Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Richard Stallman: Emacs…

Richard Stallman: Emacs verstößt gegen die GPL

Der GNU-Text-Editor Emacs verstößt offenbar seit längerem gegen die GPL. GNU-Gründer Richard Stallman, der einst die erste Version von Emacs schrieb, spricht von einem ernsthaften Problem.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Wasser predigen 20

    Keridalspidialose | 29.07.11 14:08 19.08.11 01:37

  2. Was heißt das... 16

    blablub | 29.07.11 19:48 17.08.11 17:33

  3. Emacs ist vor allem ein Verstoß gegen den guten Geschmack (Seiten: 1 2 ) 21

    MeinSenf | 29.07.11 14:56 01.08.11 11:46

  4. Vorsicht: Alter Witz! 4

    ArnyNomus | 29.07.11 15:11 01.08.11 09:23

  5. Mal wirklich ernsthaft gefragt....wer benutzt dieses Ding eigentlich ? 11

    Sermon | 30.07.11 05:51 01.08.11 08:29

  6. There is no system but GNU, and Linux is one of its kernels.(kt) 4

    benji83 | 29.07.11 19:14 31.07.11 21:37

  7. Wenn ich Richard Stallman höre, kommt mir eigentlich nur eines in den Sinn: 2

    Aison | 31.07.11 01:13 31.07.11 15:18

  8. Ohmeingott... 2

    maple2 | 29.07.11 16:02 29.07.11 23:16

  9. VIM 2

    Lutze5111 | 29.07.11 21:58 29.07.11 22:23

  10. Wie gut... 1

    der Uli | 29.07.11 17:18 29.07.11 17:18

  11. @golem: Bitte korrigieren! 3

    insopitus | 29.07.11 14:19 29.07.11 17:02

  12. Richard stallmann sieht ein ernsthaftes problem...

    Spaghettirocker | 29.07.11 15:25 Das Thema wurde verschoben.

  13. richard stallmann sieht ein ernsthaftes problem 1

    Xstream | 29.07.11 15:20 29.07.11 15:20

  14. Neeeeiiiiinnnn 3

    dabbes | 29.07.11 14:34 29.07.11 14:59

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt
  2. Lands' End GmbH, Mettlach
  3. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, München
  4. Bosch Gruppe, Gerlingen-Schillerhöhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  2. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos
  3. Videostreaming Neues Sky Ticket für Android und iOS verspätet sich

  1. Automatisierung: Subaru ruft Autos wegen Roboterfehler zurück
    Automatisierung
    Subaru ruft Autos wegen Roboterfehler zurück

    Ein Fehler in der Produktion hat den japanischen Autohersteller Subaru dazu gezwungen, knapp 300 Fahrzeuge zurückzurufen. Schweißroboter hatten ihre Arbeit nicht richtig gemacht.

  2. Namespace: Linux-Kernel soll Zeit containerisieren
    Namespace
    Linux-Kernel soll Zeit containerisieren

    Nach einigen gescheiterten Versuchen soll der Linux-Kernel nun erneut einen eigenen Namesraum für Zeit-Informationen erhalten. Sinnvoll sei das vor allem für die Nutzung innerhalb von Containern.

  3. Intel: 14-nm-Knappheit lässt Preise steigen
    Intel
    14-nm-Knappheit lässt Preise steigen

    Weil Intel zu wenige Fabs für 14 nm hat, sind einige CPUs wie der Core i7-8700K schlecht lieferbar und teuer. Zudem müssen Partner neue Mainboards mit alten Chips verkaufen, da der kommende Z390 knapp ist. Intel arbeitet aber per Fab in Vietnam an einer Entlastung.


  1. 13:42

  2. 13:24

  3. 13:04

  4. 12:05

  5. 11:52

  6. 11:44

  7. 11:35

  8. 11:17