Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Open Source Projekt…

und das normale Java?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. und das normale Java?

    Autor: My1 18.08.17 - 14:13

    enterprise edition schön und gut aber mMn sollte auch das standard java wenn nicht bereits passiert auch voll open source werden, sodass mal jemand das ding ordentlich auseinandernehmen kann, java ist ja ähnlich wie flash nicht gerade eine der sichersten sachen im netz und so

    Asperger inside(tm)

  2. Re: und das normale Java?

    Autor: RicoBrassers 18.08.17 - 14:23

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > enterprise edition schön und gut aber mMn sollte auch das standard java
    > wenn nicht bereits passiert auch voll open source werden, sodass mal jemand
    > das ding ordentlich auseinandernehmen kann, java ist ja ähnlich wie flash
    > nicht gerade eine der sichersten sachen im netz und so

    Ist es doch? Nennt sich OpenJDK. Oder habe ich hier was verpasst?
    Es gibt halt nur ein "Entscheidungsgremium", welches über die Spezifikation & Planung entscheidet. Ich würde mal behaupten, dass entsprechende Gremien auch in anderen OpenSource-Projekten existieren.

  3. Re: und das normale Java?

    Autor: mnementh 18.08.17 - 14:30

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > enterprise edition schön und gut aber mMn sollte auch das standard java
    > wenn nicht bereits passiert auch voll open source werden, sodass mal jemand
    > das ding ordentlich auseinandernehmen kann, java ist ja ähnlich wie flash
    > nicht gerade eine der sichersten sachen im netz und so
    http://openjdk.java.net/

  4. Re: und das normale Java?

    Autor: My1 18.08.17 - 14:31

    war openjdk nicht iirc getrennt vom "normalen" java?

    Asperger inside(tm)

  5. Re: und das normale Java?

    Autor: SYS1 18.08.17 - 14:57

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > war openjdk nicht iirc getrennt vom "normalen" java?

    OpenJDK *ist* das "normale" Java (aka "Referenzimplementierung"), und von Azul Systems gibt es mit Zulu auch zertifizierte Builds des OpenJDK. Das Oracle JDK enthält noch ein paar zusätzliche Dinge, die aber kostenpflichtig sind, wenn man sie auch wirklich nutzt, und die ein normaler Anwender/Entwickler eher nicht braucht, siehe hier: https://docs.oracle.com/javacomponents/

  6. Re: und das normale Java?

    Autor: ibsi 18.08.17 - 15:02

    SYS1 hat ja schon eine Antwort geliefert. AFAIK: "Früher" war Oracle Java mal die Referenz, mittlerweile ist es aber das OpenJDK

  7. Re: und das normale Java?

    Autor: mnementh 18.08.17 - 15:04

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > war openjdk nicht iirc getrennt vom "normalen" java?

    Nö. Das 'normale' Java hat nur noch irgendwelchen Kram von Drittanbietern reingebundlet.

  8. Re: und das normale Java?

    Autor: My1 18.08.17 - 15:05

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SYS1 hat ja schon eine Antwort geliefert. AFAIK: "Früher" war Oracle Java
    > mal die Referenz, mittlerweile ist es aber das OpenJDK

    den 2. satz hat sys1 nicht mitgelifert, aber der hat die wichtigste information neben denen vom sys1. danke für die info. ich hab mich lange nicht mit java beschäftigt, und es ist gut zu wissen dass java de facto offen ist, mal abgesehen von den extras der oracle jdk.

    Asperger inside(tm)

  9. Re: und das normale Java?

    Autor: ibsi 18.08.17 - 15:17

    Ne, das hatte er nicht geschrieben. Deshalb habe ich das ja ergänzt ;)
    Ich verfolge das auch nur nebenbei.

  10. Re: und das normale Java?

    Autor: Seroy 18.08.17 - 15:33

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > enterprise edition schön und gut aber mMn sollte auch das standard java
    > wenn nicht bereits passiert auch voll open source werden, sodass mal jemand
    > das ding ordentlich auseinandernehmen kann, java ist ja ähnlich wie flash
    > nicht gerade eine der sichersten sachen im netz und so

    Joa das einzige was an Java extrem unischer ist sind die Java Web Applets. Die sterben aber zum Glück aus. Die waren schön und so aber hatten mehrere Sicherheitsfehler.

  11. Re: und das normale Java?

    Autor: werpu 18.08.17 - 21:10

    Es gibt openjdk das ist seit jahren vollständig opensource.

  12. Re: und das normale Java?

    Autor: My1 18.08.17 - 21:54

    werpu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt openjdk das ist seit jahren vollständig opensource.

    ja gut wobei aber halt früher das halt nur n klon oder whatever war, und halt nicht das richtige java was man serviert bekommt von der javaseite und so.

    Asperger inside(tm)

  13. Re: und das normale Java?

    Autor: mnementh 18.08.17 - 22:15

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > werpu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es gibt openjdk das ist seit jahren vollständig opensource.
    >
    > ja gut wobei aber halt früher das halt nur n klon oder whatever war, und
    > halt nicht das richtige java was man serviert bekommt von der javaseite und
    > so.

    Sorry, das ist falsch. Sun entwickelte Java proprietär (nicht Closed Source, man konnte den Code schon lange einsehen, aber keine Änderungen veröffentlichen). An einem Punkt entschied Sun das Open Source zu machen. Allerdings war nicht 100% alles ihr eigener Kram, also gab es ein paar Randstellen, wo Dritt-Party-Code drin war. Es gab ein paar Projekte wie Iced Tea, die das ersetzten. Sun machte das OpenJDK-Projekt um die proprietären Teile zu ersetzen, IcedTea arbeitete mit. Als erreicht wurde dass OpenJDK auf diese Weise vollständig die Spezifikation erfüllte ohne noch proprietäre Teile zu benötigen machte wurde OpenJDK für die nächste Java-Version (7) die Referenzimplementierung. Es gab nie wirklich zwei Entwicklungsversionen. Open-JDK ist das SunJDk ohne die Teile von Dritten. Als Sun das OpenJDK-Projekt startete gaben sie den SunJDK-Code dazu soweit sie darüber verfügen konnten und entwickelten von da an nur noch daran.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. ETAS GmbH, Stuttgart
  2. ASTERION Germany GmbH, Viernheim/Rüsselsheim
  3. über Duerenhoff GmbH, Raum Landsberg am Lech
  4. Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 15%-Gutschein für Ebay-Plus-Mitglieder


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  2. Jaxa Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. High Speed Rail Chinas Züge fahren bald wieder mit 350 km/h

  1. Smartphones: Huawei installiert ungefragt Zusatz-App
    Smartphones
    Huawei installiert ungefragt Zusatz-App

    Huawei hat ungefragt eine Zusatz-App auf eine Reihe von Smartphones installiert. Mit dabei waren verschiedene Huawei-Smartphones, aber auch einige Honor-Modelle. Die App-Installation soll auf einen internen Fehler bei Huawei zurückzuführen sein.

  2. Android 8.0: Oreo-Update für Oneplus Three und 3T ist da
    Android 8.0
    Oreo-Update für Oneplus Three und 3T ist da

    Oneplus hat Android 8.0 alias Oreo für das Three und das 3T veröffentlicht. Damit ist Oneplus ganz vorn mit dabei, wenn es um Updates auf Oreo geht. Weitere Oneplus-Smartphones sollen das Update im nächsten Jahr bekommen.

  3. Musikstreaming: Amazon Music für Android unterstützt Google Cast
    Musikstreaming
    Amazon Music für Android unterstützt Google Cast

    Google und Amazon nähern sich weiter an. Die Amazon-Music-App für Android unterstützt offiziell Googles Cast-Technik, um Musik vom Smartphone oder Tablet etwa auf einen Chromecast zu übertragen - allerdings nicht uneingeschränkt.


  1. 11:55

  2. 11:21

  3. 10:43

  4. 17:14

  5. 13:36

  6. 12:22

  7. 10:48

  8. 09:02