Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nvidia Parallel Nsight…

Microsoft Visual Studio - Usability

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Microsoft Visual Studio - Usability

    Autor: mvs 22.07.10 - 11:56

    die sollen die Usability von Microsoft Visual Studio einmal verbessern, das neue 2010er sieht zwar hübsch aus mit dem WPF-Design und man kann auch auf mehreren Bildschirmen damit arbeiten - aber Programmiererusability besitzt es keine. Da ist Eclipse noch um Welten vorraus.

  2. Re: Microsoft Visual Studio - Usability

    Autor: Robinius 22.07.10 - 12:08

    Leider war. Hinter der gestylten Oberfläche von MS VS2010 verstecken sich noch die selben umständlichen Dialoge und die wenig anpassbaren Features...
    Das kann man nur gut finden, wenn man Eclipse nicht kennt. Aber für Win32 Dev kommt man eh nicht so wirklich drumherum.

  3. Re: Microsoft Visual Studio - Usability

    Autor: Honk 22.07.10 - 12:11

    Gilt diese Meinung nur für 2010 (welches ich zugegebenermaßen nicht kenne)? Denn noch 2008 spielt im Bezug auf die Usability in einer ganz anderen Liga als Eclipse (IMHO).

  4. Re: Microsoft Visual Studio - Usability

    Autor: juliome 22.07.10 - 12:18

    ich nutze auch VS 2008 unter Windows, denn ich hab Eclipse nie richtig zum laufen bekommen. Das letzte mal versucht hab ich das ende 2008. Hat sich seitdem etwas geändert?

    gruss

  5. Re: Microsoft Visual Studio - Usability

    Autor: carl carlson 22.07.10 - 12:22

    programmiererusability liefert bei google gute 100 treffer. erlkärt doch bitte was bei eclipse die programmiererusability im vergleich zu vs2008/10 steigert....und was das eigentlich ist.

    gruß
    carl

  6. Re: Microsoft Visual Studio - Usability

    Autor: juliome 22.07.10 - 12:28

    "programmiererusability" is ja nich mal ein wort ;-)

    nee ernsthaft...für mich bedeutet usability in erster Linie ein funktionierendes Debugging. Das is für mich das A und O. Ich bin kein "echter" Programmierer sonder nur Physiker der in Fortran programmiert, vllt. ist das ein Manko und mir fehlt das nötige Grundverständnis. Allerdings sind die Fortran sachen an denen wir arbeiten schon recht "advanced"...

    gruss

  7. Re: Microsoft Visual Studio - Usability

    Autor: mvs 22.07.10 - 13:38

    programmiererusability ... ja das wort hab ich jetzt einfach mal so erfunden.

    @Honk: wie meinst du das es spielt in einer anderen Liga meinst das VS besser oder schlechter ist ?

    @juliome: ja schon einiges, also es ist auf jedenfall leichter und schneller installiert als das VS darum kann ich jetzt die "zum-laufen-bringen"-probleme nicht nachvollziehen

    @programmiererusability
    verstehe ich natürlich auch unter anderem das Debugging das ist VS gleichauf mit eclipse finde ich. Aussehen führt VS IMHO, aber bei genauerer Betrachtung und langer Anwendung (programmier seit einigen Jahren auf Eclipse (ab 3.2) und VS (ab 2003)) führt dennoch Eclipse.

    Gründe sind unteranderem: Project-Handling in Eclipse da kann man mühelos hunderte Projekte in einem Workspace verwalten ohne bleibt trotzdem übersichtlich, liegt unteranderem auch an der tollen suche (Open Type, Open Ressource, Outline). In VS hingegen hab ich oft schon bei rund 10 Projekten Schwierigkeiten bei der übersicht, liegt vl auch an den vielen Dateien die VS von sich aus anlegt (*.sln, *.csproj, *.configs, ... ).
    Weiters ist Eclipse einfach zu vielen anderen Open Source Projekten kompatibel, sei es jetzt Repositories (zb: SUBCLIPSE, SUBVERSIV), Build-Systeme (MAVEN, HUDSON, ANT) und weiteren Plugins die leicht in die Eclipse-Umgebung eingebunden werden können.
    Weiters hat Eclipse einfach so kleine Kniffe die es dem Programmierer einfach vieles erleichtern:
    *Klammern automatisch schliessen (hört sich nicht großartig an, aber man ist ums vielfache schneller)
    *Schnelles Generieren von Setter/Gettern (ist in VS eher umständlich)
    *Java Doc das automatisch Dokumentation liefert
    *Einfaches durchsuchen der Einstellung über Suchfunktion (in VS benötigt das findet von Einstellung teilweise viel Nerven und Zeit)
    *Besseres Auflösen von using/import Anweisungen

    naja es gibt vieles was einem beim gelegentlichen Anwenden bzw. nur bei alleiniger Verwendung von VS nicht auffallen, aber wenn man den vergleich hat dann merkt man schnell das hinter Eclipse mehr steckt.

    ABER ich finde dennoch C# ist gegenüber JAVA zurzeit die bessere Sprache und MSDN ist auch der API-Doku von Sun deutlich überlegen.

  8. Re: Microsoft Visual Studio - Usability

    Autor: mvs 22.07.10 - 13:41

    fast vergessen:
    Ein Traum wäre: Eclipse-ähnliche IDE (müsste dank Eclipse RCP eigentlich recht gut gehen, ist halt aufwändig) für C# und .Net.
    Das wär cool ;).

  9. Re: Microsoft Visual Studio - Usability

    Autor: Robinius 22.07.10 - 13:55

    Ein simples kleines Feature, das ich seit Jahren in VS vermisse: Alle Funktionen einer Klasse im Class View oder in der Function-Auswahlbox entsprechend ihrer Position im Code aufzulisten (und nicht nur alphabetisch oder nach Typ). Wurde vor Jahren schon in den Microsoft-Foren gefordert, hat es aber bis heute nicht in VS geschafft.

    Die bereits erwähnte fehlende Suchfunktion in den Optionen ist ein weiteres Übel. Ohne wären die vielen Einstellmöglichkeiten in Eclipse kaum bedienbar.

    Microsoft scheint nicht über den Tellerrand hinausschauen zu wollen, schade.

    Robinius

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Norderney, Norderney
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg
  3. Mey GmbH & Co. KG, Albstadt-Lautlingen
  4. CYBEROBICS, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 4,99€
  3. 0,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort