1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Openbook: "Java ist auch…

Wer braucht das jetzt noch?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer braucht das jetzt noch?

    Autor: Der ohne Namen 02.12.10 - 13:27

    Nach der Übernahme durch Oracle ist Java doch stark auf dem absteigenden Ast...

  2. Re: Wer braucht das jetzt noch?

    Autor: DinoDino 02.12.10 - 13:40

    Der ohne Namen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nach der Übernahme durch Oracle ist Java doch stark auf dem absteigenden
    > Ast...

    Was ist deiner Meinung nach auf dem aufsteigendem Ast?

  3. Re: Wer braucht das jetzt noch?

    Autor: xaos3k 02.12.10 - 14:36

    Ich denke auch das es Java nicht mehr lange macht, ich habs in meinem Firefox abgeschalten, nur um mal zu sehen ob und wo es noch verwendet wird.
    Bisher ist mir nur eine einzige Webseite untergekommen und die bearbeite ich momentan, da wird hinterher auch kein Java mehr drin sein.

    Leider muss man aber auch dazu sagen, das Java an Schulen immer noch gelehrt wird, in meinen Augen wäre hier eine Umstellung auf JavaScript sinnvoller.

    Soviel zu Websites, es gibt ja immer noch den Vorteil das Java plattformunabhängig ist (relativ, bei Mobilfunken siehts wieder anders aus), allerdings fallen mir da auch nur zwei Programme ein die auf Java basieren.

    Von daher denke ich das Java einfach kaum noch genutzt wird und sich von daher innerhalb der nächsten Jahre wohl auflösen wird (dieselbe Meinung hab ich übrigens auch von Adobe Flash, allerdings dauerts bei denen wohl noch etwas länger :))

  4. Re: Wer braucht das jetzt noch?

    Autor: dfgsdf 02.12.10 - 14:39

    > Was ist deiner Meinung nach auf dem aufsteigendem Ast?


    C#/.net, HTML5 für applets, oder auch gerne wieder näher an der maschine mit C/C++

    java war ne gute idee, ist aber konzeptbedingt lahm, und die GUIs sind nicht nur mühsam zu bauen, sondern auch hässlich wie die nacht...

    die alternative zu java ist C#/.Net, aber leider noch nicht so offen und auch nicht so plattformunabhängig... kommt vielleicht noch...

  5. Re: Wer braucht das jetzt noch?

    Autor: ichundso 02.12.10 - 14:42

    An Schulen Javascript lehren? So n Käse! Und Java wird zweifelsfrei vor allem als Serveranwendung genutzt! Und da merkst du im Browser gar nichts davon! Da musst du auch nix aktivieren! Du hast entweder nicht viel Ahnung vom programmieren, oder... hmmm ne. Das ist die einzige Option.

  6. Re: Wer braucht das jetzt noch?

    Autor: Hans Maulwurf 02.12.10 - 14:46

    xaos3k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >ich habs in meinem Firefox abgeschalten, nur um mal zu sehen ob und wo es noch verwendet wird.
    >Bisher ist mir nur eine einzige Webseite untergekommen und in meinen Augen wäre hier eine Umstellung auf JavaScript sinnvoller.


    WTF? Hast du eigentlich irgendeinen Plan was du da faselst?
    Was hat EMCA Script mit Java zu tun?

  7. Re: Wer braucht das jetzt noch?

    Autor: DinoDino 02.12.10 - 14:50

    Bitte ja nicht etwas von JSF erwähnen ;)

    C für das Webseiten programmieren muss echt Klasse sein. Manche Menschen haben hier echt Programmiersprachen-Kentnisse.

  8. Re: Wer braucht das jetzt noch?

    Autor: xaos3k 02.12.10 - 14:50

    Welche Serveranwendungen nutzen das denn?
    Da fällt mir eine ein die ich vorhin tatsächlich vergessen habe, OpenFire nutzt Java, aber sonst weiss ich da von nix?

    Und was hat das mit Programmierfähigkeiten zu tun ob ich weiss das Java wohl im Serverbereich viel eingesetzt wird?
    Ich nutz es schließlich nicht, von daher gehts mir am Ar*** vorbei.

    Ich persönlich versuche die Nutzung von Java zu vermeiden, daher ist OpenFire auch eine Ausnahme und es stimmt schon das der Client davon nix mitbekommt, aber hast du schonmal versucht Java in deinem Browser abzuschalten und ist dir mal aufgefallen wie verbreitet das noch ist?
    Wenn du Webseiten findest (ordentliche, keine Warezseiten o.ä. wo man sich Schrott einfängt), dann schreib mir die bitte mal.

  9. Re: Wer braucht das jetzt noch?

    Autor: ichundso 02.12.10 - 14:52

    Soll das ne Antwort auf mein Post sein?

  10. Re: Wer braucht das jetzt noch?

    Autor: xaos3k 02.12.10 - 14:55

    @ichundso: Ich schreib eher allgemein, aber du darfst natürlich gerne auch antworten ;)

    Und ich lasse mich in jeder Hinsicht auch gerne eines besseren belehren, sofern das vernünftig passiert.

    Javascript anstelle von Java zu lehren war nur eine Idee, es gibt da noch wesentlich besser Alternativen.

  11. Re: Wer braucht das jetzt noch?

    Autor: ichundso 02.12.10 - 14:56

    Du musst hier mal unterscheiden zwischen einer Java Server Anwendung und einem Java Applet. Applets die im Browser laufen waren in der Tat nie sehr verbreitet, aber das tut hier nichts zur Sache!

    Und dein ganzes Geschreibsel zeigt nur noch deutlicher dass du keine Ahnung hast! "Warezseiten o.ä. wo man sich Schrott einfängt" was willst du denn damit sagen?

    Und wie ich bereits sagte auch wenn du Java in deinem Browser abschaltest, oder Java vollkommen deinstallierst kannst du im Internet auf eine Java-Anwendung treffen!

    Was programmierst du denn bitte?

  12. Re: Wer braucht das jetzt noch?

    Autor: ichnundso 02.12.10 - 14:59

    Ich antworte in der Baumansicht immer direkt auf deine Fragen ;-)

    Javascipt oder Java zu lehren macht überhaupt keinen Unterschied! Was man an Schulen in Sachen Programmierung lernt muss eh vertieft werden wenn man wirklich programmieren möchte. Es geht darum Konzepte verstehen zu lernen. Und hierbei ist java eben eine sehr geschickte Wahl!

  13. Re: Wer braucht das jetzt noch?

    Autor: Enyaw 02.12.10 - 14:59

    Java (Applets) in HTML-Seiten braucht tatsächlich kein Mensch. Davon aber abzuleiten, dass es für Java bergab geht ist absurd.
    Wie schon geschrieben: Javas Kernkompetenzen liegen im Bereich Serveranwendungen - zum Beispiel auch um HTML-Seiten zu erstellen (JSP).

    JavaScript an Schulen - warum nicht. Allerdings parallel zu einer Hochsprache.

  14. Re: Wer braucht das jetzt noch?

    Autor: xaos3k 02.12.10 - 15:13

    @ichundso
    Ich habs ja net böse gemeint, ich meinte unseriöse Seiten im allgemeinen.
    Und ich bin eben davon ausgegangen das Java untergeht weil ich es kaum noch sehe, das ist alles.
    Wenn es allerdings im Serverbereich (da hab ich tatsächlich sehr wenig Ahnung) noch verbreitet eingesetzt wird, ändert das natürlich auch meine Ansicht, allerdings stört es mich da nicht wirklich.
    Das Problem das ich habe ist einfach dieses: wenn irgendwo Java auftaucht frisst es auf meinem System 'nen Haufen Arbeitsspeicher weg und ich verstehe nicht warum.

    Nun gut, jetzt bin ich wieder etwas klüger :)

  15. Re: Wer braucht das jetzt noch?

    Autor: ichundso 02.12.10 - 15:14

    Gerne geschehen! Und das nächste Mal erst genau informieren... ;-)

  16. Re: Wer braucht das jetzt noch?

    Autor: DinoDino 02.12.10 - 15:17

    Wieso wird denn bitte immer alles auf Java geschoben wenn es um Resourcenverschwendung geht?

  17. Re: Wer braucht das jetzt noch?

    Autor: dfgsdf 02.12.10 - 15:20

    DinoDino schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso wird denn bitte immer alles auf Java geschoben wenn es um
    > Resourcenverschwendung geht?

    weil es konzeptbedingt nunmal tatsache ist. ein programm das in einer vm läuft und in echtzeit compiliert wird, ist nunmal langsamer und ressourcenhungriger als ein natives programm.

  18. Re: Wer braucht das jetzt noch?

    Autor: ichnundso 02.12.10 - 15:22

    So wie du es hier schreibst ist das ein falsches Vorurteil!

  19. Re: Wer braucht das jetzt noch?

    Autor: dfdfdsf 02.12.10 - 15:35

    ichnundso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So wie du es hier schreibst ist das ein falsches Vorurteil!

    ganz im gegenteil. je weniger man abstrahiert, man könnte sagen, je näher man an der maschine kodiert, umso effizienter wird das programm zur laufzeit ausgeführt. ist ja auch logisch, da die plattform mit weniger overhead belastet wird...

    man muss aber auch sagen, dass es mittlerweile extrem effiziente laufzeitumgebungen für java gibt; googles dalvik engine für android zum beispiel...

  20. Re: Wer braucht das jetzt noch?

    Autor: DinoDino 02.12.10 - 15:40

    Da sieht man mal wieder deine Kenntnis darüber wie Java funktioniert. Nur allein Java HotSpot Technologie schafft es Java sogar Phasenweise schneller zu sein als C++. Das ist aber nur ein kleiner Teil mit dem Java deutlich schneller ist als es früher mal war. Irgendwie besteht immer noch der Irrglaube das die VM nie verbessert wird. Wir sind doch nicht mehr im Jahr 1998.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP ABAP Entwickler (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Hannover
  2. Entwicklungsingenieur Hard- und Software (m/w/d)
    WashTec Holding GmbH, Recklinghausen
  3. Full Stack Java Software-Entwickler (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, Berlin, Bietigheim-Bissingen, Lübeck, München, Oberhausen (Home-Office möglich)
  4. Technology Generalist Business Innovation (m/w/d)
    ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de