Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ryzen: AMD bestätigt…

Veraltete Meldung ausgegraben?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Veraltete Meldung ausgegraben?

    Autor: Sharra 13.08.17 - 13:33

    Selbe Meldung hatte heise diese Woche, und kurz darauf stellte ein User im Forum klar, mit Beleg (Wer nachschaun möchte, darf selbst suchen, ich bin grade zu faul dazu)., dass AMD den Fehler bestätigt hatte, und es nur die Chips der ersten Charge betraf. Betroffene sollen sich melden, und die CPUs werden getauscht, da der Fehler in späteren Lieferungen nicht mehr auftrat.

  2. Re: Veraltete Meldung ausgegraben?

    Autor: mambokurt 13.08.17 - 13:46

    Damit wäre ich vorsichtig. Es gibt kein richtig offizielles Statement vom Amd, Phoronix hat mit einem PR Fuzzi gesprochen und in den Foren wird RMA empfohlen, aber es gibt 0 Infos zum Bug und warum der in den neueren Chargen behoben sein soll.
    Also eh ich meinen Ryzen einschicke würde ich da noch 2 Wochen aussitzen und das Feedback abwarten. WENN die Rmas den Fehler beheben kann man immer noch den Weg gehen, wenn nicht sitzt man ohne Prozessor da für einige Tage und hat am Ende wieder einen fehlerhaften....

  3. Re: Veraltete Meldung ausgegraben?

    Autor: jt 13.08.17 - 13:50

    In der Tat gibt es dazu noch kein offizielles Statement seitens AMD. Wir bleiben dran.

    Und nochmals Danke für die Hinweise.

    Beste Grüße



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.08.17 13:51 durch jt.

  4. Re: Veraltete Meldung ausgegraben?

    Autor: mambokurt 13.08.17 - 16:01

    https://www.phoronix.com/forums/forum/phoronix/general-discussion/967913-amd-confirms-linux-performance-marginality-problem-affecting-some-doesn-t-affect-epyc-tr?p=969432#post969432


    Hier mal noch der letzte Post aus dem entsprechenden Thread, wenn sich die RMA wirklich so darstellt dass die sich bei jedem Bios und Gehäuse anglotzen dauert das ja bis zum Skt Nimmerleinstag 0.o

  5. Re: Veraltete Meldung ausgegraben?

    Autor: Silberfan 06.09.17 - 11:39

    mambokurt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Damit wäre ich vorsichtig. Es gibt kein richtig offizielles Statement vom
    > Amd, Phoronix hat mit einem PR Fuzzi gesprochen und in den Foren wird RMA
    > empfohlen, aber es gibt 0 Infos zum Bug und warum der in den neueren
    > Chargen behoben sein soll.
    > Also eh ich meinen Ryzen einschicke würde ich da noch 2 Wochen aussitzen
    > und das Feedback abwarten. WENN die Rmas den Fehler beheben kann man immer
    > noch den Weg gehen, wenn nicht sitzt man ohne Prozessor da für einige Tage
    > und hat am Ende wieder einen fehlerhaften....

    Zumindest würde das bei mir der Fall sein wenn ich meinen Ryzen 1800X einschicken müsste . Und wie du schon geschrieben hast ,wer weis welche Fehler da noch kommen werden .

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EDAG BFFT Electronics, Ingolstadt
  2. Haufe Group, Bielefeld
  3. Wirecard Issuing Technologies GmbH, Aschheim bei München
  4. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-63%) 11,00€
  2. 64,99€ (Release am 25. Oktober)
  3. (-15%) 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Pixel 4 Google will Gesichtsentsperrung sicher machen
  2. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  3. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein

Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Samsung CRG9 im Test: Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch
Samsung CRG9 im Test
Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch

Keine Frage: An das Curved Panel und das 32:9-Format des Samsung CRG9 müssen wir uns erst gewöhnen. Dann aber wollen wir es fast nicht mehr hergeben. Dank der hohen Bildfrequenz und guten Auflösung vermittelt der Monitor ein immersives Gaming-Erlebnis - als wären wir mittendrin.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Speichertechnik Samsung will als Erster HBM2 in 12 Ebenen und 24 GByte bauen
  2. Samsung Fehler am Display des Galaxy Fold aufgetreten
  3. Samsung Displaywechsel beim Galaxy Fold einmalig vergünstigt möglich

  1. Terminator: Dark Fate: Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?
    Terminator: Dark Fate
    Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?

    Terminator: Dark Fate ist das direkte Sequel zu James Camerons Terminator 2. Es ist der sechste Film der Reihe, geriert sich aber als dritter Teil. Alle Filme, die nach 1991 kamen, werden geflissentlich ignoriert. Achtung! Spoiler!

  2. Cloud-Storage: AWS verdient nur durch Datentransferkosten Millionen
    Cloud-Storage
    AWS verdient nur durch Datentransferkosten Millionen

    Apple, Netflix, Pinterest: Viele große Kunden zahlen allein durch den Transfer von Daten aus der Cloud Rechnungen in Millionenhöhe. Cloud-Anbieter verdienen daran nicht nur viel, sondern binden ihre Kunden auch effizient an ihre Plattform. Apple will sich deshalb wohl unabhängiger machen.

  3. Bill McDermott: Ex-SAP-Chef wechselt zum Cloud-Anbieter Servicenow
    Bill McDermott
    Ex-SAP-Chef wechselt zum Cloud-Anbieter Servicenow

    Hinter dem Weggang des SAP-Chefs steckte offenbar ein anderes Job-Angebot. Bill McDermott führt nun den auf IT-Support-Management spezialisierten Cloud-Anbieter Servicenow, dessen Chef zu Nike wechselt.


  1. 12:03

  2. 11:58

  3. 11:30

  4. 11:17

  5. 11:02

  6. 10:47

  7. 10:32

  8. 10:14