Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Soziales Netzwerk: Google…

DSGVO Strafzahlungen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. DSGVO Strafzahlungen

    Autor: Computer_Science 09.10.18 - 01:17

    wie war das doch gleich?
    20 Mio oder 2-4% vom weltweiten Umsatz bei derartigen Verstössen?

  2. Re: DSGVO Strafzahlungen

    Autor: anonym 09.10.18 - 01:49

    ansich korrekt, aber wenn die lücke im märz auftrat und die dsgvo ab mitte mai gilt, kannst du dir ausrechnen, wie viel die bezahlen müssen.

  3. Re: DSGVO Strafzahlungen

    Autor: goggi 09.10.18 - 07:45

    und wenn die Lücke im März auftrat, das DSGVO im Mai aktiv wurde und die Information der Kunden im Oktober erfolgt...dann ist das schon relevant in Bezug auf die Bußgelder

  4. Re: DSGVO Strafzahlungen

    Autor: elgooG 09.10.18 - 08:00

    Die DSGVO gilt zudem rückwirkend! Nicht, dass Google tatsächlich zur Verantwortung gezogen werden würde, oder empfindliche Strafen befürchten müsste. Bis sich da mal eine Behörde bewegt, sind bereits alle belastenden Spuren verwischt worden. Hauptausrede ist dann wieder einmal, dass es keine Anzeichen dafür gab das Profile abgegriffen wurden. Alle Logs dafür gibt es sicher nicht mehr.

    Die DSGVO ist der reinste Horror für KMUs, während sich ausgerechnet Konzerne und Banken ins Fäustchen lachen und gleichgültig weitermachen, oder gar ihren Datenhunger drastisch ausgebaut haben.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  5. Re: DSGVO Strafzahlungen

    Autor: Trockenobst 09.10.18 - 08:21

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Konzerne und Banken ins Fäustchen lachen und gleichgültig weitermachen,
    > oder gar ihren Datenhunger drastisch ausgebaut haben.

    Du träumst. Fast alle Projekte die ich gerade mache, DAX Konzern, sind weltweite(!) Datenschutzvorgaben. China z.B. möchte für jeden Request 6 Monate Haltezeit.
    USA musst du leitenden Personen die börsenrelevante Aktionen durchführen könnten, mehrere Accounts geben, damit sie in ihrer Tätigkeit den spezifischen Account mit nur diesen Rechten nutzen. Usw.

    Die DSGVO Strafzahlungen bekommt man aufgedrückt, wenn man auf mehrere Hinweise über Monate trotz eingreifens der Behörden nicht mit den Problemen fertigwird. Das dauert Monate, wenn nicht Jahre bis tatsächlich was passiert.

    Google hat nur konsequent erkannt, dass diese Technik zu warten und nach neuen weltweiten Standards "korrekt" zu machen das Geld nicht wert ist.

    Wenn jetzt noch die 10000 Shops mit dreckigen, ungewarteter PHP Müllsoftware das auch so sehen würden, wäre das Netz weiter ;)

  6. Re: DSGVO Strafzahlungen

    Autor: anonym 09.10.18 - 13:22

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die DSGVO gilt zudem rückwirkend!

    soweit ich weiß nur für auskunfts und informationspflichten sowie das einfordern der zustimmung vom user. dafür könnte man google evtl belangen, weil sie nicht informiert haben, die lücke selbst aber existierte schon nicht mehr, als die dsgvo in kraft trat.

    ansonsten könnte man ja jedes unternehmen mit lücken in den letzten jahren jetzt noch verklagen, weil es ein neues gesetz gibt.

  7. Re: DSGVO Strafzahlungen

    Autor: Lanski 12.10.18 - 15:42

    Geil wie viel Ahnung einige hier so haben. :D

    Die DSGVO ist schon 2 Jahre zuvor "in Kraft" gewesen, lediglich anzuwenden war sie seit 2018, bedeutet die Bußgelder konnten ab Mai wirksam werden. Bedeutet was?
    Richtig!
    Garnix im Bezug auf das Problem, weil es nicht bekannt war und Google sofort und umfassend reagiert hat. (Laut eigenen Angaben)

    Sollte jemand beweisen können, dass die Lücke schon lange bestand, ausgenutzt wurde, und Google informiert war DANN reden wir über Bußgelder! ... die aber auch dann eher nich viel mit der DSGVO zu tun haben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Landkreis Märkisch-Oderland, Seelow
  3. Erwin Hymer Group SE, Bad Waldsee
  4. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 69,90€ (Bestpreis!)
  2. 279,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. H2.City Gold: Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor
    H2.City Gold
    Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor

    Damit die Luft in Städten besser wird, sollen Busse sauberer werden. Ein neuer Bus aus Portugal mit Brennstoffzellenantrieb emititiert als Abgas nur Wasserdampf.

  2. Ceconomy: Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn
    Ceconomy
    Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn

    Die Diskussion um die mögliche Absetzung von Ceconomy-Chef Jörn Werner sollte eigentlich noch nicht öffentlich werden. Jetzt wissen es alle, und es gibt keinen Nachfolger.

  3. Polizei: Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln
    Polizei
    Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln

    Spürhunde können neben Sprengstoff und Drogen auch Datenspeicher oder Smartphones erschnüffeln. Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat kürzlich ihre frisch ausgebildeten Speicherschnüffler vorgestellt.


  1. 18:18

  2. 18:00

  3. 17:26

  4. 17:07

  5. 16:42

  6. 16:17

  7. 15:56

  8. 15:29