Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Onlinewerbung: Greystripe…

Smokescreen macht dasselbe for all for free ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Smokescreen macht dasselbe for all for free ?

    Autor: für alle für frei 08.06.10 - 09:35

    Über "Smokescreen" wurde neulich auf Apple-Ticker-Sites berichtet.
    Auch das soll primär Flashwerbung für die miesen Webdesigner ohne viel Arbeit in HTML5+Javascript konvertieren.
    Damit man sein (Adobebasierten miesen) Workflows nicht umstellen muss.... .

    Eigentlich sollte man solchen FlasherTrashern ja nicht helfen. Aber da schlaue Leute sowieso TrashFlash abgeschaltet haben und Adblock und Noscript nutzen, ist es egal.

  2. Re: Smokescreen macht dasselbe for all for free ?

    Autor: hihi 08.06.10 - 09:38

    jo dacht ich auch grad, war letztens auf heise
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/Smokescreen-Flash-Player-in-JavaScript-1015325.html

    so viel ich das jetzt verstanden hab liest smokescreen die js ein und wandelt sie auf dem client um oder?

  3. Re: Smokescreen macht dasselbe for all for free ?

    Autor: für alle für frei 08.06.10 - 10:55

    Laut Heise liest es die '.swf' (hast Dich vermutlich vertippt aber im Gegensatz zu den Hatebois weiss ich konstruktiv zu lesen) und implementiert in 175 KiloByte Javascript einen .swf-Player.
    Wer auf ebay.de geht, den schocken 175 Kbyte Javascript natürlich nicht mehr. Trotzdem ist es lästig und es wäre schön, wenn die Browser es cachen würden und es nur eine version zentral weltweit gibt.

    Weil Safari auf dem Iphone es ja nicht besser weiss, muss man ihn dazu bringen, das smoke-screen-.js zu laden und das .swf damit auszuführen. D.h. die Website-Betreiber müssen vermutlich ein wenig Javascript um die werbe-.swf drumherum packen.
    Wenn man an solchen Netzwerken oder Ad-Systemen teilnimmt, erledigen die das natürlich für einen und Safari auf dem Iphone stellt "plötzlich" die flashtrash-Werbung auch dar.

    Oder alle die FlashTrash ausgeschaltet haben, aber javascript nicht ausgeschaltet haben (opera kann das leider nicht so feingranular wir NoScript :-((((((( ) kriegen "plötzlich" das Flash auf diese Weise hinten herum reingeschoben .

    Wäre mal interessant, wie viel % Mobile Browserbesucher so Sites haben. Bzw. wie viele FlashTrash ausgeschaltet haben.

  4. Re: Smokescreen macht dasselbe for all for free ?

    Autor: Mr. MOo 08.06.10 - 13:17

    Naja solange Flashblock funzt ist mir das rel. egal.

  5. Re: Smokescreen macht dasselbe for all for free ?

    Autor: gustl12 08.06.10 - 15:17

    Wenn FlashBlock nicht entsprechend angepasst wird hast du da leider Pech gehabt ;)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sparkassenverband Bayern, Bayern
  2. HYDAC INTERNATIONAL GmbH, Großbeeren
  3. alanta health group GmbH, Hamburg-Jenfeld
  4. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-15%) 12,74€
  3. 3,43€
  4. (-40%) 11,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pie: Google und die verschollenen Android-Zahlen
Pie
Google und die verschollenen Android-Zahlen

Bis Oktober 2018 hat Google jeden Monat Zahlen zur Verbreitung der verschiedenen Android-Versionen veröffentlicht. Daran ließ sich unter anderem ablesen, wie schnell sich eine neue Version am Markt durchsetzt. Seit gut einem halben Jahr schweigt Google aber - was ist da los?
Von Tobias Költzsch

  1. Google Neue Android-Q-Beta bringt App-Blasen
  2. Security Patch Google beseitigt im April Qualcomm-Sicherheitslücken
  3. Android 10 Google veröffentlicht erste Betaversion von Android Q

Leistungsschutzrecht: Das Lügen geht weiter
Leistungsschutzrecht
Das Lügen geht weiter

Selbst nach der Abstimmung über die EU-Urheberrechtsreform gehen die "Lügen für das Leistungsschutzrecht" weiter. Auf dieser Basis darf die Regierung nicht final den Plänen zum Leistungsschutzrecht zustimmen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Urheberrechtsreform Was das Internet nicht vergessen sollte
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

Verschlüsselung: Ärger für die PGP-Keyserver
Verschlüsselung
Ärger für die PGP-Keyserver

Die Schlüsselserver für PGP sind so ausgelegt, dass sie fast alles ungeprüft akzeptieren. Das führt zu zahlreichen Problemen, zuletzt wurden die Keyserver aufgrund von Angriffen mit vergifteten Schlüsseln immer unzuverlässiger.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. OpenPGP/GnuPG Signaturen fälschen mit HTML und Bildern
  2. GPG-Entwickler Sequoia-Projekt baut OpenPGP in Rust

  1. Indiegames-Rundschau: Zwischen Fließband und Wanderlust
    Indiegames-Rundschau
    Zwischen Fließband und Wanderlust

    In Satisfactory bauen wir die perfekte Fabrik, in Outward packen wir den Rucksack und Baba Is You fordert unsere grauen Zellen - die Indiegames-Rundschau stellt besonders interessante Neuheiten im April vor.

  2. Lokaler Netzbetreiber: Inexio baut Glasfaser, auch wenn es sich nicht lohnt
    Lokaler Netzbetreiber
    Inexio baut Glasfaser, auch wenn es sich nicht lohnt

    Der Glasfaser-Ausbau bis an die Straßenecke kostet 2.000 Euro pro Kunde, bis ins Haus sind rund 5.000 Euro fällig. Dennoch setzt Inexio verstärkt auf FTTH, auch wenn sich dem Kunden dafür nicht viel mehr berechnen lässt.

  3. Volkswagen: 5G bietet flexible Software-Betankung in der Produktion
    Volkswagen
    5G bietet flexible Software-Betankung in der Produktion

    Volkswagen will mit 5G in der Produktion flexibel große Datenmenge in die Fahrzeuge einspielen. Campusnetze könnten auch zusammen mit Netzbetreibern laufen.


  1. 09:00

  2. 19:10

  3. 18:20

  4. 17:59

  5. 16:31

  6. 15:32

  7. 14:56

  8. 14:41