Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Termkit: Neue Generation…

Verschmelzung von Dateimanager und Shell

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verschmelzung von Dateimanager und Shell

    Autor: Der Kaiser! 20.05.11 - 00:47

    Was ich mir schon seit langem Wünsche, ist die Verschmelzung von Dateimanger und Shell.

    Wo man in der Adressleiste Befehle eingeben kann, deren Auswirkung man in dem Widget darunter sehen kann.

    Beispiele:

    ls *.mp3 --> Nur noch *.mp3s werden angezeigt.
    ls --> Alle Dateien werden angezeigt.
    ls -a --> Auch versteckte Dateien werden angezeigt.
    ls -l --> Ansicht wird gewechselt zu detaillierte Ansicht.
    mkdir 1 2 3 4 5 --> Verzeichnisse 1 2 3 4 5 werden erstellt.

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  2. Re: Verschmelzung von Dateimanager und Shell

    Autor: MKar 20.05.11 - 01:18

    Das einzige was mir da einfällt ist Midnight Commander ^^ (NC clone für Linux), aber naja, ist natürlich nicht genau das was Dir vorschwebt, was übrigens ganz interessant klingt.

  3. Re: Verschmelzung von Dateimanager und Shell

    Autor: Der Kaiser! 20.05.11 - 02:58

    > Das einzige was mir da einfällt ist Midnight Commander ^^

    Den kenn ich. Ich find den richtig gut. :)

    Den gibts aber leider nur für Konsole.

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  4. Re: Verschmelzung von Dateimanager und Shell

    Autor: antares 20.05.11 - 04:22

    es gab mal ne graphische version für gnome - ist aber schon ne ganze weile her, dass ich das ding irgendwo gesehen habe.

    EDIT: Das ganze nannte sich GMC aka Gnome Midnight Commander. Daraus ist wohl nautilus entstanden

    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!
    'touch /dev/breasts' macht root zum Sex-Offender
    ******
    macht aus nutzern raubmordhörer ohne klickibuntigui!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.05.11 04:23 durch antares.

  5. Re: Verschmelzung von Dateimanager und Shell

    Autor: zilti 20.05.11 - 19:44

    Dolphin z.B. kann das. Da kann man sich eine Filterleiste einblenden lassen, aber auch am unteren Rand eine Shell, die immer gleich auf aktuellen Ordner eingestellt ist (nie mehr ohne :) ).
    Und vom Midnight Commander gibt's afair sowohl für KDE (Kommander) als auch für Gnome (??) eine Variante.

  6. Re: Verschmelzung von Dateimanager und Shell

    Autor: Anonymer Nutzer 22.05.11 - 16:58

    Der Kaiser! schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Das einzige was mir da einfällt ist Midnight Commander ^^
    >
    > Den kenn ich. Ich find den richtig gut. :)
    >
    > Den gibts aber leider nur für Konsole.

    "Nur"? Die Shell läuft nunmal auf der Konsole.

  7. Re: Verschmelzung von Dateimanager und Shell

    Autor: samy 22.05.11 - 20:48

    antares schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > es gab mal ne graphische version für gnome - ist aber schon ne ganze weile
    > her, dass ich das ding irgendwo gesehen habe.
    >
    > EDIT: Das ganze nannte sich GMC aka Gnome Midnight Commander. Daraus ist
    > wohl nautilus entstanden



    >Gibts eigentlich noch längere Signaturen?? Ist das irgendwo begrenzt???
    >
    > -------------------------------------------------
    >Für offene Standards
    >-------------------------------------------------
    >
    > Antworten | Zitieren | Melden
    >
    Findest du die Signatur etwa lustig??

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.05.11 20:49 durch samy.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Köln-Wahn
  2. Arburg GmbH & Co. KG, Loßburg
  3. Dataport, Kiel
  4. etkon GmbH, Gräfelfing

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


16K-Videos: 400 MByte für einen Screenshot
16K-Videos
400 MByte für einen Screenshot

Die meisten Spiele können nur 4K, mit Downsampling sind bis zu 16K möglich. Wie das geht, haben wir bereits in einem früheren Artikel erklärt. Jetzt folgt die nächste Stufe: Wie erstellt man Videos in solchen Auflösungen? Hier wird gleich ein ganzer Schwung weiterer Tools und Tricks nötig.
Eine Anleitung von Joachim Otahal

  1. UL 3DMark Feature Test prüft variable Shading-Rate
  2. Nvidia Turing Neuer 3DMark-Benchmark testet DLSS-Kantenglättung

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Samsung CRG9 im Test: Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch
Samsung CRG9 im Test
Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch

Keine Frage: An das Curved Panel und das 32:9-Format des Samsung CRG9 müssen wir uns erst gewöhnen. Dann aber wollen wir es fast nicht mehr hergeben. Dank der hohen Bildfrequenz und guten Auflösung vermittelt der Monitor ein immersives Gaming-Erlebnis - als wären wir mittendrin.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Speichertechnik Samsung will als Erster HBM2 in 12 Ebenen und 24 GByte bauen
  2. Samsung Fehler am Display des Galaxy Fold aufgetreten
  3. Samsung Displaywechsel beim Galaxy Fold einmalig vergünstigt möglich

  1. Cloud-Storage: AWS verdient nur durch Datentransferkosten Millionen
    Cloud-Storage
    AWS verdient nur durch Datentransferkosten Millionen

    Apple, Netflix, Pinterest: Viele große Kunden zahlen allein durch den Transfer von Daten aus der Cloud Rechnungen in Millionenhöhe. Cloud-Anbieter verdienen daran nicht nur viel, sondern binden ihre Kunden auch effizient an ihre Plattform. Apple will sich deshalb wohl unabhängiger machen.

  2. Bill McDermott: Ex-SAP-Chef wechselt zum Cloud-Anbieter Servicenow
    Bill McDermott
    Ex-SAP-Chef wechselt zum Cloud-Anbieter Servicenow

    Hinter dem Weggang des SAP-Chefs steckte offenbar ein anderes Job-Angebot. Bill McDermott führt nun den auf IT-Support-Management spezialisierten Cloud-Anbieter Servicenow, dessen Chef zu Nike wechselt.

  3. Pixel 4: Keine 90 Hz bei unter 75 Prozent Displayhelligkeit
    Pixel 4
    Keine 90 Hz bei unter 75 Prozent Displayhelligkeit

    Das neue Pixel 4 schaltet je nach Situation von 60 auf 90 Hz um und ermöglicht so unter anderem ein geschmeidiges Scrolling. Nach welchen Kriterien Google hier die Bildrate ändert, ist nicht ganz klar - die Helligkeit hat aber definitiv Auswirkungen.


  1. 11:58

  2. 11:30

  3. 11:17

  4. 11:02

  5. 10:47

  6. 10:32

  7. 10:14

  8. 09:57