Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Project Islandwood…

Apple ist bestimmt schon fleißig..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Apple ist bestimmt schon fleißig..

    Autor: DebugErr 07.08.15 - 13:09

    ... irgendwelche darin verletzten "Patente" von eigenem geistreichen Dünnschiss zu finden.

  2. Re: Apple ist bestimmt schon fleißig..

    Autor: stiGGG 07.08.15 - 13:48

    Apple und MS haben soviel ich weiß ein abkommen, dass sie sich gegenseitig wegen sowas nicht vors Gericht ziehen.

  3. Re: Apple ist bestimmt schon fleißig..

    Autor: WaldiBVB 07.08.15 - 14:10

    Ich kann mir auch nicht vorstellen das da irgendwelche Patente verletzt werden. Es wird doch nur der Code in einen anderen umgewandelt. Zumindest habe ich es so verstanden. Und dieser ist ja Eigentum des Programmierers bzw. open source.

  4. Re: Apple ist bestimmt schon fleißig..

    Autor: rabatz 07.08.15 - 15:25

    WaldiBVB schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann mir auch nicht vorstellen das da irgendwelche Patente verletzt
    > werden. Es wird doch nur der Code in einen anderen umgewandelt.

    Das Problem das ich hier sehe ist das gleiche, wegen dem Oracle Google geklagt hat. Wenn der Code der iOS App unter Windows funktioniert, muss MS die API quasi kopieren und ob das erlaubt ist, streiten gerade Oracle und Google vor Gericht aus.

  5. Re: Apple ist bestimmt schon fleißig..

    Autor: WaldiBVB 07.08.15 - 17:56

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > WaldiBVB schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich kann mir auch nicht vorstellen das da irgendwelche Patente verletzt
    > > werden. Es wird doch nur der Code in einen anderen umgewandelt.
    >
    > Das Problem das ich hier sehe ist das gleiche, wegen dem Oracle Google
    > geklagt hat. Wenn der Code der iOS App unter Windows funktioniert, muss MS
    > die API quasi kopieren und ob das erlaubt ist, streiten gerade Oracle und
    > Google vor Gericht aus.

    Ohne das jetzt wirklich zu wissen, kann es ja sein das nicht die iOS API kopiert wird, sondern der Quellcode an die MS API angepasst wird. Also quasi anders herum. Aber dafür bin ich zu wenig Profi. Ich kann ein wenig Java, VBA, SQL und bald PHP. Für solch umfangreiche Dinge reichts aber net. :P

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DEKRA Certification GmbH, Berlin
  2. LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH, Bingen am Rhein
  3. CURRENTA GmbH & Co. OHG, Leverkusen
  4. ENERCON GmbH, Bremen, Aurich, Kiel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 2,49€
  3. 4,99€
  4. 4,75€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

  1. Microsoft: Absatz von Windows erholt sich
    Microsoft
    Absatz von Windows erholt sich

    Microsoft kann erneut Gewinn und Umsatz durch sein Cloud-Geschäft verbessern. Auch der Windows-Umsatz geht wieder nach oben.

  2. FTC: Facebook stellt 3 Milliarden für erwartete Geldbuße bereit
    FTC
    Facebook stellt 3 Milliarden für erwartete Geldbuße bereit

    Facebook erwartet eine erhebliche Strafe von der Wettbewerbs- und Verbraucherschutzbehörde FTC. Derweil wachsen die Gewinne weiter massiv.

  3. TAL-Preis: Bundesnetzagentur will teures Kupfer für Glasfaser
    TAL-Preis
    Bundesnetzagentur will teures Kupfer für Glasfaser

    Der Vorschlag der Stadtnetzbetreiber, die realen Kosten der Deutschen Telekom für ihr Kupfernetz als Preis für die letzte Meile zugrunde zu legen, soll nicht gut für die Glasfaser sein. Das meint zumindest die Bundesnetzagentur.


  1. 23:15

  2. 22:30

  3. 18:55

  4. 18:16

  5. 16:52

  6. 16:15

  7. 15:58

  8. 15:44