1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ryzen: AMD bestätigt…

Endlich hat sich etwas gefunden um AMD zu bashen

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Endlich hat sich etwas gefunden um AMD zu bashen

    Autor: Icestorm 13.08.17 - 23:39

    Ob das nun frühere Steppings betrifft und ob Intel nicht auch regelmäßig µCode-Updates bringen muss - egal.

  2. Re: Endlich hat sich etwas gefunden um AMD zu bashen

    Autor: pioneer3001 14.08.17 - 00:44

    Icestorm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ob das nun frühere Steppings betrifft und ob Intel nicht auch regelmäßig
    > µCode-Updates bringen muss - egal.

    Nein das ist kein Bashing. Dieser Bug ist viel schlimmer als übliche Bugs die extrem selten in Erscheinung treten und die mit Microcode beseitigt werden. Es könnte sein, dass AMD viele Ryzen zurücknehmen wird, weil sich das mit Microcode evtl. nicht umgehen lassen wird und dann hat AMD was Intel 1994 mit dem FDIV-Bug hatte.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Pentium-FDIV-Bug

    Ich würde auf ein mangelhaftes Testen bei der Fertigung tippen. Deswegen streitet sich vielleicht AMD evtl. gerade mit dem Fertiger was als nächstes zu tun ist und wer die Kosten übernimmt.

    Auffällig ist, dass AMD behauptet, dass sie nach der Ursache suchen aber schon ausschließen können, dass Epic und Threadripper nicht betroffen sind. Entweder der PR-Mann hat was durcheinander gebracht oder die wissen die Ursache längst, wenn sie das Ausschließen können.

    Ich bin wegen Epic und Threadripper eben nicht sicher, weswegen ich den Threadripper zusätzlich zu meinem Ryzen 5 1600X besser erstmal nicht kaufen will.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 14.08.17 01:03 durch pioneer3001.

  3. Re: Endlich hat sich etwas gefunden um AMD zu bashen

    Autor: Anonymer Nutzer 14.08.17 - 05:10

    pioneer3001 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Icestorm schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ob das nun frühere Steppings betrifft und ob Intel nicht auch regelmäßig
    > > µCode-Updates bringen muss - egal.
    >
    > Nein das ist kein Bashing. Dieser Bug ist viel schlimmer als übliche Bugs
    > die extrem selten in Erscheinung treten und die mit Microcode beseitigt
    > werden. Es könnte sein, dass AMD viele Ryzen zurücknehmen wird, weil sich
    > das mit Microcode evtl. nicht umgehen lassen wird und dann hat AMD was
    > Intel 1994 mit dem FDIV-Bug hatte.
    >
    > de.wikipedia.org
    >
    > Ich würde auf ein mangelhaftes Testen bei der Fertigung tippen. Deswegen
    > streitet sich vielleicht AMD evtl. gerade mit dem Fertiger was als nächstes
    > zu tun ist und wer die Kosten übernimmt.
    >
    > Auffällig ist, dass AMD behauptet, dass sie nach der Ursache suchen aber
    > schon ausschließen können, dass Epic und Threadripper nicht betroffen sind.
    > Entweder der PR-Mann hat was durcheinander gebracht oder die wissen die
    > Ursache längst, wenn sie das Ausschließen können.
    >
    > Ich bin wegen Epic und Threadripper eben nicht sicher, weswegen ich den
    > Threadripper zusätzlich zu meinem Ryzen 5 1600X besser erstmal nicht kaufen
    > will.

    Auf Reddit konnten paar Leute grob feststellen, dass das wirklich bei Ryzens auftretet die in einer bestimmten Produktionswoche hergestellt wurden.

    Wenn das oben genannte stimmt dann ist das Ausmaß nicht ganz so schlimm wie von ihnen beschrieben (es ist trotzdem bisschen viel Arbeit alle Ryzens die betroffen sind zurückzurufen und auszutauschen).

    Mal hoffen das ihrer und meiner nicht betroffen ist :)

  4. Re: Endlich hat sich etwas gefunden um AMD zu bashen

    Autor: pioneer3001 14.08.17 - 07:43

    Seroy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf Reddit konnten paar Leute grob feststellen, dass das wirklich bei
    > Ryzens auftretet die in einer bestimmten Produktionswoche hergestellt
    > wurden.
    >
    > ...
    >
    > Mal hoffen das ihrer und meiner nicht betroffen ist :)

    Das Nichtfinden eines Problems ist keine Beweis, dass es nicht da ist. Und einige bestimmte Ryzen, könnte trotzdem heissen 80%. Aber damit wird AMD nie rausrücken.

    Meiner ist betroffen mal einige Tage am Stück, mal einige Tage nicht. Es kommt rein zufällig, weil ich jede Woche mein eigens Programm einige dutzend mal kompiliere. Und dann muss man Neustarten, aber beim FDIV-Bug musste man nicht Neustarten. Also ist es schlimmer als 1994. Nur das Ausmaß ist unbekannt und wird es durch AMDs Schweigen wohl auch bleiben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.08.17 07:47 durch pioneer3001.

  5. Re: Endlich hat sich etwas gefunden um AMD zu bashen

    Autor: StefanKrahn 14.08.17 - 08:45

    naja ihr vergesst auch das SATA Debakel von Sandy Bridge, dass hat Intel damals nur mit einem neuen Stepping lösen können....
    Oder die Reigsterfehler bei Sandy Bridge die unerfahrene Anwender das ganze System neu aufseten lassen

  6. Re: Endlich hat sich etwas gefunden um AMD zu bashen

    Autor: zonk 14.08.17 - 10:06

    Ich hab schon den zweiten Ryzen und er geht zwar deutlich besser, aber immer noch nicht fehlerfrei. Es ist sehr aergerlich, weil man durch fehlende Kommunikation von AMD leider ueberhaupt nicht sicher sein kann, ob man seinem System vertrauen darf oder nicht.

  7. Re: Endlich hat sich etwas gefunden um AMD zu bashen

    Autor: Keepo 14.08.17 - 16:09

    was genau passiert denn eigentlich mit dem fehler?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BOS GmbH & Co. KG, Ostfildern bei Stuttgart
  2. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  3. Spielkartenfabrik Altenburg GmbH über talents for it GmbH, Altenburg
  4. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 68,23€
  2. jetzt registrieren
  3. (u. a. Dead by Daylight für 5,49€, Cities Skylines Deluxe Edition für 5,29€, Resident Evil 3...
  4. 148,27€ (mit Rabattcode "POWERSUMMER20" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de