1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Perl 7: Eine neue Major…

Perl wozu?

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Perl wozu?

    Autor: mxcd 25.06.20 - 15:43

    Ist nicht polemisch gemeint.
    Ich frage ernsthaft, wofür es besonders gut geeignet ist und was es an der Stelle besser macht als die Alternativen.

  2. Re: Perl wozu?

    Autor: aprodigy 25.06.20 - 16:04

    Imho: Was das Verarbeiten von natürlichen Sprachen angeht kommt so gut wie nichts an PERL heran. Daher ist PERL zum Beispiel in der Bioinformatik (e.g. Genomsequenzierung) noch immer recht stark unterwegs. PERLs RegEx-Fähigkeiten, CPAN und eine extrem ausgereifte Unicode-Unterstützung wären dann weitere Aushängeschilder.

    Aber ob nun Rust, Python oder PERL - jedem Tierchen sein Pläsierchen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.06.20 16:04 durch aprodigy.

  3. Re: Perl wozu?

    Autor: flow77 25.06.20 - 16:57

    mxcd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist nicht polemisch gemeint.
    > Ich frage ernsthaft, wofür es besonders gut geeignet ist und was es an der
    > Stelle besser macht als die Alternativen.

    z.B. für Nagios/Icinga Plugins ist Perl nach wie vor sehr beliebt, allein schon weil es für jegliche Hardware/Software-Interfaces ausgereifte Libs gibt die auf den meisten Unixe aus dem Stand funktionieren.
    Zudem kann man C/C++ integrieren, was durchaus manchmal sehr praktisch sein kann.

    Für mich ist es eine gute Alternative zu Bash-Scripts. Ersetzen wird Perl andere Sprachen wie Python, PHP, etc. wohl eher nicht, möchte es wohl auch nicht.

  4. Re: Perl wozu?

    Autor: glasen77 25.06.20 - 19:08

    aprodigy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Daher ist PERL zum Beispiel in der Bioinformatik
    > (e.g. Genomsequenzierung) noch immer recht stark unterwegs.

    Als Bioinformatiker muss ich dir da widersprechen:

    Perl wird heute nur noch bei Legacy-Code verwendet. Kein Bioinformatiker heute schreibt noch Perl-Code, wenn er es nicht muss. Die Bioinformatik benutzt heute lieber Python, da damit geschriebener Code auch noch nächste Woche verstanden wird. Auch R, Java, C(++) und Julia sind dort stark repräsentiert.

    Ich habe z.B. die meisten meiner Skripte in Python geschrieben, testweise ein paar Sachen in Julia und die großen Anwendungen für meine Abschlussarbeiten alle in Java. C kam bei mir nur am Rande vor, da ich meistens nicht die Zeit und Muße hatte C-Code zu debuggen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SPIER GmbH & Co. Fahrzeugwerk KG, Steinheim (Westfalen)
  2. über duerenhoff GmbH, Landshut
  3. ING Deutschland, Nürnberg
  4. BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin-Steglitz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,29€
  2. 22,99€
  3. 48,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme