Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieleentwicklung: Unity…

Ob das den Untergang aufhält...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ob das den Untergang aufhält...

    Autor: Felix_Keyway 05.02.13 - 18:36

    möchte ich ja stark bezweifeln. BlackBerry hat das Problem das es abgeschottet ist und keinen Konsolen-/Desktop-Pendant hat. Leute greifen ja am liebsten zudem, was irgendwie einfach mit seinem Rechner zu synchronisieren ist (ohne Kabel).

    Ich bin Spezialist der NSA mit dem Spezialgebiet Backdoors in den Linux-Kernel einzuschleusen ;) .

  2. Re: Ob das den Untergang aufhält...

    Autor: Emulex 05.02.13 - 20:50

    Felix_Keyway schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > möchte ich ja stark bezweifeln. BlackBerry hat das Problem das es
    > abgeschottet ist und keinen Konsolen-/Desktop-Pendant hat. Leute greifen ja
    > am liebsten zudem, was irgendwie einfach mit seinem Rechner zu
    > synchronisieren ist (ohne Kabel).

    Hä?
    iTunes läuft doch auch auf Windows, ohne dass Windows ein Desktop-Pendant von iOS wäre.
    Also so ganz ergibt deine Argumentation keinen Sinn, zum Blackberry bekannt dafür ist, sehr gute Synchronisation mit z.B. Exchange bereitzustellen.

    Ich habe immer mehr Hoffnung, dass das die dritte Kraft werden könnte die Nokia nicht imstande ist zu werden, weil sie nur bunten Scheiss anbieten.

  3. Re: Ob das den Untergang aufhält...

    Autor: Ole 05.02.13 - 20:54

    Das Problem, das ich für Blackberry sehe, ist ganz einfach, dass es keinen echten Grund gibt, ein Blackberry-Gerät zu kaufen. Das System, das hier so enthusiastisch vorgestellt wurde, ist sicherlich nicht schlecht.. Einen Vorteil gegenüber Android konnte ich aber auch nicht erkennen. Darum werde ich (und viele andere sicher auch) alleinschon der Auswahl an Apps wegen bei Android bleiben.

  4. Re: Ob das den Untergang aufhält...

    Autor: Emulex 05.02.13 - 21:25

    Ole schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem, das ich für Blackberry sehe, ist ganz einfach, dass es keinen
    > echten Grund gibt, ein Blackberry-Gerät zu kaufen. Das System, das hier so
    > enthusiastisch vorgestellt wurde, ist sicherlich nicht schlecht.. Einen
    > Vorteil gegenüber Android konnte ich aber auch nicht erkennen. Darum werde
    > ich (und viele andere sicher auch) alleinschon der Auswahl an Apps wegen
    > bei Android bleiben.

    Ich dachte das Teil hat nen Android-Emulator?
    Selbst wenn nicht: Ich finde die Appanzahl wird völlig überschätzt.
    Ich hatte mal ein Samsung Wave mit bada und seit über nem Jahr ein Galaxy Nexus mit Android.
    Und es kotzt mich tierisch an, dass ich für jeden Kleinscheiss der bei bada integriert war (Musikerkennung, Sprachaufzeichnung, ...) eine Android-App von nem Fremdhersteller installieren muss.
    Ich will das nicht, das nervt und ist datenschutztechnisch ne einzige Katastrophe.

    Weiterhin hab ich keine einzige Android-App installiert, die es nicht kostenlos und werbefrei auch für bada gab - ausser Whatsapp.
    Und das gibts meinen Infos nach direkt zum Start von BB10 und damit ist das wichtigste Feature abgedeckt für die meisten ;)

  5. Re: Ob das den Untergang aufhält...

    Autor: Felix_Keyway 05.02.13 - 21:38

    @Emulex: Aber nicht vorinstalliert, muss nach installiert werden. Bei OS X hingegen vorinstalliert. Des weiteren kann das meiste mit iCloud synchronisiert werden.

    Bei Windows ist für Windows Phone die entsprechende Software zwar nicht vorinstalliert kann, aber schnell gefunden werden, da man eine Einführungsmail bekommt. Dort lässt sich zwischen PC und Handy auch drahtlos übers Internet syncen.

    Android hat einen Pendant für den Desktop. Was das ist sollte fast jeder wissen. Mit diesem OS ist alles in der Cloud. Und es kann einfach mit dem Phone ohne Kabelverbindung synchronisiert werden.

    BlackBerry fehlt so ein Standbein, alle anderen Mobil-OS haben es.

    Ich bin Spezialist der NSA mit dem Spezialgebiet Backdoors in den Linux-Kernel einzuschleusen ;) .

  6. Re: Ob das den Untergang aufhält...

    Autor: oSu. 06.02.13 - 00:38

    Ole schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem, das ich für Blackberry sehe, ist ganz einfach, dass es keinen
    > echten Grund gibt, ein Blackberry-Gerät zu kaufen. Das System, das hier so
    > enthusiastisch vorgestellt wurde, ist sicherlich nicht schlecht.. Einen
    > Vorteil gegenüber Android konnte ich aber auch nicht erkennen.

    Ich schon, von der Bedienung her ist BB 10, Android um Meilen voraus.
    Alleine schon das Switching zwischen den Laufenden Anwendungen ist bei BB 10 ein Genuss und bei allen andern großen Mobilen OS einfach nur umständlich.

    Sobald alle von mir benötigten Apps auch für BB 10 erhältlich sind werde ich definitiv wechseln.
    Aber wer weiß, vielleicht gibt es in Android 5 bald eine ähnlich komfortable Gestensteuerung.

  7. Re: Ob das den Untergang aufhält...

    Autor: Sharra 06.02.13 - 06:29

    Du maulst über Datenschutzprobleme, und installierst im gleichen Atemzug Whatsapp?

  8. Re: Ob das den Untergang aufhält...

    Autor: DanielWenzel 06.02.13 - 07:57

    +1

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. über Hays AG, Region Karlsruhe
  3. Wüstenrot & Württembergische Informatik GmbH, Ludwigsburg
  4. OSRAM GmbH, Garching bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 12,99€
  2. 12,99€
  3. 12,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


MX Board Silent im Praxistest: Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
MX Board Silent im Praxistest
Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
  1. Patentantrag Apple denkt über Tastatur mit Siri-, Emoji- und Teilen-Taste nach
  2. Kanex Faltbare Bluetooth-Tastatur für mehrere Geräte gleichzeitig
  3. Surface Ergonomic Keyboard Microsofts Neuauflage der Mantarochen-Tastatur

Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2): 4K-Hardware ist nichts für Anfänger
Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2)
4K-Hardware ist nichts für Anfänger
  1. Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 1) 4K-Filme verzeihen keine Fehler
  2. Deutsche Verkaufszahlen Unberechtigter Jubel über die UHD-Blu-ray
  3. 4K Blu-ray Sonys erster UHD-Player kommt im Frühjahr 2017

Everywhere: Ex-GTA-Producer heuert Ex-Crytek-Entwickler an
Everywhere
Ex-GTA-Producer heuert Ex-Crytek-Entwickler an
  1. Rockstar Games Weitere 5 Millionen verkaufte GTA-5-Spiele in drei Monaten
  2. Leslie Benzies GTA-Chefentwickler arbeitet an neuem Projekt
  3. Rockstar Games Spieleklassiker Bully für Mobile-Geräte erhältlich

  1. Konkurrenz zu Amazon Echo: Hologramm-Barbie soll digitale Assistentin werden
    Konkurrenz zu Amazon Echo
    Hologramm-Barbie soll digitale Assistentin werden

    Auch der Spielzeughersteller Mattel will auf den Markt der digitalen Assistenzsysteme - mit Barbie. Eine Box mit Hologramm soll Fragen beantworten und Kinder unterhalten. Bei der Sicherheit soll es besser laufen als bei anderem Spielzeug.

  2. Royal Navy: Hubschrauber mit USB-Stick sucht Netzwerkanschluss
    Royal Navy
    Hubschrauber mit USB-Stick sucht Netzwerkanschluss

    Im Jahr 2017 kann das britische Militär mit den neuesten Hubschraubern keine Daten per Funk austauschen. Nach der Aufklärung heißt es für die Crew also: Landen, Daten auf den USB-Stick kopieren und in die Zentrale tragen.

  3. Class-Action-Lawsuit: Hunderte Ex-Mitarbeiter verklagen Blackberry
    Class-Action-Lawsuit
    Hunderte Ex-Mitarbeiter verklagen Blackberry

    Blackberry soll ehemaligen Mitarbeitern rund 15 Millionen US-Dollar zahlen, weil diese mit Tricks zur Unterzeichnung einer Kündigung gebracht worden seien. Das Unternehmen sieht keine Probleme mit dem Vorgehen.


  1. 14:00

  2. 12:11

  3. 11:29

  4. 11:09

  5. 10:47

  6. 18:28

  7. 14:58

  8. 14:16