Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oculus Rift: Fast 7.500…

Manche sind einfach zu faul.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Manche sind einfach zu faul.

    Autor: Ampel 03.09.12 - 00:45

    Sowas auch selbst zu Basteln.
    Heutzutage lassen sich kleine Displays über DVI steuern auch Multi Monitoring ist möglich. Und das ganze kostet nicht viel . 2 Lupen ( 3 Fach Vergrößerung ) 2 Displays (Auflösung nach Wahl) über HDMI oder VDI entsprechendes Kabel dran, bisschen Schaumstoffzur Polsterung. Preis nicht mehr als 120 Euro und etwas Zeit zum bauen.
    Ich kann nur kopf schütteln das manche heutzutage immer noch denken sowas sei Kompliziert nachzubauen. Es gibt im www genügend Anleitungen für den Selbstbau. Genauso wie für einen Beamer im Selbstbau es Anleitungen gibt.

    In Anbetracht dieses kranken Spinners aus Seattle,Washington (USA) habe ich meinem Tux die Schrotflinte gegeben.

  2. Re: Manche sind einfach zu faul.

    Autor: Vion 03.09.12 - 07:22

    Da fehlt schon mal das Head-Tracking & Schalterelemente.

  3. LOL

    Autor: fratze123 03.09.12 - 08:45

    und manche sind zu faul, ihr auto selbst zu bauen. dabei gibt es genügen anleitungen im netz...

    <°(((><<

  4. Re: Manche sind einfach zu faul.

    Autor: SinSilla 03.09.12 - 15:53

    Ampel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sowas auch selbst zu Basteln.
    > Heutzutage lassen sich kleine Displays über DVI steuern auch Multi
    > Monitoring ist möglich. Und das ganze kostet nicht viel . 2 Lupen ( 3 Fach
    > Vergrößerung ) 2 Displays (Auflösung nach Wahl) über HDMI oder VDI
    > entsprechendes Kabel dran, bisschen Schaumstoffzur Polsterung. Preis nicht
    > mehr als 120 Euro und etwas Zeit zum bauen.
    > Ich kann nur kopf schütteln das manche heutzutage immer noch denken sowas
    > sei Kompliziert nachzubauen. Es gibt im www genügend Anleitungen für den
    > Selbstbau. Genauso wie für einen Beamer im Selbstbau es Anleitungen gibt.

    Ich kann also davon ausgehen das du selbst Erfahrung mit der Entwicklung oder auch nur Modifikation eines HMD hast? Mich würde Interessieren was du mit dem genannten Materialeinsatz realisieren konntest.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarzwald-Baar Klinikum Villingen-Schwenningen GmbH, Villingen-Schwenningen
  2. CompuGroup Medical Deutschland AG, Oberessendorf
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  4. Robert Bosch GmbH, Grasbrunn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 47,99€
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  4. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

  1. CUH-2200: Sony bietet neue Version der Playstation 4 Slim an
    CUH-2200
    Sony bietet neue Version der Playstation 4 Slim an

    Derzeit in Japan, später vermutlich auch in Europa bietet Sony eine neue Ausgabe der Playstation 4 Slim an. Trotz des mittelgroßen Versionssprungs dürften die Änderungen nur einige interne Details und die Herstellungskosten betreffen.

  2. Mobilfunkversorgung: Mehr Funklöcher in Niedersachsen als bisher bekannt
    Mobilfunkversorgung
    Mehr Funklöcher in Niedersachsen als bisher bekannt

    Überall Funklöcher in den ländlichen Regionen von Niedersachsen. Wirtschaftsminister Althusmann will nun eine Lösung. Die Opposition sagt, das Funkloch-Casting habe nichts Neues erbracht.

  3. Games: Smartphone hat PC als beliebteste Spieleplattform überholt
    Games
    Smartphone hat PC als beliebteste Spieleplattform überholt

    Bislang galt Deutschland als Hochburg des PC-Gaming, jetzt ist das Smartphone die beliebteste Spieleplattform. Die aktuellen Zahlen zeigen auch, dass es Kauf-Apps gegenüber dem Geschäft mit Zusatzinhalten und virtuellen Gütern immer schwerer haben.


  1. 18:51

  2. 17:36

  3. 17:09

  4. 16:36

  5. 16:16

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:00