1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › OpenJ9: IBM legt seine…

Ich liebe IBM

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich liebe IBM

    Autor: ernstl 18.09.17 - 13:54

    Hoffentlich ist die JVM so schnell wie der IBM Websphere und so innovativ wie IBM Lotus Notes. Dann kann ich zukünftig auch beim Start von "nicht JEE-Anwendung" ein kurzes Nickerchen einlegen.

    IBM hat die Bedürfnisse von Softwareentwicklern immer im Auge.

    (Ohoh, und das am Montag. Wenn das man durch geht ;)

  2. Re: Ich liebe IBM

    Autor: HerrTaschenbier 18.09.17 - 14:00

    Ich nutze diese lieb gewonnenen kleinen kreativpausen ja zum konsumieren von koffeinhaltigen Heißgetränken. Ich freue mich schon darauf unsere Kaffeemaschine noch häufiger zu frequentieren. Falls das dann medizinisch in irgendeiner Form kritisch wird, plane ich mit der Tagträumerei anzufangen. Wie auch immer, das wird großartig!

  3. Re: Ich liebe IBM

    Autor: cljk 18.09.17 - 15:14

    Die Innovationskraft von Lotus Notes ist in der Tat ungeschlagen.

    Das letzte Minor-Update der Mailschablone hat mir bisher folgende sichtbare Änderung mitgebracht: Das Erinnerungsfeld "Ich möchte benachrichtigt werden" heisst jetzt "Benachrichtigung".
    Ich denke, da hat ein Expertenteam zusammengesessen und auf diese Präzisierung hingearbeitet.

  4. Re: Ich liebe IBM

    Autor: Kein Kostverächter 18.09.17 - 16:06

    Wahrscheinlich existierenden 10-20 GB an Mindmaps, UML-Diagrammen, Konzeptdokumenten, Besprechungsprotokollen, Machbarkeitsstudien etc. betreffs dieser Änderung an der heiligen Mailschablone.

    Bis die Tage,

    KK

    ----------------------------------------------------------
    Mach dir deine eigenen Götter, und unterlasse es, dich mit einer schnöden Religion zu beflecken.
    (Epikur, griech. Phil., 341-270 v.Chr.)
    ----------------------------------------------------------
    We provide AI Blockchain Cloud (ABC) enabled applications bringing Enterprise level synergies to vertically integrated business processes.

  5. Re: Ich liebe IBM

    Autor: yoyoyo 18.09.17 - 16:42

    Und natürlich 100.000 Zeilen Quellcode, womit das sauber umgesetzt wurde.

  6. Re: Ich liebe IBM

    Autor: zZz 18.09.17 - 18:32

    ernstl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hoffentlich ist die JVM so schnell wie der IBM Websphere und so innovativ
    > wie IBM Lotus Notes. Dann kann ich zukünftig auch beim Start von "nicht
    > JEE-Anwendung" ein kurzes Nickerchen einlegen.

    Was glaubst Du, weshalb das ganze von der Eclipse Foundation verwaltet werden soll :-)

  7. Re: Ich liebe IBM

    Autor: ernstl 18.09.17 - 21:20

    zZz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was glaubst Du, weshalb das ganze von der Eclipse Foundation verwaltet
    > werden soll :-)

    Hmm, ja. Das gibt insgesamt ein recht stimmiges Bild.

  8. Re: Ich liebe IBM

    Autor: ernstl 19.09.17 - 09:45

    Erste Benchmarks zeigen, dass unser Bitten erhört wurde:

    https://www.phoronix.com/scan.php?page=article&item=openj9-jvm-benchmark&num=2

    Viele Kaffepausen :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  2. Neenah Gessner GmbH, Bruckmühl Raum Rosenheim
  3. SySS GmbH, Tübingen
  4. Scheer GmbH, Saarbrücken

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

  1. Zurück in die Zukunft: Nike stellt neue Generation selbstschnürender Sneaker vor
    Zurück in die Zukunft
    Nike stellt neue Generation selbstschnürender Sneaker vor

    Nike hat mit dem Adapt BB 2.0 das nächste Sneaker-Modell mit automatischen Schnürsenkeln vorgestellt. Sie sollen komfortabler zu tragen und leichter anzuziehen sein als die Vorgänger.

  2. Lightning: Apple warnt vor einheitlichem EU-Ladegerät
    Lightning
    Apple warnt vor einheitlichem EU-Ladegerät

    Apple ist gegen eine mögliche EU-weite Regulierung für ein einheitliches Ladeverfahren für mobile Geräte und warnt vor Umwelt- und Akzeptanzproblemen.

  3. Ölindustrie: Der große Haken an Microsofts Klimaplänen
    Ölindustrie
    Der große Haken an Microsofts Klimaplänen

    Microsoft verkündet einen ambitionierten Plan, um das Unternehmen klimaneutral zu machen. Vieles darin klingt gut, aber es gibt einen großen Haken: Microsofts gute Geschäfte mit der Ölindustrie sollen weitergehen.


  1. 07:44

  2. 07:18

  3. 07:00

  4. 22:45

  5. 17:52

  6. 17:30

  7. 17:15

  8. 17:00