1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Steve Jobs: Flash ist…

Tschüss Flash

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tschüss Flash

    Autor: Wahrheiterkenner 02.05.10 - 22:18

    Flash ist Quatsch von gestern. Kein Entwicklungspotential. Tote Technologie für ewig gestrige.

    Und zur Offenheit Apples: XCode ist komplett kostenlos. Jeder darf in Mac-OS-X- und iPhone-Entwicklung für absolut lau einsteigen. Kein andere Plattform macht es einfacher als Ein-Mann-Armee oder kleines Team einzusteigen. Auf allen anderen Plattformen ist das Überleben eines Entwickler zumeist nur innerhalb großen gesichtslosen Konzernen möglich. Eigene Ideen zu verwirklichen ist so gut wie unmöglich.

  2. Re: Tschüss Flash

    Autor: .NET-Programmierer 03.05.10 - 08:44

    Selten so eine gequirlte Scheiße gelesen wie hier....

  3. kostenlos?

    Autor: Otto d.O. 03.05.10 - 08:46

    Für die iPhone-Entwicklung braucht man erst mal einen Mac, und den hat nicht jeder. Android macht es den Entwicklern viel leichter, da gibt's das Entwicklungswerkzeug auch für Windows und Linux, ebenfalls gratis, und man entwickelt in Java, statt eine obskure Sprache lernen zu müssen, die ausserhalb der Apple-Welt niemand verwendet.

  4. Weg von den Standards .... Schade

    Autor: Der Neue 03.05.10 - 11:57

    Wenn man das alles mal so liest, bekommt man schnell den Eindruck, dass Allgemeine Standards von den Unternehmen nicht mehr erwünscht sind.

    Man kann es nahezu überall beobachten, wie Unternehmen ihre eigenen Standards durchzusetzen versuchen. Das ist ein bedeutender Rückschritt für die Kunden und Entwickler.

    Apple ist bei dieser Praktik nur der Anfang, und die Kunden machen brav mit.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Pulheim
  2. Universität Passau, Passau
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  4. AKKA, Schweinfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Huawei MateBook D 14 WAQ9BR 14 Zoll IPS, Ryzen 5 3500U für 630,50€, Huawei MateBook D 15...
  2. 548,43€ (mit Rabattcode ""NBBHUAWEIWEEK" - Bestpreis!)
  3. (heutige Tagesangebote: u. a. Huawei MateBook D 13 + Huawei Freebuds 3 für 876,34€, Xiaomi Mi...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Materiejets aus schwarzem Loch: Schneller als das Licht?
Materiejets aus schwarzem Loch
Schneller als das Licht?

Das schwarze Loch stößt Materie mit einer Geschwindigkeit aus, die wie Überlichtgeschwindigkeit aussieht.
Ein Bericht von Andreas Lutter

  1. Oumuamua Ein ganz normal merkwürdiger interstellarer Asteroid

Horror-Thriller Unsubscribe: Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde
Horror-Thriller Unsubscribe
Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde

Zwei US-Filmemacher haben mit Zoom den Horror-Film Unsubscribe gedreht. Sie landeten damit sogar an der Spitze der US-Box-Office-Charts. Zumindest für einen Tag.
Von Peter Osteried

  1. Film Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
  2. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
  3. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?

Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac