1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Programmiersprache: PHP 8…

Ich mag PHP, aber ein Elefant?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich mag PHP, aber ein Elefant?

    Autor: Huviator 05.02.20 - 15:30

    Langlebig und Schwerfällig. Ein dicke Haut schützt vor all zu großer Veränderung. Mit einem gutem Langzeitgedächtnis für alten und schlechten Code.

    Ich hätte ja persönlich ein anderes Tier gewählt. ;)

  2. Re: Ich mag PHP, aber ein Elefant?

    Autor: HerrWolken 05.02.20 - 15:49

    Problematischer ist die da eher die Ähnlichkeit zun Maskotchen von PostgreSQL!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.02.20 15:53 durch HerrWolken.

  3. Re: Ich mag PHP, aber ein Elefant?

    Autor: zampata 05.02.20 - 17:50

    Huviator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Langlebig und Schwerfällig. Ein dicke Haut schützt vor all zu großer
    > Veränderung. Mit einem gutem Langzeitgedächtnis für alten und schlechten
    > Code.
    >
    Wieso passt doch?

    https://www.php.net/elephpant.php

  4. Re: Ich mag PHP, aber ein Elefant?

    Autor: RipClaw 05.02.20 - 21:39

    Huviator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Langlebig und Schwerfällig. Ein dicke Haut schützt vor all zu großer
    > Veränderung. Mit einem gutem Langzeitgedächtnis für alten und schlechten
    > Code.
    >
    > Ich hätte ja persönlich ein anderes Tier gewählt. ;)

    Ich bezweifle ganz stark dass das Maskottchen einen Einfluß auf den Code hat den Entwickler produzieren. Ansonsten müsstest du davon ausgehen das Python Code einen umschlingt und einem die Luft abschnürt.

  5. Re: Ich mag PHP, aber ein Elefant?

    Autor: Schattenwerk 05.02.20 - 22:38

    RipClaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bezweifle ganz stark dass das Maskottchen einen Einfluß auf den Code
    > hat den Entwickler produzieren.

    Bitte was? Soll heißen ich muss gar kein Java(Script) schreiben, wenn ich einen Kaffee will?!?! Mein Leben ist eine Lüge...

  6. Re: Ich mag PHP, aber ein Elefant?

    Autor: ip_toux 05.02.20 - 23:08

    RipClaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Huviator schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Langlebig und Schwerfällig. Ein dicke Haut schützt vor all zu großer
    > > Veränderung. Mit einem gutem Langzeitgedächtnis für alten und schlechten
    > > Code.
    > >
    > > Ich hätte ja persönlich ein anderes Tier gewählt. ;)
    >
    > Ich bezweifle ganz stark dass das Maskottchen einen Einfluß auf den Code
    > hat den Entwickler produzieren. Ansonsten müsstest du davon ausgehen das
    > Python Code einen umschlingt und einem die Luft abschnürt.

    Kann unter Umständen passieren wenn man nicht weiß was man da gerade codet :-)

  7. Re: Ich mag PHP, aber ein Elefant?

    Autor: elgooG 06.02.20 - 07:23

    Nein, Kaffee ist das Einzige was alle Entwickler aller Programmiersprachen, aller weltlichen Sprachen und aller Kulturen miteinander vereint. ;-)

    ...die Java-Programmierer bekommen aber extra guten Kaffee. :p

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  8. Re: Ich mag PHP, aber ein Elefant?

    Autor: Huviator 06.02.20 - 08:21

    RipClaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bezweifle ganz stark dass das Maskottchen einen Einfluß auf den Code
    > hat den Entwickler produzieren. Ansonsten müsstest du davon ausgehen das
    > Python Code einen umschlingt und einem die Luft abschnürt.

    Guten Morgen. Ich denke die Codequalität steigt und sinkt ganz klar mit der Wahl des Maskottchens. Das ist das wichtigste. Erst danach kommt der Name der Sprache selbst. Der Rest ist eigentlich egal. Ggf. hat noch Relevanz, ob der Entwickler schon seinen morgendlichen Kaffee schon bekommen hat.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DIS AG, Berlin-Wedding
  2. über grinnberg GmbH, Raum Bocholt
  3. Max Planck Institute for Human Development, Berlin
  4. Diehl Stiftung & Co. KG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 37,99€
  2. (-15%) 12,67€
  3. (-10%) 17,99€
  4. 12,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Huawei-Gründer Ren Zhengfei: Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet
Huawei-Gründer Ren Zhengfei
Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet

Huawei steht derzeit im Zentrum des Medieninteresses - und so wird auch mehr über den Gründer und Chef Ren Zhengfei bekannt, der sich bisher so gut wie möglich aus der Öffentlichkeit ferngehalten hatte.
Ein Porträt von Achim Sawall

  1. ORAN Open-Source-Mobilfunk ist nicht umweltfreundlich
  2. US-Handelsboykott Ausnahmeregelung für Geschäfte mit Huawei erneut verlängert
  3. "Eindeutiger Beweis" US-Regierung holt ihre "Smoking Gun" gegen Huawei heraus

Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

Kommunikation per Ultraschall: Nicht hörbar, nicht sichtbar, nicht sicher
Kommunikation per Ultraschall
Nicht hörbar, nicht sichtbar, nicht sicher

Nachdem Ultraschall-Beacons vor einigen Jahren einen eher schlechten Ruf erlangten, zeichnen sich mittlerweile auch einige sinnvolle Anwendungen ab. Das größte Problem der Technik bleibt aber bestehen: Sie ist einfach, ungeregelt und sehr anfällig für Missbrauch.
Eine Analyse von Mike Wobker


    1. SpaceX: Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung
      SpaceX
      Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung

      Das Jubiläum fiel buchstäblich ins Wasser. Nach dem Start von 60 weiteren Starlink-Satelliten tat die erste Raketenstufe, was bei anderen Raketen normal ist: Sie landete im Meer.

    2. Microsoft: WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden
      Microsoft
      WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden

      Neuerungen für das Windows Subsystem für Linux (WSL) gibt es bisher nur mit großen Updates für Windows selbst. Dank der Architektur des neuen WSL2 könnte sich dies aber bald ändern, was einige Nutzer fordern.

    3. Luftfahrt: DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug
      Luftfahrt
      DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug

      Noch können hybrid-elektrische Regionalflugzeuge nicht mit konventionell angetriebenen Flugzeugen konkurrieren. Das wird sich aber ändern. Forscher des DLR und des Vereins Bauhaus Luftfahrt arbeiten bereits am Elektroflugzeug der Zukunft.


    1. 18:11

    2. 17:00

    3. 16:46

    4. 16:22

    5. 14:35

    6. 14:20

    7. 13:05

    8. 12:23