Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Project Sputnik: Dell…

1366 x 768 bei Notebook "speziell für Entwickler"?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 1366 x 768 bei Notebook "speziell für Entwickler"?

    Autor: thelm 30.11.12 - 13:32

    Bei dem Preis wäre 1600x900 auf jeden Fall angebracht, gegebenenfalls auch mehr. Gerade um damit auch mal unterwegs zu entwickeln, wenn man es nicht an einen externen Bildschirm hängen kann.

  2. Re: 1366 x 768 bei Notebook "speziell für Entwickler"?

    Autor: entonjackson 30.11.12 - 13:37

    Ja oder noch besser (in Deckung geh):

    RETINA DISPLAY!

  3. Re: 1366 x 768 bei Notebook "speziell für Entwickler"?

    Autor: hei_zen 30.11.12 - 13:46

    Man muss es ja nicht Retina Display nennen. Linus Torvalds dazu: https://plus.google.com/+LinusTorvalds/posts/ByVPmsSeSEG

  4. Re: 1366 x 768 bei Notebook "speziell für Entwickler"?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 30.11.12 - 13:52

    1600x900 sind da auch ein Witz als Entwickler.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  5. Re: 1366 x 768 bei Notebook "speziell für Entwickler"?

    Autor: nmSteven 30.11.12 - 14:24

    Woher kommt dieser Auflösungswahn. Jede dreck grafik sie nicht speziell darauf angepasst ist muss hoch skaliert werden und wird Pixlig.

    Sorry wenn ich frage ich entwickle nicht wofür so hohe Auflösungen für Entwickler wie haben die denn früher entwickelt ?

  6. Re: 1366 x 768 bei Notebook "speziell für Entwickler"?

    Autor: bassline8 30.11.12 - 14:32

    Früher haben wir auf geflucht über zu gerige Auflösung. ;-)

    Ich persönlich als Entwickler möchte ja eine höhere Auflösung haben, damit ich in der IDE (z.B. Visual Studio, Eclipse oder was auch immer) möglichst viele Panels mit Zusatzinfos / Funktionen offen lassen kann. Die brauchen halt recht, links und unten ihren Platz und in der Mitte dann halt noch genug Platz für UI Design / Quellcode.

  7. Re: 1366 x 768 bei Notebook "speziell für Entwickler"?

    Autor: quentum 30.11.12 - 14:32

    nmSteven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Woher kommt dieser Auflösungswahn. Jede dreck grafik sie nicht speziell
    > darauf angepasst ist muss hoch skaliert werden und wird Pixlig.
    >
    > Sorry wenn ich frage ich entwickle nicht wofür so hohe Auflösungen für
    > Entwickler wie haben die denn früher entwickelt ?

    Wenn man Eclipse offen hat, hat man seinen Standard-Editor und viele weitere Fenster links und rechts.

    Man kann also sagen, ein Notepad im Zentrum, eine Console unten, ein Explorer Links noch ein paar andere sachen Links und rechts und schwups.. da ist der Monitor voll und man sieht rein garnix. Solche Mini-Auflösungen sind eben einfach nur mist.

    *blub.. Diese Nachricht wurde digital signiert!

  8. Re: 1366 x 768 bei Notebook "speziell für Entwickler"?

    Autor: TheTribalK 30.11.12 - 14:35

    Joa aber irgendwann wird dann doch alles unglaublich klein bei Auflösungen über "Full HD".
    Wie lautet denn dann die Devise?
    Nase an Display oder wie?

    Ich denke man kann es auch übertreiben ;)
    1600*900 halte ich bei 13Zoll für absolut ausreichend...

  9. Re: 1366 x 768 bei Notebook "speziell für Entwickler"?

    Autor: bassline8 30.11.12 - 14:45

    So wie es mit dem Retina Display gehandhabt wird, finde ich es schon passend.
    UI Elemente werden nicht 1:1 mitskaliert, aber alles wird schärfer (Quellcode z.B.)

    Auf einem Notebook möchte ich ja auch gar nicht immer arbeiten, aber was bringt es, ein dediziertes Entwicklernotebook heraus zu bringen, welches nur die geringe Auflösung bringt. 1600er ist ja schon ein guter Kompromis.

  10. Re: 1366 x 768 bei Notebook "speziell für Entwickler"?

    Autor: flaffii 30.11.12 - 14:49

    hab 1600*900 auf meinem notebook und das ist mir schon eine zu geringe auflösung... bin inzwischen dazu übergegangen einfach einen extra zweitbildschirm für alle zusatzinfos zu verwenden..

    warum nicht einfach mal als standart für 15"aufwärts notebooks eine full hd auflösung.. :)

  11. Re: 1366 x 768 bei Notebook "speziell für Entwickler"?

    Autor: Phreeze 30.11.12 - 17:00

    flaffii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hab 1600*900 auf meinem notebook und das ist mir schon eine zu geringe
    > auflösung... bin inzwischen dazu übergegangen einfach einen extra
    > zweitbildschirm für alle zusatzinfos zu verwenden..
    >
    > warum nicht einfach mal als standart für 15"aufwärts notebooks eine full hd
    > auflösung.. :)

    für dich gibts ne Erfindung, und nennt sich "PC mit 2 Bildschirmen" ...


    anonsten ist der Preis sehr gut für die Hardware

  12. Re: 1366 x 768 bei Notebook "speziell für Entwickler"?

    Autor: sasquash 30.11.12 - 17:07

    Im Grafikbereich oder der Webentwicklung ist das wirklich grausam..

    Seinerzeit an der Uni beim coden war mein alter lappi mit 768p echt graußam..


    Wenn man bedenkt, dass manch ein Hersteller die Auflösung schon auf's Handy packt...

  13. Re: 1366 x 768 bei Notebook "speziell für Entwickler"?

    Autor: __destruct() 30.11.12 - 17:16

    Ich habe bei meinem Laptop die gleiche Auflösung wie du und mir ist sie auch zu gering. Aber ein externer Monitor!? Ernsthaft!?

  14. Re: 1366 x 768 bei Notebook "speziell für Entwickler"?

    Autor: __destruct() 30.11.12 - 17:19

    TheTribalK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1600*900 halte ich bei 13Zoll für absolut ausreichend...

    "Ausreichend" im Sinne der Schulnote 4?

    Nein, so schlimm ist es auch wieder nicht, da ist mir klar, aber die Pixel stören schon.

  15. Re: 1366 x 768 bei Notebook "speziell für Entwickler"?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 30.11.12 - 19:53

    Asus Zenbook Prime UX31A
    Sony Vaio VPCF23Z1E

    Die machen's richtig.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  16. Re: 1366 x 768 bei Notebook "speziell für Entwickler"?

    Autor: alexThunder 30.11.12 - 21:28

    Bin zwar auch nicht von der Auflösung begeistert, aber wenn ich was am Notebook entwickle, dann sind daran meist ein extra Monitor, Tastatur und Maus angeschlossen.

    Der Trend geht ohnehin Richtung BYOD

    Für die paar Male, die ich nur am Notebook entwickle, würd ich die Auflösung wohl noch verkraften :)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 30.11.12 21:28 durch alexThunder.

  17. Re: 1366 x 768 bei Notebook "speziell für Entwickler"?

    Autor: elgooG 01.12.12 - 11:39

    alexThunder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bin zwar auch nicht von der Auflösung begeistert, aber wenn ich was am
    > Notebook entwickle, dann sind daran meist ein extra Monitor, Tastatur und
    > Maus angeschlossen.
    >
    > Der Trend geht ohnehin Richtung BYOD
    >
    > Für die paar Male, die ich nur am Notebook entwickle, würd ich die
    > Auflösung wohl noch verkraften :)

    Dann mal eine Frage: Warum ein sehr mobiles Ultrabook, wenn du genauso einen PC oder eine mobile Workstation bzw. ein gewöhnliches Notebook kaufen könntest?

    Ultrabooks sind dafür da mobil zu sein und genau für den mobilen Einsatz ist die Auflösung einfach zu gering, ganz besonders für diesen Preis.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  18. Re: 1366 x 768 bei Notebook "speziell für Entwickler"?

    Autor: alexThunder 01.12.12 - 12:33

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > alexThunder schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bin zwar auch nicht von der Auflösung begeistert, aber wenn ich was am
    > > Notebook entwickle, dann sind daran meist ein extra Monitor, Tastatur
    > und
    > > Maus angeschlossen.
    > >
    > > Der Trend geht ohnehin Richtung BYOD
    > >
    > > Für die paar Male, die ich nur am Notebook entwickle, würd ich die
    > > Auflösung wohl noch verkraften :)
    >
    > Dann mal eine Frage: Warum ein sehr mobiles Ultrabook, wenn du genauso
    > einen PC oder eine mobile Workstation bzw. ein gewöhnliches Notebook kaufen
    > könntest?

    Ich sagte doch schon:

    > Für die paar Male, die ich nur am Notebook entwickle, würd ich die
    > Auflösung wohl noch verkraften :)

    Daraus müsste man doch folgern können, dass das Ding auch mobil verwendet wird, oder nicht?

    Ahh, oder du gehst davon aus, dass ein Entwickler nichts anderes tut, als zu Entwickeln - und das ausschließlich mobil. Das ist aber falsch :P

    Naja, warum ein Ultrabook ein doch etwas schöneres Gerät ist, als ein Notebook, muss ich nicht erklären, oder?

    Und ich hab auch einen Desktop PC Zuhause, aber warum ich den nicht immer mit zum Arbeitsplatz schlör, ist hoffentlich auch klar.

    > Ultrabooks sind dafür da mobil zu sein

    http://i3.kym-cdn.com/photos/images/newsfeed/000/210/119/+_2acc5a8841f8752904d37f90a8014829.png

    > und genau für den mobilen Einsatz
    > ist die Auflösung einfach zu gering, ganz besonders für diesen Preis.

    Ich sagte ja, mir wäre ne höhere Auflösung auch lieber gewesen. Aber wenn ich in Bus oder Bahn sitz und mir die Zeit vertreiben will, ist mir das eig. auch egal. Aufs Entwickeln hab ich in solchen Umgebungen aber keinen Bock - wo das anders ist, habe ich halt die Peripheriegeräte.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. IT-Dienstleistungszentrum Berlin, Berlin
  2. Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. C3 Creative Code and Content GmbH, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 9,99€
  3. 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

Zukunft des Autos: "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
Zukunft des Autos
"Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  1. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  2. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor
  3. ID Crozz VW stellt elektrisches Crossover vor

  1. Trekstor: Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro
    Trekstor
    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

    Für wenig Geld sollen Trekstors 11- und 13-Zoll-Notebooks C11 und C13 eine volle Windows-Erfahrung bieten. Beide Modelle haben einen Touchscreen und ein 360-Grad-Scharnier. Dafür müssen Abstriche bei der Hardware und dem Massenspeicher gemacht werden.

  2. Apple: 4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV
    Apple
    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

    Apple bietet mittlerweile bei iTunes Filme in 4K an - abspielen kann sie aber niemand. Auf PCs und Macs läuft das Material nämlich nicht: Nutzer benötigen dafür das neue Apple TV 4K, das am 22. September 2017 in den Handel kommt.

  3. Bundesgerichtshof: Keine Urheberrechtsverletzung bei Bildersuche
    Bundesgerichtshof
    Keine Urheberrechtsverletzung bei Bildersuche

    Das Anzeigen von Bildern aus illegalen Quellen in der Suchmaschine ist keine Urheberrechtsverletzung. Der Bundesgerichtshof lehnte eine Überprüfung der Vorschaubilder für Google und AOL ab.


  1. 17:49

  2. 17:39

  3. 17:16

  4. 17:11

  5. 16:49

  6. 16:17

  7. 16:01

  8. 15:37