1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Openstack: Viele brauchen…

Openstack hat seine Vorteile durch die Benutzerverwaltung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Openstack hat seine Vorteile durch die Benutzerverwaltung

    Autor: Anonymer Nutzer 12.03.15 - 09:35

    99% der Features von Openstack können problemlos auch ohne Openstack erledigt werden. Dafür braucht es aber dann einen Admin mit den nötigen Rechten. Mit Openstack können die Benutzer selbst alles mit ihren virtuellen Maschinen selbst machen. Das ist der große Vorteil von Openstack. Braucht man diesen nicht, braucht man Openstack nicht. Wir verwenden die Technologien hinter Openstack (SAN, Ceph, KVM, Pacemaker, ...) schon seit einiger Zeit erfolgreich.

  2. Re: Openstack hat seine Vorteile durch die Benutzerverwaltung

    Autor: diabelloki 12.03.15 - 10:18

    Und welches Self-Service Portal bietet Ihr euren Anwendern ;-) ?

  3. Re: Openstack hat seine Vorteile durch die Benutzerverwaltung

    Autor: Anonymer Nutzer 12.03.15 - 10:24

    Wir haben virtuelle Maschinen nur intern. Es gibt keine Anwender.

  4. Re: Openstack hat seine Vorteile durch die Benutzerverwaltung

    Autor: diabelloki 12.03.15 - 11:09

    Achso - keine nutzt diese Maschinen ? Dann mach Sie doch aus.
    Ansonnten sind es Anwender.

    Ich glaube du hast einfach den Sinn einer solchen Installation nicht verstanden. Mach noch 5 Jahre VM und dann bist du bei dem Punkt das dir das hier weiterhilft.

    Macht halt auch bei kleinen Firmen keinen Sinn.

    Gruß

  5. Re: Openstack hat seine Vorteile durch die Benutzerverwaltung

    Autor: Anonymer Nutzer 12.03.15 - 11:18

    aha

  6. Re: Openstack hat seine Vorteile durch die Benutzerverwaltung

    Autor: dabbes 12.03.15 - 11:29

    Ich glaube du verstehst sein Einsatzszenario nicht.

    Der Anwender ist er / internen Admins, damit sie leichter die resourcen erstellen und nutzen können, eine komplexe Anwender- und Rechteverwaltung ist dann icht notwenig.

  7. Re: Openstack hat seine Vorteile durch die Benutzerverwaltung

    Autor: kendon 12.03.15 - 13:55

    Nach der Definition wäre ich ja auch Anwender auf den Webservern von golem.de.

  8. Re: Openstack hat seine Vorteile durch die Benutzerverwaltung

    Autor: derats 12.03.15 - 15:24

    kendon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nach der Definition wäre ich ja auch Anwender auf den Webservern von
    > golem.de.

    derats@golem.de ~# _

    Hast du nicht?

  9. Re: Openstack hat seine Vorteile durch die Benutzerverwaltung

    Autor: tingelchen 13.03.15 - 16:16

    Habe mir Ceph ebenfalls mal angesehen. Allerdings nur einen ersten gröberen Blick drauf geworfen. Wie sieht die Performance aus und die Verteilung der Daten? Vor allem stellt sich mir die Frage, wenn ich an einem Cloud Speicher denke (ging aus dem drüber schauen nicht so hervor), will ich eigentlich keinen festen Zugangspunkt, sondern mehrere Zugangspunkt die ich gleichzeitig ansprechen kann, ohne sie dabei fest konfigurieren zu müssen.

    Quasi ein rein brüllen ins LAN und sehen wer sich meldet ^^

  10. Re: Openstack hat seine Vorteile durch die Benutzerverwaltung

    Autor: Snoozel 13.03.15 - 20:14

    > Macht halt auch bei kleinen Firmen keinen Sinn.

    Und ich glaube du verallgemeinerst viel zu stark. In einer typischen Firma im Bereich Produktion, Sales, Industrie und Handwerk etc. macht es keinen Sinn da alles absolut statisch ist.
    Da ändert sich über Jahre nichts an den einzelnen Services die dem Anwender bereit gestellt werden. Auch ändert sich nicht ständig die Last auf den Servern. Die ist Konstant.
    Für eine Butze voller Entwickler im Hosting- oder Projektgeschäft mag das anders sein.

    Steht übrigens auch auf der Openstack-Seite beschrieben für wen Openstack gedacht ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Security Officer - Schwerpunkt IT-Compliance (m/w/d)
    MTU Aero Engines AG, München
  2. Product Owner NovaCarts Components (m/w/d)
    MicroNova AG, Kassel, München/Vierkirchen
  3. Leitung des Referats IT-Basisdienste am Zentrum für Informationstechnologie und Medienmanagement (ZIM)
    Universität Passau, Passau
  4. Web-Entwickler (m/w/d) für E-Commerce & Webshop B2C
    Ricosta Schuhfabriken GmbH, Donaueschingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 569,99€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Förderung von E-Autos und Hybriden: Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?
    Förderung von E-Autos und Hybriden
    Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?

    Ein E-Auto ist in der Anschaffung teurer als ein konventionelles. Käufer können aber Zuschüsse bekommen. Wir beantworten zehn wichtige Fragen dazu.
    Von Werner Pluta

    1. Lordstown Chefs von Elektro-Truck-Firma nach Betrug zurückgetreten
    2. Elektromobilität Rennserie E1 zeigt elektrisches Schnellboot
    3. Elektromobilität Green-Vision gibt Akkus aus Elektroautos neuen Zweck

    Software-Projekte: Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma
    Software-Projekte
    Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma

    Ich versprach mir Hilfe für meine App-Entwicklung. Die externe Entwicklerfirma lieferte aber vor allem Fehler und Ausreden. Was ich daraus gelernt habe.
    Von Rajiv Prabhakar

    1. Feature-Branches Apple versteckt neue iOS-Funktionen vor seinen eigenen Leuten
    2. Entwicklungscommunity Finanzinvestor kauft Stack Overflow für 1,8 Milliarden
    3. Demoszene Von gecrackten Spielen zum Welterbe-Brauchtum