1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Software…

Ist doch ganz einfach...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Ist doch ganz einfach...

    Autor: tomschrot 26.09.18 - 14:05

    ...es kann gewiss nicht schaden, als Programmierer grundlegendes Verständnis für die Funktion eines Computers zu haben.
    Was ist ein Heap, Stack, Daten- bzw. Address-Register,
    welche Operationen gibt es: MOVE, STORE, ADD, COMPARE etc. p.p.
    Man muss ja nicht in die (Un)Tiefen absteigen, aber um erstmal ein Gefühl für einen Prozessor zu bekommen ist das bestimmt nicht verkehrt. Vielleicht indem man sich einen der Zahlreichen 6502 Emulatoren herunter lädt und damit einfach mal ein Bisschen rumspielt.... Multipliziere 32768 mit 2 -kann bestimmt zu AHA-Effekten führen ;)

    Das sollte für 1 bis 2 Tage ganz unterhaltsam sein, dann kann man sich ja immer noch überlegen ob man tiefer in die Materie einsteigen möchte. Wie einige meiner Vorredner ja schon bemerkten, nicht jeder hat das Programmierer-Gen in sich und man sollte sich im klaren darüber sein was man programmieren möchte. Für Nachbars Webseite braucht man ja gar nicht Programmieren sondern "nur" HTML. Wenn auf der Webseite beim rum clicken dann aber auch noch was passieren soll wirds spannend.

    Oder dann doch lieber den eigenen EGo-Shooter bauen...?! Da wird die Lernkurve sehr schnell seeeeeehr steil und die Programmiersprache ist eh eher zweitrangig. (c++ & c# sind da aber fast obligatorisch -> UNITY )

    Ich denke mal, je universeller eine Sprache ist, desto dankbarer der Lernerfolg weil man dann in unterschiedlichen Projekten eingesetzt werden kann. Dabei ist auch die verfügbare Infrastruktur wichtig. Also: gibt es Compiler/VMs für alle Betriebssysteme, welche Tools kann ich nutzen, ist das alles Open Source und von einer breiten Community unterstützt wenn mal Hilfe benötigt wird usw.

    Nicht desto Trotz, vom blutigen Anfänger bis zum (jung)Entwickler sollten gut 2 - 3 Jahre eingeplant werden.

    zum Schluss:
    als (jetzt Online) Entwickler mit bald 40 Jahren Erfahrung finde ich die JAVA Infrastruktur eine sehr dankbare Umgebung. Seit Jahren werden viele Projekte in der JAVA VM (u.A. Android) umgesetzt da wird die Arbeit bestimmt erst mal nicht ausgehen. Ich persönlich bin seit knapp 2 Jahren sehr von Kotlin angetan da hier wirklich viele (gute neue) Ideen eingeflossen sind, die Konzepte der OOP, imperativen und funktionalen Entwicklung sehr schön ineinander fließen und unterschiedliche Targets (JAVA VM, Nativ, Browser JS, WASM) möglich sind.
    Ausprobieren!

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Referentin / Referent Informationssicherheitsmanag- ement (m/w/d)
    VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
  2. Senior Java Developer / Consultant Finance (w/m/d)
    SMF GmbH, Dortmund
  3. Gruppenleiter Firmware (m/w/d)
    Basler AG, Ahrensburg (Home-Office möglich)
  4. Bachelor of Engineering (B.Eng.) / Bachelor of Science (B.Sc.) / Diplom-Ingenieur/in (FH/BA) ... (m/w/d)
    Regierungspräsidium Stuttgart, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. gratis (bis 26. Mai)
  2. 30,99€ statt 99,99€
  3. (u. a. Battlefield 4 Premium Edition für 9,99€, A Way Out für 7,99€, GRID Legends: Deluxe...
  4. u. a. Assassin's Creed Valhalla - Deluxe Edition für 28,99€, Devil May Cry 5 Deluxe + Vergil...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspberry Pi: Besser gießen mit Raspi und Xiaomi-Pflanzensensor
Raspberry Pi
Besser gießen mit Raspi und Xiaomi-Pflanzensensor

Wer keinen grünen Daumen hat, kann sich von Sensoren helfen lassen. Komfortabel sind sie aber erst, wenn die Daten automatisch ausgelesen werden.
Eine Anleitung von Thomas Hahn

  1. Khadas VIM4 Kleiner Bastelrechner integriert HDMI 2.1 und M.2-Slot
  2. Bastelrechner Raspberry Pi OS verwirft den Standarduser pi
  3. DIY Bastler quetscht Raspberry Pi in Kassette

Kosmologie: Vom Rand des Universums
Kosmologie
Vom Rand des Universums

Unser beobachtbares Universum ist beim Urknall aus einem winzig kleinen und extrem heißen Feuerball entstanden. Ist es also endlich groß? Und kann man am Rand hinausfallen?
Von Helmut Linde

  1. Astronomie Bilder vom schwarzen Loch im Zentrum der Milchstraße
  2. Automatik-Teleskop Stellina im Test Ist es wirklich so einfach?
  3. Astronomie Möglicher Planet Neun entdeckt

Superbooth: Technikparadies für Musiknerds
Superbooth
Technikparadies für Musiknerds

Von klassischen E-Pianos bis zu Musikstudios in DIN-A5: Bei der Synthesizer-Messe Superbooth haben Hersteller zum Ausprobieren eingeladen.
Ein Bericht von Daniel Ziegener