke.

    sehr schade - damit nur eine weitere lösung für macosx.

    dann halt nicht. langfristig wird sich apple mit diesen restriktionen selbst ins bein schießen. aber ich denke, sobald es notwendig werden sollte (z.b. verbreitung von android), wird es wie durch ein wunder das sdk auch für andere plattformen geben. (ich weiß das es nicht ganz so trivial ist, aber machbar doch sicher) bis dahin wird das "weiße microsoft" halt weiter macs verkaufen (wollen).

  4. Re: ist damit iphone-entwicklung unter windows/linux möglich?

    Autor: StiernackenAckbernd 04.08.09 - 11:07

    Gibt's denn VS für Mac oder Linux? Oder den Expression-Mist den man für diesen Silverlight-Schrott braucht? Ich kauf mir doch nicht extra ne Windows-Schüssel für die ich null Verwendung habe oder verseuche mir eine Platte mit einem für mich absolut nutzlosen Betriebssystem. So lange Microsoft es für nötig hält seine minderwertigen Entwicklertools nur für Windows zu absolut lächerlich überzogenen Preisen anzubieten, interessiert mich der Mist einen Feuchten ...

  5. Re: ist damit iphone-entwicklung unter windows/linux möglich?

    Autor: XCoder 04.08.09 - 11:58

    Na zumindest gibt es das beschissene XCode nicht für Windows.
    Damit würde man auch nur den Rechner verseuchen. Allerdings ging es auch schon schlimmer. Ich sage nur "CodeWarrior".
    Außerdem gibt es VS auch in kostenlosen Versionen. VS ist nicht super aber wesentlich besser als das Pendant auf dem Mac.

  6. Re: ist damit iphone-entwicklung unter windows/linux möglich?

    Autor: VS Express 04.08.09 - 12:07

    Kostenlos ist natürlich völlig übertrieben für die Express Version. Und 210 Euro für die Standard Version, die für alle die keine Datenbanken machen und nicht im Team arbeiten ausreicht, auch völlig übertrieben!

    Und einen ordentlichern Debugger hatte ich schon in VS 2001, wo XCode Anwender jetzt bis 2009 (XCode 3.1.3) warten mussten...

  7. Re: ist damit iphone-entwicklung unter windows/linux möglich?

    Autor: StiernackenAckbernd 04.08.09 - 12:21

    Kann ich mittels VS Cocoa und CocoaTouch-Apps schreiben? Muss ich mit VS etwas für minderwertige unausgereifte und von Modularität und Funktionsumfang her absolut lächerliche Libs entwickeln? Von daher kann VS nur Größenordnungen schlechter sein, als XCode, IB, Instruments etc. pp.

  8. Re: ist damit iphone-entwicklung unter windows/linux möglich?

    Autor: StiernackenAckbernd 04.08.09 - 12:34

    Express Version mit fast ohne Funktionalität oder 210 Euro Version ohne Datenbank-Schnittstellen? Jungs, ihr setzt ganz offensichtlich und überaus augenscheinlich auf das falsche Pferd.

  9. Re: ist damit iphone-entwicklung unter windows/linux möglich?

    Autor: entwickler9989 04.08.09 - 12:39

    Junge, werd erstmal erwachsen.
    Das .NET Framework von Microsoft ist eines der Besten Frameworks die ich je gesehen habe. Auf das falsche Pferd setzen? Wieso? Nur weil ich meine .NET Anwendungen einer bescheidenen Minderheit von MacUsern nicht zur Verfügung stellen kann??? Das ich nicht lache!!! Hast Du dir in letzter Zeit mal die Marktanteile der unterschiedlichen Plattformen angesehen? Microsoft liegt mit Windows immer noch weit vorne.

    Wieso soll ich also eine Anwendung für eine Plattform schreiben die offensichtlich kein vernünftiger Mensch benutzt? Wieso sollte ein vernünftiger Entwickler überhaupt für Mac entwickeln? Aus wirtschaftlicher Sicht spricht alles dagegen.

  10. Re: ist damit iphone-entwicklung unter windows/linux möglich?

    Autor: StiernackenAckbernd 04.08.09 - 12:55

    Wer .NET als das Beste bezeichnet, hat augenscheinlich und bewiesener Maßen keinerlei Erfahrungen jenseits des MS-Tellerrandes vorzuweisen.

    Das Marktanteil-Argument überhaupt ... Als ob da das irgendetwas zu einer etwaigen Legitimation deiner Entscheidungen beitragen könnte. Trotzdessen benutzen es Monokulturgeprägte wie zur Legitimation ihrer Existenz ...

    Wieso sollte jemand für die minderwertigen Windows-Libs schreiben? Um dann so ersetzbar zu sein wie du?

  11. Re: ist damit iphone-entwicklung unter windows/linux möglich?

    Autor: xy5 04.08.09 - 14:41

    StiernackenAckbernd schrieb:

    > Wieso sollte jemand für die minderwertigen
    > Windows-Libs schreiben? Um dann so ersetzbar zu
    > sein wie du?

    Nana, die .Net Bibliotheken sind bei WEITEM nicht so proprietär wie Cooca & Co. Man kann .NET Sachen immerhin fast vollständig unter Linux und OSX ausführen (ein paar WinForms eigenheiten mal ausgenommen).
    Bei Cooca MUSS man OSX benutzen, da führt NICHTS dran vorbei denn es ist ein geschlossenes Nischensystem.

  12. Re: ist damit iphone-entwicklung unter windows/linux möglich?

    Autor: StiernackenAckbernd 04.08.09 - 18:23

    Noch so einer, der glaubt den Hengst machen zu können, sich dann aber noch im selben Post selbst das Knie wegschießt. Wenn ihr keine Ahnung habt, dann unterlasst es doch bitte einfach irgendwelchen Nonsens oder Lügen zu posten.

    http://www.gnustep.org/

  13. Re: ist damit iphone-entwicklung unter windows/linux möglich?

    Autor: harmless 05.08.09 - 01:12

    XCoder schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Na zumindest gibt es das beschissene XCode nicht
    > für Windows.

    Ja, daß die Entwicklungsumgebung nun wirklich gar nichts taugt sieht man schon daran, daß es praktisch keine Applikationen für's iPhone gibt!

    </sarcasm>

  14. Re: ist damit iphone-entwicklung unter windows/linux möglich?

    Autor: entwickler9989 11.08.09 - 11:50

    StiernackenAckbernd schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wieso sollte jemand für die minderwertigen
    > Windows-Libs schreiben? Um dann so ersetzbar zu
    > sein wie du?

    Scheinbar hast Du noch nicht verstanden, dass man absolut JEDEN ersetzen kann. Als Entwickler macht man sich nicht beliebt wenn keiner Deinen Code lesen kann. Ferner wird dich keine Firma nehmen wenn Du nur Cocoa anbieten kannst, es sei denn ihre Lösungen basieren genau darauf.
    Es ist nur eine Frage des Willens und des finanziellen Vermögens einer Firma dich zu ersetzen. Stimmen beide, wird keiner die Firma halten können Dich zu entlassen und einen anderen einzustellen. Mach Dir das endlich mal klar und wach aus deiner Traumwelt auf Junge!

    Es ist nunmal so dass sich in der Microsoft Schiene mehr Geld verdienen lässt. Wäre es Apple OSX + Cocoa, wäre ich Cocoa Entwickler. So aber nicht. Mag sein dass ich in dieser Hinsicht das Fähnlein im Wind bin, aber ich verdiene gut damit und ich lebe angenehm. Was will ich mehr?

  15. Re: ist damit iphone-entwicklung unter windows/linux möglich?

    Autor: Sternpilot 12.08.09 - 18:09

    Computerschovinismus der MAC -User hat keine Grenzen, vielmals bewiesen:)

  16. Re: ist damit iphone-entwicklung unter windows/linux möglich?

    Autor: esc 24.08.09 - 20:32

    oooohgott, hätte ich damals gtewusst, daß ihr nen PC oder meinetwegen auch nen Mausschieber Führerschein machen dürft - ich hätte was anderes gelernt, um nicht bei der Recherche über solche Diskussions-Threads zu stoßen... wieso habt ihr eigentlich während eures Studiums so viel Zeit??

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hochschule Heilbronn, Heilbronn-Sontheim
  2. IT-Systemhaus Dresden GmbH, Dresden
  3. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  4. hubergroup Deutschland GmbH, Kirchheim bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 179,99€ (Vergleichspreis 219€)
  2. (u. a. Overwatch GOTY XBO für 15€ und Blu-ray-Angebote)
  3. (u. a. Hell Let Loose für 15,99€, Hitman 2 für 15,49€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€)
  4. (u. a. SanDisk SSD Plus 1 TB für 88€ + Versand oder kostenlose Marktabholung)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
Erdbeobachtung
Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
  2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
  3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

  1. Apple: Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag
    Apple
    Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag

    Bevor Apple die Auswertung von Siri-Sprachdateien gestoppt hat, mussten Mitarbeiter in Irland teilweise bis zu 1.000 Audio-Schnipsel pro Schicht auswerten. Meist handelte es sich nur um Sprachkommandos, manchmal waren aber auch persönliche Informationen darunter.

  2. ISS: Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab
    ISS
    Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab

    Eine Sojus-Kapsel mit dem russischen Testroboter Fedor an Bord konnte nicht wie geplant an die ISS andocken - wegen eines Problems des automatisierten Andocksystems des Stationsmoduls. Ein zweiter Versuch ist bereits geplant.

  3. Raumfahrt: Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum
    Raumfahrt
    Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum

    Ein Scheidungskrieg scheint sich bis auf die ISS ausgeweitet zu haben: Die Astronautin Anne McClain hat von einem Computer der Raumstation auf das Onlinekonto ihrer Ex-Frau zugegriffen und deren Finanzen kontrolliert. Die Nasa untersucht das mutmaßlich erste Verbrechen im Weltraum.


  1. 14:15

  2. 13:19

  3. 12:43

  4. 13:13

  5. 12:34

  6. 11:35

  7. 10:51

  8. 10:27