Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Steam Direct: Valve will…

Valve sollte Testgamer einstellen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Valve sollte Testgamer einstellen

    Autor: Sharra 05.06.17 - 15:22

    Man könnte jetzt argumentieren, dass die Leute sich doch drauf stürzen würden, und man diese nicht noch bezahlen muss.
    Nein... Denn diese Leute sollen professionelle Einschätzungen liefern, ob das Game für Steam überhaupt geeignet ist, und sie werden vor allem einen Haufen Schrott sortieren müssen. 8h täglich Game-Müll sortieren ist definitiv kein Spass.

  2. Re: Valve sollte Testgamer einstellen

    Autor: teenriot* 05.06.17 - 15:46

    Oder ein Extra-Bereich aus dem sich ein Spiel durch positive Rezessionen der Spieler erst rausarbeiten muss. Aber diese Hürde wäre für Indie-Entwickler wohl noch höher als die 100$.

  3. Re: Valve sollte Testgamer einstellen

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 05.06.17 - 15:57

    teenriot* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder ein Extra-Bereich aus dem sich ein Spiel durch
    > positive Rezessionen der Spieler erst rausarbeiten muss.

    "Positive Rezessionen" wären mal was Neues. Oder solltest du Rezensionen meinen? ;-)

  4. Re: Valve sollte Testgamer einstellen

    Autor: opodeldox 05.06.17 - 16:07

    Ja, so grünes Licht geben, können sie "Greenlight" nennen, funktioniert sicher mega gut.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.06.17 16:07 durch opodeldox.

  5. Re: Valve sollte Testgamer einstellen

    Autor: teenriot* 05.06.17 - 16:18

    Oops, ich meinte natürlich Rezept-Ionen.

  6. Re: Valve sollte Testgamer einstellen

    Autor: Axido 05.06.17 - 16:21

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man könnte jetzt argumentieren, dass die Leute sich doch drauf stürzen
    > würden, und man diese nicht noch bezahlen muss.
    > Nein... Denn diese Leute sollen professionelle Einschätzungen liefern, ob
    > das Game für Steam überhaupt geeignet ist, und sie werden vor allem einen
    > Haufen Schrott sortieren müssen. 8h täglich Game-Müll sortieren ist
    > definitiv kein Spass.

    Valve soll also Geld dafür ausgeben, um die Suppe auszulöffeln, die geldgeile Nicht-Entwickler ihnen und den echten Entwicklern einbrocken? Da finde ich die Idee mit den 100$ Einstiegshürde wesentlich sinnvoller.

  7. Re: Valve sollte Testgamer einstellen

    Autor: serra.avatar 05.06.17 - 16:34

    naja Valve hat schließlich nen Ruf zu verlieren ... wenn sich rumspricht das die mit Ihre Indieplatte nur Scheiße ohne Qualitätskontrolle bieten ;p

    Wäre also gewissermaßen in eigener Interesse das abzustellen!
    Denke das haben sie auch begriffen sonst würde diese 100$ Hürde ja nicht eingebaut werden, sehe sie halt nur nicht sehr vielversprechend, da 100$ für Betrüger die damit mehr abgreifen nicht wirklich abhält! zahle 100 bekomme 1000 ist schon ne gute Marge ;p (ab 1000 Dumme die reingefallen sind kriegste ja deinen Einsatz wieder)

    _________________________________________________________________
    Gott vergibt, ich nicht!



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 05.06.17 16:39 durch serra.avatar.

  8. Re: Valve sollte Testgamer einstellen

    Autor: Koto 05.06.17 - 17:32

    So einfach ist das aber nicht. Weil die Ansprüche der Kunden fallen doch sehr unterschiedlich aus.

  9. Re: Valve sollte Testgamer einstellen

    Autor: Sharra 05.06.17 - 19:31

    Koto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So einfach ist das aber nicht. Weil die Ansprüche der Kunden fallen doch
    > sehr unterschiedlich aus.


    Es geht doch gar nicht darum, zu bewerten, ob das Spiel toll ist, und Spass macht. Das muss jeder selbst entscheiden. Die einen finden, dass Solitär das tollste Spiel aller Zeiten ist. Andere stehen mehr auf Battlefield.

    Aber man muss "Spiele" aussortieren, die sowieso nur permanent crashen, eigentlich überhaupt keinen Inhalt haben, verbuggt bis zur Unspielbarkeit sind usw.. Sprich Codemüll, für den die Macher auch noch Geld wollen.
    Ein Spiel, das nur daraus besteht, dass man einem Pinguin zuschaut, wie er von links nach rechts über den Monitor saust, kann sich durchaus verkaufen. Solange es stabil läuft... Okay, sowas nannte man früher Bildschirmschoner, aber egal.

  10. Re: Valve sollte Testgamer einstellen

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 05.06.17 - 20:21

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber man muss "Spiele" aussortieren, die sowieso nur
    > permanent crashen, eigentlich überhaupt keinen Inhalt
    > haben, verbuggt bis zur Unspielbarkeit sind usw..

    Sollte man, muss man aber nicht. Wenn man es müsste, würde uns nicht so ziemlich jeder Publisher dann und wann genau mit so etwas belästigen und die Vermessenheit besitzen, es als AA(A)-Titel anzubieten.

    Was wiederum der Grund ist, warum ich Valve nicht in diesem Umfang in der Pflicht sehe. Auf einer offenen Plattform für Indie-Titel etwas zu verlangen, was andere Publisher nicht einmal bei - obendrein zumeist im Auftrag - ungleich professioneller produzierten Titel leisten, halt ich für übertrieben.

    100 Öcken halten vermutlich keine organisierten Betrüger ab, aber die scheinen mir auch nicht das Hauptproblem, sondern irgendwelche Scherzkekse oder schlichtweg inkompetente Spielkinder, für die das dann doch eine gewisse Hürde darstellt. Für einen Scherz 100 Dollar zu latzen oder so viel vom Taschengeld abzuknapsen, dürfte doch eher selten vorkommen.

    Gegen organisierte Betrüger hilft nur Kontrolle durch Betreiber und Nutzer.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. SARSTEDT AG & Co. KG, Nümbrecht
  3. Rexel Germany GmbH & Co. KG, München
  4. Versandhaus Walz GmbH, Bad Waldsee

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung U32J590UQU UHD-Monitor + Xbox One S 1 TB Bundle mit The Division 2 oder Minecraft...
  2. (u. a. WD Elements Desktop 4 TB für 82,99€)
  3. mit Rabatt auf Monitore, SSDs, Gehäuse und mehr
  4. (u. a. The Legend of Zelda, Super Smash Bros. Ultimate)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Raumfahrt: Jeff Bezos' Mondfahrt
Raumfahrt
Jeff Bezos' Mondfahrt

Blue Moon heißt die neue Mondlandefähre des reichsten Mannes der Welt, Jeff Bezos. Sie ist vor exklusivem Publikum und ohne Möglichkeit von Rückfragen vorgestellt worden. Wann sie fliegen soll, ist unklar.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Artemis Trump will Nasa-Budget für die Mondlandung aufstocken
  2. SpaceIL Israelische Mondlandung fehlgeschlagen
  3. Raumfahrt Trump will bis 2024 Astronauten auf den Mond bringen

  1. Onlinehandel: Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft
    Onlinehandel
    Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft

    Im vergangenen Jahr haben sich deutlich mehr Kunden über Probleme bei Paketzustellungen beschwert als noch ein Jahr zuvor. Auch im laufenden Jahr hält der Trend durch das Wachstum des Onlinehandels an. Gemessen an der Zahl der gelieferten Pakete sind es aber wenige Beanstandungen.

  2. Premium Alexa Skills: Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten
    Premium Alexa Skills
    Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten

    Amazon hat erste Premium Alexa Skills für Deutschland veröffentlicht. Diese enthalten sogenannte In-Skill-Käufe, Kunden können gegen Bezahlung spezielle Funktionen aktivieren. Zum Start stehen insgesamt 14 Angebote zur Verfügung.

  3. Vodafone: Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz
    Vodafone
    Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz

    Die Vodafone-Marke Otelo bietet Kunden mit Laufzeitverträgen Zugang zum LTE-Netz. Bisher musste der LTE-Zugang extra bezahlt werden, nun ist er in allen Tarifen enthalten, auch für Bestandskunden. Prepaid-Kunden können das LTE-Netz weiterhin nicht nutzen.


  1. 12:12

  2. 11:53

  3. 11:35

  4. 14:56

  5. 13:54

  6. 12:41

  7. 16:15

  8. 15:45