Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rebble im Test: Meine…

Ist immernoch die Beste SmartWatch

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist immernoch die Beste SmartWatch

    Autor: Anonymer Nutzer 06.09.18 - 12:47

    Warum die anderen nicht kapieren das Batterie wichtiger ist als bunt...

  2. Welche genau?

    Autor: skythe 06.09.18 - 13:00

    Es gibt viele Pebble Versionen, welche davon ist denn die Beste?

  3. Re: Ist immernoch die Beste SmartWatch

    Autor: Peter Brülls 06.09.18 - 13:36

    attitudinized schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum die anderen nicht kapieren das Batterie wichtiger ist als bunt…

    „Alle doof, außer Mami.“

    Ich kann ja durchaus verstehen, dass für manche die Laufzeit wichtiger ist als alles andere, aber bei dem Foto kriege ich ja schon Augenkrebs. Und ich habe meine Bildschirmlaufbahn mit einem VC20 am Fernseher begonnen.

    Insofern: Apple Watch Series 0. Wird morgens um 6:00 angelegt und 23:00 abgelegt auf das Ladegerät. Nur an Tagen mit Sport wo die Uhr nicht abgenommen werden muss lade ich die manchmal noch zusätzlich auf, ist aber mehr eine Marotte als notwendig.

    Klar, auf eine Reise muss ich dann ein Ladekabel mitnehmen. Da habe ich Set für, in der Kulturtasche, immer bereit wie allen anderen „Essentials“.

  4. Re: Ist immernoch die Beste SmartWatch

    Autor: Agina 06.09.18 - 14:05

    attitudinized schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum die anderen nicht kapieren das Batterie wichtiger ist als bunt...
    Warum kapierst du nicht, dass du nicht der Mittelpunkt der Welt bist und es durchaus Leute gibt, denen Farbe wichtig genug ist, um die Uhr Standardmäßig Nachts zu laden?

  5. Re: Ist immernoch die Beste SmartWatch

    Autor: derdiedas 06.09.18 - 14:15

    Jo mach mal - hey warum hast Du so einen schweren Rucksack - ja da liegen die Ladegeräte drin.
    Und warum trägst Du deine Smartwatch nicht - weil ich vergessen habe sie gestern anzustecken.

    Ganz ehrlich irgendwann wird ein Gerät zum Witz. Smartwatches sind als ob man einen Akkuschrauber verkauft mit dem man gerade einmal 2 Schrauben in die Wand bekommt, oder ein eBike mit maximal 5km Reichweite.

    Zumal eine Smartwatch kaum funktionale Vorteile gegenüber einem Smartphone besitzt.

    Gebt es endlich zu - eine Smartwatch ist ein Spielzeug - nicht mehr und nicht weniger.

  6. Re: Ist immernoch die Beste SmartWatch

    Autor: Anonymer Nutzer 06.09.18 - 14:19

    attitudinized schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum die anderen nicht kapieren das Batterie wichtiger ist als bunt...


    Dabei weißt Du es doch so viel besser. Ist schon eine verrückte Welt, in der nicht jeder so - Achtung Uhrenwitz - tickt wie Du, he?

  7. Re: Ist immernoch die Beste SmartWatch

    Autor: cepe 06.09.18 - 14:27

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Gebt es endlich zu - eine Smartwatch ist ein Spielzeug - nicht mehr und
    > nicht weniger.

    Ja, und?

  8. Re: Ist immernoch die Beste SmartWatch

    Autor: Gehirnkrampf 06.09.18 - 14:31

    attitudinized schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum die anderen nicht kapieren das Batterie wichtiger ist als bunt...


    Dass!

  9. Re: Ist immernoch die Beste SmartWatch

    Autor: Kondratieff 06.09.18 - 14:36

    attitudinized schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum die anderen nicht kapieren das Batterie wichtiger ist als bunt...

    Naja, so absolutistisch hätte ich die subjektiv wahrnehmbaren Qualitäten eines technischen Gegenstands nicht formuliert. Was die beste Smartwatch auszeichnet, ist immer noch von den individuellen Vorlieben, Nutzungsszenarien, Lebensumstände etc. abhängig.

    Allerdings halte ich persönlich auch eine möglichst lange Akkulaufzeit bei einer Smartwatch für sinnvoll und habe deswegen ebenfalls eine Pebble 2.

    Schade finde ich in dem Zusammenhang, dass Fitbit zwar anscheinend wiederholt eine wie auch immer geartete Konkurrenzsituation durch Smartwatches mit langer Laufzeit wahrgenommen hat und deshalb ebendiese Smartwatches aufkauft (Pebble und Vector).
    Die aufgekauften Technologien und Konzepte wurden dann aber nicht so in das eigene Ökosystem integriert, dass es auch Fitbit-Uhren mit langer Akkulaufzeit gibt. Stattdessen wurden die aufgekauften Produkte einfach ersatzlos eingestampft.

    “Oh, du fandest die Uhr mit 30 Tagen Laufzeit gut? Hier hast du eine Uhr, die du spätestens alle zwei Tage aufladen musst!"

  10. Re: Ist immernoch die Beste SmartWatch

    Autor: Agina 06.09.18 - 14:40

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zumal eine Smartwatch kaum funktionale Vorteile gegenüber einem Smartphone
    > besitzt.
    Für mich hat sie einige Vorteile. Dafür hat ein eigenes Auto für mich persönlich beispielsweise fast nur Nachteile weshalb ich kein Auto habe. Aber deshalb muss ich doch noch lange nicht alle Autos verteufeln und als "Spielzeug" verteufeln, oder?
    > Gebt es endlich zu - eine Smartwatch ist ein Spielzeug - nicht mehr und
    > nicht weniger.
    Hm, na und? Mein PC ist auch nur ein Spielzeug, genau wie mein Hobbykeller. Aber wie heißt es doch so schön?

    Männer werden nicht Erwachsen, nur die Spielzeuge werden teuerer!

  11. Re: Ist immernoch die Beste SmartWatch

    Autor: Kondratieff 06.09.18 - 14:53

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Zumal eine Smartwatch kaum funktionale Vorteile gegenüber einem Smartphone
    > besitzt.
    >
    > Gebt es endlich zu - eine Smartwatch ist ein Spielzeug - nicht mehr und
    > nicht weniger.

    Hier zeigt sich, meiner Meinung nach, eine gewisse Fantasie- oder gar Empathielosigkeit - gepaart mit einer absolutistischen und egozentrischen Grundhaltung - die ich des Öfteren hier im Forum bemängele.

    Nur weil eine Smartwatch aufgrund deiner persönlichen Situation für dich keinen Mehrgewinn darstellt, muss es bei anderen Menschen nicht genauso sein.

    Ein paar Beispiele, wieso ich gerne meine Smartwatch habe:

    1) Zeigt mir Benachrichtigung, die ich sonst verpassen würde.

    Der Hintergrund: Um meine Kollegin im Büro nicht durch den Vibrationsalarm meines auf dem Schreibtisch liegenden Smartphones in ihren Konzentrationsphasen zu stören (wir verrichten "Denkarbeit"), ist mein Smartphone dauerhaft auf "Nicht stören" gestellt. Die Uhr an meinem Handgelenk benachrichtigt mich über wichtige Mitteilungen. Ähnliches gilt in Meetings.

    Auch zuhause finde ich es relativ nützlich, Benachrichtigungen empfangen zu können, wenn das Smartphone z.B. gerade in einem anderen Zimmer liegt.

    2) Meine Smartwatch erinnert mich per installierter App "Gallon Challenge" daran, zu trinken. Kein Scherz - ich trinke im Alltag sonst zu wenig, weil ich schlicht und einfach nicht dran denke. Wer auch schon mal einen Nierenstein hatte, weiß, wieso ich gerne eine solche App nutze.

    3) Der Akku.
    Es klingt vielleicht zunächst nach einem Widerspruch, aber ich mag meine Pebble tatsächlich, weil sie einen Akku und nicht wie eine herkömmliche Uhr eine Knopfzelle besitzt. Es ist höchst subjektiv, aber ich habe drei andere Uhren, die bereits vor dem Kauf der Pebble 2 ungenutzt rumlagen, weil die Batterien aufgebraucht sind und ich nie Lust hatte, für den Batteriewechsel einen Juwelier o.Ä. aufzusuchen.

  12. Re: Ist immernoch die Beste SmartWatch

    Autor: Kondratieff 06.09.18 - 15:03

    Gehirnkrampf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > attitudinized schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum die anderen nicht kapieren das Batterie wichtiger ist als bunt...
    >
    > Dass!

    Komma!

  13. Re: Ist immernoch die Beste SmartWatch

    Autor: Aschenbecher 06.09.18 - 15:03

    Agina schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > attitudinized schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum die anderen nicht kapieren das Batterie wichtiger ist als bunt...
    > Warum kapierst du nicht, dass du nicht der Mittelpunkt der Welt bist und es
    > durchaus Leute gibt, denen Farbe wichtig genug ist, um die Uhr
    > Standardmäßig Nachts zu laden?


    Komisch, meine Pebble ist sogar bunt, trotzdem hält der Akku lange. Leider gibts keinen Ersatz falls sie mal im Arsch ist, denn tatsächlich hätte ich auch gerne eine Uhr mit E-Ink und langer Akkulaufzeit, da ich sie nur für Benachrichtigungen brauche. Und falls Du jetzt wieder mit Nabel der Welt kommst, kauf dir doch eine von den 40 verschiedenen Smartwatchmodellen die schon auf dem Markt sind . Ich hätte gerne nur EIN Modell mit Akku und ohne schnickschnack.

  14. Re: Ist immernoch die Beste SmartWatch

    Autor: Peter Brülls 06.09.18 - 15:17

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jo mach mal - hey warum hast Du so einen schweren Rucksack - ja da liegen
    > die Ladegeräte drin.

    Nein, wieso? Mit Ausnahme des Missbrauchs des Handys als Geologger beim Geocaching halten die Dinger doch alle einen Tag. Ein Kollege z. B. lädt sein iPhone „nie“. Einfach weil er es morgens und abends im Wagen am Apple Car anschließt und es dadurch immer geladen bleibt.

    > Und warum trägst Du deine Smartwatch nicht - weil ich vergessen habe sie
    > gestern anzustecken.

    Kommt auf den Mechanismus an. Apple Watch und andere kommen auf den Halter und werden da schnurlose geladen. Wobei ich zugebe, dass ich gestern vorm Rechner versackte und die Uhr abnahm und auf dem Schreibtisch vergass. Aber dann habe ich sie halt aufgelegt, geduscht, rasiert, Frühstück gemacht – als ich dann den kleinen zur Schule brachte war sie schon geladen.

    > Ganz ehrlich irgendwann wird ein Gerät zum Witz. Smartwatches sind als ob
    > man einen Akkuschrauber verkauft mit dem man gerade einmal 2 Schrauben in
    > die Wand bekommt, oder ein eBike mit maximal 5km Reichweite.

    > Zumal eine Smartwatch kaum funktionale Vorteile gegenüber einem Smartphone
    > besitzt.

    Doch, natürlich. Viel leichter, immer am Arm. Smartphone lasse ich in der Firma natürlich am Arbeitsplatz liegen, ein Grund, warum die nächste Watch dann doch LTE bekommt, damit ich telefonisch erreichbar bin. Zu Hause sowieso.


    > Gebt es endlich zu - eine Smartwatch ist ein Spielzeug - nicht mehr und
    > nicht weniger.

    90% Deines Eigentums ist Spielzeug, verzichtbarer Tand. Mindestens. Bei mir auch. Also eh ein unsinniges Argument.

  15. Re: Ist immernoch die Beste SmartWatch

    Autor: Peter Brülls 06.09.18 - 15:19

    Aschenbecher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Agina schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > attitudinized schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Warum die anderen nicht kapieren das Batterie wichtiger ist als
    > bunt...
    > > Warum kapierst du nicht, dass du nicht der Mittelpunkt der Welt bist und
    > es
    > > durchaus Leute gibt, denen Farbe wichtig genug ist, um die Uhr
    > > Standardmäßig Nachts zu laden?
    >
    > Komisch, meine Pebble ist sogar bunt, trotzdem hält der Akku lange.

    Technisch korrekt, so wie ein Biber im Sinne der Fastenregeln manchmal ein Fisch war.

  16. Re: Ist immernoch die Beste SmartWatch

    Autor: Agina 06.09.18 - 15:21

    Aschenbecher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Agina schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > attitudinized schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Warum die anderen nicht kapieren das Batterie wichtiger ist als
    > bunt...
    > > Warum kapierst du nicht, dass du nicht der Mittelpunkt der Welt bist und
    > es
    > > durchaus Leute gibt, denen Farbe wichtig genug ist, um die Uhr
    > > Standardmäßig Nachts zu laden?
    > Und falls Du jetzt wieder mit Nabel der Welt
    > kommst, kauf dir doch eine von den 40 verschiedenen Smartwatchmodellen die
    > schon auf dem Markt sind .
    Ich habe dort ganz bewusst nicht gesagt ob oder welche Smartwatch ich habe. Ich habe nur darauf hingewiesen, dass er eben nicht der einzige Mensch auf der Welt ist und es durchaus andere Menschen gibt, die andere Bedürfnisse haben

    > Ich hätte gerne nur EIN Modell mit Akku und ohne
    > schnickschnack.
    Und ich hätte gerne ein Telefon wie das Galasy S8/9 (Abgerundete Ränder, SuperAMOLED, Glasgehäuse) aber doppelt so dick und dafür ne Woche Akkulaufzeit. Aber offenbar sind wir beide mit unseren Wünschen recht alleine. Sonst gäbe es diese Telefone nämlich.

  17. Re: Ist immernoch die Beste SmartWatch

    Autor: superdachs 06.09.18 - 15:54

    attitudinized schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum die anderen nicht kapieren das Batterie wichtiger ist als bunt...

    Das hat bei Telefonen schon nicht funktioniert. Es gab leistungsstarke Kommunikationsgeräte mit denen man jeden Kommunikationskanal (Voice, SMS, Messenger, E-Mail) nutzen konnte und die man allerhöchstens ein bis zwei Mal im Monat aufladen musste. Wenn man wirklich die ganze Zeit drauf rum gedrückt hat dann vielleicht ein mal die Woche. Zudem waren die Geräte klein, leicht und stabil.
    Jetzt haben wir schwere, ultra empfindliche Riesen Taschenspiegel die man nicht mehr blind bedienen kann und sehen nur zu dass man eine Steckdose in Reichweite hat.
    Ähnlich bei Uhren. Eine Uhr ist sinnvoll wenn man einmal alle paar Jahre die Batterie wechselt, wegen mir auch aller paar Wochen mal auflädt. Eine Uhr die ich auch noch jeden Tag aufladen muss lege ich drei mal an, dann bleibt sie auf dem Nachttisch liegen.
    Die Pebble-Uhren waren die einzigen Smart-Watches mit einem echten Nutzwert. Schade dass es sowas nicht mehr gibt.

  18. Re: Ist immernoch die Beste SmartWatch

    Autor: Peter Brülls 06.09.18 - 16:24

    superdachs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das hat bei Telefonen schon nicht funktioniert. Es gab leistungsstarke
    > Kommunikationsgeräte mit denen man jeden Kommunikationskanal (Voice, SMS,
    > Messenger, E-Mail) nutzen konnte und die man allerhöchstens ein bis zwei
    > Mal im Monat aufladen musste.

    Ach komm, geh weg. Mit den Dingern ging text/plain, wenn man mal im Baumarkt steht und sich ein Foto schicken oder vom Server laden wollte ging das nicht sinnvoll. Selbst das mit Messenger stimmt nur bedingt. Usecase hier ist zum Beispiel, dass ich mal eben dem Smartphone „Nachricht an meine Frau ich fahre los“ sagen und das Ding wegstecken kann. Bzw. meiner Uhr. Das ist in Bezug auf Bequemlichkeit ein Unterschied zwischen der Kinderstuhl beim Elternabend und dem Sofa zu Hause.



    > Jetzt haben wir schwere, ultra empfindliche Riesen Taschenspiegel die man
    > nicht mehr blind bedienen kann

    Da sagen die diversen Organisationen der Sehbehinderten aber was ganz anderes, auch wenn sie im wesentlichen eine bestimmte Marke loben.

    > und sehen nur zu dass man eine Steckdose in
    > Reichweite hat.

    Ein Tag halten sie aus. Für Festivalbesucher, Reisende und chronisch unorganisierte wäre länger schöner, aber für die große Mehrheit kein essentielles Problem.

    > Ähnlich bei Uhren. Eine Uhr ist sinnvoll wenn man einmal alle paar Jahre
    > die Batterie wechselt, wegen mir auch aller paar Wochen mal auflädt.

    Eine Uhr braucht überhaupt keine Batterie. Automatikaufzug oder Handaufzug, dann reden wir von Jahrzehnten, ohne dass man Gefahr läuft irgendwelche korrodierte Suppe zu finden, wenn man sie nach 3 Jahren in der Schublade findet.

    > Eine Uhr die ich auch noch jeden Tag aufladen muss lege ich drei mal an, dann
    > bleibt sie auf dem Nachttisch liegen.

    Genau da wird sie mittels Induktion geladen.

    > Die Pebble-Uhren waren die einzigen Smart-Watches mit einem echten
    > Nutzwert. Schade dass es sowas nicht mehr gibt.

    Man konnte doch nicht mal mit ihnen telefonieren oder bezahlen. Insgesamt waren sie den Apple Watch und Android Watches ähnlich, aber deutlich schwächer in allen Bereichen, inklusive des Display. Was halt der Preis für die lange Laufzeit war. Und sich offensichtlich nicht ausgezahlt hat.

  19. Re: Ist immernoch die Beste SmartWatch

    Autor: Askaaron 06.09.18 - 16:34

    attitudinized schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum die anderen nicht kapieren das Batterie wichtiger ist als bunt...

    Warum manche nicht kapieren, dass Akkulaufzeit nicht das einzige Kriterium für eine Smartwatch sind.

    Es geht nicht nur um "bunt". Es gibt diverse Aspekte, die mich damals von einer Pebble "Classic" zu einer Gear S3 gebracht haben, als absehbar war, dass Pebble mittelfristig tot sein wird. Und die Akkulaufzeit liegt da auch bei 3-4 Tagen:

    - Aufladen drahtlos per Ladeschale, die stabil auf dem Tisch steht und nicht mit Kabel, dass ständig irgendwo herumfliegt oder einmal die Woche hervorgekramt werden muss.

    - Mikrofon *und* Lautsprecher eingebaut, somit auch als Wecker und zur Not sogar als Freisprecheinrichtung zum Telefonieren nutzbar (ja, Telefonie ist eingebaut und die Variante mit eSIM schafft das auch ohne Smartphone dazu, ggf. mit Headset via Bluetooth).

    - Display auch für Videowiedergabe nutzbar (z.B. für die Fernsteuerung von Kameras nützlich).

    - Touchscreen erlaubt auch Dinge wie Taschenrechner mit direkter Tastatureingabe auf dem Display aber auch Texteingabe für kurze Nachrichten per T9 oder direktem Malen der Buchstaben mit dem Finger (was erstaunlich gut funktioniert)

    - Höhere Displayauflösung erlaubt mehr Details und ist bei Text auch leichter lesbar

  20. Re: Ist immernoch die Beste SmartWatch

    Autor: Askaaron 06.09.18 - 16:39

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jo mach mal - hey warum hast Du so einen schweren Rucksack - ja da liegen
    > die Ladegeräte drin.
    > Und warum trägst Du deine Smartwatch nicht - weil ich vergessen habe sie
    > gestern anzustecken.

    Ist mir noch nie passiert. Das Ding liegt nachts auf der Ladeschale - da muss ich nichts "anstecken".

    > Zumal eine Smartwatch kaum funktionale Vorteile gegenüber einem Smartphone
    > besitzt.

    Stimmt - sie bietet zusätzliche Funktionen zum Smartphone. So kann ich mich beispielsweise unterwegs auf dem Fahrrad navigieren lassen, ohne vorher das Smartphone an den Lenker klemmen zu müssen, was bei Leihfahrrädern oft gar nicht möglich wäre. Der kurze Blick zur Uhr zur Orientierung ist auch kein Problem. Auch die diskrete Weiterleitung von Nachrichten oder Terminerinnerungen am Handgelenk ist durchaus praktisch.

    > Gebt es endlich zu - eine Smartwatch ist ein Spielzeug - nicht mehr und
    > nicht weniger.

    Und selbst wenn? Kann Dir doch egal sein, womit Leute gerne spielen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ViGEM GmbH, Karlsruhe
  2. IN-Software GmbH, Nordbayern
  3. Universität Konstanz, Konstanz
  4. SSI Schäfer IT Solutions GmbH, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 49,70€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
Surface Hub 2S angesehen
Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
  2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
  3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

IT-Studium: Kein Abitur? Kein Problem!
IT-Studium
Kein Abitur? Kein Problem!

Martin Fricke studiert Informatik, obwohl er kein Abitur hat. Das darf er, weil Universitäten Berufserfahrung für die Zulassung anerkennen. Davon profitieren Menschen wie Unternehmen gleichermaßen.
Von Tarek Barkouni

  1. IT Welches Informatikstudium passt zu mir?
  2. Bitkom Nur jeder siebte Bewerber für IT-Jobs ist weiblich

  1. Smartphone: Galaxy Note 10 bricht Samsungs Startrekord
    Smartphone
    Galaxy Note 10 bricht Samsungs Startrekord

    Bisher galt das Galaxy S8 als Samsungs erfolgreichster Smartphone-Start - das neue Galaxy Note 10 hat den Rekord aber deutlich eingestellt: Nach nur 25 Tagen hat Samsung eine Million Geräte in Südkorea verkauft. Das Galaxy S8 benötigte fast zwei Wochen länger.

  2. 5G: Qualcomms einziger Produktionsstandort ist nun in München
    5G
    Qualcomms einziger Produktionsstandort ist nun in München

    Qualcomm hat ein bisheriges Joint Venture übernommen. In diesem werden in München verschiedene 5G-Komponenten gefertigt.

  3. IT-Jobs: Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
    IT-Jobs
    Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil

    Behörden haben mitunter große Probleme, ihre IT-Stellen zu besetzen. Denn sie zahlen weniger als die Privatwirtschaft, sind langsamer und kämpfen zudem mit Vorurteilen. Doch haben sie durchaus auch Vorteile als Arbeitgeber, mit denen die Industrie nicht mithalten kann.


  1. 12:42

  2. 12:28

  3. 12:00

  4. 11:55

  5. 11:47

  6. 11:38

  7. 11:32

  8. 11:14