1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Softwareentwicklung: Beim…

Computer werden sich bald selbst programmieren ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Computer werden sich bald selbst programmieren ...

    Autor: dummzeuch 21.08.20 - 13:52

    ... sagte schon mein Informatik-Prof als einige meiner Komilitonen ihm sagten sie wollten später als Programmierer arbeiten. Das war vor 40 Jahren. Seitdem hat sich zwar einiges geändert / verbessert, aber alle Ansätze zur automatischen Code-Generierung sind mehr oder weniger gescheitert.

    Die Idee war ja mal, dass jemand, der das fachliche versteht, dem Computer in einfachen Worten sagt, was zu tun ist. Das ist bis heute der feuchte Wunschtraum der Betriebswirte im Controlling. Endlich diese nervigen Programmierer loswerden, die immer so hochnäsig sind und keinen Schlips tragen wollen. Ach ja, und teuer sind sie auch noch.

    Ich glaube nicht, dass wir in den nächsten 20 Jahren KI erleben werden, die brauchbare, über Hello World hinausgehende, Software entwickelt. Schau'n mer mal...

  2. Re: Computer werden sich bald selbst programmieren ...

    Autor: MrTridac 21.08.20 - 14:03

    dummzeuch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...]
    > Ich glaube nicht, dass wir in den nächsten 20 Jahren KI erleben werden, die
    > brauchbare, über Hello World hinausgehende, Software entwickelt. Schau'n
    > mer mal...

    Und selbst dann.
    Wie's schon im Artikel steht, irgendwer muss auch der KI sagen was sie machen soll.
    Und da Betriebswirte nicht mal ihre eigenen Prozesse angemessen beschreiben können, brauchts eben immernoch hochnäsige, schlipslose, teure Programmierer die das machen.
    Nur halt nicht in C++ oder Java, sondern in WasauchimmerSchwurbelBeschreibungssprache.

    Was solls, für Geld programmier ich in jeder Sprache.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.08.20 14:06 durch MrTridac.

  3. Re: Computer werden sich bald selbst programmieren ...

    Autor: derLaie 21.08.20 - 14:08

    ich denke der Schlüssel dazu ist dass man eben nicht ein Programm traditionell von 0 auf 100 baut, sondern Teile aus bestehenden Programmen zusammenwürfelt bis etwas passendes dabei raus kommt. Quasi so wie Machine Learning in der Lage ist einen künstlerischen Stil eines Gemäldes auf ein anderes zu übertragen. Der Computer macht keine Pinselstriche.. Es sind nur eben keine farbigen Pixel sondern Bits und Bytes einer .dll oder .exe.

    Die einzigen Programme die das selbstständig ohne IT Hilfe tun werden sind übrigens Computerviren. Ich glaube wir könnten uns deshalb wieder zurück in das Pre-Computerzeitalter schießen wenns schlecht läuft. Ein Virus dass sich selber verbessert und fortpflanzt ist Das Szenario aus SciFi Romanen wie AI Apocalypse.



    6 mal bearbeitet, zuletzt am 21.08.20 14:18 durch derLaie.

  4. Re: Computer werden sich bald selbst programmieren ...

    Autor: Cerdo 21.08.20 - 22:49

    dummzeuch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... sagte schon mein Informatik-Prof als einige meiner Komilitonen ihm
    > sagten sie wollten später als Programmierer arbeiten.
    Mein Prof. in der theoretischen Informatik hatte mal bewiesen, dass es kein Programm geben kann, das jedes beliebige Programm erstellen kann. Das war irgendwie damit begründet, dass es alleine für das Hallo-Welt-Programm unendlich viele Möglichkeiten gibt, es zu implementieren.

    Den genauen Beweis selbst hab ich nicht mehr im Kopf (war eine kurze Randbemerkung in einer sehr ausführlichen Vorlesung), die Kernaussage blieb aber hängen: Programmierer wird es immer geben müssen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Commerz Direktservice GmbH, Duisburg
  2. Hays AG, Hamburg
  3. Buchner & Partner GmbH, Kiel
  4. Heinrich Kühlmann GmbH & Co. KG, Westerwiehe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Watch Dogs 2 für 11€, Overlord 2 für 1,99€, Track Mania 2: Valley für 8,99€)
  2. 22,99€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Sandisk Extreme Portable SSD 2TB für 248,99€, Sandisk Extreme Pro PCIe-SSD 1TB für 124...
  4. (u. a. Samsung 970 Evo Plus PCIe-SSD 500GB für 79,99€, Samsung 860 Evo SATA-SSD 500GB für 54...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
Pinephone im Test
Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
Ein Test von Sebastian Grüner

  1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
  2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
  3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11

  1. VATM Virtuell: Nutzer sollen aus Solidarität Glasfaser bestellen
    VATM Virtuell
    Nutzer sollen aus Solidarität Glasfaser bestellen

    Auch wer Glasfaser kurzfristig nicht braucht, sollte einen Zugang bestellen, damit der Gigabit-Ausbau in Deutschland vorankommt, forderte eine Staatssekretärin des Bundeswirtschaftsministeriums.

  2. Mobiles Bezahlen: Samsung Pay startet voll in Deutschland
    Mobiles Bezahlen
    Samsung Pay startet voll in Deutschland

    Die Betaphase ist vorbei, Samsung startet seinen eigenen Bezahldienst für alle Interessierten in Deutschland. Voraussetzung ist allerdings ein passendes Galaxy-Smartphone.

  3. Geforce RTX 3070 im Test: Die vorerst beste 500-Euro-Karte
    Geforce RTX 3070 im Test
    Die vorerst beste 500-Euro-Karte

    So schnell wie eine RTX 2080 Ti für weniger als den halben Preis: Die Geforce RTX 3070 hat nur einen diskutablen Kritikpunkt.


  1. 14:55

  2. 14:40

  3. 14:00

  4. 13:48

  5. 12:57

  6. 12:42

  7. 12:27

  8. 12:10