1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Steve Jobs: Flash ist…

Eine Frage zur "HTML5-Content-Generierung"..

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eine Frage zur "HTML5-Content-Generierung"..

    Autor: Senf 29.04.10 - 18:44

    HTML5 und der ganze Rattenschwanz, der da dran hängt (JavaScript, Canvas, meinetwegen Ajax - um nur ein paar Schlagworte zu nennen) wird ja als große Flash-Alternative gepriesen.

    Jetzt gehöre ich aber zu dieser, auf Golem offensichtlich als verhasste Nichtskönner einzustufende Spezies von Gestaltern, die gerne auch Ideen in Flash umsetzt, ohne Programmierer / Informatiker zu sein. Trotzdem kann ich mit Flash und ActionScript ganz nette Dinge erschaffen - Flash macht es mir da leicht. Ich habe eine Entwicklungsumgebung, in der alles stattfindet - ich erstelle/importiere meine Grafiken, ich arrangiere alle Elemente bequem auf der Timeline, ich importiere Sound, füge Videos hinzu, generiere Tweens, binde die gewünschte Schriftart ein und schreibe Code. Alles sehr intuitiv und übersichtlich und für mich als Gestalter logisch.

    Ich frage mich, wie ich all diese Dinge mit der neuen "Zaubertechnologie" HTML5+X realisieren kann. Und vor allem.. womit? Es ist ja wohl kaum damit zu rechnen, dass demnächst eine Flash-ähnliche IDE für HTML5+X herauskommt..

    Danke für Infos!

    Gruß,
    Senf

    PS: Ich weiß, ich bin kein studierter Informatiker und darf mir eigentlich nach Meinung der ganzen "IT-Profis" hier gar nicht anmaßen, irgendetwas zu scripten, weil deren Linux dann abtürzen könnte. Aber vielleicht verschont ihr mich mit diesen Angriffen ausnahmsweise mal.

  2. Re: Eine Frage zur "HTML5-Content-Generierung"..

    Autor: Zustimmer 29.04.10 - 18:52

    Schäm dich, du Flash-Lobpreiser! Und sowas hier im Forum.

    Stimme dir voll und ganz zu. Auch wenn ich studierter bin und kein Gestalter.
    Aber abstürzen tun nur die unabsturzbaren Mac, bei Linux stürzt selbst der Browser nicht ab. Bei Linux wird das Flash-Feld höchstens kurz grau und nach einem refresh der Seite gehts weiter.

  3. Re: Eine Frage zur "HTML5-Content-Generierung"..

    Autor: Dodikles 29.04.10 - 18:59

    Das "Abstürzen" der Mac's bezieht Jobs aber auch nur auf den Browser, nicht auf das System. Hab auch manchmal das Problem, dass Safari anfängt Leistung zu ziehen wenn irgendwo auf der Seite wieder 'ne flackernde Flash-Werbung rattert. Ab und an verabschiedet sich dann Safari dann mit einer Exception.
    Wäre auch reichlich traurig wenn wegen einem Browser-PlugIn das System freezed. Sowas gibt's wohl nur bei Windows

  4. Re: Eine Frage zur "HTML5-Content-Generierung"..

    Autor: merckerer 29.04.10 - 19:02

    >>Sowas gibt's wohl nur bei Windows

    schon lang nicht mehr... immer nur meckern meckern meckern.

  5. Re: Eine Frage zur "HTML5-Content-Generierung"..

    Autor: WolfgangS 29.04.10 - 19:04

    Für Gesstalter ist doch HTML 5 noch völlig uninteressant. Ohne die IE Kunden hast du doch viel zuwenige Nutzer.

  6. Re: Eine Frage zur "HTML5-Content-Generierung"..

    Autor: pitre 29.04.10 - 19:06

    So kleine Filmchen sollte man doch problemlos in ein Filmformat exportieren können, oder?
    Vermutlich kann das sogar das Flash-Programm? Und dann per HTML-5 Video-Tag einbinden ;-)

  7. Re: Eine Frage zur "HTML5-Content-Generierung"..

    Autor: mööp 29.04.10 - 19:18

    Oh Mann ne Webseite mit HTML5, CSS und JavaScript bauen für jemanden der sie schön haben will mit wuschwusch blinkblink klickklcksound ist doch die absolute Pest... Zumal dann irgendwas wieder in irgendeinem Browser anders aussehen wird...

  8. Re: Eine Frage zur "HTML5-Content-Generierung"..

    Autor: Yeeeeeeeeha 29.04.10 - 21:13

    Obwohl ich Flash so-garnicht-mag, ist meine Antwort:

    Gar nicht. :(

    Es gibt afaik noch keine wirklich brauchbaren IDEs, d.h. vieeeeeeel Handarbeit und Kombination.

    Der Anfagsaufwand bei einer HTMl-Lösung ist IMHO _wesentlich_ höher und für Animations-Spielchen muss man sich ziemlich in das JS-Framework der Wahl einfuchsen, was nicht gerade einfach ist.
    Dafür ist halt mehr wiederverwendbar und kombinierbar, was Gold wert ist.

    Ich denke aber eh, Gestalter sollten beim Gestalten bleiben und Informatiker beim ... Informatikern. Nicht böse gemeint, ich kenne auch diese kleinen "zwei Leute sind zu teuer"-Projekte, aber ein Coder und Designer können zusammen wesentlich ansprechendere Dinge produzieren, als einer von beiden allein.

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  9. Re: Eine Frage zur "HTML5-Content-Generierung"..

    Autor: Yeeeeeeeeha 29.04.10 - 21:16

    Genau. Alle Kernel sind inzwischen ziemlich bombenfest, die Browser jedoch NICHT. Meiner Erfahrung nach rotzt der Safari besonders ab (mit und ohne Flash), bei Chrome fliegt einem erschreckend oft das Flash-Plugin um die Ohren (gibt nur einen grauen Bereich auf der Seite) und bei Firefox passiert relativ selten was, dafür bleibt dann meist der komplette Browser stehen.

    Just my 2 Cents.

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  10. Re: Eine Frage zur "HTML5-Content-Generierung"..

    Autor: Senf 29.04.10 - 21:49

    Yeeeeeeeeha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Obwohl ich Flash so-garnicht-mag, ist meine Antwort:
    >
    > Gar nicht. :(

    Mist.

    > Es gibt afaik noch keine wirklich brauchbaren IDEs, d.h. vieeeeeeel
    > Handarbeit und Kombination.

    Und welcher Kunde will das bezahlen?

    > Der Anfagsaufwand bei einer HTMl-Lösung ist IMHO _wesentlich_ höher und für
    > Animations-Spielchen muss man sich ziemlich in das JS-Framework der Wahl
    > einfuchsen, was nicht gerade einfach ist.
    > Dafür ist halt mehr wiederverwendbar und kombinierbar, was Gold wert ist.

    Das Argument mit der Wiederverwertbarkeit lasse ich spätestens seit ActionScript3 nicht mehr gelten. Komplett OOP mit wiederverwertbaren Klassen.

    > Ich denke aber eh, Gestalter sollten beim Gestalten bleiben und
    > Informatiker beim ... Informatikern. Nicht böse gemeint, ich kenne auch
    > diese kleinen "zwei Leute sind zu teuer"-Projekte, aber ein Coder und
    > Designer können zusammen wesentlich ansprechendere Dinge produzieren, als
    > einer von beiden allein.

    Naja, das Eine kann man Erlernen, für das Andere braucht man ein gewisses Talent ;) (Nicht böse sein, aber so lange wir von PHP oder ActionScript reden, braucht man wirklich keinen Diplominformatiker, der wäre nur beleidigt! Das Bisschen '10 PRINT "HELLO" 20 GOTO 10 RETURN' geht auch ohne ;))

  11. Re: Eine Frage zur "HTML5-Content-Generierung"..

    Autor: FakeSteve 29.04.10 - 22:37

    Tja, ich habe auch mit Javascript-Bannerscripten ab und zu mal Probleme, dass die Dinger in infinite-loops amok laufen - firefox ist so nett einem das bei Gelegenheit mitzuteilen. Schaffen wir jetzt Javascript ab? Pfuschen kann man überall, dafür braucht man kein Flash

  12. Re: Eine Frage zur "HTML5-Content-Generierung"..

    Autor: Lolllipop 30.04.10 - 08:38

    pitre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So kleine Filmchen sollte man doch problemlos in ein Filmformat exportieren
    > können, oder?
    > Vermutlich kann das sogar das Flash-Programm? Und dann per HTML-5 Video-Tag
    > einbinden ;-)


    Und diese Videos sind dann:
    - Duzentfach so groß wie die SWF Datei
    - Farbunecht
    - Mit Artefakten (durch Kompression) versehen

    [ ] Du hast verstanden wofür es Flash gibt
    [x] Du hast nicht verstanden wofür es Flash gibt

  13. Re: Eine Frage zur "HTML5-Content-Generierung"..

    Autor: dgf 30.04.10 - 08:52

    ich entwickle unter anderem auch flex applikationen, habe aber persönlich nichts gegen die html5 entwicklung :)

    bei uns im Haus sind auch Designer beschäftigt, die mit der Flash IDE das ganze Design erstellen und wir implementieren die Logik. Diese Trennung halte ich für besonders wichtig, weil dadurch die ganzen memory leaks durch schlecht programmierte tweens etc vermieden werden.
    Bei anderen Firmen machen das unter Umständen auch weniger Personen, was dann eben entweder Einbußen in der Usability oder Performance mit sich bringt.

    zum topic: ich denke das es noch wirklich sehr lange dauern wird bis man so einen effizienten workflow mit html5 und co aufbauen kann, der auch in der masse rentabel sein wird.

  14. Re: Eine Frage zur "HTML5-Content-Generierung"..

    Autor: Lolllipop 30.04.10 - 08:58

    dgf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bei uns im Haus sind auch Designer beschäftigt, die mit der Flash IDE das
    > ganze Design erstellen und wir implementieren die Logik. Diese Trennung
    > halte ich für besonders wichtig, weil dadurch die ganzen memory leaks durch
    > schlecht programmierte tweens etc vermieden werden.


    Yup, wird bei uns genau so gemacht. Ich bekomme eine .fla mit dem Entwurf, und copypaste das ganze Design da nach und nach raus und bau es in meinen Code ein. Allerdings entwickeln wir mit AS und nich Fx :P

  15. Re: Eine Frage zur "HTML5-Content-Generierung"..

    Autor: Vain Fellowman 30.04.10 - 09:03

    Yeeeeeeeeha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau. Alle Kernel sind inzwischen ziemlich bombenfest, die Browser jedoch
    > NICHT. Meiner Erfahrung nach rotzt der Safari besonders ab (mit und ohne
    > Flash), bei Chrome fliegt einem erschreckend oft das Flash-Plugin um die
    > Ohren (gibt nur einen grauen Bereich auf der Seite) und bei Firefox
    > passiert relativ selten was, dafür bleibt dann meist der komplette Browser
    > stehen.

    Ich weiss; gewagte aussage in diesem Forum, aber:
    Ich als Opera-User habe keine Probleme mit Flash ^^
    Silverlight dagegen lässt doch ab und zu den Browser stillstehen..

  16. Re: Eine Frage zur "HTML5-Content-Generierung"..

    Autor: dgf 30.04.10 - 09:03

    naja ich entwickle schon auch mit as, das ist ja das grundgerüst auf dem jede flashentwicklung basiert, bei flash builder gibts halt noch mxml ^^

  17. Re: Eine Frage zur "HTML5-Content-Generierung"..

    Autor: Lolllipop 30.04.10 - 09:09

    dgf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > naja ich entwickle schon auch mit as, das ist ja das grundgerüst auf dem
    > jede flashentwicklung basiert, bei flash builder gibts halt noch mxml ^^


    Flash Builder... wenn ich das schon wieder höre wird mir schlecht :D Sorry!
    Ich hasse es mit IDE's zu "programmieren"... In unsren Guidelines ist es folgendermaßen verfasst:
    1. .fla anlegen
    2. Bibliothek füllen, Stage stets leer lassen! NICHTS wird in der Flash IDE gemacht
    3. Mit AS hintendran das Programm schreiben

    Das dürfte so ziemlich der performanteste Möglichkeit sein, auch wenn es aufwendiger ist :P

  18. Re: Eine Frage zur "HTML5-Content-Generierung"..

    Autor: dgf 30.04.10 - 09:23

    ja das deckt sich ja im detail mit dem was ich gemeint habe, bei uns läuft das so:

    Design
    - das Design(asset) in Flash erstellen, alle Elemente aus der Bibliothek als Klassen definieren (kann auch als komponente exportiert sein .swc)

    Logik
    - wir importieren dann einfach die Symbole in Flash Builder und implementieren die Funktionalität

    Der Workflow wurde mit dem neuem Flex halt grundlegend optimiert (klare Trennung Design/Logik) und das neue .fxp Format ist sehr gut gelungen

  19. Re: Eine Frage zur "HTML5-Content-Generierung"..

    Autor: JTR 30.04.10 - 09:52

    Ne nicht mal dort. Ich wüsste nicht wie das heute ein Browser noch schaffen sollte. Bei Windows 7 kann dir sogar die Grafik API abschmieren, dann brauchst du zu warten bis das OS dies realisiert und sie neu aufstartet (was dauern kann, bis 2min). Danach kommt die gesamte GUI wieder und der Treiber wurde frisch gestartet.

  20. Re: Eine Frage zur "HTML5-Content-Generierung"..

    Autor: golemheisebasic 30.04.10 - 10:13

    Du weißt was der Flash Builder ist?

    [ ] Ja
    [x] Nein

    Lolllipop schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dgf schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > naja ich entwickle schon auch mit as, das ist ja das grundgerüst auf dem
    > > jede flashentwicklung basiert, bei flash builder gibts halt noch mxml ^^
    >
    > Flash Builder... wenn ich das schon wieder höre wird mir schlecht :D
    > Sorry!
    > Ich hasse es mit IDE's zu "programmieren"... In unsren Guidelines ist es
    > folgendermaßen verfasst:
    > 1. .fla anlegen
    > 2. Bibliothek füllen, Stage stets leer lassen! NICHTS wird in der Flash IDE
    > gemacht
    > 3. Mit AS hintendran das Programm schreiben
    >
    > Das dürfte so ziemlich der performanteste Möglichkeit sein, auch wenn es
    > aufwendiger ist :P

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, München, Saarbrücken
  2. QUNDIS GmbH, Erfurt
  3. Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V., Marburg
  4. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Der Hobbit und Der Herr Der Ringe: Mittelerde Collection (Blu-ray) für 19,49€, Alf - die...
  2. 9,74€
  3. (u. a. Titanfall 2 für 4,49€, FIFA 20 für 17,49€, Burnout Paradise Remastered für 4,99€)
  4. (u. a. Kärcher Premium Schlauchbox CR 7.220 Automatic mit Schlauchtrommel für 109,90€, Winning...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kotlin, Docker, Kubernetes: Weitere Online-Workshops für ITler
Kotlin, Docker, Kubernetes
Weitere Online-Workshops für ITler

Wer sich praktisch weiterbilden will, sollte erneut einen Blick auf das Angebot der Golem Akademie werfen. Online-Workshops zu den Themen Kotlin und Docker sind hinzugekommen, Kubernetes und Python werden wiederholt.

  1. React, Data Science, Agilität Neue Workshops der Golem Akademie online
  2. In eigener Sache Golem Akademie hilft beim Einstieg in Kubernetes
  3. Golem Akademie Data Science mit Python für Entwickler und Analysten

Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac


    Materiejets aus schwarzem Loch: Schneller als das Licht?
    Materiejets aus schwarzem Loch
    Schneller als das Licht?

    Das schwarze Loch stößt Materie mit einer Geschwindigkeit aus, die wie Überlichtgeschwindigkeit aussieht.
    Ein Bericht von Andreas Lutter

    1. Oumuamua Ein ganz normal merkwürdiger interstellarer Asteroid