1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartphones: Qt SDK 1.0…

alles schön und gut.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. alles schön und gut.

    Autor: bämm 23.06.10 - 14:32

    ich bin absoluter qt-fan und begrüsse die entwicklung im mobilen bereich, ABER: wo bleiben die geräte, die das unterstützen? was nützt es, für 1-2 händies mit qt entwickeln zu können? gut, java-mist muss ansich auch für jedes gerät speziell angepasst werden, aber wenigstens läuft es erstmal überhaupt auf den meisten händies.

  2. Re: alles schön und gut.

    Autor: blurb 23.06.10 - 14:42

    Äähm, du kannst für ALLE Symbian S60 v3 und v5 Geräte damit entwickeln. Das dürften an Modellen hunderte, und an installierter Basis so hundert Millionen sein.

  3. Re: alles schön und gut.

    Autor: Rock Harders 23.06.10 - 14:44

    Naja so eine Nische kann auch Vorteile haben.

    Erinnere mich an diverse Programme für WM5/6 und Palm OS für 10 - 30€ (z.B. Backup und Sync-Solutions), welche jetzt unter Android und iOS haufenweise in besserer Qualität als Freeware da sind.

    Wenn du als Einziger auf einer Plattform eine vernünftige Lösung anbietest, weil sie anderen Entwicklern nicht attraktiv genung ist, kannst du evtl. mehr Kohle pro App machen...

  4. Re: alles schön und gut.

    Autor: mwi 23.06.10 - 14:47

    Es gibt doch bereits jede Menge Handys, die unterstützt werden? Allen voran das N900, was Qt 4.6 mit der PR1.2 bekommen hat, ein Blogbeitrag von Nokia lässt auch verlauten, dass das Sony Ericsson Satio unterstützt wird und auch die Nokia-Symbian-Handys sollten doch eigentlich schon funktionieren, oder? Also alles, was >= S60 3rd Edition FP2 hat. Zumindest ist das mein Wissensstand...
    Zukünftige Meego-Geräte werden dann natürlich auch alle unterstützt und günstigerweise kann man den Code so gestalten, dass er auf Desktops und mobilen Geräten mit nur geringfügigen Änderungen genutzt werden kann. Die Änderungen belaufen sich auch nur auf GUI-Optimierungen, um z.B. eine Anwendung direkt auf Handy-Screens zu optimieren. Ich denke das ist momentan der größte Vorteil von Qt. Alle anderen Frameworks sind entweder für den Desktop oder für mobile Geräte ausgelegt. Wenn nur C++ nicht wäre (persönliche Meinung)...aber alles andere benötigt wieder zusätzliche geräteabhängige Runtimes.

  5. Re: alles schön und gut.

    Autor: bämm 23.06.10 - 15:08

    es heißt händie, nicht handy.

  6. Re: alles schön und gut.

    Autor: ThreeM 23.06.10 - 16:29

    Es heißt immernoch Mobiltelefon!

  7. Re: alles schön und gut.

    Autor: Perry3D 23.06.10 - 16:45

    Wobei ich aber finde, dass es einen großen Unterschied zwischen reinem C++ und C++ mit QT gibt. Mit QT kannst du eigentlich die komplette STL weglassen und es wird viel Java-ähnlicher.
    Außerdem gibt es doch auch PyQT :-)

  8. Re: alles schön und gut.

    Autor: fewwe 23.06.10 - 17:04

    ALLE und Symbian?

    Das gabs noch nie.

  9. Re: alles schön und gut.

    Autor: AntiTroll 23.06.10 - 22:48

    Das haben sich wohl alle Symbian Entwickler gedacht und haben es versucht.
    Dann sind sie aber innerlich an Symbian und dem saugeilen SDK und der saugeilen Entwicklungsumgebung gestorben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, Kempten, Krumbach
  2. Universitätsklinikum Münster, Münster
  3. ADAC IT Service GmbH, München
  4. Polizeipräsidium Mittelfranken, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,32€
  2. 6,63€
  3. (-79%) 5,99€
  4. (-77%) 13,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

Energiewende: Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
Energiewende
Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Wasserstoff ist wichtig für die Energiewende. Er kann als Treibstoff für Brennstoffzellenautos genutzt werden und gilt als sauber. Seine Herstellung ist es aber bislang nicht. Karlsruher Forscher haben nun ein Verfahren entwickelt, bei dem kein schädliches Kohlendioxid entsteht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  2. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

  1. Snapdragon XR2: Qualcomm hat ersten XR-Chip mit 5G-Option
    Snapdragon XR2
    Qualcomm hat ersten XR-Chip mit 5G-Option

    Egal ob Brille oder Headset: Mit dem Snapdragon XR2 sollen AR-, MR- und VR-Geräte deutlich besser werden. Der Chip ist eine Version des Snapdragon 865, er unterstützt Augen-, Gesichts- und Hand-Tracking.

  2. Snapdragon 8c/7c: Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM
    Snapdragon 8c/7c
    Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM

    Qualcomm stellt sich breiter auf: Der Snapdragon 8c folgt auf den Snapdragon 8cx und ist für 500-Dollar-Notebooks mit Windows 10 on ARM gedacht, der noch günstigere Snapdragon 7c wird zusätzlich in Chromebooks stecken.

  3. Bundeskartellamt: Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen
    Bundeskartellamt
    Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen

    Mit hohen Auflagen hat das Bundeskartellamt wesentliche Teile der Glasfaser-Kooperation zwischen Telekom und Ewe genehmigt. Die Partner haben sich noch nicht dazu geäußert.


  1. 01:12

  2. 21:30

  3. 16:40

  4. 16:12

  5. 15:50

  6. 15:28

  7. 15:11

  8. 14:45