1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PHP: Zend Studio 8.0…

Welche Vorteile genau?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Welche Vorteile genau?

    Autor: PHPAlteinsteiger 03.11.10 - 09:21

    Bisher hat mir die Community-Edition noch nie Probleme beim Deployen oder Entwickeln gemacht. Was sind denn die "allgemeinen" Vorteile, die noch dazukommen bei der Bezahlvariante?

  2. Re: Welche Vorteile genau?

    Autor: Mee 03.11.10 - 09:24

    Vergleich Eclipse PDT vs Zend Studio:
    http://www.zend.com/en/products/studio/comparison

  3. Re: Welche Vorteile genau?

    Autor: Sneaky Pie 03.11.10 - 09:43

    Was sich Zend wohl nicht traut, ist ein Vergleich mit NetBeans.

    Bis Version 5.5.1 habe ich Zend Studio benutzt und die neueren Versionen bis 7 immer wieder ausprobiert und verworfen, da diese Versionen zum Teil völlig unbrauchbar waren. Autovervollständigung ist mal nur ein Beispiel dafür, eine Schnecke ist ein Rennwagen im Vergleich zu Zend Studio 6/7.

    Seit etwas mehr als einem Jahr bin ich bei NetBeans gelandet und damit sehr zufrieden, da es stabil ist und vieles einfach einzurichten ist, wie z.B. PHPUnit oder soapUI, um mal nur zwei Beispiele zu nennen.

  4. Re: Welche Vorteile genau?

    Autor: wuusaaaa 03.11.10 - 09:59

    Bin auch überzeugter NetBeans user, aber die Autovervollständigung braucht bei NetBeans länger. Zum einen der feste "delay" von ca. 500ms und dann noch die normale Rechenzeit. Habs auf mehreren Maschinen ausprobiert (u.a. Core i7 mit 12GB DDR3 Ram). Vielleicht ist es auch ein Einstellungs- oder optimierungsproblem. Jemand ne Idee?

    Sneaky Pie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was sich Zend wohl nicht traut, ist ein Vergleich mit NetBeans.
    >
    > Bis Version 5.5.1 habe ich Zend Studio benutzt und die neueren Versionen
    > bis 7 immer wieder ausprobiert und verworfen, da diese Versionen zum Teil
    > völlig unbrauchbar waren. Autovervollständigung ist mal nur ein Beispiel
    > dafür, eine Schnecke ist ein Rennwagen im Vergleich zu Zend Studio 6/7.
    >
    > Seit etwas mehr als einem Jahr bin ich bei NetBeans gelandet und damit sehr
    > zufrieden, da es stabil ist und vieles einfach einzurichten ist, wie z.B.
    > PHPUnit oder soapUI, um mal nur zwei Beispiele zu nennen.

  5. Re: Welche Vorteile genau?

    Autor: PHPAlteinsteiger 03.11.10 - 10:02

    Welche Netbeans Plugins benutzt du genau? Sind beispielsweise Zend-Project-Templates mit von der Partie?

  6. Re: Welche Vorteile genau?

    Autor: bestIDEever 03.11.10 - 10:05

    VIM mit ctags / cscope integration

    Was will man mehr?

  7. Re: Welche Vorteile genau?

    Autor: PHPAlteinsteiger 03.11.10 - 10:13

    Danke, Sherlock Holmes lese ich meistens vorm einschlafen. Rätselraten während der Arbeit ist produktivitätsmindernd ...

    Das soll keine Kritik an dir sein, du hattest sicherlich irgend wann mal genug Zeit, dir die ganzen Kürzel zu merken. Die Zeit habe ich leider nicht.

  8. Re: Welche Vorteile genau?

    Autor: Sneaky Pie 03.11.10 - 10:15

    Jede Menge mehr:

    - Unit test file generation
    - Direct unit tests
    - Project management
    - Autocmpletion
    - Library inclusion
    - PHPDoc
    - Revision control
    ...

    Größere Projekte sind mit einfachen Texteditoren nicht zu stemmen, darüber hinaus kosten die Unmengen an Entwicklerzeit für nichts.

  9. Re: Welche Vorteile genau?

    Autor: bestIDEever 03.11.10 - 10:20

    einfach ein vim cheatsheet in monitor nähe anbringen, nach 2-3 tagen guckst du nicht mehr drauf.

    Vorteil: du hast eine voll konfiguierbare IDE für alle möglichen sprachen und du kannst es auch in einem terminal oder auf einem leistungsschwachen rechner benutzen.

    Auch ist das programmieren am Notebook einfacher, z.B wenn man mal im Zug sitzt und keine Maus griff bereit hat.

    Man muss sich nur mal drauf einlassen

    zusätzlich kann man sich vimperator für firefox installieren dann lässt sich der auch allein mit tastenkombinationen bedienen

    genau wie der Desktop wenn man einfach mal ein windowmanager wie awesome benutzt

    -> keine maus nötig
    -> komplette bildschirmfläche ist zum arbeiten da

  10. Re: Welche Vorteile genau?

    Autor: blubbbb 03.11.10 - 10:21

    Sneaky Pie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Größere Projekte sind mit einfachen Texteditoren nicht zu stemmen, darüber
    > hinaus kosten die Unmengen an Entwicklerzeit für nichts.

    Selbst bei kleineren bis mittelgroßen Projekten möchte ich auf eine gescheite IDE nicht verzichten. Das spart mir nicht nur Zeit, sondern auch jede Menge Streß.

  11. Re: Welche Vorteile genau?

    Autor: smirg0l 03.11.10 - 10:26

    @bestIDEever
    Und was kostet Dich das so im Schnitt an Zeit, wenn Du den Cursor mal ein paar Zeilen und Spalten umpositionieren musst? Spätestens das würde mich bei vi und Co. sowas von in den Wahnsinn treiben.
    Also ich finde man kann es mit Purismus auch echt übertreiben, effizient ist das sicher nicht - kann ich mir zumindest beim besten Willen nicht vorstellen. :)

  12. Re: Welche Vorteile genau?

    Autor: bestIDEever 03.11.10 - 10:34

    probier es einfach aus dann weisst du es.

    es wird am anfang sehr nervig sein, aber dann hat man ein erfolgsgefühl nach dem anderen was einen dann motiviert immer mehr über den editor zu lernen

    nach dem das editieren dann klappt kann man sich dann nach vim plugins umgucken, da gibt es alles was das herz begehrt.
    VCS integration
    Completion ...

    Nach einer woche bist du um einige Erfahrungen reicher, und kannst dir dann überlegen ob du das ganze als interessante erfahrung abhakst oder weiter damit arbeiten möchtest

    PS: Achja die Cursortasten funktionieren auch unter VIM.

  13. ja, mit aber ;)

    Autor: case 03.11.10 - 10:50

    der grundgedanke stimmt auf jeden fall, wobei mir vim dann doch etwas zu puristisch ist (auch wenn das alles gewöhnungssache ist). meiner einer nutzt textmate (mac os x) damit geht es ähnlich rasant zur sache und hier und da wird auch die maus nicht vernachlässigt. von ide's halte ich im allgemeinen sehr wenig, da sie oft schwerfällig und langsam arbeiten. desweiteren hinken sie oft den möglichkeiten der verwendeten sprachen hinterher (zb ruby/rails) und das ist schon ein gewaltiges manko bei integrierten systemen.

    was ich aber immer wieder lustig finde, sind die menschen, die glauben man sei "produktiver" nur weil man stundenlang features in einer vollgepackten oberfläche suchen muss. wie schrieb mal jemand in einem buch: "durch word haben wir keine besseren geschäftsbriefe bekommen, aber sie sehen hübscher aus"

    in diesem sinne!

  14. Re: ja, mit aber ;)

    Autor: Sneaky Pie 03.11.10 - 11:03

    Auch mit einer IDE muss man umgehen lernen, genauso wie mit VIM oder welcher Editor auch immer genutzt wird. Eine IDE nur mehr Möglichkeiten, sich das Leben einfacher zu machen.
    Die Maus benutze ich in NetBeans eher weniger, das meiste geht über Tastaturkürzel. Wenn eines fehlt, dann wird es hinzu gefügt.

    Davon abgesehen ging es hier "nur" um PHP, ruby/rails ist vor allem in Amiland ein Thema, in Europa maximal eine Randerscheinung.

    Dein Word Beispiel zeigt mir nur, das wer mit seinem Werkzeug nicht umgehen kann, der hat verloren. Genau das sieht man aber immer wieder, dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um Textverarbeitung oder IDE handelt.

  15. Re: ja, mit aber ;)

    Autor: d2 03.11.10 - 11:03

    Ist alles eine Gewöhnungssache.

    Hab mich auch jahrelang gegen Eclipse gewehrt, hab mich dann aber nochmal drangesetzt und mir alles in ruhe angeschaut, heute will / kann ich nicht mehr ohne und denke nur "oh gott, wie konnte ich früher nur" ;-)

  16. Re: Welche Vorteile genau?

    Autor: DrAgOnTuX 03.11.10 - 11:36

    Der Vergleich ist vielleicht schrottig!
    Da steht, dass PDT kein Subversion unterstütze. HALLO?!

    War ja auch nicht anderst zu erwarten aus solche "objektiver" Quelle.

  17. Re: Welche Vorteile genau?

    Autor: DrAgOnTuX 03.11.10 - 11:38

    Du hast noch nie eine Tastatur richtig benutzt oder?

  18. Re: Welche Vorteile genau?

    Autor: Schnarchnase 03.11.10 - 11:43

    DrAgOnTuX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da steht, dass PDT kein Subversion unterstütze. HALLO?!

    Das ist ja auch korrekt. PDT unterstützt kein Subversion, dafür musst du Subclipse oder Subversive installieren.

  19. Re: Welche Vorteile genau?

    Autor: DrAgOnTuX 03.11.10 - 12:16

    Eclipse unterstützt auch kein PHP, dafür muss man die PDT dazu installieren.


    Also echt, man kann doch nicht das Pluginkonzept als Nachteil darstellen.

    FF 3.6 kann keine Bookmarks und Passwörter syncen, doch kann er, Xmarks und FF Sync, beides Addons (analog Eclipse Plugins).

    So ein Quatsch...

  20. Re: Welche Vorteile genau?

    Autor: Schnarchnase 03.11.10 - 12:28

    DrAgOnTuX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eclipse unterstützt auch kein PHP, dafür muss man die PDT dazu
    > installieren.

    Es ging ja auch um PDT in dem Vergleich. ;)

    > Also echt, man kann doch nicht das Pluginkonzept als Nachteil darstellen.

    Da hast du recht, der Vergleich ist unglücklich, aber falsch ist er trotzdem nicht.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Waschbär GmbH, Freiburg (Home-Office)
  2. V-LINE EUROPE GmbH, Sehnde
  3. Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH, Hochstädt
  4. Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. WD Black P10 5TB für 98,56€, Snakebyte Gaming Seat Evo für 139,94€, Thrustmaster TX...
  2. 299,90€
  3. täglich Hardware zu gewinnen
  4. (u. a. Cooler Master MasterCase H100 PC-Gehäuse für 44,72€, Taotronics Over-Ear-Kopfhörer für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner