1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Silverlight und…

Erst mal abwarten...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Erst mal abwarten...

    Autor: AnotherVoice 06.06.11 - 18:57

    Autodesk Maya mit HTML5 ... Na klar.

    Silverlight und .NET stellen nicht den Großteil der Windowsapplikationen für den Endkunden dar. Punkt.

    Der Grossteil der Anwendungen für Windows ist und bleibt C/C++. Daran wird sich nichts ändern.

    NET Anwendungen werden so gut wie gar nicht für Highend Desktop-Software verwendet. Ich kann mich noch gut an den Eiertanz anno 2001 erinnern, als alle VB6 Kiddies auf .NET gewechselt haben. C# Desktop apps sind ganz nett für Consultants und um irgend eine Desktop GUI zu erstellen. Who cares.

    Und wer war schon so blöd zu glauben, daß XAML und Avalon der neue Standard wird..

    Oder Silverlight als 100%er Desktop Ersatz. NA KLAR.

    GUI mit Ribbons erstellen? Einfach MFC Appwizard starten, Häckchen setzen, GUI mit Ribbon API fertig. Mit C++ API von 1993. Huch.. es geht ja doch.

    Es geht einfach darum,im Rennen um den größten Innovator endlich mal vorne mitzuhalten und den dämlichen DAUs endlich eine Vollidiotensichere und butterweiche Oberfläche zu bieten. Damit alle Techjournalisten / Evangelisten jubeln.. Who cares??

    Hat das was mit Desktop-Anwendungsentwicklung zu tun?

    NEIN.

    Einfach nur Fire and Motion.
    Programmier deinen ganzen Müll nochmals mit der latest und greatest Technologie, während WIR die Geschäfte mit DEINEN Kunden machen.

    http://www.joelonsoftware.com/articles/fog0000000339.html



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 06.06.11 19:00 durch AnotherVoice.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Data Scientist (m/w/d)
    Kreissparkasse Ravensburg, Ravensburg
  2. Data Warehouse Admin/SQL Entwickler (w/m/d)
    MAINGAU Energie GmbH, Obertshausen
  3. Trainee IT (m/w/d)
    PHOENIX CONTACT E-Mobility GmbH, Schieder-Schwalenberg
  4. Softwareentwickler IoT (m/w/d)
    Pfeiffer Vacuum GmbH, Aßlar

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 49,99€ (Bestpreis, UVP 69€)
  2. (u. a. Gigabyte RTX 3060 Ti für 522€, Azza Storm Big Tower für 99€)
  3. (u. a. Hyte Y60 Tower-Gehäuse für 189,90€, Seagate ext. HDD 16TB für 299€)
  4. 859,95€ (günstig wie nie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Microsoft Dev Box: Eine eigene Maschine für jeden Entwickler
Microsoft Dev Box
Eine eigene Maschine für jeden Entwickler

Entwicklermaschinen on demand wie Microsofts Dev Box können für ein besseres Miteinander von Admins und Entwicklern sorgen. Wir zeigen, wie man startet und welche Vor- und Nachteile die Dev Box hat.
Eine Anleitung von Holger Voges

  1. Activision Blizzard Britische Kartellbehörde besorgt um Spielemarkt
  2. Open Source Microsoft stellt seine 1.500 Emojis quelloffen
  3. Rechenzentren Microsoft tauscht Server künftig nur alle sechs Jahre aus

LoRa-Messaging mit Meshtastic: Notfallkommunikation für Nerds
LoRa-Messaging mit Meshtastic
Notfallkommunikation für Nerds

Ins Funkloch gefallen und den Knöchel verstaucht? Mit Meshtastic lässt Hilfe rufen - ganz ohne Mobilfunk, LAN oder WLAN.
Eine Anleitung von Dirk Koller


    Mindaugas Mozuras: Niemand hat je ein perfektes Stück Software geschrieben
    Mindaugas Mozuras
    "Niemand hat je ein perfektes Stück Software geschrieben"

    Chefs von Devs "Effizienz, Pragmatismus und Menschlichkeit" sind für den VP of Engineering der Onlineplattform Vinted die wichtigsten Aspekte bei der Führung eines Entwicklerteams.
    Ein Interview von Daniel Ziegener

    1. Ransomware-Angriff Wenn plötzlich nichts mehr geht
    2. Code-Genossenschaften Mitbestimmung und Einheitsgehalt statt Frust im Hamsterrad