1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Programmiersprache für…
  6. Thema

Eclipse?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Eclipse?

    Autor: TC 28.09.17 - 12:05

    Das würde mich mit SSD-only im Laptop richtig Mett machen, gut das es gelassen hab.

  2. Re: Eclipse?

    Autor: teenriot* 28.09.17 - 12:16

    ernstl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > "Nettere Nutzer" ist natürlich ein Feature, welches mir bei der täglichen
    > Arbeit ungemein weiter hilft. Weitere hast du leider nicht genannt.

    Du hast doch nicht wirklich einen ernsthaften Diskurs nach deiner Trollerei erwartet? Ich versuche ja auch keinen wissenschaftlichen Diskurs mit Kreationisten. Du hast deinen Glauben, alle anderen sind Ungläubige, so what?

    > Das gute alte OSS Argument. OSS ist kein Feature und hat offensichtlich
    > nicht nur Vorteile. Beispiel: Eclipse

    Das war kein Argument was besser oder schlechter ist, sondern ein Wink mit dem Zaunpfahl das du Äpfel und Birnen vergleichst.

  3. Re: Eclipse?

    Autor: supersux 29.09.17 - 09:28

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also die Maven-Integration ist gerade bei IntelliJ relativ schlecht gelöst.
    > Jedes Maven-Projekt wird in einer eigenen IntelliJ-Instanz geöffnet, welche
    > sich dann nicht gemeinsam bearbeiten lassen. Alle Maven Projekte in ein
    > IntelliJ Projekt zu vereinen ist auch keine gute Lösung, da man nicht
    > gleichzeitig an allen Maven Projekten gleichzeitig arbeiten möchte. Eclipse
    > in diesem Punkt sehr viel flexibler: Alle geöffneten Projekte werden über
    > den Workspace aufgelöst und aller geschlossenen über das Dependency
    > Management. Genau so will ich das und das kann IntelliJ einfach nicht.

    das schwierige ist halt, sich auf eine neue IDE und dessen Philosophie einzulassen...und gerade Intellij geht da radikal andere Wege. In der täglichen Arbeit einfach mal die IDE 'umzustellen' wird vermutlich eher weniger gut funktionieren (bei mir ist der 1. Versuch mit Intellij warm zu werden genau aus diesem Grund damals daneben gegangen)

    Ich hätte gedacht, man scheitert eher am Ansatz 'focus on code' & 'keyboard only', dem Window-Handling und letztlich schlicht an der Umgewöhnung der Shortcuts (& dem fehlendem STRG+S hämmern ;-)) Aber wie man sieht geht das schon beim Verlassen des gewohnten Projekthandlings los :-o

    Als Tipp, falls du es doch nochmals je probieren willst:

    Projekt in Intellij entspricht dem Workspace in Eclipse. Diesem kannst du beliebige Module hinzufügen (entspricht also in Eclipse einem Projekt in einem Workspace). Module kannst du auch gruppieren und auch nach belieben 'Un-/loaden' ('Projekt schließen').

    Die Empfehlung ist natürlich dennoch, möglichst nur fachlich zusammenhängende 'Module (Eclipse-Projekte)' in einem 'Projekt (Eclipse-Workspace)' zu haben.

    Warum man das in Eclipse meist aber einfach nicht macht und alles in seinem Pane zusammenschmeisst, hat dann eher technisch/bequemlichkeitsbedingte Gründe (Workspace switch umständlich / dauert zu lange etc.)

  4. Re: Eclipse?

    Autor: Das Osterschnabeltier 29.09.17 - 11:40

    TC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich mag Eclipse. IntelliJ läuft sehr langsam auf meinem C2D

    Es gibt einen Stromsparmodus, der Features wie ständiges Indizieren ausschaltet und die IDE auf das wenigste reduziert. Das schon mal probiert?

  5. Re: Eclipse?

    Autor: rabatz 29.09.17 - 12:00

    Vielen Dank für den Tipp! Habe es gerade probiert und es sieht auf den ersten Blick vielversprechend aus. Werde es noch weiter testen. :-)

  6. Re: Eclipse?

    Autor: theonlyone 09.10.17 - 13:36

    Man gewöhnt sich schlichtweg an eine IDE und sobald man sich mit Plugins ins Lösungen eingedeckt hat mit denen man ohne Unterbrechungen arbeiten kann läuft das sehr Rund.

    Gerade Eclipse will schon sehr an den Nutzer angepasst werden, so wie man es haben will und das Profil exportiert man sich und benutzt es dann überall.

    Die unterschiedlichen Hotkey Belegungen der IDEs helfen nicht gerade dabei sie beidseitig zugänglicher zu machen.
    Da ist ein schneller Umstieg ein riesiger Krampf.

    Und wenn man dann in der Basis Version , Vanilla ohne Plugins ein paar Features vermisst, dann hat man auch eher nicht die Motivation sich alles zusammen zu suchen.


    Eclipse und IntelliJ tun sich da nicht viel, wenn man beide seinen Bedürfnissen anpasst kommt man mit beiden zu recht. Und jede IDE entwickelt doch ein paar andere Features für eben die Entwickler-Zielgruppe die an den Themen interessiert ist, das sind dann durchaus mal Speziell Lösungen (je nachdem wie abhängig man sich von denen macht, umso abhängiger wird man von der spezifischen IDE).

  7. Re: Eclipse?

    Autor: MiBx 18.10.17 - 16:06

    Das ist schon ganz gut so, dass Du zurück gewechselt bist, wenn Du Dich nicht wirklich ernsthaft mit einem Tool auseinandersetzen möchtest.

    Den restlichen Lesern sei versichert, das geht sehr und zwar genau so:
    > rabatz schrieb:
    > Alle geöffneten Projekte werden über
    > den Workspace aufgelöst und aller geschlossenen über das Dependency
    > Management. Genau so will ich das und das kann IntelliJ einfach nicht.

    Andere Maven-Projekte können über Import Module zu bestehenden Projekte dazugehängt werden, (sogar auch aus anderen Versionskontrollsystemen) Dependecies und Scopes werden aus Maven übernommen, können aber noch mal in der Konfig überschrieben werden.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Frankfurt am Main
  2. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Hamburg
  3. Arconic Fastening Systems / Fairchild Fasteners Europe - Camloc GmbH, Kelkheim (Taunus)
  4. UnternehmerTUM GmbH, Garching bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,58€
  2. 4,15€
  3. 4,32€
  4. 4,65€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Concept One ausprobiert: Oneplus lässt die Kameras verschwinden
Concept One ausprobiert
Oneplus lässt die Kameras verschwinden

CES 2020 Oneplus hat sein erstes Konzept-Smartphone vorgestellt. Dessen einziger Zweck es ist, die neue ausblendbare Kamera zu zeigen.
Von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth LE Audio Neuer Standard spielt parallel auf mehreren Geräten
  2. Streaming Amazon bringt Fire TV ins Auto
  3. Thinkpad X1 Fold im Hands-off Ein Blick auf Lenovos pfiffiges Falt-Tablet

Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene
  3. Galaxy Home Mini Samsung schraubt Erwartungen an Bixby herunter

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

  1. Petition eingereicht: Unerwartete Beschleunigung bei Teslas wird geprüft
    Petition eingereicht
    Unerwartete Beschleunigung bei Teslas wird geprüft

    Gibt es bei Tesla-Modellen technische Probleme, die zum unbeabsichtigen Beschleunigen der Elektroautos führen? Die US-Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA will sich zahlreiche gemeldete Vorfälle nun genauer anschauen und über eine offizielle Untersuchung entscheiden.

  2. Elektroauto: Sono Motors erreicht Crowdfunding-Ziel von 50 Millionen Euro
    Elektroauto
    Sono Motors erreicht Crowdfunding-Ziel von 50 Millionen Euro

    Am Samstagabend ist das Ziel der Crowdfunding-Kampagne für das Elektroauto Sion von Sono Motors erreicht worden: 50 Millionen Euro wurden zugesagt. Nun kommt es auf die Zahlungsmoral der Unterstützer an.

  3. Beschlagnahmt: Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an
    Beschlagnahmt
    Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an

    Betreiber verhaftet, Domain und Server beschlagnahmt: Die Webseite Weleakinfo.com hat im großen Stil mit Zugangsdaten gehandelt, die aus mehr als 10.000 Datenlecks gestammt haben sollen.


  1. 12:52

  2. 21:04

  3. 15:08

  4. 13:26

  5. 13:16

  6. 19:02

  7. 18:14

  8. 17:49