Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mozilla: Gecko 1.9.3…

FF ist für mich gestorben weil...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. FF ist für mich gestorben weil...

    Autor: Mozialla 13.04.10 - 13:01

    .. seit einigen Monaten hat FF bei mir massive Lähmungen (win7 64). Keine Addons, keine sonstigen Tools / Software. Die Seite lädt und lädt und lädt. Ich öffne parallel dazu IE und Zack die Site ist im IE offen, FF lädt noch 5min. weiter. Das wurde in den letzen Monaten immer schlimmer. Tjo, Hilfe hab ich zwar gesucht, viele Gleichgesinnte gefunden aber scheint den Entwicklern von FF am arsch vorbei zu gehen. Mir egal, das wars. Zudem ist das Memorymanagement krank (500MB für zwei Tabs).

    Ende der Diskussion

  2. Re: FF ist für mich gestorben weil...

    Autor: Schmatzler 13.04.10 - 13:38

    Schonmal das Firefox-Profil gelöscht?

    64bit ist leider noch eine arge Randgruppenarchitektur, das wird sich hoffentlich mit der Zukunft ändern.

  3. Re: FF ist für mich gestorben weil...

    Autor: iPervert 13.04.10 - 13:42

    Entweder auf deinem System ist einiges im argen oder du laberst einfach Bullshit:
    Habe einige Addons installiert im Youtube Tab läuft grad der Crysis2 Trailer in 1080p bei Youporn läuft grad nen Lesben Porno und bei Redtube zieht sich Vanessa die Sekretärin aus:
    Firefox.Exe*32 CPU 26-30% Ausgelastet 263.7012k (263mb)

    Allerdings ist die Startuptime sehr nervig ;)

  4. Re: FF ist für mich gestorben weil...

    Autor: Arge 13.04.10 - 13:47

    Schmatzler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schonmal das Firefox-Profil gelöscht?
    >
    > 64bit ist leider noch eine arge Randgruppenarchitektur, das wird sich
    > hoffentlich mit der Zukunft ändern.


    64-Bit ist mittlerweile standard. Willkommen in der Zuknunft ;-)

  5. Re: FF ist für mich gestorben weil...

    Autor: Mozialla 13.04.10 - 13:52

    Ich würd eher sagen du bist eine Randgruppe. Ich arbeite seit 10 Jahren in der IT und in so eine Scheisse wie sich FF gemausert hat hab ich seit Windows ME nicht mehr erlebt.

    Wie gesagt.. für mich war der FF immer ein treuer Begleiter. Eine sichere Alternative. Leider ist Opera, Safari und Chrom für mich keine Option. Was bleibt? Genau.. der IE. Den Benutz ich auch nur mit flauem Gefühl...

    Tja Mozilla.. das wars wohl.

  6. Was haben 64bit und ATi gemeinsam?

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 13.04.10 - 13:54

    Schmatzler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 64bit ist leider noch eine arge Randgruppenarchitektur, das wird sich
    > hoffentlich mit der Zukunft ändern.

    Antwort: Wenn es Probleme gibt, ist für die "IT-Experten" in jedem Fall eines der beiden die Ursache.

    Früher waren es übrigens mal die VIA-Treiber ;-)

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  7. Re: FF ist für mich gestorben weil...

    Autor: autor 13.04.10 - 14:04

    Plugins evtl. aktiv ? MS schiebt per Windowsupdate ein .Net Framework Plugin unter und wenn dann irgendeine Seite "denkt" es wäre toll .Net Anwendungen zu starten können 500 MB zusammenkommen.

    Und wenn seit Jahren das gleiche Profil benutzt wird bleiben einige alte Einstellungen erhalten.

  8. Re: FF ist für mich gestorben weil...

    Autor: D 13.04.10 - 14:42

    Hast du die letzten Jahre geschlafen? Wie bist du mit deinem C64 auf golem.de gekommen? ;)

  9. Re: FF ist für mich gestorben weil...

    Autor: FaceOfIngo 13.04.10 - 14:55

    Full ACK, auf meinem Win7 x64 nervt mich FF auch immer mehr und bei mir war es ein komplett neu aufgesetztes System.
    AddOns habe ich nur 2 AddBlock und Persona Menu, das starten dauert ziemlich lange (5-10 sek.) und wenn FF mal offen ist darf ich noch mal 3-5 sek. warten bis ich eine URL eingeben darf.

    Bei mir ist es mitllerweile nur noch ein mBanking App.

    PS:
    Allerdings habe ich da meinen Virenscanner im Verdacht, Avira Premium 10.

  10. Re: FF ist für mich gestorben weil...

    Autor: Drachen_ 13.04.10 - 14:57

    @Mozialla: Opera 10.51 belegt bei mir mehr RAM bei weniger geöffneten Tabs, das mal nur am Rande. Aber Deine Schilderung klingt eher so, als hätte Fx ein Problem mit dem 64 Bit-OS. Nutzt Du eine 64 Vit-Version von Fx oder die 32-bittige? Wenn ich mich richtig erinnere, empfiehlt Microsoft, auf Win 7 64 Bit den IE in der 32 Bit-Version zu nutzen ... könnte für andere browser evtl. auch gelten.

    @autor: "seit Jahren das gleiche Profil" ist auf einem so jungen System eher unwahrscheinlich ;) Aber ide Plugin-Idee ist 'ne Überlegung wert.

    @Arge: 64 bit sind Standard? Für künftig zu installierende Systeme eventuell (mit steigender Wahrscheinlichkeit über die kommenden Jahre - bis 128 Bit oder gleich 256 Bit kommt), aber für die "installierte Basis" ist die Aussage unzutreffend.

    Ich wage sogar die Aussage, dass es aktuell noch mehr verbliebene 16 Bit-Systeme gibt als 64 Bit-Systeme.

    MfG
    Drachen

  11. Re: FF ist für mich gestorben weil...

    Autor: vierundsechziger 13.04.10 - 15:00

    bringt 64 bit für browser überhaupt was?

    bei so sachen wie 2*2 o.ä. ist man auch mit 64 bit nicht schneller als mit 32..

  12. Re: FF ist für mich gestorben weil...

    Autor: hhhhd 13.04.10 - 15:04

    Ich würde sagen Microsoft hat das mal wieder ziemlich schlau eingefädelt und manche Deppen fallen auch noch drauf rein!

  13. Re: FF ist für mich gestorben weil...

    Autor: Mozialla 13.04.10 - 15:09

    Hatte auch manches im Verdacht...

    Solange es nur paar Sekunden sind, bei mir dauert es regelm. mehrere Minuten (man merkt sobald man ein Tab öffnet, das Lade-Rädchen dreht zwar, aber schon da merkt man jetzt wartet man wieder mind. 2-3 min. dann bei jeden Bild oder so dasselbe).

    Man findet relativ rasch viele mit den gleichen Problemen..

    Ich hab doch geschrieben die Addons hab ich alle disabled.

    Schade, habe mir keinen solchen Abgang für FF meinerseits gewünscht.

  14. Re: FF ist für mich gestorben weil...

    Autor: Tantalus 13.04.10 - 15:12

    Nur der Vollständigkeit halber: Wenn Du den FF im Safe-Mode startest, ist es dann genau so?

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  15. Re: FF ist für mich gestorben weil...

    Autor: Grafield 13.04.10 - 15:49

    @ Mozialla:

    das soll wohl ein Witz sein? 10.000 nutzen FF unter Win7 64x ohne Probleme. Ausgerechnet ein selbsternannter "IT-Experte" mit 10 Jahren Berufserfahrung kann so ein "Problem" nicht lösen. Und wählt als Alternative noch ausgerechnet den IE... ROFL.

    Aber ich will mal nicht so sein. Wer FF nicht wegen den Add-Ons nutzt ist, hat ohnehin kaum Ansprüche beim surfen. So jemandem empfehle ich Chrome, weil unangefochten schnell, sicher (sendet seit der neuen Version auch nicht mehr nach Hause) und ohne Schnickschnack.

    PS: und weil du ja so ein großer FF Freund bist, würde ich einfach mal den aktuellsten FF neu installieren - selbstredend erst das alte Produkt sauber deinstallieren.

  16. Re: FF ist für mich gestorben weil...

    Autor: iPervert 13.04.10 - 15:52

    Es git keine OFFIZIELLEN 64bit Builds von Firefox soweit isch weiss.

  17. Re: FF ist für mich gestorben weil...

    Autor: DragonHunter 13.04.10 - 17:06

    Grafield schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @ Mozialla:
    >
    > das soll wohl ein Witz sein? 10.000 nutzen FF unter Win7 64x ohne Probleme.
    > Ausgerechnet ein selbsternannter "IT-Experte" mit 10 Jahren Berufserfahrung
    > kann so ein "Problem" nicht lösen. Und wählt als Alternative noch
    > ausgerechnet den IE... ROFL.
    >
    > Aber ich will mal nicht so sein. Wer FF nicht wegen den Add-Ons nutzt ist,
    > hat ohnehin kaum Ansprüche beim surfen. So jemandem empfehle ich Chrome,
    > weil unangefochten schnell, sicher (sendet seit der neuen Version auch
    > nicht mehr nach Hause) und ohne Schnickschnack.
    >
    > PS: und weil du ja so ein großer FF Freund bist, würde ich einfach mal den
    > aktuellsten FF neu installieren - selbstredend erst das alte Produkt sauber
    > deinstallieren.


    Jaja immer schön Opera vergessen der in den neuenBenchmarks sogar Chrome abhängen kann...
    so lieb ich die Trolle...:-D

    Ne im Ernst
    Firefox is ne ziemlich lahme Ente mit Gehfehlern
    bei mir schmiert das Ding regelmäßig beim Beenden ab und schnell ist auch was anderes,
    aber was will man tun?
    Ohne AddOns kann das Ding ja nix...

    Aber an IE als Alternative würd ich niemals denken...
    eher leb ich gänzlich ohne INternet oder geh übers Handy rein...

  18. Re: FF ist für mich gestorben weil...

    Autor: Kevin79 13.04.10 - 17:37

    Mozialla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Seite lädt und lädt und lädt. Ich öffne parallel dazu IE und Zack die Site ist im IE offen, FF lädt noch 5min. weiter.

    Das Problem hatte ich auch mal. Schuld daran war CfosSpeed, das offensichtlich die Leitungen falsch eingemessen und/oder Pakete falsch priorisiert hatte. Hatte ich es deaktiviert, war von einer Lähmung keine Spur.

  19. Re: FF ist für mich gestorben weil...

    Autor: grafield 13.04.10 - 18:12

    DragonHunter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Jaja immer schön Opera vergessen der in den neuenBenchmarks sogar Chrome
    > abhängen kann...
    > so lieb ich die Trolle...:-D


    ja, das ist ja eine Glaubensfrage. Immerhin wurde Chrome auf der Hackerkonferenz nicht gehackt. Für so einen DAU ist Chrome das Richtige - naja, vielleicht ja auch Opera. (Die Benchmarkpunkte kannste behalten; der Unterschied ist marginal und beim Surfen nicht spürbar). Fürs Handy nehme ich allerdings auch Opera ;P

  20. Re: FF ist für mich gestorben weil...

    Autor: Murmel 13.04.10 - 19:49

    Also seit es ein 64bit-Flash gibt (ca. 2 Jahre), benutze ich den 64bit-FF unter Linux. Und ich hatte nie ein Problem damit, dass er abstürzen oder langsamer werden würde. Und als beruflich tätiger Web-Entwickler läuft der Firefox jeden Tag etliche Stunden. Und das auch inklusive einigen Addons.

    Der FF ist nicht der schnellste, aber instabil oder lahm ist er nicht.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Frankfurt am Main
  2. BIOSCIENTIA Institut für Medizinische Diagnostik GmbH, Berlin
  3. inovex GmbH, verschiedene Standorte
  4. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 298,00€
  2. 83,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bandlaufwerke als Backupmedium: Wie ein bisschen Tetris spielen
Bandlaufwerke als Backupmedium
"Wie ein bisschen Tetris spielen"

Hinter all den modernen Computern rasseln im Keller heutzutage noch immer Bandlaufwerke vor sich hin - eine der ältesten digitalen Speichertechniken. Golem.de wollte wissen, wie das im modernen Rechenzentrum aussieht und hat das GFZ Potsdam besucht, das Tape für Backups nutzt.
Von Oliver Nickel


    Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
    Digitaler Knoten 4.0
    Auto und Ampel im Austausch

    Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
    2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
    3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    Elektromobilität: Wohin mit den vielen Akkus?
    Elektromobilität
    Wohin mit den vielen Akkus?

    Akkus sind die wichtigste Komponente von Elektroautos. Doch auch, wenn sie für die Autos nicht mehr geeignet sind, sind sie kein Fall für den Schredder. Hersteller wie Audi testen Möglichkeiten, sie weiterzuverwenden.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Proterra Elektrobushersteller vermietet Akkus zur Absatzförderung
    2. Batterieherstellung Kampf um die Zelle
    3. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen

    1. Indiegames-Rundschau: Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
      Indiegames-Rundschau
      Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter

      In Observation erwacht eine Astronautin morgens bei einem falschen Planeten, in A Plague Tale müssen Geschwister im Mittelalter überleben, dazu Horror in Layers of Fear 2: Die besten aktuellen Indiegames in unserer Rundschau sind diesmal besonders gut!

    2. Top500: USA bauen Supercomputer-Vorsprung aus
      Top500
      USA bauen Supercomputer-Vorsprung aus

      Die Top-500-Liste der schnellsten Systeme weltweit zeigt, dass viele Supercomputer in den USA hinzugekommen sind, wenngleich China ebenfalls nicht untätig war. In Europa hat vor allem Frankreich viele Rechner fertiggestellt, der Pangea 3 verfehlt nur knapp die Top 10.

    3. 50 MBit/s: Bundesregierung verfehlt altes Breitbandziel deutlich
      50 MBit/s
      Bundesregierung verfehlt altes Breitbandziel deutlich

      Die Regierung muss einräumen, dass der frühere Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) mit seinem 50-MBit/s-Förderprogramm gescheitert ist. Von rund 4,5 Milliarden Euro sind bisher 150 Millionen ausgezahlt worden.


    1. 09:07

    2. 09:00

    3. 08:48

    4. 08:41

    5. 08:10

    6. 07:36

    7. 12:24

    8. 12:09