Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PeerJS: Peer-to-Peer…

Chrome 26.0.1403.0 or above

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Chrome 26.0.1403.0 or above

    Autor: goem84 15.02.13 - 18:29

    Currently Google Chrome 26.0.1403.0 or above is required (Dev or Canary channels)


    Ufff. Mir macht es langsam sorgen das man Chrome und nicht Firefox zuerst unterstützt - zudem nur in der Dev-Version


    Bevor andere ewig suchen....
    [dev.chromium.org]



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.02.13 18:45 durch goem84.

  2. Re: Chrome 26.0.1403.0 or above

    Autor: mav1 15.02.13 - 18:39

    Jep, funktioniert zur Zeit leider nur im Chrome 26 Dev.
    Die aktuelle stabile Chrome Version ist 24.

    Also zur Zeit nicht produktiv einsetzbar.

  3. Re: Chrome 26.0.1403.0 or above

    Autor: goem84 15.02.13 - 18:47

    mav1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jep, funktioniert zur Zeit leider nur im Chrome 26 Dev.
    > Die aktuelle stabile Chrome Version ist 24.
    >
    > Also zur Zeit nicht produktiv einsetzbar.

    Und besonders da Firefox nicht untersützt wird.

    Interessant wäre aber was der Chrome 26 hat, was hier vorausgesetzt wird.

    Theoretisch wohl die Möglichkeit einen Port zu öffnen oder irgendwie etwas mit STUN. Muss mich mal durch den Code wühlen.

  4. Re: Chrome 26.0.1403.0 or above

    Autor: fippo 15.02.13 - 19:09

    chrome M26 hat über die peerconnection-API von webRTC die Möglichkeit, datachannels zu öffnen. Läuft über SCTP und DTLS, irgendwo ist auch noch STUN untendrunter.

    firefox nightly kann das mit den datachannels schon länger als chrome..

  5. Re: Chrome 26.0.1403.0 or above

    Autor: ktrhn 16.02.13 - 00:36

    goem84 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ufff. Mir macht es langsam sorgen das man Chrome und nicht Firefox zuerst
    > unterstützt - zudem nur in der Dev-Version
    Wieso sollte das einem Sorgen machen? Firefox ist doch seit 1.0 nicht mehr zu gebrauchen.

  6. Re: Chrome 26.0.1403.0 or above

    Autor: Abseus 16.02.13 - 01:27

    ktrhn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > goem84 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ufff. Mir macht es langsam sorgen das man Chrome und nicht Firefox
    > zuerst
    > > unterstützt - zudem nur in der Dev-Version
    > Wieso sollte das einem Sorgen machen? Firefox ist doch seit 1.0 nicht mehr
    > zu gebrauchen.

    +1. wer braucht schon den langsamen Feuerfuchs...ähhhhh Eisschnecke Sorry...

  7. Re: Chrome 26.0.1403.0 or above

    Autor: Nightdive 16.02.13 - 02:32

    ktrhn schrieb:

    > Wieso sollte das einem Sorgen machen? Firefox ist doch seit 1.0 nicht mehr
    > zu gebrauchen.

    Chromebloat konnte man noch nie produktiv gebrauchen. Deswegen ist es sinnvoll, das es zumindest in Firefox funktioniert.

  8. Re: Chrome 26.0.1403.0 or above

    Autor: moppi 16.02.13 - 07:42

    und hier sind die leute die den browser spielen benötigen und ihn nicht zum arbeiten benötigen *applaus* ein browser muss mehr können als nur golem darstellen,

    http://www.mulank10.de/wp-content/uploads/2014/05/klein.gif

  9. Re: Chrome 26.0.1403.0 or above

    Autor: goem84 16.02.13 - 12:58

    ktrhn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > goem84 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ufff. Mir macht es langsam sorgen das man Chrome und nicht Firefox
    > zuerst
    > > unterstützt - zudem nur in der Dev-Version
    > Wieso sollte das einem Sorgen machen? Firefox ist doch seit 1.0 nicht mehr
    > zu gebrauchen.

    Firefox haben wir sehr viel zu verdanken. Ich sehe es nicht so.

    Chrome seh' ich gar als schlimmere Gefahr als inzwischen den Internet Explorer.

    Webentwickler konzentrieren sich zu sehr nur noch auf WebKit. Das zeigt auch dieses Bsp. wieder. Bevor das im Firefox geht, sind sicher zwei Jahre vergangen :-(

  10. Re: Chrome 26.0.1403.0 or above

    Autor: 0xenwumme 16.02.13 - 22:34

    > Webentwickler konzentrieren sich zu sehr nur noch auf WebKit. Das zeigt
    > auch dieses Bsp. wieder. Bevor das im Firefox geht, sind sicher zwei Jahre
    > vergangen :-(

    Das sich mehr auf WebKit konzentriert wird, liegt vielleicht auch daran, dass die meisten Browser WebKit verwenden - Safari, Chrome und ihre mobilen Versionen, jetzt kommt noch Opera dazu.
    Grundsätzlich hätte ich ja als Webentwickler nix dagegen, wenn man die Anzahl der Rendering-Engines minimiert.

    > firefox nightly kann das mit den datachannels schon länger als chrome..

    Das ist auch so ein wichtiger Punkt. Weiß Jemand, warum Namensunterschiede in den API-Implementierung der Browserhersteller vorgenommen werden? Dass es im Chrome funktioniert und im Firefox nicht, liegt nämlich vielleicht - als banales Beispiel - einfach nur daran, dass der Chrome die webkitRTCPeerConnection nutzt, der Firefox aber die mozRTCPeerConnection.

    Bei meinen Arbeiten jedenfalls habe ich bisher nicht viel Aufwand in die Optimierung von Webseiten stecken müssen, die ich im Entwicklungsprozess mit Chrome getestet habe.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Renningen
  2. Basler AG, Ahrensburg bei Hamburg
  3. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  4. Bosch Engineering GmbH, Holzkirchen bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ASUS-Gaming-Produkt kaufen und bis zu 150€ Cashback erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Loki App zeigt Inhalte je nach Stimmung des Nutzers an
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  1. Kabelnetz: Vodafone setzt bereits Docsis 3.1 beim Endkunden ein
    Kabelnetz
    Vodafone setzt bereits Docsis 3.1 beim Endkunden ein

    Vodafone hat begonnen, mit Docsis 3.1 zu arbeiten. Auch Unitymedia ist in Bochum dabei, den Kabelnetzstandard einzuführen. Offen ist, wer als Erster eine Gigastadt versorgen kann.

  2. Neuer Standort: Amazon sucht das zweite Hauptquartier
    Neuer Standort
    Amazon sucht das zweite Hauptquartier

    Bei der Suche nach einem zweiten Hauptquartier hat der Online-Versandhändler Amazon die 20 aussichtsreichsten Kandidaten vorgestellt. Unter den Bewerbern befinden sich Metropolen wie New York City, Chicago, Los Angeles sowie die US-Hauptstadt Washington DC, aber auch das kanadische Toronto.

  3. Matt Booty: Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
    Matt Booty
    Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft

    Es ist wohl auch als Aufwertung der hauseigenen Spielentwicklung gedacht: Microsoft hat einen neuen Chef für seine Studios. Bislang war Matt Booty vor allem für Minecraft zuständig. Künftig ist er auch für Titel wie Age Of Empires 4 verantwortlich.


  1. 19:09

  2. 16:57

  3. 16:48

  4. 16:13

  5. 15:36

  6. 13:15

  7. 13:00

  8. 12:45