1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nanoleaf im Test…

Nanoleaf im meinen Augen zu überteuert

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Nanoleaf im meinen Augen zu überteuert

    Autor: Schattenwerk 08.04.22 - 13:19

    In meinen Augen lebt Nanoleaf praktisch nur durch den Hype, weil es hauptsächlich Streamer und Youtuber es anfangs hatten. Und dann hat sich darüber ein Hype entwickelt und viele wollten es haben. Ähnlich wie beim IKEA Billy was ja auch zum Streamer-Starter-Pack gehört ;)

    Wenn man sich aber mal ansieht was man für den Preis bekommt, dann ist das Produkt einfach extrem überteuert. Ähnlich wie diese elgato Akustikschaumteile, welche etwas fancy aussehen, aber letztendlich nur Akustikschaum sind. Kosten aber ein Vielfaches von professionellem Schaum.

    Ähnlich ist es meiner Meinung nach mit Nanoleafs. Es ist ein überteuertes Lifestyle-Produkt, welches hauptsächlich von Streamern und Youtubern passiv unters Folk gebracht werden. Diese müssen hingegen die Preise nicht zahlen, da sie es oft umsonst bekommen.

  2. Re: Nanoleaf im meinen Augen zu überteuert

    Autor: sigb0y 08.04.22 - 13:53

    Finde ich auch. 25 ¤ fuer ein Stück Plastik mit LED Birne dahinter und kleinem WLAN Empfänger ist schon extrem.

  3. Re: Nanoleaf im meinen Augen zu überteuert

    Autor: Der schwarze Ritter 08.04.22 - 13:53

    Jupp, ist auch so. Allerdings ist das Billy tatsächlich recht preisgünstig für das, was man bekommt ;)

    Grundsätzlich bin ich sehr skeptisch bei diesem ganzen "Streamer-Gear"...

  4. Re: Nanoleaf im meinen Augen zu überteuert

    Autor: px 08.04.22 - 13:56

    Und individuell ist auch stark relativ - wie individuell ist das schon, wenn praktisch JEDER Streamer sowas im Hintergrund hängen hat...

  5. Re: Nanoleaf im meinen Augen zu überteuert

    Autor: Tuxraxer007 08.04.22 - 14:14

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ähnlich ist es meiner Meinung nach mit Nanoleafs. Es ist ein überteuertes
    > Lifestyle-Produkt, welches hauptsächlich von Streamern und Youtubern passiv
    > unters Folk gebracht werden. Diese müssen hingegen die Preise nicht zahlen,
    > da sie es oft umsonst bekommen.
    Und die bekommen noch Geld dafür, das sie uns das Zeug schmackhaft machen und wir die ja kaufen - irgentwie bin ich aber immun dagegen.
    Ich finde die Idee der Nanoleafs recht gut, aber würde die nicht kaufen, sondern mir eher selber bauen.
    WLED auf einem ESP32, LED-Stripe drin und den Rest erzeugt der 3D-Drucker, Vorlagen gibt es genug dafür.

  6. Re: Nanoleaf im meinen Augen zu überteuert

    Autor: Sharra 08.04.22 - 14:15

    Nicht individuell mit exklusiv verwechseln.
    Wenn du meinst, all pink sieht gut aus, ist das für die individuell. Dass es 1000e andere auch machen, spielt dabei keine Rolle.

  7. Re: Nanoleaf im meinen Augen zu überteuert

    Autor: Peace Ð 08.04.22 - 14:20

    Tuxraxer007 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schattenwerk schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ähnlich ist es meiner Meinung nach mit Nanoleafs. Es ist ein
    > überteuertes
    > > Lifestyle-Produkt, welches hauptsächlich von Streamern und Youtubern
    > passiv
    > > unters Folk gebracht werden. Diese müssen hingegen die Preise nicht
    > zahlen,
    > > da sie es oft umsonst bekommen.
    > Und die bekommen noch Geld dafür, das sie uns das Zeug schmackhaft machen
    > und wir die ja kaufen - irgentwie bin ich aber immun dagegen.
    > Ich finde die Idee der Nanoleafs recht gut, aber würde die nicht kaufen,
    > sondern mir eher selber bauen.
    > WLED auf einem ESP32, LED-Stripe drin und den Rest erzeugt der 3D-Drucker,
    > Vorlagen gibt es genug dafür.


    Jo, sieht dann aber in der Regel halt einfach nicht so gut aus bzw. ist kleiner dimensioniert. Auch die Software ist nicht so simpel.
    Ich hab die Panels btw nicht bei Streamern zuerst gesehen. Meine hängen auch überm Monitor und nicht im Hintergrund meiner Webcam :D

  8. Re: Nanoleaf im meinen Augen zu überteuert

    Autor: Schattenwerk 08.04.22 - 14:31

    Mal ganz wertfreie Frage: Was hat dich dazu bewogen diese zu kaufen? Wie viel hast du gezahlt? Findest du, dass sie ein gutes P/L-Verhältnis haben?

  9. Re: Nanoleaf im meinen Augen zu überteuert

    Autor: budweiser 08.04.22 - 17:07

    Leicht dahergesagt. Oder baust du mir was in jeder Hinsicht vergleichbares für deutlich weniger als 25¤? Natürlich inkl. App und allem. Und bitte bis morgen. Garantie und Support natürlich auch noch.

  10. Re: Nanoleaf im meinen Augen zu überteuert

    Autor: Muellersmann 08.04.22 - 17:47

    Wir entwickeln uns doch immer mehr zur reinen Konsumgesellschaft, wo jeder seinen neusten Einkauf präsentiert. Ich koche ja auch gleich indem ich die Tiefkühlpizza in den Ofen schiebe ;)

    Die Frage wegen 25¤ stellt sich für mich nicht, sondern a.) hat es jeder Streamer und b.) könnte man bestimmt ein AKW einsparen wenn alle Streamer ihr RGB ausschalten würden. Es ist und bleibt eine Form von Energieverschwendung.

  11. Re: Nanoleaf im meinen Augen zu überteuert

    Autor: Sharra 08.04.22 - 18:22

    Das kann man sehen wie man möchte. In meinen Augen ist es auch eine Energieverschwendung wenn jemand sich in seine Stinkekarre setzt, um woanders was saufen zu gehen. Soll er/sie daheim saufen. Fährt man auch niemanden um.

  12. Re: Nanoleaf im meinen Augen zu überteuert

    Autor: Mumu 08.04.22 - 19:40

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In meinen Augen lebt Nanoleaf praktisch nur durch den Hype, weil es
    > hauptsächlich Streamer und Youtuber es anfangs hatten. Und dann hat sich
    > darüber ein Hype entwickelt und viele wollten es haben. Ähnlich wie beim
    > IKEA Billy was ja auch zum Streamer-Starter-Pack gehört ;)
    >
    > Wenn man sich aber mal ansieht was man für den Preis bekommt, dann ist das
    > Produkt einfach extrem überteuert. Ähnlich wie diese elgato
    > Akustikschaumteile, welche etwas fancy aussehen, aber letztendlich nur
    > Akustikschaum sind. Kosten aber ein Vielfaches von professionellem Schaum.
    >
    > Ähnlich ist es meiner Meinung nach mit Nanoleafs. Es ist ein überteuertes
    > Lifestyle-Produkt, welches hauptsächlich von Streamern und Youtubern passiv
    > unters Folk gebracht werden. Diese müssen hingegen die Preise nicht zahlen,
    > da sie es oft umsonst bekommen.

    Ja es ist sauteuer und ich finde es nur passend im Kinderzimmer. Bei meiner Tochter ist es sehr schick. Die PC-Tastatur strahlt in den selben Farben wie die Kacheln.

  13. Re: Nanoleaf im meinen Augen zu überteuert

    Autor: m9898 08.04.22 - 20:08

    Finde den Preis ehrlich gesagt nicht zu teuer. Einerseits sind die Leute nicht bereit für technologisch aufwendige Produkte einen angemessenen Preis zu zahlen, andererseits beschwehren sie sich dann über mangelnde Qualität und geringe Lebensdauer.
    Und selbst basteln, mache ich ja selbst auch sehr gerne, aber dann doch nicht sowas ödes wie eine Kleinserie von LED-Panels... Und billiger wird das am Ende doch auch nie, selbst von den Materialkosten nicht, von der Arbeitszeit mal ganz zu schweigen.

  14. Re: Nanoleaf im meinen Augen zu überteuert

    Autor: Gokux 08.04.22 - 21:07

    sigb0y schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Finde ich auch. 25 ¤ fuer ein Stück Plastik mit LED Birne dahinter und
    > kleinem WLAN Empfänger ist schon extrem.
    In einem einzigen Aurora Panel sind doch 36 LEDs verbaut. Aber natürlich kosten die Dinger keine 20¤ in der Herstellung. Aber neben Hardware muss ja auch die Software bezahlt werden. Es gibt die Dinger ja auch oft in irgendwelchen Angeboten, wo der Stückpreis dann noch bei 15¤ ist.
    Letztendlich sind die meisten schönen Lampen ein eher teures Hobby, egal wer sie herstellt :D

  15. Re: Nanoleaf im meinen Augen zu überteuert

    Autor: Dwalinn 08.04.22 - 21:16

    Gucke jetzt eher selten Streamer aber ich denke mal du meinst Kallax das habe ich zumindest oft gesehen... das war aber auch schon vorher beliebt

  16. Re: Nanoleaf im meinen Augen zu überteuert

    Autor: nightmar17 08.04.22 - 22:36

    Mimimimi..
    Nach mehr hört es sich nicht an. Man will doch seine Bude auch irgendwie individiuel einrichten.

  17. Re: Nanoleaf im meinen Augen zu überteuert

    Autor: Peace Ð 11.04.22 - 08:07

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal ganz wertfreie Frage: Was hat dich dazu bewogen diese zu kaufen? Wie
    > viel hast du gezahlt? Findest du, dass sie ein gutes P/L-Verhältnis haben?


    Zum einen definitiv das Marketing. Die machen einfach einen guten Job. Dann wollte ich eben einfach auch eine alternative Beleuchtung haben, weil in meinem Wohnzimmer/Küche/Büro nur in der einen Hälfte eine Lampe an der Decke hängt, denn in der anderen finde ich eine Lampe sowas von fehl am Platz aufgrund der Raumaufteilung. Weiterhin habe ich ein bisschen auf den hübschen Neon-Effekt bei Schwarzlicht gehofft, der durch die Paneele auch gegeben ist, wenn man sie entsprechend einstellt.
    Das Starter-Set hat mich, wie immer, 200¤ gekostet, Paneele habe ich mir mal im 3erset gekauft oder zum Geburtstag geschenkt bekommen oder vom Support mal geschenkt bekommen.

    Ein gutes P/L-Verhältnis haben sie für die meisten wohl nicht. Auch für mich ist das Verhältnis nicht perfekt, allerdings sind die Alternativen einfach noch nicht so weit bzw. sehen schlichtweg schlechter aus, auch wenn die Lichteffekte an sich sogar besser sein können.

  18. Re: Nanoleaf im meinen Augen zu überteuert

    Autor: ufo70 12.04.22 - 10:10

    Naja, Billy gabs schon lange vor dem Internet. ;)
    Aber es gibt tatsächlich genug Firmen/Produkte, die oft nur gekauft werden um Hypes hinterher zu hecheln. Marketing ist alles und es gibt mehr als genug, die darauf hereinfallen. ;)

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Produktmanager Software / Technischer Produktmanager als Product Owner (m/w/d)
    easySoft. GmbH, Metzingen, Bretten
  2. Projektmanager (m/w/d) ERP - Accounting
    Goldbeck GmbH, Bielefeld
  3. Oracle Apex Entwickler (m/w/d) für IT Service und Digitalisierung
    Wilma Immobilien GmbH, Ratingen
  4. IT-Administrator interne IT (w/m/d)
    cirosec GmbH, Heilbronn

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 127,73€ (günstig wie nie, UVP 219€)
  2. 252,08€ (günstig wie nie, UVP 579€)
  3. (u. a. Football Manager 2022 für 22,99€, Ghostwire Tokyo für 26,99€, Biomutant für 18,99€)
  4. (u. a. Gaming, Computer & Tablet, TV & Audio, Smartphones)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Karstadt und Kaufhof: Galeria erneuert seinen Onlineshop
    Karstadt und Kaufhof
    Galeria erneuert seinen Onlineshop

    Bisher konnten im Onlineshop Paketsendungen nicht zusammengefasst und Warenbestände von der Belegschaft nicht überall eingesehen werden. Das soll sich nun ändern.

  2. IT-Angriffe: Ransomware-Gruppen verzichten wohl auf Verschlüsselung
    IT-Angriffe
    Ransomware-Gruppen verzichten wohl auf Verschlüsselung

    Für eine erfolgreiche Erpressung reicht es inzwischen offenbar auch aus, Daten zu erbeuten und mit Veröffentlichung zu drohen.

  3. Blizzard: Diablo Immortal versus Pu der Bär
    Blizzard
    Diablo Immortal versus Pu der Bär

    Anders als geplant ist Diablo Immortal noch nicht in China erhältlich. Grund könnte eine Rücktrittsforderung an die Staatsführung sein.


  1. 13:30

  2. 13:15

  3. 13:00

  4. 12:45

  5. 12:30

  6. 12:29

  7. 11:45

  8. 11:30