1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Native Client…
  6. T…

HTML und Javascript

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema


  1. Re: HTML und Javascript

    Autor: misterunknown 19.08.11 - 14:16

    Tapsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber nicht die Quellen vergessen ;)
    Niemals... Höchstes Programmiererehrenwort!

    > Naja ich finde man kann auch in JS gute Sachen programmieren und auch
    > generell gut programmieren. Ich verstehe auf der einen Seite die Kritiker,
    > die JS wegen der Struktur und dem Speed hassen, aber JS hat sich
    > mittlerweile echt weit entwickelt. Ich zumindest hätte vor 6/7 Jahren nicht
    > behauptet dass es so weit kommen wird.
    Ich auch nicht. Aber moderne Homepages funktionieren mittlerweile fast alle mit Javascript... Facebook, Google (prinzipiell alles, wie Mail, Plus, Kalender...), ...

    > Wir wissen dass JS nicht und niemals so schnell sein wird
    > wie native Sprachen.
    Das ist auch in den meisten Fällen nicht nötig...

    > Aber meiner Meinung nach reicht es aus, um mittlerweile in einigen
    > Anwendungs-Bereichen einen ersten Schritt ins Web zu wagen.
    Der Trend geht definitiv dahin... Allein schon die ganzen JS-Bibliotheken, die auch auf Golem immer wieder vorgestellt werden: speak.js, WebODF, node.js, ...
    Da soll mir keiner kommen, und behaupten, die Sprache wäre Dreck...

  2. Re: HTML und Javascript

    Autor: Tapsi 19.08.11 - 14:21

    > Ich auch nicht. Aber moderne Homepages funktionieren mittlerweile fast alle
    > mit Javascript... Facebook, Google (prinzipiell alles, wie Mail, Plus,
    > Kalender...), ...

    Eigentlich fasziniert mich Google immernoch am meisten, was die so alles im Web zaubern :P


    > > Wir wissen dass JS nicht und niemals so schnell sein wird
    > > wie native Sprachen.
    > Das ist auch in den meisten Fällen nicht nötig...

    +1 ACK


    > die auch auf Golem immer wieder vorgestellt werden: speak.js, WebODF,
    > node.js, ...
    > Da soll mir keiner kommen, und behaupten, die Sprache wäre Dreck...

    Von WebODF und diesem PDF-Renderer war ich ziemlich überrascht. Aber auffällig ist schon, dass auch einmal derart viele Grundbibliotheken für Dokumente, Barrierefreiheit in JS so schnell rauskommen. Mal schauen was noch so schönes demnächst kommt :P

  3. Re: HTML und Javascript

    Autor: Trollversteher 19.08.11 - 14:32

    >Vielleicht sollte man die Ressourcen eher auf JS und dessen VM's setzen, damit der existierende Standard immer effizienter wird. Aber ich denke, dass die jeweiligen Hersteller versuchen wollen, mehr Kontrolle über den Markt zu bekommen. =(

    Mal schauen, was HTML 5 so bringen wird...

  4. Re: HTML und Javascript

    Autor: Trollversteher 19.08.11 - 14:36

    >Tut mir echt leid, wenn du es nicht sauber kannst... Wie bei jeder Sprache, kommt es auch bei JavaScript auf den Programmierer an. Quellcode wird nicht durch syntaktische Vorgaben strukturiert, sondern durch strukturiertes programmieren.

    LOL. Ich kann's sauber, ich hab's ja auch mit ordentlichen Sprachen gelernt. Muß mich aber regelmässig mit dem üblen Gehacke von anderen herumschlagen und da kommt mir regelmässig das kalte Grausen...

    >Also ich schonmal nicht :)

    Dann bist Du eine Ausnahme... Aber mal ehrlich: Eine ordentlich, saubere MVC-Architektur wird einem unter HTML+Java doch wirklich eher schwer gemacht, oder sagen wir, das Gegenteil ist so einfach zu erreichen, daß sich niemand wirklich dran hält. Das finde ich z.B. bei Silverlight, bei dem der "code behind" strikt vom Design und der Struktur getrennt ist doch deutlich besser gelöst.

  5. Re: HTML und Javascript

    Autor: Trollversteher 19.08.11 - 14:38

    >Wir programmieren doch mit JS, damit müssen wir doch tendenziell keine Ahnung haben :P

    Ich sagte nicht, bei jedem JS-Entwickler ist das generell so, sondern bei vielen, die nie Architektur und Entwicklung mit einer Hochsprache gelernt haben sondern über die Web-Schiene (meistens als Autodidakten) ans Entwickeln geraten sind.

  6. Re: HTML und Javascript

    Autor: misterunknown 19.08.11 - 14:42

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LOL. Ich kann's sauber, ich hab's ja auch mit ordentlichen Sprachen
    > gelernt. Muß mich aber regelmässig mit dem üblen Gehacke von anderen
    > herumschlagen und da kommt mir regelmässig das kalte Grausen...
    Hinzu kommt ja manchmal noch, dass der JavaScript-Code, der an die Clients geschickt wird, bewusst in eine Zeile verfrachtet wird, um die Lesbarkeit bewusst zu reduzieren, damit keiner auf die Idee kommt zu klauen.

    > Dann bist Du eine Ausnahme... Aber mal ehrlich: Eine ordentlich, saubere
    > MVC-Architektur wird einem unter HTML+Java doch wirklich eher schwer
    > gemacht, oder sagen wir, das Gegenteil ist so einfach zu erreichen, daß
    > sich niemand wirklich dran hält.
    Es gibt im Web-Bereich zu viele Amateure, da stimme ich zu. Aber professionelle bzw. versierte Webdesigner und -programmierer gewöhnen sich das einfach an.

    > Das finde ich z.B. bei Silverlight, bei
    > dem der "code behind" strikt vom Design und der Struktur getrennt ist doch
    > deutlich besser gelöst.
    Das mag sein...

  7. Re: HTML und Javascript

    Autor: Trollversteher 19.08.11 - 14:45

    >Es gibt im Web-Bereich zu viele Amateure, da stimme ich zu. Aber professionelle bzw. versierte Webdesigner und -programmierer gewöhnen sich das einfach an.

    Hab ja nie behauptet, daß es die nicht gibt. Aber Javascript macht es einem eben auch sehr leicht, unübersichtlichen Spaghetti Code zu produzieren, da ist die VErsuchung eben groß...

  8. Re: HTML und Javascript

    Autor: GodsBoss 19.08.11 - 14:49

    > >Schwachsinn. Nur, weil Leute mit Javascript Dreck produzieren können, ist
    > die Sprache nicht weniger wert als jede andere. Im Gegenteil, ich finde die
    > Objektorientiertheit, die ohne Klassen auskommt klasse :)
    >
    > Ich finde es gruselig und es hat auch überhaupt nichts mit
    > "Objektorientiertheit" zu tun.

    Du hast Kapselung von Daten und Verhalten, was daran soll nicht objektorientiert sein? Okay, if-else und andere hätte man objektorientiert einbauen können (kann man nachrüsten, ist aber geschwätzig), aber sonst?

    > Wildes, unübersichtliches, unstrukturiertes
    > Gefriggel auf übelstem Niveau. Mag für Web-Scriptkiddies die große
    > Offenbahrung sein, aber jeder, der mal in einer richtigen,
    > objektorientierten Programmiersprache entwickeln gelernt hat, bekommt
    > Ausschlag davon.

    JavaScript ist objektorientiert. Wenn du mit einer anderen Art der Objektorientierung nicht klar kommst, ist das dein Problem.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  9. Re: HTML und Javascript

    Autor: Tapsi 19.08.11 - 14:50

    hmm ja oaky ,da wirst du wohl Recht haben.

  10. Re: HTML und Javascript

    Autor: GodsBoss 19.08.11 - 14:52

    > Irgendwann vielleicht :P
    > Naja warum sollte man zeitnahe den Standard, den man sich bis jetzt
    > aufgebaut hat kaputt machen. Ich denke eher, dass es neue Sprachen gibt,
    > die nach JavaScript kompilieren oder parsen ^^

    Gibt es doch schon längst, Coffee-Script (wurde hier im Thread auch schon genannt) und etliche weitere.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  11. Re: HTML und Javascript

    Autor: Trollversteher 19.08.11 - 14:54

    >JavaScript ist objektorientiert. Wenn du mit einer anderen Art der Objektorientierung nicht klar kommst, ist das dein Problem.

    Ja, man kann auch in Ansi-C obkektorientiert entwickeln...

  12. Re: HTML und Javascript

    Autor: Tapsi 19.08.11 - 14:54

    +1 Ack

    Aber es ist immer blöd wenn eine Sprache durch Hobby-Frickler in Verruf gerät, obwohl sie ja auch vieles richtig macht. Denn wenn JS wirklich der Mist des Jahrhunderts währe, wie einige behaupten, hätte es schon längst Alternativen gegeben, die sich auch wirklich durchgesetzt hätten.

  13. Re: HTML und Javascript

    Autor: GodsBoss 19.08.11 - 14:55

    > >Wir programmieren doch mit JS, damit müssen wir doch tendenziell keine
    > Ahnung haben :P
    >
    > Ich sagte nicht, bei jedem JS-Entwickler ist das generell so, sondern bei
    > vielen, die nie Architektur und Entwicklung mit einer Hochsprache gelernt
    > haben sondern über die Web-Schiene (meistens als Autodidakten) ans
    > Entwickeln geraten sind.

    Dann hast du dich aber falsch ausgedrückt, denn in diesem Beitrag schreibst du über die JavaScript-Objektorientiertheit (ich übernehme mal den Begriff) „Ich finde es gruselig und es hat auch überhaupt nichts mit "Objektorientiertheit" zu tun. Wildes, unübersichtliches, unstrukturiertes Gefriggel auf übelstem Niveau“, nicht über die Programmierer.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  14. Re: HTML und Javascript

    Autor: Tapsi 19.08.11 - 14:57

    > Gibt es doch schon längst, Coffee-Script (wurde hier im Thread auch schon
    > genannt) und etliche weitere.

    Und das habe sogar ich in den Raum geworfen , juhaaaay :D

    Naja ich bin mal gespannt wie sich diese Superset-Geschichten entwickeln werden. Anfangs fand ich CS ziemlich blöde, aber mittlerweile finde ich es ganz gut. Es wirkt auch deutlich lesbarer bei größeren Projekten.
    Jeder der JS programmiert, sollte auf jeden Fall mal ein Blick in CoffeeScript werfen. Lohnt sich wirklich :)

  15. Re: HTML und Javascript

    Autor: GodsBoss 19.08.11 - 14:58

    > >JavaScript ist objektorientiert. Wenn du mit einer anderen Art der
    > Objektorientierung nicht klar kommst, ist das dein Problem.
    >
    > Ja, man kann auch in Ansi-C obkektorientiert entwickeln...

    Geht auch, ist aber umständlich. In JavaScript sieht das anders aus, OOP ist hier sehr leicht. Zudem sind dort – anders als beispielsweise in Java – auch Zahlen und boolesche Variablen echte Objekte, die man sogar mit eigenen Methoden erweitern kann.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  16. Re: HTML und Javascript

    Autor: Tapsi 19.08.11 - 15:00

    > Geht auch, ist aber umständlich. In JavaScript sieht das anders aus, OOP
    > ist hier sehr leicht. Zudem sind dort – anders als beispielsweise in
    > Java – auch Zahlen und boolesche Variablen echte Objekte, die man
    > sogar mit eigenen Methoden erweitern kann.

    Obwohl Monkey-Patching manchmal auch derbe übertrieben wird.
    Wie heißt dass so schön, jedes Feature kann missbraucht werden. xD

  17. Re: HTML und Javascript

    Autor: GodsBoss 19.08.11 - 15:00

    > Naja ich bin mal gespannt wie sich diese Superset-Geschichten entwickeln
    > werden. Anfangs fand ich CS ziemlich blöde, aber mittlerweile finde ich es
    > ganz gut. Es wirkt auch deutlich lesbarer bei größeren Projekten.
    > Jeder der JS programmiert, sollte auf jeden Fall mal ein Blick in
    > CoffeeScript werfen. Lohnt sich wirklich :)

    Definitiv! CoffeeScript und Jasmine und eine weitere BDD-Session kann beginnen. Ach Halt, ich glaube, es heißt „Sprint“, oder? ;-)

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  18. Re: HTML und Javascript

    Autor: Trollversteher 19.08.11 - 15:02

    >Dann hast du dich aber falsch ausgedrückt, denn in diesem Beitrag schreibst du über die JavaScript-Objektorientiertheit (ich übernehme mal den Begriff) „Ich finde es gruselig und es hat auch überhaupt nichts mit "Objektorientiertheit" zu tun. Wildes, unübersichtliches, unstrukturiertes Gefriggel auf übelstem Niveau“, nicht über die Programmierer.

    Ja, dazu stehe ich auch. Denn von 100 JS-Sourcen, die mir so unter die Augen kommen, sind vielleicht ein Hand voll halbwegs ordentlich strukturiert und objektorientiert aufgebaut. Wie gesagt, man kann auch in Ansi C objektorientiert entwickeln, macht aber kaum jemand, weil's anders auch geht und einfacher ist...

  19. Re: HTML und Javascript

    Autor: Tapsi 19.08.11 - 15:03

    > Definitiv! CoffeeScript und Jasmine und eine weitere BDD-Session kann
    > beginnen. Ach Halt, ich glaube, es heißt „Sprint“, oder? ;-)

    Jasmine kenn ich noch nicht, schaue ich mir später aber mal an. ^^

    while not sleep
    sheep++

  20. Re: HTML und Javascript

    Autor: GodsBoss 19.08.11 - 15:05

    > > Geht auch, ist aber umständlich. In JavaScript sieht das anders aus, OOP
    > > ist hier sehr leicht. Zudem sind dort – anders als beispielsweise
    > in
    > > Java – auch Zahlen und boolesche Variablen echte Objekte, die man
    > > sogar mit eigenen Methoden erweitern kann.
    >
    > Obwohl Monkey-Patching manchmal auch derbe übertrieben wird.
    > Wie heißt dass so schön, jedes Feature kann missbraucht werden. xD

    Natürlich! Aber um die Array-Methoden aus ECMAScript 5th Edition auch in 3rd Edition nutzen zu können, ist es super. Hat bestimmt jeder, der sich etwas mehr mit JS beschäftigt, gleich mehrfach nachgebaut. ;-)

    Ich habe es auch schon benutzt, um noch mehr OOP einzubringen, aus

    if (condition){
      /* Do this. */}
    else{
      /* Do that. */}

    wird z.B.

    condition.ifElse(
      function(){
        /* Do this. */ },
      function(){
        /* Do that. */ });

    Sieht länger aus und ist es in diesem Fall auch, allerdings kann man solche Aktionen auch wiederverwenden (bisweilen zumindest).

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Professional Consultant (m/w/d) Supply Chain Planning
    Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. SAP BI Architekt und Plattformverantwortlicher (m/w/d)
    Volkswagen Financial Services AG, Braunschweig
  3. Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) Forschung Datenanalyse & künstliche Intelligenz
    Hochschule Schmalkalden, Schmalkalden
  4. Frontend Engineer/Web-Entwickler (w/m/d) Redispatch und Vorhersagen
    emsys grid services GmbH, Oldenburg bei Bremen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 109,99€
  2. (u. a. Dead Rising 4, Disciples Liberation, Leisure Suit Larry - Wet Dreams Dry Twice)
  3. 359,99€ (Release: 04.11.)
  4. 17,99


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de