Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Steam: Game-Engine…

Warum schreiben die sowas?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum schreiben die sowas?

    Autor: Hutschnur 26.08.14 - 22:26

    "Leadwerks is the perfect pathway to go from total noob to pro game developer."

    Das ist unseriös. Keiner wird durch ein paar Tutorials vom noob zum pro, nichtmal ansatzweise. Den Spruch hätten sie sich echt sparen können.

  2. Re: Warum schreiben die sowas?

    Autor: joiha 27.08.14 - 00:18

    Hutschnur schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Leadwerks is the perfect pathway to go from total noob to pro game
    > developer."
    >
    > Das ist unseriös. Keiner wird durch ein paar Tutorials vom noob zum pro,
    > nichtmal ansatzweise.

    Das steht da ja auch nicht, sondern das Leadwerks der perfekte Pfad ist um von einem total- Anfänger zum Profi Entwickler zu werden. Über das "perfekt" kann man sich typisch-Deutsch streiten, es geht hier aber nicht um Tutorials, sondern einfach darum das man sowohl als Anfänger die Engine step by step bedienen lernen kann, man aber auch als Profi Entwickler entsprechend auf seine Kosten kommen kann. Man kann also mit der Engine in seinen eigenen Fähigkeiten wachsen und man ist nicht beschränkt. So sind eigentlich alle modernen Interface Engines ausgelegt, das gilt auch für Unity3D und die Unreal Engine4.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.08.14 00:19 durch joiha.

  3. Re: Warum schreiben die sowas?

    Autor: non_sense 27.08.14 - 08:03

    joiha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das steht da ja auch nicht, sondern das Leadwerks der perfekte Pfad ist um
    > von einem total- Anfänger zum Profi Entwickler zu werden.

    Und selbst das stimmt einfach nicht.
    Nur weil ich mir eine Kreissäge, Hammer und Bohrmaschine kaufe, heißt es lange nicht, dass ich nun zum Profi-Tischler werde.

  4. Re: Warum schreiben die sowas?

    Autor: Hutschnur 27.08.14 - 10:39

    joiha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das steht da ja auch nicht, sondern das Leadwerks der perfekte Pfad ist um
    > von einem total- Anfänger zum Profi Entwickler zu werden.

    Ich sehe da jetzt keinen großen Unterschied.

    > es geht hier aber nicht
    > um Tutorials,

    Doch, der Satz stammt aus der Sektion "Documentation".

    > sondern einfach darum das man sowohl als Anfänger die Engine
    > step by step bedienen lernen kann, man aber auch als Profi Entwickler
    > entsprechend auf seine Kosten kommen kann.

    Das gilt wohl für fast jede Engine.

  5. Re: Warum schreiben die sowas?

    Autor: bassfader 27.08.14 - 12:28

    Hutschnur schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > joiha schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das steht da ja auch nicht, sondern das Leadwerks der perfekte Pfad ist
    > um
    > > von einem total- Anfänger zum Profi Entwickler zu werden.
    >
    > Ich sehe da jetzt keinen großen Unterschied.

    Es ist ein großer Unterschied ob man schreibt "Mit Leadwerks wirst du zum profi" oder ob man schreibt "Leadwerks ist der perfekte Weg um Profi zu werden".

    Letzteres haben sie geschrieben, und das ist nicht wirklich falsch (oder richtig) - sondern einfach nur typisches Marketing-Geblubber.

    Und wie joiha schon richtig anmerkte kann man sich jetzt darüber streiten was "der perfekte Weg" ist (das ist sowieso wohl eher subjektiv), aber das ist ja jetzt eher nebensächlich.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ADAC SE, München
  2. IQTIG - Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen, Berlin
  3. IQTIG - Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen, Berlin Tiergarten
  4. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

  1. Telekom: 30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht
    Telekom
    30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht

    30 Millionen Haushalte können von der Telekom schnelles Internet bekommen. 1,1 Millionen davon sind für den Anschluss an das Glasfaser-Netz der Telekom vorbereitet.

  2. Google: Android Q heißt einfach Android 10
    Google
    Android Q heißt einfach Android 10

    Schluss mit den Süßigkeiten: Google bricht mit der zehn Jahre alten Tradition, seine Android-Versionen nach Naschwaren zu benennen. Aus Android Q wird dementsprechend einfach Android 10, dessen finaler Release in den kommenden Wochen erscheinen soll.

  3. Keine Gigafactory: Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen
    Keine Gigafactory
    Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen

    Der Elektroautohersteller Tesla erwägt den Bau einer Fabrik in Niedersachsen. Eine Giga-Fabrik für Akkuzellen und Batterien ist allerdings nicht geplant.


  1. 17:32

  2. 17:10

  3. 16:32

  4. 15:47

  5. 15:23

  6. 14:39

  7. 14:12

  8. 13:45