1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mozilla, Cloudflare und…

Warum nicht gleich JS->WASM?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum nicht gleich JS->WASM?

    Autor: alfa30 20.05.19 - 14:56

    kt

  2. Re: Warum nicht gleich JS->WASM?

    Autor: DASPRiD 20.05.19 - 15:04

    WASM kann aktuell noch nicht direkt mit dem DOM interagieren.

  3. Re: Warum nicht gleich JS->WASM?

    Autor: Graveangel 20.05.19 - 18:02

    DASPRiD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > WASM kann aktuell noch nicht direkt mit dem DOM interagieren.


    Was ich sehr schade finde.
    Das ist IMO der letzte große Schritt für den großen Durchbruch.
    So lange man eine minimale Interaktion mit Dom benötigt, ist wasm super

  4. Re: Warum nicht gleich JS->WASM?

    Autor: Suchiman 20.05.19 - 18:17

    TL;DR; weil WASM keine JS Runtime ist

    WASM ist eine art low level machine die statisch typisiert ist und derzeit weder exceptions noch garbage collection kann. Damit JS über WASM läufst, bräuchtest du erstmal eine JS Runtime die in WASM läuft und dann ist da noch das Problem, dass JS dynamisch typisiert ist, das heißt das kann nicht wirklich nach WASM übersetzt werden, die JS Runtime könnte zwar in WASM ausgeführt werden, die lädt dann selbst aber JS Dateien.

  5. Re: Warum nicht gleich JS->WASM?

    Autor: simotroon 20.05.19 - 20:02

    JS kann man nicht nach WASM umwandeln.
    Nur mit TypeScript - aber auch experimentell

    Binary-Ast wäre ENDLICH was feines

  6. Re: Warum nicht gleich JS->WASM?

    Autor: cpt.dirk 21.05.19 - 07:54

    Das Problem, welches ich dabei sehe, ist die zunehmende Verschleierung des eigentlichen Codes, der ausgeführt wird.

    Schon jetzt ist durch xyMin.js, aber auch durch Obfuscating oder bei WASM kaum noch möglich, JS-Code zu analysieren und ggf. an der Ausführung zu hindern.

    Damit werden bösartige und den Datenschutz unterlaufende Techniken einen weiteren Boom erleben.

  7. Re: Warum nicht gleich JS->WASM?

    Autor: theshark91 21.05.19 - 08:31

    Einen AST kann man ohne Probleme wieder in den code umwandeln, ich bin mir sicher, dass die Browser in den dev-tool das automatisiert machen werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. über 3C - Career Consulting Company GmbH, Nürnberg
  3. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), Bonn
  4. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 53,99€
  2. 4,26€
  3. 2,99€
  4. 0,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs

Wunderschöne Abenteuer in einer Fantasywelt bietet das Mobile Game Inmost, Verkehrsplanung auf mobilen Endgeräten gibt's in Mini Motorways - und mit The Swords of Ditto mehr als eine Hommage an The Legend of Zelda für unterwegs.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  2. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  3. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

  1. Von Microsoft zu Linux und zurück: "Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"
    Von Microsoft zu Linux und zurück
    "Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

    Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.

  2. Amazons Heimkino-Funktion: Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
    Amazons Heimkino-Funktion
    Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden

    Amazon wertet viele seiner Echo-Lautsprecher auf. Sie können als drahtlose Heimkinolautsprecher mit Fire-TV-Geräten verbunden werden. Die smarten Lautsprecher dienen dann auch zum Konsum von Filmen und Serien.

  3. Chrome: Google will langsame Websites kennzeichnen
    Chrome
    Google will langsame Websites kennzeichnen

    Der Webbrowser Chrome soll künftig anzeigen, ob eine Website in der Regel schnell oder langsam geladen wird. Wie diese Kennzeichnung aussehen könnte, will Google noch erproben.


  1. 09:10

  2. 08:31

  3. 08:01

  4. 07:36

  5. 20:03

  6. 18:05

  7. 17:22

  8. 15:58