Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Projekt DeLorean…

Einziges Problem ist die Videokomprimierung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Einziges Problem ist die Videokomprimierung

    Autor: Undestroyable 24.08.14 - 13:32

    Ohne Komprimierung:
    30 ms bis meine Mauseingabe die Server erreicht
    + 15 ms bis das Bild berechnet ist
    + 30 ms bis es auf meinem Gerät ankommt
    + 5 ms bis es auf dem Bildschirm ist
    = 80 ms -> Vollkommen ausreichend für jedes Spiel

    1920 Pixel * 1080 Pixel * 24 Bit * 60 fps = 3 GBit/s
    Fließen über so eine HDMI-Leitung.
    Momentan noch zu viel für einen Haushaltsanschluss.

    Das komprimieren und dekomprimieren kostet die Wertvollen ms.
    Gerade bei der Videokomprimierung werden die Bilder miteinander verglichen. Also muss hier gepuffert werden. Dann kommt noch die Rechenzeit hinzu...

    Ein Kalman-Filter kann die Mausbewegung eines Shooters nicht voraussehen.
    Es sei denn die Maus wäre schwer. Dann könnte sie durch die Massenträgheit vorausberechnet werden :D

    Also Bandbreite rauf oder schwerere Mäuse!

    Seit meinem ersten 56 k-Modem hat sich meine Bandbreite fast vertausendfacht.
    Es ist nur eine Frage der Zeit bis die Konsolen von Streamingdiensten abgelöst werden.
    Genauso wie es nur eine Frage der Zeit ist bis die neuen Konsolen Probleme mit Raubkopien bekommen werden.

  2. Re: Einziges Problem ist die Videokomprimierung

    Autor: c80 24.08.14 - 16:45

    80ms ist zu lange - das geht vielleicht bei Konsolen mit nem Pad aber nicht bei nem Shooter am PC

    Kompression ist aber kein Problem, die werden die Server schon entsprechend bauen. Dekompression sowieso nicht - geht ja bei Videos auch problemlos.

  3. Re: Einziges Problem ist die Videokomprimierung

    Autor: Moe479 24.08.14 - 18:30

    es bleibt aber auch nicht bei 1080p widergabe, schon heute gibt es rigs die weit höherauflösende screens befüttern ...

    und details werden in den spielen auch nicht weniger, damit sinkt die mögliche kompression, wenn man die details noch erkennen möchte, keiner hat bock auf runzelige artefakte wo gestochenscharfe details sein sollten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.08.14 18:33 durch Moe479.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKDB, Regensburg
  2. UDG United Digital Group, Herrenberg
  3. Schöck Bauteile GmbH, Baden-Baden
  4. UDG United Digital Group, Karlsruhe, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 72,99€ (Release am 19. September)
  2. 245,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  2. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  3. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Recycling: Die Plastikfischer
    Recycling
    Die Plastikfischer

    Millionen Tonnen Kunststoff landen jedes Jahr im Meer. Müllschlucker, die das Material einsammeln, sind bislang wenig erfolgreich. Eine schwimmende Recycling-Fabrik, die die wichtigsten Häfen anläuft, könnte helfen, das Problem zu lösen.
    Ein Bericht von Daniel Hautmann

    1. Elektroautos Audi verbündet sich mit Partner für Akkurecycling
    2. Urban Mining Wie aus alten Platinen wieder Kupfer wird

    1. Karlsdorf-Neuthard: Telekom beim Vectoring-Ausbau von Gemeinde behindert
      Karlsdorf-Neuthard
      Telekom beim Vectoring-Ausbau von Gemeinde behindert

      Die Deutsche Telekom sieht sich von der Gemeinde Karlsdorf-Neuthard aktiv im Vectoring-Ausbau benachteiligt. Von einem nachträglichen Überbau der kommunalen Glasfaser könne keine Rede sein.

    2. Zotac Zbox Mini: Winzige PCs fürs Büro und Grafikerstudio sind 3 cm dick
      Zotac Zbox Mini
      Winzige PCs fürs Büro und Grafikerstudio sind 3 cm dick

      Computex 2019 Zotac will möglichst viel Hardware in seine knapp 3 cm dicken Gehäuse stecken und diese Zboxen auf der Computex 2019 zeigen. Bisher ist allerdings noch nicht viel darüber bekannt. Bilder geben viele Anschlüsse preis. Außerdem sind Intel-Prozessoren und Nvidia-GPUs bestätigt.

    3. Fujifilm GFX 100: Fuji bringt eine 100-Megapixel-Mittelformatkamera heraus
      Fujifilm GFX 100
      Fuji bringt eine 100-Megapixel-Mittelformatkamera heraus

      Da ist sie endlich: Auf der Photokina 2018 hatte Fujifilm seine Mittelformatkamera mit 100-Megapixel-Sensor und 4K-Videoaufnahme angekündigt. Inzwischen ist sie marktreif und in Kürze erhältlich.


    1. 17:50

    2. 17:30

    3. 17:09

    4. 16:50

    5. 16:33

    6. 16:07

    7. 15:45

    8. 15:17