1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Platform Preview 3…

Inzwischen schneller als der Bloatfox?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Inzwischen schneller als der Bloatfox?

    Autor: formerbloatfoxfan 24.06.10 - 15:53

    Ist der IE9 inzwischen schneller als der Bloatfox? Nich das ich Firefox noch empfehlen würde (schon lange nicht mehr) aber ich fände es sehr lustig wenn der Fettsack jetzt vollends absacken würde und sogar hinter dem IE landen würde, wärend die Pro-Open-Source Freaks weiter ihr Fähnchen in den Wind hängen und brüllen wie toll, elitär, schnell und überlegen "ihr" Browser doch war, äh sorry, sei! ;)

    Wem jetzt schon schäumt sollte mal Sarkasmus im Lexikon nachschlagen. :p

  2. Re: Inzwischen schneller als der Bloatfox?

    Autor: blubbb 24.06.10 - 16:34

    Mal abgesehen davon das ich hier unter Linux keinerlei nennenswerte Performance schwächen mit Firefox feststellen kann, sollte auch klar sein das Performance nicht alles ist.

    Solange andere Browser nicht die Addon-Vielfalt wie der Firefox besitzen, wird dieser weiterhin an der Spitze sein.

    Hätte Chrome etwas vergleichbares wie Adblock und NoScript, würde ich allerdings auch wechseln und nein den Adblock den es für Chrome gibt ist nicht annähernd mit dem Firefox-Addon vergleichbar.

  3. Re: Inzwischen schneller als der Bloatfox?

    Autor: nutzer 24.06.10 - 18:45

    Also, ohne jegliche Plugins kann man mit dem Firefox arbeiten, sogar die STartzeit ist akzeptabel. Allerdings bin ich noch nie auf die Idee gekommen, jenes zu tun, da ich den Konqueror bevorzuge.

    Und nur weil es Trendig ist das Internet zur Videoplattform für Leute, die Interesse an vielen bunten Farben mit möglichst wenig Inhalten haben heisst das nicht das entsprechende Browser schlecht sind nur weil Plugins wie etwa Flash absoluter Müll sind.

    Nebenbei lag es auch nicht im Sinne vom Erfinder, aber da das "Internet" zum Idiotenlivestyle gehört muss ja jeder daran teilhaben. Und dieser Jemand kann halt mit klassischen Inhalten nicht viel anfangen....

  4. Re: Inzwischen schneller als der Bloatfox?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 25.06.10 - 18:39

    Adblock gibts für Chrome. Aber irgendwie blockt er nach dem Laden... Na ja...

    Firefox ist kein Bloatfox. Die Antwendung ist klein, nichtmal 30MB. Wer keine Ahnung hat sollte es einfach mal testen und auch mal Norton deinstallieren und einen gescheiten Virenscanner installieren. Dann ist der PC auch plötzlich kein 386er mehr.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  5. Re: Inzwischen schneller als der Bloatfox?

    Autor: sddsgsdgsdg 26.06.10 - 14:01

    blubbb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal abgesehen davon das ich hier unter Linux keinerlei nennenswerte
    > Performance schwächen mit Firefox feststellen kann, sollte auch klar sein

    Unter OSX wie auch unter Windows ist das Ding gleich lahm bei mir.

    > das Performance nicht alles ist.

    Du benutzt keine Sachen wie Google Mail. Nur mal so, der Mensch wartet ungern länger als 2 Sekunden. Ein einfacher Punkt für Usabilitydesigner.

    Abgesehen davon reiten genug Bloatfoxjünger darauf rum das andere ja langsamer seien (wohl eher waren), wie jetzt? Performance ist nicht alles? ;)

    > Solange andere Browser nicht die Addon-Vielfalt wie der Firefox besitzen,
    > wird dieser weiterhin an der Spitze sein.

    *Prust* Klar. In Dummschland hat es der Bloatfox durch den Massiven Hype der Medien so weit geschafft, sicher nicht durch die tollen Addons. Otto-Normaluser nutzt eh selten welche.

    Firefox nutze ich nur noch zum Debuggen wegen Firebug. Mehr als Adblock habe ich selbst früher auch nicht genutzt.

    > Hätte Chrome etwas vergleichbares wie Adblock und NoScript, würde ich
    > allerdings auch wechseln und nein den Adblock den es für Chrome gibt ist
    > nicht annähernd mit dem Firefox-Addon vergleichbar.

    bfilter tut seinen Job in meinem Netzwerk für jeden PC, Mac und Mobilgeräte und nutzt die gleichen Listen wie Adblock+ und filtert mir jeden Müll raus, egal welchen Browser ich benutze.

  6. Re: Inzwischen schneller als der Bloatfox?

    Autor: hahahha 26.06.10 - 14:05

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Adblock gibts für Chrome. Aber irgendwie blockt er nach dem Laden... Na
    > ja...
    >
    > Firefox ist kein Bloatfox. Die Antwendung ist klein, nichtmal 30MB. Wer

    Und wenn es 300MB wären, der pure Platz auf der HD ist uninteressant. Ich beziehe mich auf den ganzen Schiss den sie mehr und mehr in den Browser stopfen, wärend er lahmer wird und das Ziel eines schlanken Browsers total aus den Augen verloren haben. Die beste Version für mich war noch immer 0.8. Ich hab den Firefox echt mal gern benutzt - heute Opera und Chrome. :)

    > keine Ahnung hat sollte es einfach mal testen und auch mal Norton
    > deinstallieren und einen gescheiten Virenscanner installieren. Dann ist der
    > PC auch plötzlich kein 386er mehr.

    Quadcore mit 8gb RAM und ich schaffe es das der Bloatfox definitiv spürbar lahmarschiger läuft als Chrome und Opera wenn ichmehr als ~10 Tabs aufmache. Wenn ich dann noch eine Seite mit Viodeinhalten dazu nehme ists rum.

  7. Re: Inzwischen schneller als der Bloatfox?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 26.06.10 - 14:31

    Habs eben getestet. Chrome, Opera und Firefox alle ungefähr gleichauf mit 20 Tabs. Also ist bei dir in der Systemkonfiguration etwas falsch oder du hast Bloatware auf dem Rechner, wie Norton, Magix oder Corel.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LDB Analytics Services GmbH, Berlin
  2. Reitsport Schockemöhle GmbH, Steinfeld-Mühlen
  3. Autohaus Heisel GmbH, Merzig
  4. Stadtwerke München GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-14%) 42,99€
  2. 4,99€
  3. 4,99€
  4. (-10%) 17,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

Mobilität: Überlasten zu viele Elektroautos die Stromnetze?
Mobilität
Überlasten zu viele Elektroautos die Stromnetze?

Wenn sich Elektroautos durchsetzen, werden die Stromnetze gefordert sein. Ein Netzbetreiber in Baden-Württemberg hat in einem Straßenzug getestet, welche Auswirkungen das haben kann.
Ein Interview von Daniela Becker

  1. Autogipfel Regierung will Kaufprämie auf 6.000 Euro erhöhen
  2. Tesla im Langstrecken-Test Einmal Nordkap und zurück
  3. Elektroauto Mazda MX-30 öffnet Türen wie der BMW i3

  1. Init-System: Debian soll erneut über Systemd entscheiden
    Init-System
    Debian soll erneut über Systemd entscheiden

    Die Pflege von Alternativen zu Systemd wird für das Debian-Projekt immer schwieriger. Der aktuelle Projektleiter plant deshalb ein Urabstimmung darüber, ob das Projekt diese Alternativen überhaupt noch unterstützen soll oder eben nicht.

  2. Videospiellokalisierung: Lost in Translation
    Videospiellokalisierung
    Lost in Translation

    Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.

  3. Frost Canyon: Intel plant NUCs mit sechs Kernen
    Frost Canyon
    Intel plant NUCs mit sechs Kernen

    Die hauseigene Mini-PC-Reihe wird erweitert: Als NUC10 vermarktet, werden die Systeme mit Hexacore-Prozessoren ausgestattet. Optional steckt eine 2,5-Zoll-Festplatte oder -SSD in den kleinen Rechnern.


  1. 12:20

  2. 12:04

  3. 12:01

  4. 11:50

  5. 11:43

  6. 11:33

  7. 11:19

  8. 11:05