1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oneget…

Windows 10 bedient sich an Linux Features

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Windows 10 bedient sich an Linux Features

    Autor: ota-kun 28.10.14 - 12:44

    Mein Eindruck verstärkt sich, dass bei Windows 10 sehr von Linux features abgeschaut wurde. Was beweist das nicht alles schlecht an Linux ist :P

    Windows 10 features:
    virtual desktops = in Linux schon ewig, bekannt als workspaces
    Notifier = Standard in vielen Distributionen
    Pakterverwaltung = gibts schon seit ich denken kann
    Snap Assist = afaik gibts das auch schon zB beim Ubuntu compositor (so heißt die Softwareart die sich unter Linux drum kümmert)

    Ob Microsoft nun Linux als Bedrohung sieht und deshalb diese Features hinzufügt. Okay soweit würde ich noch nicht gehen.

  2. Re: Windows 10 bedient sich an Linux Features

    Autor: Nephtys 28.10.14 - 12:52

    ota-kun schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein Eindruck verstärkt sich, dass bei Windows 10 sehr von Linux features
    > abgeschaut wurde. Was beweist das nicht alles schlecht an Linux ist :P
    >
    > Windows 10 features:
    > virtual desktops = in Linux schon ewig, bekannt als workspaces
    > Notifier = Standard in vielen Distributionen
    > Pakterverwaltung = gibts schon seit ich denken kann
    > Snap Assist = afaik gibts das auch schon zB beim Ubuntu compositor (so
    > heißt die Softwareart die sich unter Linux drum kümmert)
    >
    > Ob Microsoft nun Linux als Bedrohung sieht und deshalb diese Features
    > hinzufügt. Okay soweit würde ich noch nicht gehen.


    Oder Windows bedient sich einfach an eigenen Ideen, die neu vermarktet werden, jetzt aber mit einheitlicher Bedienung.

    Diese Features sind alle nicht neu, und technisch konnte Windows das schon alles, es war bloß nicht im Kern-System drin.
    Darum: Windows 10 sieht Windows 8 als Bedrohung und kopiert deshalb dessen Features. Soweit würde ich gehen.

  3. Re: Windows 10 bedient sich an Linux Features

    Autor: Bouncy 28.10.14 - 12:55

    Naja du mußt bedenken, dass Microsoft immer und grundsätzlich vor der Frage steht ob etwas ins OS implementiert werden soll oder ob man auf externe Software setzen soll. Per se unmöglich wäre keins der Features gewesen. Implementiert man etwas, dann ist man schnell der Böse, es gibt kartellrechtliche Fragen und Aufschreie weil man damit andere Firmen automatisch schädigt (siehe Defender). Zu Linux gehört erstmal auch nichts weiter, also sehr wackeliger Vergleich ohne direkt eine Distri zu erwähnen. Viele wollen Windows auch in die Richtung Core-OS, ohne Features für jeden mehr oder weniger sinnvollen Fall - so hätte Notifier ja auch jeder als extra Tool programmieren können, statt das OS damit aufzublähen.

    Irgendwie scheint sich die Wahrnehmung, was Windows denn nun genau sein und tun soll, alle paar Jahre zu ändern, so zumindest mein Eindruck, heute will man ein SuperDuperAllInOne-OS, vor ein paar Jahren war das nicht gewünscht...

  4. Re: Windows 10 bedient sich an Linux Features

    Autor: Rinecamo 28.10.14 - 12:59

    ota-kun schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein Eindruck verstärkt sich, dass bei Windows 10 sehr von Linux features
    > abgeschaut wurde. Was beweist das nicht alles schlecht an Linux ist :P

    Und mein Eindruck ist, dass im Moment beide Systeme voneinander abgucken. Beide wollen mehr Benutzer gewinnen und bewegen sich deshalb in Richtung der Benutzer des "Konkurrenten", wobei man hier imho nicht von Konkurenz reden kann weil Linux einfach für andere Zwecke gedacht ist (was die meisten Linux-Benutzer aber anscheinend vollkommen ignorieren und nen digitalen Schwanzvergleich veranstalten).

  5. Re: Windows 10 bedient sich an Linux Features

    Autor: Anonymer Nutzer 28.10.14 - 13:00

    ota-kun schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein Eindruck verstärkt sich, dass bei Windows 10 sehr von Linux features
    > abgeschaut wurde.

    Die es im übrigen auch schon vor Linux gab. Alle schauen alles von allen ab.

    > Was beweist das nicht alles schlecht an Linux ist :P

    Das sagen manche auch über die DDR.

    > Ob Microsoft nun Linux als Bedrohung sieht und deshalb diese Features
    > hinzufügt. Okay soweit würde ich noch nicht gehen.

    Ja, bei 1,5% Marktanteil aller Linuxe zusammen muss man schon hellhörig werden in Redmond.

  6. Re: Windows 10 bedient sich an Linux Features

    Autor: zufälliger_Benutzername 28.10.14 - 13:00

    Rinecamo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ota-kun schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----

    > Und mein Eindruck ist, dass im Moment beide Systeme voneinander abgucken.
    > Beide wollen mehr Benutzer gewinnen und bewegen sich deshalb in Richtung
    > der Benutzer des "Konkurrenten", wobei man hier imho nicht von Konkurenz
    > reden kann weil Linux einfach für andere Zwecke gedacht ist (was die
    > meisten Linux-Benutzer aber anscheinend vollkommen ignorieren und nen
    > digitalen Schwanzvergleich veranstalten).

    +1
    Das trifft es ganz gut.

  7. Re: Windows 10 bedient sich an Linux Features

    Autor: friendlybaker 28.10.14 - 13:02

    Ich kann den Leuten mittlerweile nur noch raten das Original zu nutzen. Windows oder MacOS klaut doch nur noch bei Linux. Es fehlt nur noch an ner geeigneten Linux-Lobby. Auf der anderen Seite, will man denn, dass alle Linux benutzen? Schließlich tun sie es ja schon mit Android. Und die Malware gibt es da auch schon wie Sand am Meer. My two cents: Das Original (Linux) ist halt einfach innovativer!

  8. Re: Windows 10 bedient sich an Linux Features

    Autor: Rinecamo 28.10.14 - 13:05

    ^ Er hier z.B. hats nicht verstanden.

  9. Re: Windows 10 bedient sich an Linux Features

    Autor: Anonymer Nutzer 28.10.14 - 13:11

    Und zwar so innovativ, dass es sich seit zwanzig Jahren trotz der Kostenfreiheit, Vielfalt, Anpassbarkeit, Sicherheit und Quelloffenheit nicht am Desktop-"Markt" durchgesetzt hat.

  10. Re: Windows 10 bedient sich an Linux Features

    Autor: Anonymer Nutzer 28.10.14 - 13:22

    > Ja, bei 1,5% Marktanteil aller Linuxe zusammen muss man schon hellhörig werden in Redmond.

    Auf dem Desktop der bei Konsumenten inzwischen welche Bedeutung hat?

    Markt und OpenSource = Äpfel und Birnen

  11. Re: Windows 10 bedient sich an Linux Features

    Autor: Anonymer Nutzer 28.10.14 - 13:26

    Nicht zu sehr am Wort Marktanteil aufgeilen :)

    Linux ist ein kostenloses System, welches wohl kaum in irgend welchen Verkaufsbilanzen auftaucht. Wenn ich z.B. einen neuen Komplett-PC kaufe, ist da mit 99%iger Wahrscheinlichkeit Windows drauf. Also wird beim Kauf natürlich nur Windows gezählt. Lösche ich dieses und installiere mir Linux/BSD (was auch immer) drauf, dann juckt das den "Markt" schon nicht mehr.

    Und, außerdem bezieht sich dieser Marktanteil auf Desktop-System. Und welchen "Marktanteil" haben diese inzwischen? :)

  12. Re: Windows 10 bedient sich an Linux Features

    Autor: Anonymer Nutzer 28.10.14 - 13:30

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf dem Desktop der bei Konsumenten inzwischen welche Bedeutung hat?

    Bei den PC-Konsumenten gehe ich mal von nahezu 100% Bedeutung aus, da ich mir nicht viele Endanwender vorstellen kann, die ihren PC ohne grafische Oberfläche benutzen. Zur Erinnerung: wir reden hier von Windows 10 und nicht von Windows Phone oder Windows Server.

    > Markt und OpenSource = Äpfel und Birnen

    Warum? Erstens habe ich das Wort in Anführungszeichen gesetzt und zweitens geht es hier um die vom Vorposter angepriesene Überlegenheit von Linux, die sich zur Überraschung aller nicht in """""""Markt"""""""-Anteilen niederschlägt. Seit zwanzig Jahren und gefühlten 1.000 Distributionen nicht.

  13. Re: Windows 10 bedient sich an Linux Features

    Autor: nille02 28.10.14 - 13:30

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Linux ist ein kostenloses System, welches wohl kaum in irgend welchen
    > Verkaufsbilanzen auftaucht. Wenn ich z.B. einen neuen Komplett-PC kaufe,
    > ist da mit 99%iger Wahrscheinlichkeit Windows drauf. Also wird beim Kauf
    > natürlich nur Windows gezählt.

    Frage dich aber doch mal, warum die Hersteller Windows Vorinstallieren. Dafür muss der Hersteller noch Geld bezahlen und versucht das durch Crapware zu reduzieren. Ganz auf ein OS zu Verzichten geht auch, daher wird gerne FreeDos bei Rechnern ohne "OS" vorinstalliert. Warum kein GNU/Linux? Es gibt nicht nur die großen Hersteller und auch nicht nur die großen Marktketten.

  14. Re: Windows 10 bedient sich an Linux Features

    Autor: MarioWario 28.10.14 - 13:32

    Virtual Desktops gab es schon vor Linux… - genauso Paketmanagement :-)
    Aber Android/Linux ist nun die führende Plattform und Microsoft muß sich da schon etwas lang machen.
    BTW Microsoft hat gerade in den letzten Jahren mehr als Apple erfunden und bessere Designs entwickelt, bloß fehlte immer der Schliff von Apple (vom schrottigen iOS 8 mal abgesehen - 8 scheint Glückzahl zu sein für die Großkupferten).
    Der Schritt/Umzug der Konsumenten von Windows zu Android ist fast vollständig vollzogen - mit einem dicken Android-Phone braucht man keinen Windows-Desktop mehr und am TV läuft der sparsame RasPi dem alten Stromschlucker-PC auch davon (irgendwann ist auch der Fax-Brief an den Stromanbieter auch schnell unter Android geschrieben, dann bleibt Microsoft nur noch das Corporate Biz).

  15. [gelöscht]

    Autor: [gelöscht] 28.10.14 - 13:35

    [gelöscht]

  16. Re: Windows 10 bedient sich an Linux Features

    Autor: xVipeR33 28.10.14 - 13:40

    Die installieren FreeDOS vor weil sie da sicher sein können, dass das niemand wirklich benutzt. Wenn Sie da nun aber Linux drauf installieren könnte es passieren, dass einige das wirklich verwenden und dann muss der Hersteller womöglich noch Support geben für etwas, von dem er keine Ahnung hat.

  17. Re: Windows 10 bedient sich an Linux Features

    Autor: Anonymer Nutzer 28.10.14 - 13:41

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und zwar so innovativ, dass es sich seit zwanzig Jahren trotz der
    > Kostenfreiheit, Vielfalt, Anpassbarkeit, Sicherheit und Quelloffenheit
    > nicht am Desktop-"Markt" durchgesetzt hat.

    Könnte vielleicht daran liegen:

    - Microsoft verbiegt Standards um andere Systeme zu behindern: siehe z.B. ACPI
    - Microsoft verklagt andere Systemehersteller wenn diese zur "Gefahr" werden: siehe z.B. Android
    - Microsoft drängt sich in Schulen und verscherbelt die Lizenzen
    - Microsoft erzählt FUD: siehe z.B: TCO Linux vs Windows
    - Microsoft bindet Kunden an seine eigenen Produkte die für andere nicht zugänglich sind.
    - Microsoft investiert Milliarden in Werbung, Produktplacement etc pp.
    - Microsoft kauft sich Patente ein
    usw usf!

  18. Re: Windows 10 bedient sich an Linux Features

    Autor: derats 28.10.14 - 13:42

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > azeu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Linux ist ein kostenloses System, welches wohl kaum in irgend welchen
    > > Verkaufsbilanzen auftaucht. Wenn ich z.B. einen neuen Komplett-PC kaufe,
    > > ist da mit 99%iger Wahrscheinlichkeit Windows drauf. Also wird beim Kauf
    > > natürlich nur Windows gezählt.
    >
    > Frage dich aber doch mal, warum die Hersteller Windows Vorinstallieren.
    > Dafür muss der Hersteller noch Geld bezahlen und versucht das durch
    > Crapware zu reduzieren. Ganz auf ein OS zu Verzichten geht auch, daher wird
    > gerne FreeDos bei Rechnern ohne "OS" vorinstalliert. Warum kein GNU/Linux?
    > Es gibt nicht nur die großen Hersteller und auch nicht nur die großen
    > Marktketten.

    Freedos packt Lenovo deswegen auf die "OS-losen" Rechner, weil das Zeit spart (~2 MB kopieren vs. 200 MB für ein einfaches Linux). Der funktionale Sinn von Freedos auf den Kisten ist nicht, dass da ein OS drauf ist, sondern dass man sehen kann: Okay, Kiste startet, kein Windows drauf.

  19. Re: Windows 10 bedient sich an Linux Features

    Autor: pi@raspberry 28.10.14 - 13:54

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Frage dich aber doch mal, warum die Hersteller Windows Vorinstallieren.
    > Dafür muss der Hersteller noch Geld bezahlen und versucht das durch
    > Crapware zu reduzieren.
    Dir ist aber schon klar, dass der Hersteller die Lizenskosten mit in den Kaufpreis einrechnet.

  20. Re: Windows 10 bedient sich an Linux Features

    Autor: nille02 28.10.14 - 14:04

    pi@raspberry schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dir ist aber schon klar, dass der Hersteller die Lizenskosten mit in den
    > Kaufpreis einrechnet.

    Sicher tut er das. Das macht das Gerät aber teurer und damit weniger attraktiv. Microsoft hat ja schon bei Tablets eingelenkt, da bekommen Hersteller Windows 8.1 mit Bing auch kostenlos. Zusätzlich kann man mit Crapware dann sogar noch etwas mehr Gewinn herausholen ;)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Project Lead (m/w/d)
    SEITENBAU GmbH, Konstanz, remote
  2. Business Intelligence Entwickler (IBM Planning Analytics/TM1) (m/w/d)
    Hays AG, Frankfurt am Main, Köln, Mannheim, deutschlandweit (Homeoffice)
  3. IT Support Administrator (m/w/d)
    BITO-Lagertechnik Bittmann GmbH, Meisenheim
  4. (Senior) Cloud Developer (m/w/d)
    AUSY Technologies Germany AG, verschiedene Standorte

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 5 5500 im Test: Preiswerter Gaming-Chip mit PCIe-Haken
Ryzen 5 5500 im Test
Preiswerter Gaming-Chip mit PCIe-Haken

Mit dem Ryzen 5 5500 bringt AMD die bisher günstigste Zen-3-CPU in den Handel, doch Intel hat mit dem Core i5-12400F längst vorgelegt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1207 Auf MSIs X370-/B350-Platinen läuft selbst der 5800X3D
  2. Ryzen 5000C AMDs Chromebook-Chips wechseln auf Zen 3
  3. Raphael, Dragon Range, Phoenix AMD macht Ryzen 7000 mit Zen 4 offiziell

Sid Meier's Pirates angespielt: Kaperfahrt in der Karibik
Sid Meier's Pirates angespielt
Kaperfahrt in der Karibik

Mit Pirates schuf Sid Meier vor 35 Jahren einen Klassiker. Wie spielt sich das frühe Open-World-Abenteuer heute?
Von Andreas Altenheimer


    Open Source: Interaktives Rechnen mit Jupyter-Notebooks
    Open Source
    Interaktives Rechnen mit Jupyter-Notebooks

    Ob der Test einer Signalverarbeitungs-Bibliothek oder die Hardware-Synthese für einen FPGA: Im Jupyterhub klappt das via Cloud.
    Eine Anleitung von Martin Strubel

    1. Software 20 Dinge, die ich in 20 Jahren als Entwickler gelernt habe
    2. Programmierung Githubs Copilot produziert Bugs und Sicherheitslücken