1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Relayr.io: Have a…

Schlüssig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schlüssig

    Autor: jude 07.03.14 - 09:19

    Ein automatische Tür braucht nur ein Api, der Fahrstul auch. Es wäre net wenn mein Smartphone die Tür und den Fahrstuhl darauf aufmerksm macht das ich komme und ich weder auf den Türöffnungs-Sensor noch auf den Fahrstul warten muss.

    Nur, weder der Tür-Hersteller noch der Fahrstuhl-Hersteller hat interesse ein universales Api bereitzustellen.

  2. Re: Schlüssig

    Autor: onkel hotte 07.03.14 - 09:22

    Wie soll das Smartphone wissen wann du jetzt durch die Tür willst ? welche Entfernung hat denn Bluetooth, meinetwegen 4.0 ?
    Dein Projekt scheitert eher an praktischen Dingen (wenn alle *jetzt* den Fharstuhl haben wollen, wohin soll er denn zuerst ?) als an Tür- oder Fahrstuhlherstellern.

  3. Re: Schlüssig

    Autor: dabbes 07.03.14 - 09:37

    Beispiel:

    Wenn du in der Firma jeden mittag um 12:00 Uhr in den Fahrstuhl gehst um zur Kantine runter zu fahren, dann weiß dein Smartphone mit 99 prozentiger Sicherheit, dass du beim nächstenmal um 12:00 Uhr auch in den Fahrstuhl willst.

  4. Re: Schlüssig

    Autor: Moe479 07.03.14 - 10:32

    stimmt, man lässt ja auch schon vorher alles aus den händen fallen damit man gefälligst punkt 12:00 am fahrstuhl steht, um spätestens 12:05 am tisch zu sitzen um sich genau 12:25 wieder zum fahrstuhl zu begeben damit die arbeit pünktlich 12:30 wieder aufgenommen werden kann.

    aber vermutlich gibt es wirklich leute die das gut und richtig finden, vermutlich leben die auch mit exakt 67 sozialverträglich ab ...

  5. Re: Schlüssig

    Autor: weisertyp 19.03.14 - 11:24

    Soweit ich weiß, ist die Technologie da schon weit genug, denn ich habe da von KONE was über ne automatische Tür-und-Aufzug-Steuerung gelesen - allerdings mit so etwas wie einer RFID-Technologie in der Schlüsselkarte. Vielleicht bald auch über RFID-fähige Smartphones möglich? Schaut euch das mal an, ist ganz interessant: http://www.kone.de/aufzug-aufzuege/zusatzoptionen/ide300/
    bzw. http://www.kone.de/aufzug-aufzuege/ bzw.
    Gruß
    Weiserman

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. RICOSTA Schuhfabriken GmbH, Donaueschingen
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Berlin
  3. STRABAG AG, Stuttgart
  4. Stadt Köln, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. (u. a. moto g8 power 64GB 6,4 Zoll Max Vision HD+ für 159,99€)
  2. 214,90€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)
  4. 569€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Astronomie: Arecibo wird abgerissen
Astronomie
Arecibo wird abgerissen

Das weltberühmte Radioteleskop ist nicht mehr zu retten. Reparaturarbeiten wären lebensgefährlich.

  1. Astronomie Zweites Kabel von Arecibo-Radioteleskop kaputt
  2. Die Zukunft des Universums Wie alles endet
  3. Astronomie Gibt es Leben auf der Venus?

In eigener Sache: Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800
In eigener Sache
Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800

Mehr Leistung zum gleichen Preis: Der Golem Highend wurde mit dem Ryzen 5 5600X ausgestattet, die Geforce RTX 3070 kann optional durch eine günstigere und schnellere Radeon RX 6800 ersetzt werden.

  1. Video-Coaching für IT-Profis Shifoo geht in die offene Beta
  2. In eigener Sache Golem-PCs mit RTX 3070 günstiger und schneller
  3. In eigener Sache Die konfigurierbaren Golem-PCs sind da

Pixel 4a 5G im Test: Das alternative Pixel 5 XL
Pixel 4a 5G im Test
Das alternative Pixel 5 XL

2020 gibt es kein Pixel 5 XL - oder etwa doch? Das Pixel 4a 5G ist größer als das Pixel 5, die grundlegende Hardware ist ähnlich bis gleich. Das Smartphone bietet trotz Abstrichen eine Menge.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Schnelle Webseiten Google will AMP-Seiten nicht mehr bevorzugen
  2. Digitale-Dienste-Gesetz Will die EU-Kommission doch keine Konzerne zerschlagen?
  3. Google Fotos Kein unbegrenzter Fotospeicher für neue Pixel