1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Steve Jobs: Flash ist…
  6. Thema

An Adobes Stelle würde ich Photoshop für Linux auf den Weg bringen

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: An Adobes Stelle würde ich Photoshop für Linux auf den Weg bringen

    Autor: Wissard 29.04.10 - 20:24

    Appletroll schrieb:
    > > Inzwischen vielleicht auch unter Windows.
    > Gibts schon lange unter Windows. Wahrscheinlich schon immer.
    Seit Vista…

  2. Re: eigentlich nicht

    Autor: Yeeeeeeeeha 29.04.10 - 20:34

    Das war kein parteilicher Vergleich, sondern eher noch ein Hinweis auf die Zielgruppe. Damit wollte ich ausdrücken, dass deine Zielgruppe nicht unbedingt den Massen entsprechen dürfte, wodurch das Ergebnis genauso verfälscht wird, wie bei jeder themengebundenen Website.
    Genauso, wie die Statistiken von heise.de absolut nichts mit der Realität in ihrer Gesamtheit zu tun haben, sondern nur etwas über die Zielgruppe aussagen.

    Interessant wäre mal eine entsprechende Statistik von Google oder Facebook, die sollten einen recht guten Überblick über die Gesamtheit haben.

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  3. Re: An Adobes Stelle würde ich Photoshop für Linux auf den Weg bringen

    Autor: Appletroll 29.04.10 - 21:10

    Das haben sich wohl die Steves (Jobs + Gates) auf der Feier für die Gründung des ICC, beim Bier, ausgemacht?

  4. Re: An Adobes Stelle würde ich Photoshop für Linux auf den Weg bringen

    Autor: mmgd 29.04.10 - 21:15

    farb echt heit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Farb-Echtheit gibts wohl nur an Macs. Inzwischen vielleicht auch unter
    > Windows.
    > Kommentar eines Bekannten vor 15 Jahren: "Nur am Mac sehen die Farben so
    > aus, wie später die Drucke"

    So einen Quatsch können nur Leute erzählen, die keine Ahnung haben. Es liegt am Monitor und nicht an Apple. Die brauchen auch einen EIZO, damit die Farben echt aussehen...

  5. Re: ... vor 15 Jahren ...

    Autor: oldmcdonald 29.04.10 - 21:43

    Nichtfrickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was sollte Photoshop auf Linux suchen? Open sourcler geben doch wh kein
    > Geld für gute Software aus sondern friemeln mit GIMP rum.

    Wer sagt denn, dass OpenSourcler auf Photoshop umsteigen? Ich sehe eher die Werbeagenturen auf Linux umsteigen, wenn Adobe Apple links liegen lässt. Hollywood ist da schon einen Schritt voraus...

  6. Re: An Adobes Stelle würde ich Photoshop für Linux auf den Weg bringen

    Autor: Moniblah 29.04.10 - 21:49

    > Jeder 50ste hat ein Iphone. Das sind Leute mit Geld oder die bereit sind,
    > etwas zu bezahlen und keine Wassertrinker-Raubkopierer-Kiddies die in der
    > Disko nur Wasser trinken.
    > Mehr Mac heisst auch mehr Umsatz.
    Ein nicht geringer Anteil derer, die ich mit einem iPhone rumprollen sehe, sind die Kaliber von Mensch, die selbst in der Hauptschule noch überfordert sind und Nachts in einem Solarium schlafen. Natürlich nur mit Trendy VoKuHiLa und Blond/Schwarzen Haaren.

  7. Re: An Adobes Stelle würde ich Photoshop für Linux auf den Weg bringen

    Autor: Senf 29.04.10 - 21:53

    Moniblah schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ein nicht geringer Anteil derer, die ich mit einem iPhone rumprollen sehe,
    > sind die Kaliber von Mensch, die selbst in der Hauptschule noch überfordert
    > sind und Nachts in einem Solarium schlafen. Natürlich nur mit Trendy
    > VoKuHiLa und Blond/Schwarzen Haaren.

    Ja, stimmt. Das iPhone ist wirklich kein Statussymbol mehr. 2004 hab ich mich mit meinem 4GB iPod mini auch noch seeehr cool gefühlt. Heute scheinen die im HappyMeal beizuliegen, so verbreitet sind die iPods.

  8. Re: ... vor 15 Jahren ...

    Autor: MacUser 29.04.10 - 22:05

    > Wer sagt denn, dass OpenSourcler auf Photoshop umsteigen? Ich sehe eher die Werbeagenturen auf Linux umsteigen, wenn Adobe Apple links liegen lässt. Hollywood ist da schon einen Schritt voraus...

    Sehe ich überhaupt nicht. Bevor eine Werbeagentur auf Linux umsteigt friert die Hölle zu... Also auf Windows, ja vielleicht. Aber Linux? Never ever. Weil Grafiker Gefrickel üblicherweise überhaupt nicht leiden können. Und ich meine die Art von Gefrickel, die einem Programmierer überhaupt nicht auffällt.

    Und Adobe würde garantiert niemals damit anfangen, Photoshop auf 15 verschiedenen Distributionen zu testen wenns auch reicht, PS auf einer MacOS-Version zu testen...

  9. Re: An Adobes Stelle würde ich Photoshop für Linux auf den Weg bringen

    Autor: MacUser 29.04.10 - 22:07

    > Gibts schon lange unter Windows. Wahrscheinlich schon immer.

    Nein. Steht schon lange auf der Packung, funktioniert aber nicht wirklich. Schon mal Digitalfotos mit Windows gedruckt? Nicht mal dafür reichts, so siehts aus.

  10. Re: ... vor 15 Jahren ...

    Autor: Chrische 29.04.10 - 22:09

    Nichtfrickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was sollte Photoshop auf Linux suchen? Open sourcler geben doch wh kein
    > Geld für gute Software aus sondern friemeln mit GIMP rum. Darüber hinaus
    > sind Linux User eh unkreativ, nirgends sieht man schäbigere Webseiten als
    > in der Open Source / Linux Szene.


    Der einzige der hier schäbig ist bist du! In dem Punkt, dass Photoshop auf Linux keine Zukunft hat stimme ich dir zu aber alles andere ist wohl ziemlich schnell und kopflos geurteilt.
    IMHO wird GIMP sowieso unterbewertet was nicht zuletzt an diesem Teuer = Gut denken liegt, das allem Anschein nach auch du vertrittst.

  11. Re: An Adobes Stelle würde ich Photoshop für Linux auf den Weg bringen

    Autor: MacUser 29.04.10 - 22:13

    So einfach ist das leider auch nicht. Es liegt an der Software, am Monitor und am Drucker. Genauer gesagt an den Farbprofilen und unterstützten Farbräumen in Software, Monitor und Drucker. Auch an Standardabweichungen und dem wegrechnen dieser. Und es geht natürlich auch darum, ob die Komponenten (hier hauptsächlich der Monitor) immer die gleiche Abweichung haben oder aber schwanken. Deshalb teure Eizos. Aber nur ein teurer Monitor alleine hilft noch gar nicht. Profis setzen immer einen Spider ein, um alle Komponenten zu kalibrieren (http://spyder.datacolor.com/index_us.php).

  12. Re: An Adobes Stelle würde ich Photoshop für Linux auf den Weg bringen

    Autor: Appletroll 29.04.10 - 22:14

    MacUser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schon mal Digitalfotos mit Windows gedruckt?

    Ja hab ich. Ich hab aber wie es der normale Nutzer so macht, einfach auf drucken gedrückt und gut. Die Fotos sahen gut aus und das ist alles was für den Normalo zählt.
    Und die Fotos hatten keinen auffälligen Farbstich, so wie auf jedem iPad Foto deutlich zu sehen ist. Und das sogar mit einem IPS-Panel. Ich hatte zum drucken nur einen einfachen Consumer-Tintenstrahler von Canon.

    > so siehts aus.

  13. Re: An Adobes Stelle würde ich Photoshop für Linux auf den Weg bringen

    Autor: MacUser 29.04.10 - 22:19

    ich glaube aber nicht, dass Du damit einen teuer dafür bezahlenden Werbekunden überzeugen könntest...

    Habe selbst mal vor 15 Jahren eine Siebdruckerlehre gemacht. Du glaubst nicht, was für einen Anspruch die Profis an Farben und Farbtreue haben. Wir haben zum Beispiel Schriftzüge gedruckt, die einen farbigen Hintergrund hatten. Und diese Hintergrundfarbe musste wiederum zu einer Wandfarbe passen (also 100%ige Übereinstimmung), auf der das ganze montiert werden sollte... Die Hölle. Wir haben das bestimmt fünfmal gedruckt bis der Kunde endlich keine Farbdifferenz zwischen Wand und Schild mehr erkennen konnte... Vielleicht verstehst Du jetzt besser, worum es geht. Dass das, was Windows bietet, für jeden Privatmann reicht ist klar. Es ging aber um Profis.

  14. Re: An Adobes Stelle würde ich Photoshop für Linux auf den Weg bringen

    Autor: Butor 29.04.10 - 22:24

    Die Frage ist, woher stammt die Zahl der 1% Linuxnutzer. Bei Windowsnutzern wird immer die verkaufte Anzahl an PC mit vorinstalliertem Windows genommen. Bei Linux zaehlt eigentlich keiner mit. In meinem Umfeld bspw. (was sicherlich nicht repraesentativ ist) liegt die Gewichtung bei 70% Linux und 30% Windows, wobei keiner der Linuxuser sich irgenwann hat zaehlen oder registrieren lassen. Useragentmodifier tun ihr uebriges.

  15. Spiegel Online - nach Wochentag und Wochenende getrennt

    Autor: MacUser 29.04.10 - 22:30

    http://www.spiegel.de/netzwelt/tech/0,1518,513051,00.html

    2007:

    "Am Samstag, dem 20. Oktober, waren 11,36 Prozent aller Rechner, die auf SPIEGEL ONLINE zugriffen, Apple-Modelle. Wochentags liegt dieser Wert bei 8 Prozent (am 22. Oktober: 8,23 Prozent). Das sind beeindruckende Zahlen."

    Zu Linux leider keine Zahlen...

  16. Re: An Adobes Stelle würde ich Photoshop für Linux auf den Weg bringen

    Autor: Appletroll 29.04.10 - 22:50

    MacUser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht verstehst Du jetzt besser, worum es geht.
    Ich verstehe worum es geht, deswegen krieg ich auch immer einen Lachanfall, wenn ich Fotografen etc. an einem iMäc rum klicken sehe.

    > Dass das, was Windows bietet, für jeden Privatmann reicht ist klar. Es ging aber um Profis.
    Und du glaubst 90% der Computer-Nutzer sind Amateure? Ich möchte wetten, dass darunter eine gar nicht so kleine Grafiker-Klientel ist. Nicht umsonst gibt es PS auch für Windows. Und wie ich schon schrieb ist MS auch für das ICC verantwortlich, allein deswegen ist die Annahme Windows würde MacOS hinterher hinken lächerlich.

  17. Re: An Adobes Stelle würde ich Photoshop für Linux auf den Weg bringen

    Autor: roflmao 29.04.10 - 22:57

    an macs sitzen nur vollpfosten ... die coolen benutzen vi + ein unixoides bs ... rock on, appleboons

  18. Re: An Adobes Stelle würde ich Photoshop für Linux auf den Weg bringen

    Autor: disku tieren 29.04.10 - 23:04

    Hier die Clientel ist oft nicht grade High-End.

    Mit "farb-echt" oder "dokumenten-sicher" "farb-verbindlich" (oder so eine blöde Bezeichnung die ich immer vergesse aber in ct gern genutzt wird) können die oft nichts anfangen.

    Heidi Klum will auf einem 5x6 m großen Poster keinen Farbstich haben. Und Ikea auch nicht. Und Merkel auch nicht. Bei 10 Millionen Wahlplakaten.

    Denen reicht auch die arme usability von Windows.
    Wie hier jemand schön schrieb "Gefrickel, das Proggern nicht mal auffällt."

  19. Re: An Adobes Stelle würde ich Photoshop für Linux auf den Weg bringen

    Autor: Hmja 29.04.10 - 23:11

    So ein Pfeffer, was hat die Farbkalibrierung mit dem Betriebssystem zu tun?

  20. Re: ... vor 15 Jahren ...

    Autor: RottenApple 29.04.10 - 23:14

    MacUser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und Adobe würde garantiert niemals damit anfangen, Photoshop auf 15
    > verschiedenen Distributionen zu testen wenns auch reicht, PS auf einer
    > MacOS-Version zu testen...

    Es würde ja für den Start schonmal reichen, wenn sie es nur auf RHEL testen und unterstützen, so wie das andere Anbieter von Closed Source für Linux auch machen. Und die Knauserer können dann ja immer noch CentOS und Konsorten nehmen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bayerische Versorgungskammer, München
  2. AKKA, Neu-Ulm
  3. LBS Westdeutsche Landesbausparkasse, Münster
  4. akf bank GmbH & Co KG, Wuppertal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,11€
  2. mit täglich wechselnden Angeboten
  3. (u. a. Marvel's Spider-Man PS4 für 11,99€ inkl. Versand, Alphacool Eisbaer LT360 CPU für 93...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de