1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Programmiersprache im…

"Das Internet wird schneller" aber...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Das Internet wird schneller" aber...

    Autor: AngryFrog 03.12.15 - 13:30

    ... Seiten müssen auch gut gebaut sein um schnell zu laden. Wenn ich mir die typischen deutschen Websites wie ZON ansehe ist das definitiv nicht der Fall. Die Dinger sind so vollgeballert mit Tracking und Werbung, da ist es kein Wunder dass bei der normalen 16k Leitung alles langsam wirkt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.12.15 13:45 durch AngryFrog.

  2. Re: "Das Internet wird schneller" aber...

    Autor: chewbacca0815 03.12.15 - 13:44

    AngryFrog schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... Seiten müssen auch gut gebaut sein um schnell zu laden. Wenn ich mir
    > die typische deutsche Websites wie ZON ansehe ist das definitiv nicht der
    > Fall. Die Dinger sind so vollgeballert mit Tracking und Werbung, da ist es
    > kein Wunder dass bei der normalen 16k Leitung alles langsam wirkt.

    Da die meisten "Leser" des Lesens nicht mehr mächtig sind, werden mehr und mehr Videos eingebaut. Das Tracking sehe ich weniger als Problem. Der ganze Müll drumherum macht die Seiten immer langsamer.

  3. Re: "Das Internet wird schneller" aber...

    Autor: jak 03.12.15 - 14:20

    AngryFrog schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... Seiten müssen auch gut gebaut sein um schnell zu laden. Wenn ich mir
    > die typischen deutschen Websites wie ZON ansehe ist das definitiv nicht der
    > Fall. Die Dinger sind so vollgeballert mit Tracking und Werbung, da ist es
    > kein Wunder dass bei der normalen 16k Leitung alles langsam wirkt.

    Warum eine andere Website als Beispiel nehmen, wenn man schon auf einer kommentiert die das gleiche macht?

  4. Re: "Das Internet wird schneller" aber...

    Autor: Tecardo 03.12.15 - 14:52

    jak schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AngryFrog schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ... Seiten müssen auch gut gebaut sein um schnell zu laden. Wenn ich mir
    > > die typischen deutschen Websites wie ZON ansehe ist das definitiv nicht
    > der
    > > Fall. Die Dinger sind so vollgeballert mit Tracking und Werbung, da ist
    > es
    > > kein Wunder dass bei der normalen 16k Leitung alles langsam wirkt.
    >
    > Warum eine andere Website als Beispiel nehmen, wenn man schon auf einer
    > kommentiert die das gleiche macht?


    Na übertreibe es nicht. So schlimm ist Golem wirklich nicht. Warum wird das eigentlich immer so schlecht geredet? Das gar keins geht ist aber eigentlich klar.

  5. Re: "Das Internet wird schneller" aber...

    Autor: vMief 03.12.15 - 16:46

    Ich frage mich generell, warum es hier schlechte Kommentare über Golem gibt. Die Leute könne Golem gar nicht schlecht finden, denn sonst wären die gar nicht hier und könnten Kommentare schreiben.

  6. Re: "Das Internet wird schneller" aber...

    Autor: theonlyone 03.12.15 - 16:50

    vMief schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich frage mich generell, warum es hier schlechte Kommentare über Golem
    > gibt. Die Leute könne Golem gar nicht schlecht finden, denn sonst wären die
    > gar nicht hier und könnten Kommentare schreiben.

    Na doch. Du bist immer da wo du am meisten zu motzen hast.

    Genau deshalb kommentiert man ja überhaupt !

  7. Re: "Das Internet wird schneller" aber...

    Autor: burzum 03.12.15 - 20:02

    chewbacca0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da die meisten "Leser" des Lesens nicht mehr mächtig sind, werden mehr und
    > mehr Videos eingebaut. Das Tracking sehe ich weniger als Problem. Der ganze
    > Müll drumherum macht die Seiten immer langsamer.

    Das ist schlicht falsch. Du kannst Deine JS und CSS Assets beide jeweils noch so toll in jeweils eine Datei packen und minimieren, wenn Du danach zum Beispiele Sharethis oder ähnlichen Scheiß reinpackst wirst du dich umschauen wie viele Requests mehr das plötzlich sind! Die Anzahl der Requests spielt durchaus eine Rolle, gerade wenn man eine SPA baut sollte man darauf achten.

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  8. Re: "Das Internet wird schneller" aber...

    Autor: TheUnichi 03.12.15 - 20:30

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > chewbacca0815 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da die meisten "Leser" des Lesens nicht mehr mächtig sind, werden mehr
    > und
    > > mehr Videos eingebaut. Das Tracking sehe ich weniger als Problem. Der
    > ganze
    > > Müll drumherum macht die Seiten immer langsamer.
    >
    > Das ist schlicht falsch. Du kannst Deine JS und CSS Assets beide jeweils
    > noch so toll in jeweils eine Datei packen und minimieren, wenn Du danach
    > zum Beispiele Sharethis oder ähnlichen Scheiß reinpackst wirst du dich
    > umschauen wie viele Requests mehr das plötzlich sind! Die Anzahl der
    > Requests spielt durchaus eine Rolle, gerade wenn man eine SPA baut sollte
    > man darauf achten.

    Aber require.js!!!!
    Ist doch voll in und wichtig.

    Interessiert da auch keinen, dass dabei hunderte HTTP Request entstehen :D

  9. Re: "Das Internet wird schneller" aber...

    Autor: redmord 03.12.15 - 20:45

    Das ist alles asynchron und hat mit dem Darstellen der Seite nur zweitrangig was zu tun. Viel schlimmer finde ich nachladende Ads, die den ganzen Inhalt hin und her springen lassen und Seiten kaum schnell durchklickbar machen, weil man sonst auf ein Ad klickt, nicht wahr Golem? ;-)

  10. Re: "Das Internet wird schneller" aber...

    Autor: TheUnichi 03.12.15 - 22:22

    redmord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist alles asynchron und hat mit dem Darstellen der Seite nur
    > zweitrangig was zu tun. Viel schlimmer finde ich nachladende Ads, die den
    > ganzen Inhalt hin und her springen lassen und Seiten kaum schnell
    > durchklickbar machen, weil man sonst auf ein Ad klickt, nicht wahr Golem?
    > ;-)

    Du kannst aber nicht unendlich viele Requests asynchron machen, zumal untereinandergereihte Script-Tags so erst mal nicht asynchron sind, solange nicht mit "async" definiert.

  11. Re: "Das Internet wird schneller" aber...

    Autor: burzum 03.12.15 - 23:48

    redmord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist alles asynchron und hat mit dem Darstellen der Seite nur
    > zweitrangig was zu tun. Viel schlimmer finde ich nachladende Ads, die den
    > ganzen Inhalt hin und her springen lassen und Seiten kaum schnell
    > durchklickbar machen, weil man sonst auf ein Ad klickt, nicht wahr Golem?
    > ;-)

    Den bitte einfach mal lesen:

    http://sgdev-blog.blogspot.de/2014/01/maximum-concurrent-connection-to-same.html

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.12.15 23:48 durch burzum.

  12. to same domain

    Autor: redmord 04.12.15 - 16:04

    Fast alle Scripte und Ads liegen auf anderen Servern als die Website selber.
    Häufig kommen Assets wie Libs und Bilder von noch anderen Servern.

  13. Re: "Das Internet wird schneller" aber...

    Autor: redmord 04.12.15 - 16:05

    Macht man nur mit harten Abhängigkeiten, die geladen sein müssen bevor der DOM ready ist.

  14. Re: "Das Internet wird schneller" aber...

    Autor: TheUnichi 04.12.15 - 16:51

    redmord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Macht man nur mit harten Abhängigkeiten, die geladen sein müssen bevor der
    > DOM ready ist.

    Normalerweise.
    Angewendet wird es aber nicht so.

    Schau dir die hiesigen Websites an. Da sind im Bottom in der Regel erst mal 30 synchrone Abhängigkeiten.

  15. Re: "Das Internet wird schneller" aber...

    Autor: Anonymer Nutzer 04.12.15 - 19:32

    Das ist auch Sache von Browsereinstellungen. Schau doch mal nach in den Einstellungen deines Browsers.

  16. Re: "Das Internet wird schneller" aber...

    Autor: tibrob 04.12.15 - 21:29

    Welcher 0815-User popelt denn den in Browsereinstellungen herum?

    Deine Jacke ist jetzt trocken!

  17. Re: to same domain

    Autor: burzum 05.12.15 - 12:09

    redmord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fast alle Scripte und Ads liegen auf anderen Servern als die Website
    > selber.
    > Häufig kommen Assets wie Libs und Bilder von noch anderen Servern.

    Wer das macht gehört geschlagen. Ich hatte schon mal den Case das ein Depp den ckeditor via dem offiziellen CDN eingebunden hat statt lokal auf seinem Server und nur auf Seiten wo er gebraucht wurde. Das CDN hatte eines Tages Probleme und die Ladezeit der Seite ging plötzlich 5-8 SEKUNDEN nur für dieses File rauf...

    Wir nutzen Bower / Gulp um die Frontend Assets zu managen und stecken via einem Buildscript das komplette JS/CSS das wir global brauchen in jeweils eine einzige Datei. Da ist üblicherweise jQuery, AngularJS und unserer eigener Code mit drinnen.

    ---

    Zu php7: Die Laufzeit unserer Unittests hat sich damit von 30min auf 5min reduziert! Die Seite selbst läd auf meiner Kiste damit auch direkt fühlbar schneller.

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.12.15 12:12 durch burzum.

  18. Re: to same domain

    Autor: redmord 06.12.15 - 00:02

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer das macht gehört geschlagen.
    Das ist schlicht ignorant.

    > Ich hatte schon mal den Case das ein Depp
    > den ckeditor via dem offiziellen CDN eingebunden hat statt lokal auf seinem
    > Server und nur auf Seiten wo er gebraucht wurde. Das CDN hatte eines Tages
    > Probleme und die Ladezeit der Seite ging plötzlich 5-8 SEKUNDEN nur für
    > dieses File rauf...
    Wenn man kein Problem damit hat Kontrolle abzugeben? Warum nicht? Und nur weil man CDN und damit Caching nutzt heißt das noch lange nicht, dass er ohne Fallback da stehen muss.

    Btw. Haben auch schon defekte HDDs gehabt. Verwenden immer noch welche.

    > Wir nutzen Bower / Gulp um die Frontend Assets zu managen und stecken via
    > einem Buildscript das komplette JS/CSS das wir global brauchen in jeweils
    > eine einzige Datei. Da ist üblicherweise jQuery, AngularJS und unserer
    > eigener Code mit drinnen.
    Haben uns auch zu ähnlicher Methode entschieden.

    > Zu php7: Die Laufzeit unserer Unittests hat sich damit von 30min auf 5min
    > reduziert! Die Seite selbst läd auf meiner Kiste damit auch direkt fühlbar
    > schneller.

    So macht es spaß!

  19. Re: to same domain

    Autor: zilti 07.12.15 - 17:29

    Den offiziellen CDN zu verwenden ist sehr wohl sinnvoll, v.A. bei weit verbreiteten Skripten. Denn hat der Browser die Skripte vom CDN bereits im Browsercache, nimmt er direkt die, anstatt sie nocheinmal neu herunterzuladen.

  20. Re: "Das Internet wird schneller" aber...

    Autor: zilti 07.12.15 - 17:36

    DAS würde ich gerne sehen, dass man das mit Browsereinstellungen verhindern kann...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SIZ GmbH, Bonn
  2. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  3. Stadt Norderstedt, Norderstedt
  4. Hays AG, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ghost Recon Breakpoint für 24,00€, Anno 1800 Gold Edition für 42,75€, Assassin's Creed...
  2. 9,00€ (Standard)/15,00€ (Gold)/18,00€ (Ultimate)
  3. 38,99€
  4. (u. a. BenQ 24,5 Zoll Monitor für 99,00€, Sharkoon PureWriter Tastatur 59,90€, Lenovo IdeaPad...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

  1. Vodafone: Kabelfernsehkunden sterben in Zukunft aus
    Vodafone
    Kabelfernsehkunden sterben in Zukunft aus

    Vodafone sieht bei jungen Menschen wenig Interesse, Kabelfernsehen zu abonnieren. Ein deutscher Netflix-Manager sprach über den Streaminganbieter.

  2. FBI-Wunsch: Apple verzichtete auf iCloud-Verschlüsselung
    FBI-Wunsch
    Apple verzichtete auf iCloud-Verschlüsselung

    Apple war einer Bitte des FBI laut der Nachrichtenagentur Reuters nachgekommen und verzichtete auf die Einführung verschlüsselter iPhone-Backups in der iCloud. Apple habe einem Streit mit Beamten aus dem Weg gehen wollen, erklärte eine Reuters-Quelle - geholfen hat es indes nicht.

  3. Rainbow Six Siege: Ubisoft verklagt DDoS-Anbieter
    Rainbow Six Siege
    Ubisoft verklagt DDoS-Anbieter

    Seit Monaten gibt es DDOS-Angriffe gegen Rainbow Six Siege, nun klagt Ubisoft gegen einen Anbieter. Der offeriert das Lahmlegen der Server ab 150 Euro, offenbar stecken auch Deutsche hinter den Attacken.


  1. 19:21

  2. 18:24

  3. 17:16

  4. 17:01

  5. 16:47

  6. 16:33

  7. 15:24

  8. 15:09