1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mozillas…

Ich beobachte rust schon eine Weile

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich beobachte rust schon eine Weile

    Autor: Baron Münchhausen. 16.07.15 - 10:18

    Und habe damit schon eine Menge ausprobiert und experimentiert (noch nicht Produktiv). Ich bin von der Sprache begeistert. Die Sprache bedient sich wie alle Sprachen irgendwo Beispielen und baut auch etwas eigenes. Unter anderem wird man einige Merkmale von OCaml vorfinden.

  2. Re: Ich beobachte rust schon eine Weile

    Autor: Trockenobst 16.07.15 - 12:12

    Baron Münchhausen. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und habe damit schon eine Menge ausprobiert und experimentiert (noch nicht
    > Produktiv). Ich bin von der Sprache begeistert.

    Ich habe hier 2 Meter C++ Bücher, und trotzdem bin ich mit der Sprache nie warm geworden. Bei Multiplattform-Enduser Software bist du heute aber gezwungen irgendwie Teile deiner Logik in irgendeiner Sprache zu schreiben, die überall läuft.

    Deswegen "überlebt" C/C++ immer noch. Gerade wenn man Windows+Mac+Linux (Android, IOS, WindowsNetMobile) unterstützen soll, ist C/C++ (für reine Logik) sehr gut.

    Was aber eigentlich hier den Ausschlag gibt: die Systeme haben ein natives Entwicklungskit das mit plattformspezifischen Objektfiles (wie sie aus dem Compiler kommen) was anfangen kann.

    Nun ist eben Rust (wie auch Googles Go) eine kompilierte Sprache und wirft einem über den LLVM Compiler auch Objektfiles auf die Platte. Und so schließt sich der Kreis. Genau aus dem Grund hat auch Apple Swift für die LLVM entwickelt: ObjectiveC ist einfach zu hart und zu Fehleranfällig, wenn man nicht genau weiß was man tut.

    Rust gefällt mir sehr gut und würde gerne sehen dass sie das unsägliche D (das als Versuch gestartet war C++ zu überholen, aber nur Syntax-Zucker um die selben Probleme ist) einholt. Im Gegensatz zu Googles Go sehe ich Rust als echten Neustart. Go ist ein ziemlicher Mischmasch an guten Ideen, serverorientiert und irgendwie komisch :D

    Ich würde mir wünschen dass das Tooling von Rust besser wird. Die Eclipse IDE funktioniert, aber das ist hoffentlich nur der Anfang.

  3. Re: Ich beobachte rust schon eine Weile

    Autor: grorg 18.07.15 - 13:43

    Baron Münchhausen. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unter anderem wird man einige Merkmale von OCaml vorfinden.
    Der Compiler ist/war in OCaml, das ist keine Überraschung :).

  4. Re: Ich beobachte rust schon eine Weile

    Autor: Schnarchnase 18.07.15 - 22:12

    War, der aktuelle Compiler ist in Rust geschrieben.

  5. Re: Ich beobachte rust schon eine Weile

    Autor: Baron Münchhausen. 19.07.15 - 18:58

    Deswegen hat er auch "war" hinzugefügt :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Netze BW GmbH, Stuttgart
  2. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen
  3. NEW Niederrhein Energie und Wasser GmbH, Erkelenz
  4. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 599€
  3. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  4. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Big Blue Button: Das große blaue Sicherheitsrisiko
    Big Blue Button
    Das große blaue Sicherheitsrisiko

    Kritische Sicherheitslücken, die Golem.de dem Entwickler der Videochat-Software Big Blue Button meldete, sind erst nach Monaten geschlossen worden.
    Eine Recherche von Hanno Böck