Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › QML/3D: Erste Demo der 3D…

Und wozu soll das jetzt gut sein ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und wozu soll das jetzt gut sein ?

    Autor: 365Tage 10.08.10 - 13:11

    Was in dem Video zu sehen war, kann man doch mit jedem
    externen Renderer(den man in einen Script oder Anwendung
    einbettet) viel besser.Da braucht man kein drittklassiges
    Franework dazu. Der gute alte KPOV-Modeler, der auf QT3/KDE3 basierte und POV-Ray als Renderer benutzte war schon vor 10 Jahren um Welten besser und leistungsstärker als dieses elende Gemurkse, das ich in diesem Video gesehen haben.

    Die Sache hinterläßt bei mir den Eindruck von:
    "Wir wollen auch etwas mit 3D machen, weil das gerade hipp ist". Aber nach etwas Durchdachtem sieht das nun wirklich nicht aus.

  2. Re: Und wozu soll das jetzt gut sein ?

    Autor: Dafuer 10.08.10 - 13:18

    Qt ist fuer viele viele Platformen gedacht. Dein spezieller Renderer eher nicht. Reicht das als Antwort? :)

  3. Re: Und wozu soll das jetzt gut sein ?

    Autor: nobb 10.08.10 - 14:00

    Lol, Dein drittklassiger renderer läuft sicher nicht mit 60 fps auf einem Symbian Telefon, oder? Ganz zu schweigen von Maemo, Meego, WinCE etc. etc. etc

  4. Re: Und wozu soll das jetzt gut sein ?

    Autor: Rez 10.08.10 - 15:45

    >Lol, Dein drittklassiger renderer läuft sicher nicht mit 60 fps auf einem Symbian Telefon, oder? Ganz zu schweigen von Maemo, Meego, WinCE etc. etc. etc
    Symbian, Maemo, Meego, WinCE
    Die Plattformen der Zukunft! (Sicher, dass da QML3d drauf läuft?)

  5. Re: Und wozu soll das jetzt gut sein ?

    Autor: 365Tage 10.08.10 - 17:46

    Dafuer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Qt ist fuer viele viele Platformen gedacht. Dein spezieller Renderer eher
    > nicht. Reicht das als Antwort? :)

    Vielleicht solltest du mein Posting erst einmal lesen...und dann auch noch verstehen, bevor du etwas dazu schreibst
    Denn wir reden hier nicht von QT, sondern von einer 3D-Erweiterung für QT.

    Und diese macht überhaupt keinen Sinn, eben weil man das
    was man damit machen kann(soweit das im Video zu sehen war)
    mit einem externen Renderer auf jeden Fall besser zu machen
    ist. Und ich bezog mich dabei keineswegs auf einen bestimmten
    Renderer. Auch wenn ich den POV-RAY als Beispiel nannte.Und dieser sogar auf mehr Plattformen läuft als Qt(samt dieser
    3D Erweiterung), weil er eben unabhängig davon ist...und das
    gilt für die meisten externen Renderer.

    btw.
    Ich hatte den POV-Ray sogar mal auf meinem PDA installiert.

  6. Re: Und wozu soll das jetzt gut sein ?

    Autor: 365Tage 10.08.10 - 17:52

    nobb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lol, Dein drittklassiger renderer läuft sicher nicht mit 60 fps auf einem
    > Symbian Telefon, oder? Ganz zu schweigen von Maemo, Meego, WinCE etc. etc.
    > etc

    Und du zeigst mir wie auf diesen Plattformen(insbesonderes unter WinCE...ROTFL) diese 3D-Erweiterung läuft...

    Merke:
    Erst denken, dann tippen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch-Gruppe, Hildesheim
  2. Deloitte, verschiedene Standorte
  3. netvico GmbH, Stuttgart
  4. Deloitte, Düsseldorf, Leipzig, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 15,66€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gesetzesvorschlag: Regierung fordert Duldung privater Ladesäulen
Gesetzesvorschlag
Regierung fordert Duldung privater Ladesäulen

Die Bundesregierung hat ihren Entwurf zur Förderung privater Ladestationen für Elektroautos vorgelegt. Sowohl Mieter als auch Eigentümer erhalten damit einen gesetzlichen Anspruch. Aber es kann sehr teuer werden.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Sono Motors Elektroauto Sion für 16.000 Euro schon 7.000 Mal reserviert
  2. Elektromobilität iEV X ist ein Ausziehelektroauto
  3. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam

IT-Jobs: Achtung! Agiler Coach gesucht?
IT-Jobs
Achtung! Agiler Coach gesucht?

Überall werden sie gesucht, um den digitalen Wandel voranzutreiben: agile Coaches. In den Jobbeschreibungen warten spannende Aufgaben, jedoch müssen Bewerber aufpassen, dass sie die richtigen Fragen stellen, wenn sie etwas bewegen möchten.
Von Marvin Engel

  1. Wework Die Kaffeeautomatisierung des Lebens
  2. IT-Jobs Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
  3. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees

IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

  1. Elektromobilität: Simple Mobility verkauft E-Roller für 2.000 Euro
    Elektromobilität
    Simple Mobility verkauft E-Roller für 2.000 Euro

    Das Berliner Startup Simple Mobility hat mit dem Simple E-Scooter einen Elektroroller mit 1.500 Watt für 2.000 Euro vorgestellt. Die Akkus sind auswechselbar und können zu Hause geladen werden.

  2. Community: "Wir leben im Zeitalter der Influencer"
    Community
    "Wir leben im Zeitalter der Influencer"

    Gamescom 2018 Influencer und ihr Publikum sind nicht nur Kunden, sondern immer mehr Teil des Entwicklungsprozesses von Spielen: Blizzard und Twitch berichten über die neue Welt der Games.

  3. Turing-Grafikkarte: Nvidia stellt drei Geforce RTX mit Raytracing-Cores vor
    Turing-Grafikkarte
    Nvidia stellt drei Geforce RTX mit Raytracing-Cores vor

    Gamescom 2018 Ab September 2018 verkauft Nvidia die Geforce RTX 2080 Ti, die Geforce RTX 2080 und später die Geforce RTX 2070. Die Grafikkarten mit Turing-Architektur schlagen ihre Vorgänger, die Preise und die Leistungsaufnahme steigen. Dafür sieht Raytracing in Battlefield 5 schick aus.


  1. 07:38

  2. 07:22

  3. 21:20

  4. 19:03

  5. 18:10

  6. 17:47

  7. 17:10

  8. 16:55