1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neustart mit Windows 8…

Och nööö, hört der DLL Wahnsinn damit auf

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Och nööö, hört der DLL Wahnsinn damit auf

    Autor: dabbes 18.05.12 - 11:37

    schade, ich hab mich nach all den jahren langsam mit dem Schrott abgefunden ;-)

  2. Re: Och nööö, hört der DLL Wahnsinn damit auf

    Autor: march 18.05.12 - 12:20

    Stimmt ;-)... Nach 20 Jahren Microsoft gehirnwäsche dachte ich schon dass das so sein muss.
    Habe wir uns zu sehr daran gewöhnt dass ein System mit der Zeit einfach vergurkt und immer langsamer und instabierer werden muss. Was machen eigentlich die ganzen Techniker die nun selterner ein System neu aufsetzen können? Aber meiner Meinung nach ein Schritt in die richtige Richtung. auch wenn es sehr bedenklich ist dass hier auch wieder ein Zensuraparat aufgebaut wird.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.05.12 12:21 durch march.

  3. Re: Och nööö, hört der DLL Wahnsinn damit auf

    Autor: JanZmus 18.05.12 - 12:25

    march schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stimmt ;-)... Nach 20 Jahren Microsoft gehirnwäsche dachte ich schon dass
    > das so sein muss.
    > Habe wir uns zu sehr daran gewöhnt dass ein System mit der Zeit einfach
    > vergurkt und immer langsamer und instabierer werden muss.

    Bist du in den 20 Jahren denn nie mal auf die Idee gekommen, was anderes als Windows auszuprobieren?

  4. Re: Och nööö, hört der DLL Wahnsinn damit auf

    Autor: AndiTheBest 18.05.12 - 12:50

    JanZmus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bist du in den 20 Jahren denn nie mal auf die Idee gekommen, was anderes
    > als Windows auszuprobieren?

    Die dll-hell gibts auch unter anderen betriebssystemen, heisst hald anders... shared-object-hell ;)

  5. Re: Och nööö, hört der DLL Wahnsinn damit auf

    Autor: Anonymer Nutzer 18.05.12 - 12:51

    Jetzt werden all die Programmierer von Registry cleanern etc. arbeitslos! ;_;

  6. Re: Och nööö, hört der DLL Wahnsinn damit auf

    Autor: Mister Tengu 18.05.12 - 16:56

    Was genau ist an einer DLL jetzt falsch? Oder besser: wie löst du es in deinen Projekten, wenn mehrere Anwendungen die gleiche Bibliothek verwenden sollen? Copy & Paste?

  7. Re: Och nööö, hört der DLL Wahnsinn damit auf

    Autor: motzerator 18.05.12 - 17:05

    > schade, ich hab mich nach all den jahren langsam
    > mit dem Schrott abgefunden ;-)

    Wieso? Jeder Compiler hat auch einen Linker, die einzigen
    DLLs die man braucht, sind die von Windows.

    Deine eigenen Funktionen kannst Du wunderbar fest mit
    deinem restlichen Code verlinken. Alles in eine eine EXE
    packen die durch doppelklick gestartet werden kann.

  8. Re: Och nööö, hört der DLL Wahnsinn damit auf

    Autor: Romario 18.05.12 - 17:49

    Das resultiert dann in riesigen Binaries, die auch noch höchst sicherheitskritisch sind, da Bugs in einer Library nicht zentral behoben werden können.

  9. Re: Och nööö, hört der DLL Wahnsinn damit auf

    Autor: Thaodan 18.05.12 - 20:16

    Aber gibt es dadurch nicht einen wahnsinnigen Overhead, wäre es nicht besser
    gewesen wenn es Depencies gegeben hätte und nur in ausnahmen eigene Dlls?

  10. Re: Och nööö, hört der DLL Wahnsinn damit auf

    Autor: motzerator 18.05.12 - 20:51

    > Das resultiert dann in riesigen Binaries, die
    > auch noch höchst sicherheitskritisch sind,
    > da Bugs in einer Library nicht zentral behoben
    > werden können.

    Wie viele DLLs, die nicht zum Windows API gehören,
    werden denn von vielen verschiedenen Programmen
    benutzt? Bugs lassen sich auch über DIFF Files patchen,
    da wird eine Datei erzeugt, die den unterschied zwischen
    alter und neuer EXE enthält und damit wird gepatcht.

  11. Re: Och nööö, hört der DLL Wahnsinn damit auf

    Autor: Manga 18.05.12 - 23:22

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Das resultiert dann in riesigen Binaries, die
    > > auch noch höchst sicherheitskritisch sind,
    > > da Bugs in einer Library nicht zentral behoben
    > > werden können.
    >
    > Wie viele DLLs, die nicht zum Windows API gehören,
    > werden denn von vielen verschiedenen Programmen
    > benutzt? Bugs lassen sich auch über DIFF Files patchen,
    > da wird eine Datei erzeugt, die den unterschied zwischen
    > alter und neuer EXE enthält und damit wird gepatcht.

    lol? omg... AH heut ist ja Freitag!

  12. Re: Och nööö, hört der DLL Wahnsinn damit auf

    Autor: nille02 19.05.12 - 19:28

    Thaodan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber gibt es dadurch nicht einen wahnsinnigen Overhead,

    Nicht wirklich.

    > wäre es nicht besser
    > gewesen wenn es Depencies gegeben hätte und nur in ausnahmen eigene Dlls?

    Was würde denn das ändern? Und letztlich würde es mehr Probleme machen als nutzen bringt.

  13. Re: Och nööö, hört der DLL Wahnsinn damit auf

    Autor: Thaodan 19.05.12 - 22:42

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Thaodan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber gibt es dadurch nicht einen wahnsinnigen Overhead,
    >
    > Nicht wirklich.
    >
    > > wäre es nicht besser
    > > gewesen wenn es Depencies gegeben hätte und nur in ausnahmen eigene
    > Dlls?
    >
    > Was würde denn das ändern? Und letztlich würde es mehr Probleme machen als
    > nutzen bringt.

    Die willst auch das 100 Anwendungen ihre eigenen Libs mit bringen obwohl sie alle gleich sind?

  14. Re: Och nööö, hört der DLL Wahnsinn damit auf

    Autor: nille02 20.05.12 - 11:18

    Thaodan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die willst auch das 100 Anwendungen ihre eigenen Libs mit bringen obwohl
    > sie alle gleich sind?

    Du kannst aber eben nicht davon ausgehen das sie alle gleich sind. Bei einigen großen ist das selbst schwer. Aber im Schlimmsten Fall wird auch nur mehr Festplattenplatz belegt was zumindest ich gerne in kauf nehmen dafür das die Anwendungen dann alle Ordentlich Funktieren.

    Übrigens Microsoft hat ein System das auch die Bibliotheken Verwalten kann, nennt sich WinSxS. Also man kann durch aus seine Bibliotheken Systemweit installieren und auch nutzen.

  15. Re: Och nööö, hört der DLL Wahnsinn damit auf

    Autor: Thaodan 20.05.12 - 17:59

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Thaodan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die willst auch das 100 Anwendungen ihre eigenen Libs mit bringen obwohl
    > > sie alle gleich sind?
    >
    > Du kannst aber eben nicht davon ausgehen das sie alle gleich sind. Bei
    > einigen großen ist das selbst schwer. Aber im Schlimmsten Fall wird auch
    > nur mehr Festplattenplatz belegt was zumindest ich gerne in kauf nehmen
    > dafür das die Anwendungen dann alle Ordentlich Funktieren.
    >
    > Übrigens Microsoft hat ein System das auch die Bibliotheken Verwalten kann,
    > nennt sich WinSxS. Also man kann durch aus seine Bibliotheken Systemweit
    > installieren und auch nutzen.

    Das scheint aber auch nicht der heilige Gral zu sein weswegen nicht einfach Sachen wie
    Freetype oder Libpng oder ähnliches als abhängigkeit einführen.

  16. Re: Och nööö, hört der DLL Wahnsinn damit auf

    Autor: nille02 20.05.12 - 18:41

    Thaodan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das scheint aber auch nicht der heilige Gral zu sein weswegen nicht einfach
    > Sachen wie
    > Freetype oder Libpng oder ähnliches als abhängigkeit einführen.

    Die Programme haben eine Abhängigkeit aber sie liefern die Bibliotheken selber mit. Anders kannst du es auch nicht Garantieren das deine Anwendung Funktioniert. Zum Beispiel was ist wenn ein Programm die Libary im System gegen seine austauscht die für ihn Funktioniert aber für den Rest der Anwendungen nicht?

  17. Re: Och nööö, hört der DLL Wahnsinn damit auf

    Autor: Thaodan 21.05.12 - 06:31

    Das Programm darf diese halt nicht austauschen es darf nur sagen das es Library-X
    braucht und sie vom System als Abhängigkeit fordern, wenn diese nicht vorhanden ist wird sie auch nicht installiert.

  18. Re: Och nööö, hört der DLL Wahnsinn damit auf

    Autor: nille02 21.05.12 - 09:26

    Thaodan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Programm darf diese halt nicht austauschen es darf nur sagen das es
    > Library-X
    > braucht und sie vom System als Abhängigkeit fordern, wenn diese nicht
    > vorhanden ist wird sie auch nicht installiert.

    Klasse dann darf man sich also aus dem Internet noch die ganzen libarys raussuchen. bzw. wenn bereits eine inkompatible Version vorhanden ist läuft das Programm nicht. Du hast recht wie konnte ich es übersehen das ist viel besser als das ein par MB mehr Festplattenplatz benötigt werden ;)

    Aber so läuft es doch wie du sagtest. Ein Programm kann sich falls noch nicht vorhanden seine Bibliothek im WinSxS eintragen und kann dann immer drauf zugreifen wie andere Programme auch. Du kannst sogar die von der Libary unterschiedliche Versionen auf einmal nutzen falls man das braucht.

  19. was falsch ist?

    Autor: fratze123 21.05.12 - 11:23

    hauptproblem ist mangelnde abwärtskompatibilität. sonst könnte man ja einfach immer die neueste version einer bibliothek verwenden und bräuchte tatsächlich nur eine für alle.
    da das fast nirgendwo sauber funktioniert, bringt sich halt jede anwendung ihre eigenen dlls mit.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Controlware GmbH, Berlin
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  3. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  4. WBS GRUPPE, verschiedene Standorte (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 2100,00€
  2. 299,00€
  3. 194,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

  1. Mobile Betriebssysteme: Apple veröffentlicht iOS 13.3 und iPad OS 13.3
    Mobile Betriebssysteme
    Apple veröffentlicht iOS 13.3 und iPad OS 13.3

    Apple hat neue Betriebssystem-Updates für iPhones, iPads und den iPod touch vorgestellt. IOS 13.3 und iPad OS 13.3 enthalten Verbesserungen, Fehlerbehebungen und zusätzliche Sicherungseinstellungen für Kinder.

  2. Rechenzentren: 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
    Rechenzentren
    5G lässt Energiebedarf stark ansteigen

    Laut einer Studie im Auftrag von Eon heizt 5G die drohende globale Umweltkatastrophe weiter an. Schuld sind Edge Computing, Campusnetze, Industrie 4.0 und die Folgen für die Rechenzentren.

  3. Elektromobilität: EnBW testet Lademanagement in Tiefgaragen
    Elektromobilität
    EnBW testet Lademanagement in Tiefgaragen

    Welche Lastfälle treten in einer komplett elektrifizierten Tiefgarage auf? Die Bewohner einer Wohnanlage in Baden-Württemberg können dieses Zukunftsszenario mit 45 Elektroautos schon einmal testen.


  1. 22:13

  2. 18:45

  3. 18:07

  4. 17:40

  5. 16:51

  6. 16:15

  7. 16:01

  8. 15:33