1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Qt Webengine: Qt wechselt…

Warum spricht er von Chromium?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum spricht er von Chromium?

    Autor: dura 12.09.13 - 16:19

    (EDIT: Okay, ich hab's wohl etwas zu sehr überflogen, aber so 100% klar ist mir immer noch nicht, was sie alles von Chromium nutzen wollen)

    Die Engine dahinter ist doch Blink, oder wird mehr als das benutzt?
    Vor allem wenn vom Webkit-Fork gesprochen wird, ist Chromium als Browser doch etwas anderes. Hab ich da etwas falsch verstanden oder ist der Blogpost nur etwas unrichtig?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.09.13 16:21 durch dura.

  2. Re: Warum spricht er von Chromium?

    Autor: bstea 12.09.13 - 16:26

    Bist nicht der einzige, der sich darüber wundert.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  3. Re: Warum spricht er von Chromium?

    Autor: mthie 12.09.13 - 16:33

    Puh, wenn ich mich recht entsinne, sind Webkit und Blink nur die Rendering Engines und man konnte einen Browser drumherum schrauben. V8 als JavaScript-Engine war kein Teil von Webkit und Blink selbst, sondern man kann es sich noch dazupacken, um einen Browser draus zu machen :)
    Ich glaube, die Qt-Entwickler haben keinen Bock mehr, sich um den Kram kuemmern zu muessen, sondern bauen das Chromium-Paket, welches dann auch V8 usw. enthaelt, in Qt mit ein.

  4. Re: Warum spricht er von Chromium?

    Autor: bstea 12.09.13 - 16:37

    Ein JavaScript Interpreter ist Teil von WebKit. Der Unterschied liegt darin, man will bei QT eine vollwertige Browser Komponente haben, kein Baukasten wie WebKit.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  5. Re: Warum spricht er von Chromium?

    Autor: zZz 12.09.13 - 16:59

    chromium = blink + v8

  6. Re: Warum spricht er von Chromium?

    Autor: Thaodan 12.09.13 - 19:26

    Blink soll laut des FAQs gar nicht einzeln verwendet werden.
    siehe: http://www.chromium.org/blink#TOC-How-do-I-port-Blink-to-my-platform-

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Regierung von Oberbayern, München
  2. STRABAG AG, Wien (Österreich)
  3. Verlag C.H.BECK, München Schwabing
  4. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (PS4, Xbox One, Nintendo Switch)
  2. (u. a. Persona 4 - Golden Deluxe Edition für 14,99€, Bayonetta für 4,99€, Catherine Classic...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper