Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › OpenJDK: Erster Quellcode…

Nanu? Noch keine Proteste?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nanu? Noch keine Proteste?

    Autor: OhMeinGott 12.01.11 - 17:24

    Sonst sind doch alle so schnell dabei und beschweren sich über Apples geschlossene Plattform die eigentlich ein Linux ist.

    Tja, BSD und Quellcode weitergeben passt da wohl nicht ins Weltbild.

  2. Re: Nanu? Noch keine Proteste?

    Autor: puschteblume 12.01.11 - 17:55

    Apple ist doch froh, dass sie nun den Java Stack nicht mehr verwalten müssen. Der hing denen doch schon wie ein Klotz am Bein. Komplett drauf verzichten können sie auch nicht, weil viele Entwickler ein MacBook haben.

  3. Re: Nanu? Noch keine Proteste?

    Autor: Angry 12.01.11 - 18:11

    Bin sonst mit Apples Vorgehensweise größtenteils nicht einverstanden und ich würde deshalb auch prinzipiell kein Apple Produkt kaufen, aber das war doch der richtige Schritt hiernach: https://www.golem.de/1010/78841.html

  4. es ist java

    Autor: t_e_e_k 12.01.11 - 18:22

    das mag noch so quelloffen sein, oracle hält die hand drüber PUNKT

  5. Re: Nanu? Noch keine Proteste?

    Autor: popostar 12.01.11 - 18:43

    Golem hat sich wie viele andere Seiten auch, die Geschichte zusammengesponnen. Für golem war es Abkehr von Java, alle Macht dem Hersteller von Java würde man heute sagen. Apple hat auch Flash von der Standardinst. verbannt, trotzdem gibts Flash für MacOS. Verkauft sich halt besser.

  6. Re: Nanu? Noch keine Proteste?

    Autor: Horst-Kevin 12.01.11 - 19:43

    Verdammte Axt! Mac OS X ist kein Linux! Es ist ein waschechtes Unix mit Teilen von BSD ...

  7. Re: Nanu? Noch keine Proteste?

    Autor: ultrapaine 12.01.11 - 20:17

    Ja, das wundert mich auch das das noch keiner durchschaut hat! Denn ganz sicher wird Apple in den Quellcode irgendwelche Patente einarbeiten, später wird dann Apple die OpenSourcegemeinde verklagen und es wird niemals mehr OpenSource geben!

    http://www.opensource.apple.com/

    Wie man sieht ist das nur ein kleiner Schritt in ihrem Masterplan!

  8. Re: Nanu? Noch keine Proteste?

    Autor: Yeeeeeeeeha 12.01.11 - 20:38

    Microsoft liefert auch schon lange kein eigenes Java mehr aus (jahaaa, gab es mal!). War damals IMO auch ein sehr guter Schritt. Jedes weitere unabhängig entwickelte Java bringt Probleme mit sich, z.B. was die Kompatibilität angeht (Java-Programme sind leider nicht so portierbar, wie sie es eigentlich sein sollten :-/).


    (PS: Ich persönlich habe meinen Spaß an Java. Die Sprache ist IMO recht gut und klar strukturiert und lässt sich mit Eclipse immens gut entwickeln und debuggen. Trotzdem kommt mir der Resourcenverbrauch größere Programme subjektiv übertrieben vor.)

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  9. Re: Nanu? Noch keine Proteste?

    Autor: Yeeeeeeeeha 12.01.11 - 20:58

    OhMeinGott schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sonst sind doch alle so schnell dabei und beschweren sich über Apples
    > geschlossene Plattform die eigentlich ein Linux ist.
    >
    > Tja, BSD und Quellcode weitergeben passt da wohl nicht ins Weltbild.

    OSX und iOS haben mit Linux nichts zu tun. OSX baut auf dem freien OS Darwin auf, welches wiederum aus dem XNU Kernel (abgeleitet vom Mach Kernel von NeXTStep) und einem FreeBSD/NetBSD Userland besteht. Dazu kommen proprietäre, closed source Erweiterungen wie Cacoa und Quartz.

    No Linux here, no GNU here.


    Die Benutzung freier Software auf OSX ist sehr angenehm, es gibt z.B. recht weit entwickelte Paketmanager wie einen Port der FreeBSD Ports.


    Denen, die sich beschweren, geht es aber eh nicht um Apple an sich. Das ist eher die grundlegende Feindschaft gegenüber allen großen und kommerziell Erfolgreichen Unternehmen in der IT. Insbesondere wenn es um Consumer-Hardware geht, die sich durch ihr gutes Produktdesign sehr gut bei unwürdigen Laien verkauft und gleichzeitig versucht, elitäre Hackeraktionen (zur Abhebung von den unwürdigen Laien) aus welchen Gründen auch immer zu unterbinden.
    IT-"Profis" sind ein bisschen wie Magier, die es nicht ertragen können, dass eine Firma irre erfolgreich Bücher verkauft, mit denen jeder Depp ein paar einfache Zauber wirken kann (Bude aufräumen, Geschirr abspülen, Gold erzeugen), während sich außer ihnen selbst niemand für die wirklich große Magie interessiert, wie das Erschaffen von Dämonen oder die Zerstörung der Welt. ;)

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  10. Re: Nanu? Noch keine Proteste?

    Autor: Score 13.01.11 - 00:06

    Einfach nur geile BEschreibung..Mein Lob auf Lebenszeit, ehrlich..

  11. Re: Nanu? Noch keine Proteste?

    Autor: SysAdmin mit MacBook 13.01.11 - 00:12

    @ Yeeeeeeeeha

    Danke danke danke!

    Super Beitrag, kann ich nur zustimmen. So eine Qualität liest man selten!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. ENERCON GmbH, Aurich
  4. Dataport, Verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke
  3. Optoakustik US-Forscher flüstern per Laser ins Ohr

Begriffe, Architekturen, Produkte: Große Datenmengen in Echtzeit analysieren
Begriffe, Architekturen, Produkte
Große Datenmengen in Echtzeit analysieren

Wer sich auch nur oberflächlich mit Big-Data und Echtzeit-Analyse beschäftigt, stößt schnell auf Begriffe und Lösungen, die sich nicht sofort erschließen. Warum brauche ich eine Nachrichten-Queue und was unterscheidet Apache Hadoop von Kafka? Welche Rolle spielt das in einer Kappa-Architektur?
Von George Anadiotis


    Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
    Chromebook Spin 13 im Alltagstest
    Tolles Notebook mit Software-Bremse

    Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
    Ein Test von Tobias Költzsch


      1. Uploadfilter: EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
        Uploadfilter
        EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"

        In der Debatte über die Reform des EU-Urheberrechts verschärft sich der Ton. Während die EU-Kommission Vergleiche mit dem Brexit-Referendum zieht und Unions-Politiker von Fake-Kampagnen sprechen, gehen Tausende Gegner von Uploadfiltern in Köln auf die Straße.

      2. Datenschutz: 18.000 Android-Apps spionieren Nutzer unzulässig aus
        Datenschutz
        18.000 Android-Apps spionieren Nutzer unzulässig aus

        Selbst populäre Apps mit Hunderten Millionen Nutzern verstoßen gegen die Werberichtlinien von Google. Das Unternehmen reagierte monatelang nicht auf die Vorwürfe.

      3. Erneuerbare Energien: Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen
        Erneuerbare Energien
        Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen

        Der Erdölkonzern Shell setzt sein Engagement im Bereich erneuerbare Energien fort. Nun kauft das Unternehmen einen Konkurrenten für Teslas Powerwalls aus dem Allgäu.


      1. 16:51

      2. 13:16

      3. 11:39

      4. 09:02

      5. 19:17

      6. 18:18

      7. 17:45

      8. 16:20