Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oneget: Paketmanager von…
  6. Thema

Windows 10 bedient sich an Linux Features

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Windows 10 bedient sich an Linux Features

    Autor: Nephtys 28.10.14 - 15:03

    PyCoder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > david_rieger schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und zwar so innovativ, dass es sich seit zwanzig Jahren trotz der
    > > Kostenfreiheit, Vielfalt, Anpassbarkeit, Sicherheit und Quelloffenheit
    > > nicht am Desktop-"Markt" durchgesetzt hat.
    >
    > Könnte vielleicht daran liegen:
    >
    > - Microsoft verbiegt Standards um andere Systeme zu behindern: siehe z.B.
    > ACPI
    > - Microsoft verklagt andere Systemehersteller wenn diese zur "Gefahr"
    > werden: siehe z.B. Android
    > - Microsoft drängt sich in Schulen und verscherbelt die Lizenzen
    > - Microsoft erzählt FUD: siehe z.B: TCO Linux vs Windows
    > - Microsoft bindet Kunden an seine eigenen Produkte die für andere nicht
    > zugänglich sind.
    > - Microsoft investiert Milliarden in Werbung, Produktplacement etc pp.
    > - Microsoft kauft sich Patente ein
    > usw usf!

    Und jetzt schauen wir mal an was für Nachteile Linux hat:
    -GPL
    -Linus

    fertig. Microsoft passt sich wenigstens auf den Kunden an, und hört auch auf Kritik. Sie versuchen sogar innovative Neuentwicklungen zu bringen.

    Der Linux-Kernel ist ein Artefakt aus der Steinzeit. Bei Microsoft zieht man wenigstens in Betracht, einen neuen Kernel oder ein komplett neues OS zu verwenden. Man sieht jedes mal bei der Kernel-MML von Linus, was für ein Shitstorm losgetreten wird, wenn jemand vorschlägt zentrale Funktionen des Kernels neu aufzulegen.


    Open Source ist NICHT demokratisch, und schon garnicht Anarchie. Es ist totalitärer Faschismus in fast allen Situationen. Und das blenden viele einfach aus. Microsoft richtet ihre Entwicklungen nach möglichst hohem Gewinn aus. Die Entwicklung bei Linux dagegen folgt den Wünschen und Launen eines größenwahnsinnigen Informatikers, der sich für den Software-Messias hält.

  2. Re: Windows 10 bedient sich an Linux Features

    Autor: der_wahre_hannes 28.10.14 - 15:46

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Viel lustiger ist die Argumentation der Linuxfreaks: Mal ist Linux nur der
    > Kernel, mal Kernel + GNU Utils, mal die ganze Distri. Wie es halt den
    > Jüngern gerade in ihre Argumentation paßt.

    Ich habe mal zu hören bekommen, dass man mit Linux schon "Out of the box" sofort nach dem Install losarbeiten kann, weil ja schon ne Textverarbeitung dabei ist. Mein Argument, dass bei Linux (=Kernel) ganz sicher keine Textverarbeitung dabei ist und dass das ganze an der Distribution liegt, wollte der Gesprächspartner komischerweise aber nicht gelten lassen.

  3. Re: Windows 10 bedient sich an Linux Features

    Autor: violator 28.10.14 - 16:21

    Was ist denn ein Original-Linux?

  4. Re: Windows 10 bedient sich an Linux Features

    Autor: der_wahre_hannes 28.10.14 - 16:22

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist denn ein Original-Linux?

    Kernelversion 0.01 natürlich. ;)

  5. Re: Windows 10 bedient sich an Linux Features

    Autor: violator 28.10.14 - 16:29

    Und welche Distri darf man nehmen? Muss ja dann die allererste sein, sonst ists ja nicht Original. Und welche GUI und welcher Paketmanager ist eigentlich der Originale? Nicht dass ich mir da mal etwas nachgemachtes installiere, das ist ja dann schlechter!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.10.14 16:36 durch violator.

  6. Re: Windows 10 bedient sich an Linux Features

    Autor: Moe479 28.10.14 - 16:31

    die probleme, die ich mit linux bzw einer desktopdistribution habe sind:

    immernoch mangelnde treiberunterstützung vorallem für peripherie geröte, obs nun ne digitalkamera ist oder nen multiifunktions drucker oder andere 'gadgets' ... was an sich ein henne-ei-problem ist, da wenig verbreitet kümmert sich kaum ein hersteller selber drum, und deswegen ists weniger verbreitet, bei microsoft legen die hersteller fürs labor zum logo-test sogar kohle hin, damit ihre treiber einfach installiert werden können ...

    eine einheitliche gui, die nicht von version zu wechselt (okok win8 war da eine ausnahme), gerade für unternehmen muss es für hans müller auch morgen noch klar sein wo was ist, denn der hat das vor 15 jahren mal so teuer gerlernt und schaut heute noch bei sachen die er nicht täglich macht auf seine notizen von damals ...

    fehlende spiele, spiele und nocheinmal spiele, die ganze computerei hat damit erst richtig angefangen die masse ausserhalb der arbeit zu interessieren, und nicht wenige fanden damit interesse das gerät für die arbeit einzusetzen.

    ansonsten ist mittlerweile für den dau wenig unterschied da.

    das einzige pro für linux bei endanwendern ist derzeit die nichtexistente lizenzproblematik, und damit mein ich nicht nur die direkten kosten, wer mal im it bereich eines untenehmens mit wechsenden anforderungen zu tun hatte der kennt das problem nicht jede version für alles einsetzen zu dürfen ... win server, win pro, win buissness, win embedded ... bei desktop distributenen dehnt sich der vorteil dies nicht zu haben sogar noch auf das officepaket und dbms aus, wenn der arbeitsplatz diese benötigt kann man das ohgne zu grübeln installieren ... gut kann man unter windows das meiste auch ... aber wenn schon, dann gleich richtig wechseln! ;)

  7. All generalizations are false, including this one.

    Autor: widardd 28.10.14 - 16:33

    .

  8. Re: Windows 10 bedient sich an Linux Features

    Autor: der_wahre_hannes 28.10.14 - 16:57

    Vielleicht gibt's ja ne Distri, die "Original-Linux" heißt? Schonmal bei distrowatch nachgeschaut?

  9. Re: Windows 10 bedient sich an Linux Features

    Autor: Wallbreaker 28.10.14 - 20:59

    In den ganzen Monaten hier, gab es selten soviel Nonsens von den üblichen Trollen zu lesen wie heute.
    Es gibt nur einen einzigen sinnvollen Beitrag hier, und der stammt von PyCoder. Der Rest besteht ausschließlich, aus populistischen unwissenden Phrasen, die auch nach der tausendsten Wiederholung nicht richtiger werden.
    Es gibt nicht umsonst das Sprichwort: Wenn man keine Ahnung hat...

    In diesem Sinne völlig überflüssig, auf solch kollektives Halbwissen noch einzugehen.

  10. Re: Windows 10 bedient sich an Linux Features

    Autor: quadronom 28.10.14 - 21:33

    Jetzt fehlt mir noch eine globale Vorschau mittels Leertaste und ich bin zufrieden.

    %0|%0

  11. Re: Windows 10 bedient sich an Linux Features

    Autor: Anonymer Nutzer 28.10.14 - 22:46

    Nephtys schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PyCoder schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > david_rieger schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Und zwar so innovativ, dass es sich seit zwanzig Jahren trotz der
    > > > Kostenfreiheit, Vielfalt, Anpassbarkeit, Sicherheit und Quelloffenheit
    > > > nicht am Desktop-"Markt" durchgesetzt hat.
    > >
    > > Könnte vielleicht daran liegen:
    > >
    > > - Microsoft verbiegt Standards um andere Systeme zu behindern: siehe
    > z.B.
    > > ACPI
    > > - Microsoft verklagt andere Systemehersteller wenn diese zur "Gefahr"
    > > werden: siehe z.B. Android
    > > - Microsoft drängt sich in Schulen und verscherbelt die Lizenzen
    > > - Microsoft erzählt FUD: siehe z.B: TCO Linux vs Windows
    > > - Microsoft bindet Kunden an seine eigenen Produkte die für andere nicht
    > > zugänglich sind.
    > > - Microsoft investiert Milliarden in Werbung, Produktplacement etc pp.
    > > - Microsoft kauft sich Patente ein
    > > usw usf!
    >
    > Und jetzt schauen wir mal an was für Nachteile Linux hat:
    > -GPL
    > -Linus

    - Gates
    - Balmer
    - Nadella

    > fertig. Microsoft passt sich wenigstens auf den Kunden an, und hört auch
    > auf Kritik. Sie versuchen sogar innovative Neuentwicklungen zu bringen.

    Microsoft reagiert erst wenn sie Verlust machen oder die Presse die Produkte in den Dreck ziehen!

    > Der Linux-Kernel ist ein Artefakt aus der Steinzeit. Bei Microsoft zieht
    > man wenigstens in Betracht, einen neuen Kernel oder ein komplett neues OS
    > zu verwenden. Man sieht jedes mal bei der Kernel-MML von Linus, was für ein
    > Shitstorm losgetreten wird, wenn jemand vorschlägt zentrale Funktionen des
    > Kernels neu aufzulegen.

    Wer keine Ahnung hat...

    Linux wurde durch Unix (1969) inspiriert
    Linux 0.01 stammt von 1991

    NT wurde durch VMS (1975) inspiriert
    NT 3.1 stammt von 1993

    Somit ist dein geliebtes Windows NT und dessen Kernel auch STEINZEIT!

    Und wenn du Genie mal "winver" eingibst bei run (Ausführen) dann steht dort bei Windows 10 NT 6.4!!!

    >
    > Open Source ist NICHT demokratisch, und schon garnicht Anarchie. Es ist
    > totalitärer Faschismus in fast allen Situationen. Und das blenden viele
    > einfach aus. Microsoft richtet ihre Entwicklungen nach möglichst hohem
    > Gewinn aus. Die Entwicklung bei Linux dagegen folgt den Wünschen und Launen
    > eines größenwahnsinnigen Informatikers, der sich für den Software-Messias
    > hält.

    Anscheinend hast du keinen Plan von Linux, dessen Entwicklung und dem Ökosystem!

  12. Re: Windows 10 bedient sich an Linux Features

    Autor: tingelchen 29.10.14 - 15:41

    > Viel lustiger ist die Argumentation der Linuxfreaks: Mal ist Linux nur der Kernel, mal
    > Kernel + GNU Utils, mal die ganze Distri. Wie es halt den Jüngern gerade in ihre
    > Argumentation paßt.
    >
    Nun ja. Ist bei Linux ja auch nicht ganz so einfach wie unter Windows oder Mac. Bei letzteren beiden könnte man durch aus auch sagen, Windows/Mac sie nur der Kernel. Der einzige Unterschied in diesem Bezug ist eigentlich der, das Windows/Mac immer mit einer festen Standard GUI und Basis Utilities ausgeliefert werden, die aus dem gleichen Haus stammt. Welche letztlich aber dennoch auch nur eine Anwendung darstellen, welche der Kernel ausführt.

    Linux ist hier modularer. So das sich dies erst bei der Zusammenstellung der Distribution entscheidet. Entscheidend dabei ist jedoch, das, egal welche Distribution man nimmt, der Linux Kernel mit seinen Libs verwendet wird. Damit ist jede Distribution im wesentlichen eine Linux Distribution.

    Denn ein Kernel alleine, macht noch kein Betriebssystem ;)


    Davon ab. Hängt es natürlich auch davon ab wen man fragt. Bei Strom ist es das gleiche. Wenn mein ehemaliger Prof. das Wort "Strom" fallen lässt, dann meint er damit nicht die elektrische Energie aus der Steckdose, sondern die Messeinheit Strom :) Spreche ich dagegen mit Otto Normalbürger, dann ist "Strom" nicht die Messeinheit, sondern die elektr. Energie aus der Steckdose.

  13. Re: Windows 10 bedient sich an Linux Features

    Autor: tingelchen 29.10.14 - 15:45

    Die Urheberabgaben auf Fertig-PC's sind höher als das 10.000er Lizenz Pack für Windows :)

  14. Re: Windows 10 bedient sich an Linux Features

    Autor: tingelchen 29.10.14 - 15:53

    Nicht zu vergessen das sich auch der Linux Kernel stetig weiter entwickelt. Es gibt schon enorme Unterschiede zwischen z.B. Version 2.6 und 3.x.

    Zumal es auch nicht unbedingt falsch ist, wenn man vor Einführung neuer Funktionen diese erst einmal Diskutiert. Das passiert bei Windows auch. Auch hier wird nicht einfach jede fixe Idee integriert. Der Unterschied ist nur der, das die Diskussion bei Linux öffentlich statt findet und bei Windows hinter verschlossenen Türen.

  15. Re: Windows 10 bedient sich an Linux Features

    Autor: tingelchen 29.10.14 - 15:59

    Nicht zuletzt auch einigen, doch recht, illegalen Aktionen seitens Microsoft geschuldet. Intel hat sich auch gern solcher Mittel bedient. Siehe z.B. "Abkommen" mit Dell. Einer der größten Zulieferer der Welt.

  16. Re: Windows 10 bedient sich an Linux Features

    Autor: finzl 15.11.14 - 18:53

    PyCoder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - Microsoft verklagt andere Systemehersteller wenn diese zur "Gefahr"
    > werden: siehe z.B. Android
    Machen Apple und Googlelastige Hersteller wie Samsung ja überhaupt nicht.

    > - Microsoft drängt sich in Schulen und verscherbelt die Lizenzen
    Schwachsinn. Edu Lizenzen sind immer noch teurer als Linux

    > - Microsoft erzählt FUD: siehe z.B: TCO Linux vs Windows

    > - Microsoft bindet Kunden an seine eigenen Produkte die für andere nicht
    > zugänglich sind.
    Im Gegensatz zu Google welches sich weigert seine Produkte für Windows Phone freizugeben gibt es Office auf sämtlichen Plattformen die relevant sind.

    > - Microsoft investiert Milliarden in Werbung, Produktplacement etc pp.
    Weitaus weniger als Apple das tut.

    Linux ist einfach nicht benutzerfreundlich genug. Punkt. Es gibt kaum gute Coder die nicht da hin gehen wo sie die große Kohle machen können. Warum sollten die alles für lau machen, der Heizungsmonteur schraubt auch nix ohne Bezahlung.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in der Bundesrepublik Deutschland, Berlin
  2. ElringKlinger AG, Dettingen an der Erms
  3. Infokom GmbH, Karlsruhe
  4. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 339,00€
  2. 269,00€
  3. (u. a. Far Cry New Dawn für 19,99€, Ghost Recon Wildlands für 15,99€, Rayman Legends für 4...
  4. (u. a. PUBG für 13,99€, Final Fantasy XIV - Shadowbringers für 27,49€, Mordhau für 19,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

  1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

Razer Blade 15 Advanced im Test: Treffen der Generationen
Razer Blade 15 Advanced im Test
Treffen der Generationen

Auf den ersten Blick ähneln sich das neue und das ein Jahr alte Razer Blade 15: Beide setzen auf ein identisches erstklassiges Chassis. Der größte Vorteil des neuen Modells sind aber nicht offensichtliche Argumente - sondern das, was drinnen steckt.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Blade 15 Advanced Razer packt RTX 2080 und OLED-Panel in 15-Zöller
  2. Blade Stealth (2019) Razer packt Geforce MX150 in 13-Zoll-Ultrabook

  1. Digitale Souveränität: Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran
    Digitale Souveränität
    Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran

    Aus Angst vor Industriespionage will die Bundesregierung eine Europa-Cloud - in Abgrenzung zu Anbietern wie Amazon, Microsoft und Google, die nach dem CLOUD-Act, den US-Behörden weitreichende Zugriffe auf die Daten geben müssen, auch wenn sie nicht in den USA gespeichert sind.

  2. 3G: Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben
    3G
    Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben

    Die Washington Post will Dokumente erhalten haben, die belegen sollen, dass Huawei ein Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet habe. Huawei hat dies dementiert.

  3. 5G-Media Initiative: Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz
    5G-Media Initiative
    Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz

    In einem Streit unter den Öffentlich-Rechtlichen wird dem Intendanten des Deutschlandradios erklärt, dass Rundfunk über 5G nicht einfach über die Netze der kommerziellen Betreiber ginge. Der Intendant hatte die Technik nicht ganz verstanden.


  1. 21:15

  2. 20:44

  3. 18:30

  4. 18:00

  5. 16:19

  6. 15:42

  7. 15:31

  8. 15:22