Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oneget: Paketmanager von…

Weiterentwicklung Windows 10

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Weiterentwicklung Windows 10

    Autor: maverick1977 28.10.14 - 12:16

    Also, ich weiß nicht, wie Microsoft auf die Idee kommt, mit Repos freie Software verteilen zu wollen. Aber, wenn ich mir in Windows 10 die Geschichte mit den virtuellen Desktops anschaue, dann glaub ich nicht, dass ich dieses Gedöns haben möchte.

    Microsoft hat ein Talent dafür, Drittanbieter-Software einfallslos und massiv abgespeckt in Windows zu prügeln. Wenn ich mir die Möglichkeiten von der Software "Dexpot" anschaue, was da alles möglich ist, sind die virtuellen Desktops von Windows 10 der reinste Witz dagegen.

    Ich glaube, Microsoft würde gut daran tun, den Desktop für Drittanbieter frei zu machen und nur noch das Zeugs unter der Haube zu entwickeln.

  2. Re: Weiterentwicklung Windows 10

    Autor: ilovekuchen 28.10.14 - 13:07

    Gedöns...Dexpot ist Gedöns erster Güte denn das abgespeckte, optimierte das MIcrosoft anbietet funktioniert besser.
    Alleine alt+tab und die "neue" (ab7) taskleiste sind sehr gut, so gut, dass ich unter OSX das Vorschaufeature per 3rd party software nutze.

    ICh finde es gut, dass sie virtuelle Desktops starten, sie werden es vernünftig implementieren, Qualität über Features und Win10 wird wieder das beste OS außer man hat nen Mac (und beim Desktop gibt es sich einfach nur NIX habe beides im Einsatz beides ist herausragend).

    Also bitte nicht jammern und ein bischen mitdenken, Windows ist gut und windows 10 wird hervorragend nach dem was die Preview so früh schon verspricht.

  3. Re: Weiterentwicklung Windows 10

    Autor: maverick1977 28.10.14 - 20:30

    Sorry, ich denke nicht mit... Ich probiere aus. Und einem Windows-Desktop kann ich derzeit auf jeden Fall noch keine Autostartsequenzen zuweisen, oder mit Windows + Nummernblock durch die virtuellen Oberflächen zappen. Das macht alles in allem etwas unnütz, wenn ich schnell von einem auf den anderen Desktop wechseln möchte.

  4. Re: Weiterentwicklung Windows 10

    Autor: Felix_Keyway 28.10.14 - 21:04

    Windows 10 ist eine Preview, das ist einfach der aktuelle Entwicklungsstand, kann zum Release alles ganz anders aussehen.

    Ich bin Spezialist der NSA mit dem Spezialgebiet Backdoors in den Linux-Kernel einzuschleusen ;) .

  5. Re: Weiterentwicklung Windows 10

    Autor: Johnny Cache 28.10.14 - 22:17

    Felix_Keyway schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Windows 10 ist eine Preview, das ist einfach der aktuelle
    > Entwicklungsstand, kann zum Release alles ganz anders aussehen.

    Wenn ich etwas aus vorherigen Previews gelernt habe dann daß es bisher noch nie besser geworden ist, höchstens anders und meistens schlechter.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Conergos, München
  2. BEUMER Group, Beckum (Raum Münster, Dortmund, Bielefeld)
  3. Horváth & Partners Management Consultants, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Stuttgart
  4. Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 289€
  2. 294€
  3. 80,90€ + Versand
  4. 469€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
    5G-Auktion
    Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

    Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
    2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
    3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

    Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
    Final Fantasy 7 Remake angespielt
    Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

    E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

    1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
    2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
    3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15