1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Openstack: Viele…

Openstack hat seine Vorteile durch die Benutzerverwaltung

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Openstack hat seine Vorteile durch die Benutzerverwaltung

    Autor: Anonymer Nutzer 12.03.15 - 09:35

    99% der Features von Openstack können problemlos auch ohne Openstack erledigt werden. Dafür braucht es aber dann einen Admin mit den nötigen Rechten. Mit Openstack können die Benutzer selbst alles mit ihren virtuellen Maschinen selbst machen. Das ist der große Vorteil von Openstack. Braucht man diesen nicht, braucht man Openstack nicht. Wir verwenden die Technologien hinter Openstack (SAN, Ceph, KVM, Pacemaker, ...) schon seit einiger Zeit erfolgreich.

  2. Re: Openstack hat seine Vorteile durch die Benutzerverwaltung

    Autor: diabelloki 12.03.15 - 10:18

    Und welches Self-Service Portal bietet Ihr euren Anwendern ;-) ?

  3. Re: Openstack hat seine Vorteile durch die Benutzerverwaltung

    Autor: Anonymer Nutzer 12.03.15 - 10:24

    Wir haben virtuelle Maschinen nur intern. Es gibt keine Anwender.

  4. Re: Openstack hat seine Vorteile durch die Benutzerverwaltung

    Autor: diabelloki 12.03.15 - 11:09

    Achso - keine nutzt diese Maschinen ? Dann mach Sie doch aus.
    Ansonnten sind es Anwender.

    Ich glaube du hast einfach den Sinn einer solchen Installation nicht verstanden. Mach noch 5 Jahre VM und dann bist du bei dem Punkt das dir das hier weiterhilft.

    Macht halt auch bei kleinen Firmen keinen Sinn.

    Gruß

  5. Re: Openstack hat seine Vorteile durch die Benutzerverwaltung

    Autor: Anonymer Nutzer 12.03.15 - 11:18

    aha

  6. Re: Openstack hat seine Vorteile durch die Benutzerverwaltung

    Autor: dabbes 12.03.15 - 11:29

    Ich glaube du verstehst sein Einsatzszenario nicht.

    Der Anwender ist er / internen Admins, damit sie leichter die resourcen erstellen und nutzen können, eine komplexe Anwender- und Rechteverwaltung ist dann icht notwenig.

  7. Re: Openstack hat seine Vorteile durch die Benutzerverwaltung

    Autor: kendon 12.03.15 - 13:55

    Nach der Definition wäre ich ja auch Anwender auf den Webservern von golem.de.

  8. Re: Openstack hat seine Vorteile durch die Benutzerverwaltung

    Autor: derats 12.03.15 - 15:24

    kendon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nach der Definition wäre ich ja auch Anwender auf den Webservern von
    > golem.de.

    derats@golem.de ~# _

    Hast du nicht?

  9. Re: Openstack hat seine Vorteile durch die Benutzerverwaltung

    Autor: tingelchen 13.03.15 - 16:16

    Habe mir Ceph ebenfalls mal angesehen. Allerdings nur einen ersten gröberen Blick drauf geworfen. Wie sieht die Performance aus und die Verteilung der Daten? Vor allem stellt sich mir die Frage, wenn ich an einem Cloud Speicher denke (ging aus dem drüber schauen nicht so hervor), will ich eigentlich keinen festen Zugangspunkt, sondern mehrere Zugangspunkt die ich gleichzeitig ansprechen kann, ohne sie dabei fest konfigurieren zu müssen.

    Quasi ein rein brüllen ins LAN und sehen wer sich meldet ^^

  10. Re: Openstack hat seine Vorteile durch die Benutzerverwaltung

    Autor: gelöscht 13.03.15 - 20:14

    > Macht halt auch bei kleinen Firmen keinen Sinn.

    Und ich glaube du verallgemeinerst viel zu stark. In einer typischen Firma im Bereich Produktion, Sales, Industrie und Handwerk etc. macht es keinen Sinn da alles absolut statisch ist.
    Da ändert sich über Jahre nichts an den einzelnen Services die dem Anwender bereit gestellt werden. Auch ändert sich nicht ständig die Last auf den Servern. Die ist Konstant.
    Für eine Butze voller Entwickler im Hosting- oder Projektgeschäft mag das anders sein.

    Steht übrigens auch auf der Openstack-Seite beschrieben für wen Openstack gedacht ist.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Application Manager SAP TM/LE-TRA*
    SCHOTT AG, Mainz
  2. Inhouse Consultant SAP - FI/CO (m/w/d)
    BOS GmbH & Co. KG, Ostfildern bei Stuttgart
  3. Inhouse Consultant HR-IT Systems (m/w/d)
    ista International GmbH, Essen
  4. Produktmanager Digitale Infrastrukturen (w/m/d)
    Dataport, verschiedene Standorte

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (stündlich aktualisiert)
  2. (u. a. Switch Sports für 39,99€, Chocobo GP für 26,09€)
  3. 30,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Akkutechnik: CATLs Qilin-Batterie schlägt Teslas 4680-Akku deutlich
Akkutechnik
CATLs Qilin-Batterie schlägt Teslas 4680-Akku deutlich

Der größte Akku-Hersteller der Welt hat seine Akkupacks weiter optimiert und stellt damit Teslas alte 4680-Technik in den Schatten.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Fernverkehr MAN baut 100 Millionen Euro teures Batteriewerk für E-Lkw
  2. Elektromobilität Rock Tech Lithium baut Lithiumhydroxid-Fabrik in Guben
  3. Akkutechnik Our Next Energy baut Akku für 1.000 km-BMW-Prototyp

Directus: Schneller zur Backend-API mit dem Headless CMS
Directus
Schneller zur Backend-API mit dem Headless CMS

Web-, Mobile- oder gar Print-Frontends können sehr verschieden sein. Eine Backend-API mit einem Headless CMS vereinfacht das. Directus zeigt, wie.
Eine Anleitung von Jonathan Schneider


    2FA: Wie sicher sind TOTP, Fido, SMS und Push-Apps?
    2FA
    Wie sicher sind TOTP, Fido, SMS und Push-Apps?

    Zwei- oder Multi-Faktor-Authentifizierung soll uns sicherer machen. Wir erklären, wie TOTP, Fido & Co. funktionieren und wovor sie schützen.
    Von Moritz Tremmel

    1. Lapsus$ Hackergruppe umgeht 2FA mit einfachem Trick
    2. Phishing Kriminelle umgehen 2FA mit Bots

    1. Fake-Polizei-Anrufe: Bundesnetzagentur meldet starken Anstieg von Beschwerden
      Fake-Polizei-Anrufe
      Bundesnetzagentur meldet starken Anstieg von Beschwerden

      Seit März wachsen die Beschwerden stark an, weil Betrüger automatische Ansage von Polizei, BKA, Interpol oder Europol versenden. Dabei täuschen sie echte Telefonnummern vor.

    2. 5G: Huawei und Ericsson erfreut über Sicherheitscheck des BSI
      5G
      Huawei und Ericsson erfreut über Sicherheitscheck des BSI

      Huawei betont, dass seine Produkte bereits nach ähnlichen Kriterien wie jetzt vom BSI auditiert wurden. Auch Ericsson will voll kooperieren.

    3. 5G: Mobilfunkstationen sollen an Strommasten hängen
      5G
      Mobilfunkstationen sollen an Strommasten hängen

      Strommasten könnten dabei helfen, neue 5G-Mobilfunkstationen zu bauen, ebenso wie Straßenlaternen oder Litfaßsäulen. Doch das hat Tücken.


    1. 23:59

    2. 18:32

    3. 17:54

    4. 17:15

    5. 17:00

    6. 16:30

    7. 16:00

    8. 15:45