Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Software-Entwickler…

Was sagen die Profis zu Apple Swift?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was sagen die Profis zu Apple Swift?

    Autor: GourmetZocker 25.09.18 - 22:38

    Der Artikel bietet eine gute Übersicht aber es wird leider kein Wort zu Apples Swift gesagt, was ja, wenn ich mich richtig erinnere, Objective C ersetzen soll.

    Kann diese Sprache was oder ist sie noch viel zu jung um das beurteilen zu können?

  2. Re: Was sagen die Profis zu Apple Swift?

    Autor: WeitWeitWeg 25.09.18 - 23:26

    Das ist viel zu Mac-Speziell. Du nutzt normalerweise diese Sprache nicht, wenn du ausserhalb der Mac-Welt bist.
    Ich persoenlich finde es einen Schritt in die richtige Richtung, weg von Objective C. Konnte mich damit nie wirklich anfreunden. Swift schreibt sich dagegen viel fluessiger.

  3. Re: Was sagen die Profis zu Apple Swift?

    Autor: budweiser 26.09.18 - 06:19

    Swift soll Objective C nicht ersetzen sind parallel mitlaufen. Das ist zumindest aktueller Stand.

  4. Re: Was sagen die Profis zu Apple Swift?

    Autor: twothe 26.09.18 - 11:28

    Swift ist als Programmiersprache ok, aber im Gesamtkontext völlig überflüssig. Sie existiert nur weil Apple sein eigenes Ding drehen will, und krampfhaft versucht Programmierer zu binden. Wer jetzt nicht gerade für iOS programmieren muss sollte seine Zeit lieber in was sinnvolles stecken, was einem auch außerhalb des Apple-Ökosystems was bringt.

    Google hat hier die wesentlich bessere Entscheidung getroffen und Java eingesetzt.

  5. Re: Was sagen die Profis zu Apple Swift?

    Autor: tschundeee 26.09.18 - 11:42

    Also die Einordnung von Swift ist interessant und kann kontrovers diskutiert werden. Swift stand am Anfang nur für Softwareentwicklung im Apple Ökosystem. Dies ist allerdings dabei sich zu wandeln seitdem Swift Open Source geworden ist und auch offiziell unter Linux eingesetzt werden kann (der Windows Support ist meines Wissens noch nicht reif für einen stabilen Auftritt).

    Derzeit ist die Community rund um Swift dabei den Fokus stärker auf Server zu legen. Hierzu gibt es eine Work Group: https://swift.org/server/

    IBM setzt viel Hoffnung auf Swift gerade für den Cloud-Backend Bereich und bietet neben Services auch ein eigenes Web-Framework an.

    Wenn es um Web-Backends in Swift geht kann ich empfehlen sich mal https://vapor.codes anzuschauen.
    Sollte Oracle rund um die JVM den Druck auf Google und andere JVM Nutzer erhöhen könnte es sein, dass einige sich Swift genauer anschauen. Die Sprache ist sehr sauber designed und meines Erachtens ein gutes Mittelding aus pragmatisch, sicher und mächtig.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.09.18 11:42 durch tschundeee.

  6. Re: Was sagen die Profis zu Apple Swift?

    Autor: ibsi 26.09.18 - 12:34

    twothe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...]
    > Google hat hier die wesentlich bessere Entscheidung getroffen und Java
    > eingesetzt.
    Und nicht nur das. Man kann für Android auch mit anderen Sprachen Apps schreiben:
    Java, Kotlin, wohl auch C und C++, C#
    https://www.it-talents.de/blog/it-talents/welche-programmiersprache-fuer-die-entwicklung-von-android-apps

  7. Re: Was sagen die Profis zu Apple Swift?

    Autor: JensBröcher 26.09.18 - 13:49

    JavaScript und Dart ebenfalls.

  8. Re: Was sagen die Profis zu Apple Swift?

    Autor: Trockenobst 26.09.18 - 17:58

    GourmetZocker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann diese Sprache was oder ist sie noch viel zu jung um das beurteilen zu
    > können?

    Ich nutze sie auf Windows und im Backend. Infrastruktur ist mäh.
    Aber sie funktioniert, sie compiliert, sie ist rasend schnell und das beste:
    der Code ist bisher so, dass er auf Windows, Linux und Android bisher funktioniert.
    (Das sagt jetzt erst mal wenig, da er nicht viel tut, aber das ist schon groß)

    C++ ist viel komplexer und hat zu viel Zucker gegenüber Swift.
    Wer weiß, vielleicht findet sich noch eine Firma um Swift herum, die richtig Geld
    verdient mit den Tools

    Außerhalb von MacOS ist Swift ein Fremdkörper und es wird noch viel ander Sprache
    gebastelt, was man daran sieht dass die Version 5 (aktuell ist 4) sehr viele neue Ideen
    von Rust, Go und C++17/20 übernehmen will.

    Aber ich halte Swift für keine schlechte Sprache und ich bin als Javaentwickler schneller
    reingekommen als etwa in C#.

  9. Re: Was sagen die Profis zu Apple Swift?

    Autor: dark_matter 26.09.18 - 18:36

    Wobei es mit Apache Groovy (http://groovy-lang.org/) bereits seit 15 Jahren ein Swift in der Java Welt gibt, nur eben nicht mit sinnlos-neuer sondern gewohnter Java Syntax :-)

    Groovy ist Java++, seit einiger Zeit schnell wie Java (durch @CompileStatic), kann als Java Ergänzung oder Ersatz eingesetzt werden (voll cross compile compatible), als Scriptsprache, etc.

    IBM hätte von vor Jahren so schlau sein sollen, alle 3 Domino Notes Sprachen (Formula Language, Java, LotusScript) durch Groovy zu ersetzen. Ich hoffe die Inder die Domino jetzt betreuen sind da schlauer...

  10. Re: Was sagen die Profis zu Apple Swift?

    Autor: ibsi 27.09.18 - 09:22

    Stimmt... natürlich

  11. Re: Was sagen die Profis zu Apple Swift?

    Autor: twothe 27.09.18 - 10:57

    Rasant schnell.... schauen wir doch mal ins Benchmark-Game: https://benchmarksgame-team.pages.debian.net/benchmarksgame/faster/swift.html

    Swift hat gegenüber Java an einigen Stellen Performance-Vorteile, an anderen liegt es aber (vermutlich aufgrund schlecht ausgereifter Libraries) weit hinten. C++ oder Rust sind in allen Belangen gleichauf oder deutlich schneller als Swift. Man kann also Swift schon mal nicht nachsagen, dass es "rasend schnell" ist.

    Wenn sich Swift als Alternative außerhalb von iOS bewähren soll, muss es mit Vorteilen gegenüber etablierten Sprachen wie Java oder C++ kommen, denn diese bestechen bereits durch ein sehr großes Ökosystem und seit Jahren ausgereiften Features und Libraries. Da ist mir bei Swift nichts nennenswertes bekannt, was es in Java nicht auch gäbe.

    Damit gibts 2x keinen Pluspunkt für Swift, damit ist die Sprache überflüssig.

  12. Re: Was sagen die Profis zu Apple Swift?

    Autor: blubby666 27.09.18 - 12:41

    Ieh groovy! :P

    Ich bevorzuge da lieber Scala, bietet weit aus mehr funktionale konzepte und vereinfachungen im Vergleich zu groovy. Aber vielleicht hat sich im vergleich zu vor zwei jahren ja was getan in groovy. Da habe ich Groovy das letzte mal angeschaut.

  13. Re: Was sagen die Profis zu Apple Swift?

    Autor: twiro 28.09.18 - 01:11

    Wenn du Scala k[e|a]nnst, dann wirst du auch an der aktuellen Groovy-Version keine Freude haben.
    Nach Groovy 2.5.2 wurden 7 Alpha-Versionen "released" die irgendwie nicht in die Beta kommen. Die wichtigste Frage die sich für mich stellt ist aber sowieso: Was kann Groovy, was andere nicht besser können?

  14. Re: Was sagen die Profis zu Apple Swift?

    Autor: dark_matter 28.09.18 - 15:50

    twiro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du Scala knnst, dann wirst du auch an der aktuellen Groovy-Version
    > keine Freude haben.
    > Nach Groovy 2.5.2 wurden 7 Alpha-Versionen "released" die irgendwie nicht
    > in die Beta kommen.

    Äh - wie ?

    Groovy 2.5.2 ist der aktuelle Stable Release von Groovy 2, nachdem der bisherige Groovy 2.4 Zweig vor nicht allzulanger Zeit durch 2.5 abgelöst wurde.

    Groovy 3 ist der nächste große Schritt, dieser Branch ist in Alpha, und wird dort auch noch eine Zeit bleiben, wer will kann Groovy 3 aber schon jetzt ausprobieren und Feedback geben.

    Steht auch alles so auf der Webpage:
    http://groovy-lang.org/download.html

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover
  2. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel
  3. Cegeka Deutschland GmbH, Flughafen Frankfurt
  4. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Conan Exiles 12,99€, PSN Card 25 Euro für 21,99€)
  2. 229,99€
  3. 5,55€
  4. (u. a. GRAND THEFT AUTO V: PREMIUM ONLINE EDITION 13,99€, Shadows: Awakening 12,50€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
Nuki Smart Lock 2.0 im Test
Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
    Vernetztes Fahren
    Wer hat uns verraten? Autodaten

    An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
    3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften