1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartphone: Google…
  6. Thema

Wir sind in einer Zeit angekommen...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema


  1. Re: Wir sind in einer Zeit angekommen...

    Autor: murphsen 04.09.21 - 08:24

    Das einzige was du hier schreibst ist, wie toll du unnützes Wissen nutzen kannst, um dich in überheblicher Weise über einen Kollegen zu stellen. Wenn du denn wenigstens ein relevantes Beispiel genutzt hättest, gäbe es hier gar keinen Gegenwind.
    So aber klingst du wie einer der Menschen, denen man auf dem Gang gezwungen freundlich zulächelt und dabei hofft, dass sie nicht wieder mit irgendwelchen unnötigen Fragen um die Ecke kommen, um ihr Ego zu pushen. Solche Kollegen kennt jeder in größeren Betrieben (Falls man so jemanden nicht kennt, ist man wahrscheinlich selbst genau dieser Kollege).

  2. Re: Wir sind in einer Zeit angekommen...

    Autor: MSDowngrade 04.09.21 - 12:22

    murphsen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das einzige was du hier schreibst ist, wie toll du unnützes Wissen nutzen
    > kannst, um dich in überheblicher Weise über einen Kollegen zu stellen. Wenn
    > du denn wenigstens ein relevantes Beispiel genutzt hättest, gäbe es hier
    > gar keinen Gegenwind.
    > So aber klingst du wie einer der Menschen, denen man auf dem Gang gezwungen
    > freundlich zulächelt und dabei hofft, dass sie nicht wieder mit
    > irgendwelchen unnötigen Fragen um die Ecke kommen, um ihr Ego zu pushen.
    > Solche Kollegen kennt jeder in größeren Betrieben (Falls man so jemanden
    > nicht kennt, ist man wahrscheinlich selbst genau dieser Kollege).


    Abgesehen davon, dass diese Kollegen in der Firmenhierarchie tatsächlich unter mir stehen und ich hier einfach aus Identifizierbarkeits- und Verschwiegenheitsgründen nicht zu viele Details schreiben kann, gibt es keinen Grund für mich, mich daran zu stören, dass hier einige Leute ohne unseren Betrieb, unsere Arbeit und unsere Auftraggeber zu kennen meinen, das vollumfänglich beurteilen zu können.

    Ist ja schön für euch, wenn ihr euch mit Durchschnittswissen etablieren könnt. Das ist halt nicht überall so.

  3. Re: Wir sind in einer Zeit angekommen...

    Autor: violator 04.09.21 - 16:47

    MSDowngrade schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er wusste es nicht, er sagte diese Frage hat ihn nie beschäftigt und es hat
    > ihm nie jemand erklärt. Er nahm es also einfach als gegeben hin, dass sein
    > PC "weiß", wie (schnell) seine Uhr zu laufen hat...

    Und du hast sicher keine Ahnung von Lack, obwohl du ständig mit lackierten Dingen hantierst. Oder von Akkustik, obwohl du ständig Töne hörst. Wie kannst du eigentlich mit so einem Unwissen überleben?

  4. Re: Wir sind in einer Zeit angekommen...

    Autor: MSDowngrade 04.09.21 - 18:00

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MSDowngrade schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Er wusste es nicht, er sagte diese Frage hat ihn nie beschäftigt und es
    > hat
    > > ihm nie jemand erklärt. Er nahm es also einfach als gegeben hin, dass
    > sein
    > > PC "weiß", wie (schnell) seine Uhr zu laufen hat...
    >
    > Und du hast sicher keine Ahnung von Lack, obwohl du ständig mit lackierten
    > Dingen hantierst. Oder von Akkustik, obwohl du ständig Töne hörst. Wie
    > kannst du eigentlich mit so einem Unwissen überleben?


    Kann ich nicht. Deshalb lese ich mich ihn fast alles ein, was ich intensiver benötige. Selbst ist der Mann.

    Aber als reiner Benutzer, weil ich mit lackierten Dingen hantiere, muss ich Vieles nicht wissen. Ich weiß sehr Vieles nicht. Würde ich mich aber in einer Lackiererei als Lackierer anstellen lassen, dafür bezahlt werden, dann sollte ich eben doch mehr wissen als ein Anwender. Von einem Kfz-Mechatroniker würde ich mir auch erwarten, dass er mir Fragen über das Zusammenspiel der Komponenten am und im Auto besser erläutern kann als mein Nachbar, der zwar leidenschaftlich gerne Auto fährt aber sonst nicht viel damit am Hut hat.

    Akustik, aber auch Akkus (wenn Du es mit zwei K schreibst bin ich mir nicht sicher, was genau jetzt gemeint ist) gehören aber schon zu den Themen, bei denen sich Einlesen und Wissen aneignen auch im Alltag lohnt.

  5. Re: Wir sind in einer Zeit angekommen...

    Autor: violator 05.09.21 - 09:42

    MSDowngrade schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann ich nicht. Deshalb lese ich mich ihn fast alles ein, was ich
    > intensiver benötige. Selbst ist der Mann.

    Eben. Und warum bist du dann so entsetzt, dass andere Leute sich nicht in irgendwelches absolutes Nischenwissen eingelesen haben?

  6. Re: Wir sind in einer Zeit angekommen...

    Autor: MSDowngrade 05.09.21 - 10:40

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MSDowngrade schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kann ich nicht. Deshalb lese ich mich ihn fast alles ein, was ich
    > > intensiver benötige. Selbst ist der Mann.
    >
    > Eben. Und warum bist du dann so entsetzt, dass andere Leute sich nicht in
    > irgendwelches absolutes Nischenwissen eingelesen haben?

    Weil es hier nicht um Hobby oder Freizeit geht, weil er selbst bei Projektteilnahme eine „alles easy kein Problem“-Einstellung an den Tag gelegt hat und dann eben NICHT mal von selbst auf die Idee gekommen ist, als er an einem praktischen Problem scheiterte, sich selbst damit zu beschäftigen.
    Und das ist etwas, was die älteren Semester doch tun. Die können nicht alles, sofort. Aber sie können sich dazu in die Lage versetzen und kennen ihre Grenzen, die sie dann erweitern.
    Womit wir wieder bei meinem Eröffnungsbeitrag sind. 90% der Frischlinge können das nicht mehr und sind dennoch davon überzeugt, dass sie alles wissen und können.

  7. Re: Wir sind in einer Zeit angekommen...

    Autor: frostbitten king 05.09.21 - 11:38

    > "Mit Hilfe eines Statischen Taktgeber wird die verstrichen Zeit seid eines
    > Fest Definierten Zeitpunkt berechnet"
    > Ist jetzt nicht so Kompliziert.
    Bitte was? Der Satz ist nicht mal korrektes Deutsch.
    Erstens klingt der Satz Behmisch (sry Austriazismus), klingt wie Yoda sprech.
    2) seid /seit.
    Kein Wunder, dass sich jemand hier über deinen Satzbau beschwert. Sry.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator (w/m/d) IT Operations
    ifp ? Personalberatung Managementdiagnostik, Köln
  2. BI Analyst / Analytics Engineer (m/w/d)
    Schüttflix GmbH, Berlin, Köln, Hamburg
  3. Architekt Basis-Software E-Mobility (m/w/d)
    Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  4. Consultant Omnichannel (m/w/d)
    Lidl Digital, Neckarsulm

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. 499,99€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de