Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Open Source Projekt…

und das normale Java?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. und das normale Java?

    Autor: My1 18.08.17 - 14:13

    enterprise edition schön und gut aber mMn sollte auch das standard java wenn nicht bereits passiert auch voll open source werden, sodass mal jemand das ding ordentlich auseinandernehmen kann, java ist ja ähnlich wie flash nicht gerade eine der sichersten sachen im netz und so

    Asperger inside(tm)

  2. Re: und das normale Java?

    Autor: RicoBrassers 18.08.17 - 14:23

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > enterprise edition schön und gut aber mMn sollte auch das standard java
    > wenn nicht bereits passiert auch voll open source werden, sodass mal jemand
    > das ding ordentlich auseinandernehmen kann, java ist ja ähnlich wie flash
    > nicht gerade eine der sichersten sachen im netz und so

    Ist es doch? Nennt sich OpenJDK. Oder habe ich hier was verpasst?
    Es gibt halt nur ein "Entscheidungsgremium", welches über die Spezifikation & Planung entscheidet. Ich würde mal behaupten, dass entsprechende Gremien auch in anderen OpenSource-Projekten existieren.

  3. Re: und das normale Java?

    Autor: mnementh 18.08.17 - 14:30

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > enterprise edition schön und gut aber mMn sollte auch das standard java
    > wenn nicht bereits passiert auch voll open source werden, sodass mal jemand
    > das ding ordentlich auseinandernehmen kann, java ist ja ähnlich wie flash
    > nicht gerade eine der sichersten sachen im netz und so
    http://openjdk.java.net/

  4. Re: und das normale Java?

    Autor: My1 18.08.17 - 14:31

    war openjdk nicht iirc getrennt vom "normalen" java?

    Asperger inside(tm)

  5. Re: und das normale Java?

    Autor: SYS1 18.08.17 - 14:57

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > war openjdk nicht iirc getrennt vom "normalen" java?

    OpenJDK *ist* das "normale" Java (aka "Referenzimplementierung"), und von Azul Systems gibt es mit Zulu auch zertifizierte Builds des OpenJDK. Das Oracle JDK enthält noch ein paar zusätzliche Dinge, die aber kostenpflichtig sind, wenn man sie auch wirklich nutzt, und die ein normaler Anwender/Entwickler eher nicht braucht, siehe hier: https://docs.oracle.com/javacomponents/

  6. Re: und das normale Java?

    Autor: ibsi 18.08.17 - 15:02

    SYS1 hat ja schon eine Antwort geliefert. AFAIK: "Früher" war Oracle Java mal die Referenz, mittlerweile ist es aber das OpenJDK

  7. Re: und das normale Java?

    Autor: mnementh 18.08.17 - 15:04

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > war openjdk nicht iirc getrennt vom "normalen" java?

    Nö. Das 'normale' Java hat nur noch irgendwelchen Kram von Drittanbietern reingebundlet.

  8. Re: und das normale Java?

    Autor: My1 18.08.17 - 15:05

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SYS1 hat ja schon eine Antwort geliefert. AFAIK: "Früher" war Oracle Java
    > mal die Referenz, mittlerweile ist es aber das OpenJDK

    den 2. satz hat sys1 nicht mitgelifert, aber der hat die wichtigste information neben denen vom sys1. danke für die info. ich hab mich lange nicht mit java beschäftigt, und es ist gut zu wissen dass java de facto offen ist, mal abgesehen von den extras der oracle jdk.

    Asperger inside(tm)

  9. Re: und das normale Java?

    Autor: ibsi 18.08.17 - 15:17

    Ne, das hatte er nicht geschrieben. Deshalb habe ich das ja ergänzt ;)
    Ich verfolge das auch nur nebenbei.

  10. Re: und das normale Java?

    Autor: Anonymer Nutzer 18.08.17 - 15:33

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > enterprise edition schön und gut aber mMn sollte auch das standard java
    > wenn nicht bereits passiert auch voll open source werden, sodass mal jemand
    > das ding ordentlich auseinandernehmen kann, java ist ja ähnlich wie flash
    > nicht gerade eine der sichersten sachen im netz und so

    Joa das einzige was an Java extrem unischer ist sind die Java Web Applets. Die sterben aber zum Glück aus. Die waren schön und so aber hatten mehrere Sicherheitsfehler.

  11. Re: und das normale Java?

    Autor: werpu 18.08.17 - 21:10

    Es gibt openjdk das ist seit jahren vollständig opensource.

  12. Re: und das normale Java?

    Autor: My1 18.08.17 - 21:54

    werpu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt openjdk das ist seit jahren vollständig opensource.

    ja gut wobei aber halt früher das halt nur n klon oder whatever war, und halt nicht das richtige java was man serviert bekommt von der javaseite und so.

    Asperger inside(tm)

  13. Re: und das normale Java?

    Autor: mnementh 18.08.17 - 22:15

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > werpu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es gibt openjdk das ist seit jahren vollständig opensource.
    >
    > ja gut wobei aber halt früher das halt nur n klon oder whatever war, und
    > halt nicht das richtige java was man serviert bekommt von der javaseite und
    > so.

    Sorry, das ist falsch. Sun entwickelte Java proprietär (nicht Closed Source, man konnte den Code schon lange einsehen, aber keine Änderungen veröffentlichen). An einem Punkt entschied Sun das Open Source zu machen. Allerdings war nicht 100% alles ihr eigener Kram, also gab es ein paar Randstellen, wo Dritt-Party-Code drin war. Es gab ein paar Projekte wie Iced Tea, die das ersetzten. Sun machte das OpenJDK-Projekt um die proprietären Teile zu ersetzen, IcedTea arbeitete mit. Als erreicht wurde dass OpenJDK auf diese Weise vollständig die Spezifikation erfüllte ohne noch proprietäre Teile zu benötigen machte wurde OpenJDK für die nächste Java-Version (7) die Referenzimplementierung. Es gab nie wirklich zwei Entwicklungsversionen. Open-JDK ist das SunJDk ohne die Teile von Dritten. Als Sun das OpenJDK-Projekt startete gaben sie den SunJDK-Code dazu soweit sie darüber verfügen konnten und entwickelten von da an nur noch daran.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IHO Holding GmbH & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hannover, München
  3. ENERCON GmbH, Aurich
  4. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 152,00€
  2. 79,00€
  3. 59,99€
  4. ab 17,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
  2. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  3. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers

  1. Netzwerkfilter: Cloudflare baut Tcpdump-Ersatz für XDP
    Netzwerkfilter
    Cloudflare baut Tcpdump-Ersatz für XDP

    Mit Tcpdump können Netzwerkpakete untersucht werden. Der Express Data Path (XDP) führt diese aber am traditionellen Kernel-Stack vorbei, sodass das Werkzeug nicht mehr genutzt werden kann. Cloudflare stellt deshalb einen eigenen Ersatz als Open Source bereit.

  2. Luftfahrt: Forscher entwickeln Fluggerät mit Auftriebsantrieb
    Luftfahrt
    Forscher entwickeln Fluggerät mit Auftriebsantrieb

    Mal ist Phoenix ein Luftschiff, mal ein Flugzeug: Schottische Forscher haben ein unbemanntes Flugzeug entwickelt, das Vortrieb aus dem Übergang vom Zustand leichter als Luft in den Zustand schwerer als Luft generiert.

  3. VSE Net: Telekom schließt Partnerschaft für Vectoring
    VSE Net
    Telekom schließt Partnerschaft für Vectoring

    Um Doppelausbau zu vermeiden, vermarkten die Telekom und der lokale Netzbetreiber VSE Net gegenseitig ihre Vectoringzugänge. Möglich wird das auch durch eine Verpflichtung zur Netzöffnung beimProjekt NGA-Netzausbau Saar.


  1. 15:57

  2. 15:41

  3. 15:25

  4. 15:18

  5. 14:20

  6. 14:01

  7. 13:51

  8. 13:22